Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 00:50

Hallo,
bin grade neu hier. Ich haette das Problem in meinem 208d vollinegriert. im Fahrzeugbrief/schein sind nur drei Sitze eingetragen. Im Bus ist hinten eine Sitzbank mit einem "normal" breiten und einem etwas schmaleren Sitz. Beide ordentlich mit Gurt.
Nun hab ich Frau und kind(im Kindersitz) und das zweite ist unterwegs(bald im Bus).macht zusammen 4. was kann ich tun.
einfach fahren? was kann passieren?
umtragen? moeglich? teuer?
laengssitzbank? bj.1989 geht den das?
kennt jemand das problem.
danke

PS: suche auch noch eine tuerdichting fahrertuer

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 08:50

Moin,

irgendwie wurde die Rechtssprechung bezüglich der Sitzplätze geändert. Bislang war es so, dass die Zahl der eingetragenen Sitzplätze unerheblich war. Du durftest sow viele Leute mitnehmen, wie Sitzplätze vorhanden waren und der Fahrer nicht behindert wurde.
Aber ich meine das wurde vor kurzem geändert, sodass Du nur noch die eingetragene Zahl an Personen mitnehmen darfst. -Sowiet mein Halbwissen-
Also musst Du zum TÜV und die Personenzahl in den Papieren ändern lassen. Sollte bei einem 89er Womo kein Problem sein, Gurte waren zu der Zeit hinten noch nicht notwendig. Dass sie trotzdem vorhanden und auch genutzt werden sollten ist ein anderes Thema.
Schau aber vor dem TÜV mal nach, wo die Gurte befestigt sind. Sind die am Fahrzeugrahmen oder tragenden Karosserieteilen? Gut. Sind die -übertieben gesagt- mit Spaxen an der Holzbodenplatte befestigt? Befestige sie richtig massiv, am besten an den original-Punkten, die MB dafür vorgesehen hat.

Übrigens ist es nicht einfach, Kindersitze für Beckengurtbefestigung zu finden!

Gruss
Andi

PS: Glückwunsch zum Nachwuchs!

3

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 22:35

Hi,

Neues mit Wirkung zum 16.05.2006


Folgende weitere Änderungen, die wegen der Umsetzung der EG-Änderungsrichtlinie 2003/20/EG zur Gurtanlegepflicht/Kindersicherung erforderlich sind, gelten seit 16. Mai 2006:

In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als Sitzplätze vorhanden sind (§ 21 Abs. 1 StVO: "In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze vorhanden sind. Abweichend von Satz 1 dürfen in Kraftfahrzeugen, für die Sicherheitsgurte nicht für alle Sitzplätze vorgeschrieben sind, so viele Personen befördert werden, wie Sitzplätze vorhanden sind. Die Sätze 1 und 2 gelten nicht in Kraftomnibussen, bei denen die Beförderung stehender Fahrgäste zugelassen ist.")
(Hierfür sind zunächst keine Sanktionierung vorgesehen, da nach EG-Recht Übergangsfristen eingeräumt sind).

Bei der Beförderung kleiner Kinder in nicht mit Gurten ausgerüsteten Fahrzeugen dürfen Kinder unter drei Jahren nicht mehr befördert werden, Kinder über drei Jahren (und einer Größe bis 150 cm) nur auf der Rückbank; diese Vorschrift gilt nicht in Kraftomnibussen.
Sicherung eines Kindes über drei Jahren nur mit Sicherheitsgurt (und nicht mit Rückhalteeinrichtung für Kinder), wenn wegen der Sicherung von anderen Kindern mit Rückhalteeinrichtungen für Kinder kein Platz zur Sicherung eines dritten Kindes ebenfalls mit Rückhalteeinrichtung vorhanden ist.




Quelle naja Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bzw STVO §21



Gruß Fido