Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

1

Donnerstag, 11. Januar 2007, 14:31

Hallo, kann mir jemand sagen, wie die geschlossenen Kühlsysteme moderner Autos funktionieren? Haben/brauchen die Ausdehnungsgefäße irgendwelche Ventile oder sind das einfach nur Behälter, in denen der Flüssigkeitsstand schwanken kann? Hintergrund ist die Heizung in meinem Bus, da brauche ich ein Ausdehnungsgefäß und ich wollte eins vom Auto nehmen, weil ich dann gleich die Möglichkeit, darüber evtl. nachzufüllen. Oder soll ich einfach ein kleines Ausdehnungsgefäß aus dem Heizungbau nehmen?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Januar 2007, 15:48

...alle Autokühlsysteme haben Sicherheitsventile eingebaut.

Die mit Vorratsbehäter funzen dann als Ausdehnungsgefäß.

Ich denke, dass Dein Gedanke nicht so falsch ist.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Opa _Knack

unregistriert

3

Donnerstag, 11. Januar 2007, 16:20

Also im Citroen XM hat das Ausdehnungsgefäss keine Ventile.
Das Kühlsystem wird durch den Wasserstand im Gefäss geschlossen gehalten.
Im Einfüllverschluss (Deckel) sitzt ein Ventil,das bei Überdruck öffnet und das Wasser über einen kleinen Schlauch ableitet.Soll heissen,der Deckel ist als Ventil ausgelegt,wenn der Druck stärker
wird als der Federdruck,hebt sich der Deckel etwas von der Dichtungsfläche.

klaus

4

Donnerstag, 11. Januar 2007, 18:08

Hallo Holger,,
das ist so wie Opa Knack sagt.
Nur mußt Du bei deinem Schloß auf Rädern die Wassermenge und die Ausdehnung berüksichtigen.
Da wirst Du mit einem normalen Ausdehnungsgefäß aus dem Auto nicht hinkommen.
Ich glaub ich hab da etwas für Dich ( ein keines Ausdehnungsgef. für Haus Heizungen )
Muß mal auf die Suche gehen
Gruß
Bernd

Kilkanos

unregistriert

5

Donnerstag, 11. Januar 2007, 18:12

Hey,

also... gibt es geschlossene Heizungssystem im KFZ ??? meines wissens nicht, denn alle sind entweder am Kühler oder über VORRATSBEHÄLTER zu öffnen. entsprechend müssen Sicherheitsventile für irgendwelche Überdrücke sorgen welche durch Überhitzung entstehen.
Bei der Heizung ist dies anders, hier geht es um Druckausgleich. Das Ausdehnungsgefäß puffert Über-aber auch Unterdrücke ab, so dass der Druck im System konstant gehalten wird. Die Ausdehnungsgefäße haben innen eine ????gefüllte Blase mit ??? Druck der dieses gewährleistet. Je nach Typ deiner Wasserheizung solltest du meiner Ansicht nach auf ein solches Gefäß zurückgreifen, denn du hast ein geschlossenes System was eigendlich ohne Verluste arbeiten sollte. Höchstens du hast ein Leck 8-(

Lieben Gruß

Hans ;-) ;-)

Kai Hawai

unregistriert

6

Donnerstag, 11. Januar 2007, 21:27

Hallo Tauchteddy

...ich habe eins aus dem LKW Zubehör genommen.

Vorteile , es ist groß genug aber flach.
Mit Halter, zum Anbringen an senkrechten Wänden.
Großer Stutzen, zum Anschluss ans System.
Überdruckverschluss mit Schlauchanschluss.

Ich habe das Gefäß von außen zugänglich hinter einer Servicetür, als höchsten Punkt im System angebracht, kann es dort Befüllen und habe den Überdruckanschluss am Abwassertank angeschlossen, ist so ne saubere Lösung.
Diese Gefäße sieht man öfter an LKW´s an der hinteren Führerhauswand.

Vielleicht findet man so was auch für null € beim LKW Verwerter.

Gruss Michael

nunmachabermal

unregistriert

7

Donnerstag, 11. Januar 2007, 22:02

Zitat

Original von Tauchteddy
Hallo, kann mir jemand sagen, wie die geschlossenen Kühlsysteme moderner Autos funktionieren? Haben/brauchen die Ausdehnungsgefäße irgendwelche Ventile oder sind das einfach nur Behälter, in denen der Flüssigkeitsstand schwanken kann? Hintergrund ist die Heizung in meinem Bus, da brauche ich ein Ausdehnungsgefäß und ich wollte eins vom Auto nehmen, weil ich dann gleich die Möglichkeit, darüber evtl. nachzufüllen. Oder soll ich einfach ein kleines Ausdehnungsgefäß aus dem Heizungbau nehmen?

Dazu sollte man den Inhalt (Literanzahl) des Heizsystems kennen. Dann kann man die Wärmeausdehnung und den benötigten Platz (Größe des Ausgleichgefässes) errechnen.
Alles andere ist ne Schätzung, oder ein Schuß ins Blaue.

Gruß Nunmachmal

Kai Hawai

unregistriert

8

Freitag, 12. Januar 2007, 11:19

ja gibt es denn da auch ne Formel ?

hoch x mal pi , oder wie

Gruss Michael

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2007, 12:06

...Pi mal Daumen durch die Wurzel, kennt doch jeder...:-O

*undwech*
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

10

Freitag, 12. Januar 2007, 15:06

Puh, den Inhalt des Systems? Wie soll ich denn rausbekommen, was für einen Inhalt so ein Heizkörper hat? Die Rohre und der Wärmetauscher des Boilers dürften ca. 33l haben, aber die Heizkörper - keine Ahnung.

@Kai
Das mit den LKW-Behältern ist 'n guter Tipp

11

Freitag, 12. Januar 2007, 15:45

Hallo,

da steht was über Wasser.

Test: http://home.arcor.de/w.zucker/heizung/wasser_ausdehnung.htm

zahny
- Editiert von zahny am 16.01.2007, 18:12 -

Kai Hawai

unregistriert

12

Freitag, 12. Januar 2007, 16:53

hey zahny,
der link funk bei mir nicht !

ja wieviel Inhalt hat so ein system ?

Wenn man dann erstmal alles aufgebaut hat, schön das system mit Wasser befüllen, dann erstmal wieder alles ablassen und auffangen, dann auslitern, jetzt mit Frostschutz mischen und wieder rein damit, natürlich wieder schön langsam entlüften, ja das dauert ! Und dann, siehe dar, am höchsten Punkt im system ""LUFT"" natürlich genau vor der Brauchwassertherme, also alles wieder runter nen T-Stück anlöten Stücken Rohr drauf und Entlüfter rein. Dann nochmal von vorne. So sammelt man dann Erfahrung und die ist durch nichts zu ersetzen.

Ich glaube das mit dem Ausdehnen hat sicherlich auch mit der Wassertemperatur im System zu tun, ich hatte beim ersten Probelauf das Problem des Überhitzens, da gab es natürlich ordentlich Überdruck am Ausgleichsbehälter, aber hat er sauber aus dem Überlauf in den Abwassertank gedrückt. Ich vermutete das der Innenraumfühler den ich neu angeschlossen hatte oder das Steuergerät Schuld daran waren, nach Austausch der beiden Komponenten fanden wir dann den tatsächlichen Fehler, ein Kupferwinkel mit zwei Fühlern fehlte komplett und konnte daher überhaupt keinen Impuls geben bei 70°C abschalten und bei 63°C wieder einschalten.

Also bei mir funktioniert das alles ohne irgendwelche Formeln zur Berechnung des Volumens unter Druck mit Erhitzung auf Temperatur x unter zugabe von Frostschutz erhöht sich bestimmt auch der Siedepunkt usw.

Einfach so ein Teil an den Höchsten Punkt, befüllen und gut, irgendwann blubberts dann und drückt was raus, danach hast du dann die passende Menge im System.

Grüsse Michael

Tauchteddy

unregistriert

13

Freitag, 12. Januar 2007, 17:03

Hm, ich fand den Link schon sehr interessant, die Wassermenge habe ich annähernd errechnet, die wird bei ca. 50l liegen, also etwa wie die Motorkühlung. Ausdehnung ist daher um max. 2l zu erwarten, das sollte ein LKW-Ausgleichsgefäss schon haben. Du hast einfach oben reingegossen, nix mit Druck oder so? Manjo hat mir empfohlen, das Gemisch mit leichtem Druck einzufüllen. Das mit dem auslitern ist hoffentlich ein Scherz? Ich mische vorher, dann fülle ich ein. Reicht es nicht, mische ich noch etwas und fülle nach. Und so weiter ... Wieviel Frostschutz hast du drin, 50%?
- Editiert von Tauchteddy am 12.01.2007, 17:28 -

Kai Hawai

unregistriert

14

Freitag, 12. Januar 2007, 20:18

nee kein Scherz, hatte ja das kompl. System neu gebaut und wollte zum Probelauf erst mal nur wasser drauf haben, habe dann einfach mit nen Schlauch eingefüllt und das system erstmal nur mit der Umwälzpumpe laufen lassen und befüllt.
Danach habe ich dann den Brenner gestartet und an allen Endpunkten der Hzg. entlüftet natürlich zwischendurch immer wieder "ohne Druck" einfach aus dem Gartenschlauch nachgefüllt, dann aber das Druckgefäß verschlossen und abgewartet.

Mit leichten Druck einfüllen erspart vielleicht etwas arbeit beim späteren entlüften, oder ?

Genau , ich habe 50% zugemischt das reicht, kauf lieber nen großes Gebinde ist günstiger, ich habe für 20 ltr. Ravenol ALU Kühler Frostschutz € 32,20 bezahlt.

Kai Hawai

unregistriert

15

Dienstag, 16. Januar 2007, 09:45

anbei das schema zu thema


Kai Hawai

unregistriert

16

Dienstag, 16. Januar 2007, 09:47

neuer versuch , vielleicht klapp es jetzt !
[img]http://www.file-service.com//index.php?pid=8460884[/img]

flatuscerebri

unregistriert

17

Dienstag, 16. Januar 2007, 10:48

Hai Kai,
wo und für wieviel bekommt man sonen goilen 4Wege-Hahn??
LiGru Otto

Tauchteddy

unregistriert

18

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:44

... ich kann das nicht sehen. Da wird immer behauptet "Download startet", aber nix passiert ...

Ok, jetzt geht's ... Nachdem ich die Worddatei von .jpg auf .doc umbenannt habe ... Warum kommt die bei mir als .jpg an? Egal ... Lieber Kai, das hat nichts mit dem Problem, für das du mir den Mischer ans Herz legtest, zu tun. Da ging es darum, den Motorkühlkreislauf mit reinzunehmen. Im Übrigen ist mir nicht klar, weshalb du die Heizkörper vor die Therme legst, dann kommt das Wasser doch schon deutlich abgekühlt in der Therme an. Ich würde das umgekehrt machen. Tatsächlich ist es bei mir allerdings völling anders, ich habe nämlich nicht einen, sondern sechs Kreise.
Mir ist klar, dass das, was ich jetzt mache, noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, aber ich muss jetzt erstmal was machen, ändern kann ich später :-)
- Editiert von Tauchteddy am 16.01.2007, 18:04 -

19

Dienstag, 16. Januar 2007, 18:20

Tach,

jetzt link der link zum Wasser auch wieder

http://home.arcor.de/w.zucker/heizung/wasser_ausdehnung.htm

zahny