Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

508-Reisender

unregistriert

1

Freitag, 8. Dezember 2006, 14:50

Hallo,
Nachdem ich mir diesen Sommer mein WOMO(73er Hymer) gekauft habe, und jetzt soweit technisch alles auf vordermann gebracht habe, wollte ich nun jetzt mal meine Gasanlage testen und möglich ohne dass ein unglück geschieht &schwitz

Also des Fahrzeug hatte jetzt 3 Jahre gestanden und was davor war und wie alt die sachen sind, weiß ich auch nicht.Habe einen Vaillant Boiler, Eletrolux Kühlschrank, Truma Heizung, und natürlich Herd. Soll ich einfach mal flasche anschließen und testen, oder erstmal irgendwas (brenner,...)reinigen oder warten. wenn ja, was und wie???

wäre für tipps echt dankbar!!!

mfg

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:19

Also ich würde erstmal ne Gasflasche anschließen und dann alle Rohrverbindungen mit Gasprüfspray auf Dichtigkeit prüfen, bevor ich irgendwelche Geräte teste, so hab ich bei der Installation meiner Gasanlage gemacht, bevor ich zur GAsprüfung gefahren bin. Danach, wenn alles Dicht ist kannst du meiner Meinung nach alle Geräte testen. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, fährst du zum nächsten Womoschrauber und lässt ne GAsprüfung vom Profi machen, die testen dann Dichtigkeit und die Funktion aller Geräte.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

drinkthing

unregistriert

3

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:21

Also bevor die Flasche kommt,Sichtprüfung der Leitungen auf offensichtliche Beschädigungen, dann erstmal alle Hähne zu, und dann ran mit die Buddel.
Aufdrehen das gute Stück und schon mal lauschen,ob da die Anschlüße offensichtlich dicht sind.
Und dann mit Lecksucherspray das Ganze an der Buddel und im/am Auto prüfen.
Nicht mit dem Feuerzeug... 8-( ...nein,nein...
Joo...und dann so nach und nach Herd, Heizung etc auf Funktion prüfen.
Der Kühli sollte unten ein Löchlein haben,durch das man sieht,obs der Brenner tut.
Je nach TRUMA die Batterien für Piezozünder tauschen und Geduld...dat Gas kann scho mal n paar Sekündchen brauchen, bis es da ist, wo Du es hinhaben willst..
Absperrhähne hab ich vergessen...sollten natürlich zum testen dann geöffnet werden 8(
Gruß

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:25

Alle Tips natürlich nur anwenden um eine Nachprüfung beim Gastüv zu vermeiden, ersetzt nicht die eigentliche Gasprüfung. Vor dauerhaftem Betrieb unbedingt Gasprüfung machen. Das Geld ist gut investiert und günstiger als der TOD!!!!
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

508-Reisender

unregistriert

5

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:27

danke schomal recht herzlich!!!

so reinigen muss man da nichts??? also staub irgendwo rauskehren oder asche??

mfg

drinkthing

unregistriert

6

Freitag, 8. Dezember 2006, 16:45

Ne,Ne...großartig mit Aschenkasten und so, ist da nich :-O
könntest Dir höchstens mal den Brenner vom Kühli anschauen, ob da nicht der Staub und rost der Geschichte rumlungert.
In die Heizung kommste nicht rein, Deinen Herd siehste und die Rohrleitungen...ne,ne...sind keine Bierleitungen, wie inne Pinte... :-O :-O
Im Ernst, da gibt es tatsächlich nichts zu reinigen.
Gruß Axel

Und poste mal, ob alles funzt

Kilkanos

unregistriert

7

Freitag, 8. Dezember 2006, 20:45

Hallo Reisender,

normalerweise hast du ein Monometer an der Gasflasche...
Wenn nicht investiere einen Druckminderer ( wahrscheinlich 50 mbar ) mit Monometer.
Dann ran mit der Buddel, alle Hähne auf, logisch alle Verbraucher zu.
Dann das Ventil öffnen. Sogleich öffne kurz alle Verbraucher um die Leitung sicher mit Gas gefüllt zu haben. Dann alles wieder schließen und die Gasflasche schließen. Das Manometer sollte dann den entsprechenden Druck anzeigen ( diesen gut merken ). Dann das wichtigste...Kaffee trinken gehen.
Sollte nach einer halben Stunde der gleiche Druck angezeigt werden, kannste zum TÜV.

Lieben Gruß

Hans der Kilka der das Spiel unlängst gemacht hat ;-) ;-) ;-)

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 9. Dezember 2006, 10:28

Moin,

Zitat

oder asche??

erst später.:-O
Wenn du mit dem Feuerzeug auf Lecksuche warst.
Herbert

9

Samstag, 9. Dezember 2006, 16:25

Also.
Zum Abschluss den Thermostattest machen:
Erst Geräte in Betrieb nehmen, dann ausmachen. Warten... es muss klacken..
Dann den Gashahn am Herd aufmachen (ohne Drücken) und mit Feuerzeug prüfen, ob noch Gas kommt.
Regards
Rei97