Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Januar 2007, 13:04

Gemeint sind die Dinger, die man sich hinter die Windschutzscheibe legt und per Zigarettenanzünder oder direkt an die Batterie angeschlossen werden.
Hat da jemand Erfahrung mit?

Hintergrund: bei unserem betagten Cherokee saugt was an der Batterie und alle paar Tage ist sie leer. Klar, ich weiss, ich sollte herausfinden, wer der Übeltäter ist, einen Natoknochen einbauen, die Batterie abklemmen, ein Batterieladegerät dranhängen .... :-O !!

Trotzdem ... taugen die Dinger was??

Pommel, die keine Lust hat, im Dunkeln am Auto rumzufummeln ;-)

Tauchteddy

unregistriert

2

Samstag, 20. Januar 2007, 13:06

Meinst du, so ein Teil ist leistungsfähig genug?

3

Samstag, 20. Januar 2007, 13:26

Genau das weiss ich ja nicht 8-( ... und ich weiss auch nicht, was mir Angaben wie etwa
Ladestrom: 255 mA
sagen sollen ... weder von der Technik als auch vom Vertrauen her ;-)

CharlieB

unregistriert

4

Samstag, 20. Januar 2007, 14:12

so ein Teil bringt dir eff. am Tag wohl so um 10Watt

wenns deine Batterie (angenommen die ist einigermaßen okay) in angenommen 3 Tagen leerzieht,
dann dauerts mit so nem "Solarlader" eben 3,5Tage :-O

CB

Limeskiste

unregistriert

5

Samstag, 20. Januar 2007, 14:20

@Charlie

Bei Sonne ja :-O
Bei der derzeitigen Wetterlage in 30 Tage noch nicht voll ;-)

@Pommel

In ein Spannungsprüfer oder Batterietester ist das Geld besser investiert :)

Ist das Original Radio noch verbaut ? Wenn ja klemm das erstmal ab :-O
und schau was passiert ;-)

Gruß

Limeskiste

6

Samstag, 20. Januar 2007, 14:25

Moin Limes,

dazu müsste man mit einem Spannungsprüfer erst einmal umgehen können ... dranhalten alleine nutzt nix :-O :-O !!

Radio abklemmen habe ich schon versucht, keine Änderung 8-( !!
Batterie ist i.O.!!

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 20. Januar 2007, 14:28

Ich habe mir vor einiger Zeit schon so ein Teil zugelegt. Ist permanent am 2.Akku angeschlossen. Ich glaube es war ein max. Ladestrom (bei voller Sonneneinstrahlung) von 400mA angegeben.
Damit kann man keinen Akku laden, aber evtl. den \"schleichenden\" Verlust im Stand aufheben.
Wenn Dein Akku alle paar Tage leer ist, wird Dir dieses Teil nichts nützen, dafür hat es zuwenig Leistung.
So Pi x Daumen sollteste da nich unter 2 qm Solarpanele auskommen.
...besser die Ursache finden.


Viel Erfolg

Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

8

Samstag, 20. Januar 2007, 14:47

Na gut, ihr habt mich überzeugt &winke3 ... bis zur Problemlösung bekommt er erst mal ein ctek spendiert !!

9

Montag, 29. Januar 2007, 12:03

Den Fehler habe ich immer noch nicht gefunden, dafür aber eine genial-einfache Methode, die Betterie abzuklemmen ... funzt einwandfrei: Batterie Trenner

Ein Dreh, und die Verbindung ist unterbrochen!

Pommel

10

Montag, 29. Januar 2007, 12:24

Habe schon mal eine defekte Fahrzeuguhr gehabt, die zog auch die Batterie leer ohne das sie falsch ging oder sich das sonstwie bemerkbar machte.
Nachdem die Uhr abgeklemmt war, hatte ich Ruhe.

11

Montag, 29. Januar 2007, 12:29

Also:
Für das Geld hättest Du bei Conrad (4,95€ ) ein Multimeter bekommen.
Das Gerät zwischen den Akku + und das abgebaute +Kabel im Modus 10A hängen.
Zeigt es Stromfluss an?
Wenn ja, eine Sicherung nach der anderen aus und wieder einbauen.
Gibt es eine Sicherung bei der der Stromfluss verschwindet?
Das ist der Übeltäter.
Wenn gar kein Strom floss,kann der Akku defekt sein.
Es muss ein Säureheber für 5€ her.
Mit diesem Gerät in allen Zellen die Schwefelsäuredichte messen.
Wenn eine Zelle aus der Reihe fällt, oder alle Zellen niedrige Dichte haben, muss der Akku getauscht werden.
Regards
Rei97

12

Montag, 29. Januar 2007, 15:05

Ja ja, ein Multimeter habe ich wohl .... leider keine Ahnung, welche der Einstellungen ich da zu wählen habe, um zu kontrollieren, wohin und welcher Strom fliesst!!!

Und bis ich das mal gelernt habe, ist der Batterie-Trenner eine lebensrettende Massnahme für meine Batterie ;-)

Pommel