Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

meckisteam

unregistriert

61

Samstag, 10. Februar 2007, 15:11

Das Teil nutze ich schon ganz lange als mobiles Ladegerät auf dem Speditionshof. Es handelt sich um (gnadenlos schwere) echte Profi-Technik. Das Problem ist einfach das Leitungsgewicht dieses Geräts. Und der 1:25 gemschmierte Zeitakter räuchert ziemlich stark. Dauerbetriebsfest ist das Teil aber in jedem Fall !

Leider kann man an diesen Eisemann (Bosch) Generator nicht so einfach einen Diesel anbauen. Zum einen wäre das die Drehzahldifferenz zwischen Benziner und Diesel. Zum anderen stützt sich der Generator einseitig auf das Kurbelwellenlager des im Block verschraubten Benziners ab. Daher kann man den Generator leider auch nicht einfach mit einer Riemenscheibe versehen ...

VG, Holger

Tauchteddy

unregistriert

62

Samstag, 10. Februar 2007, 22:44

Naja, so teuer, dass ich für das Geld bis nach Frankreich käme, sind die denn nun doch nicht, unter 500€ neu mit Garantie und Rechnung. Ein 40 Jahre alter Motor kommt für mich nicht in Frage, ist mir zu unsicher.
Ein Gasmotor, weil du dann alles aus dem Gastank speisen kannst? Schwer möglich, der Motor braucht es flüssig, Kocher, Kühli etc. gasförmig ...

meckisteam

unregistriert

63

Samstag, 10. Februar 2007, 22:46

Ja, aber es gibt mittlerweile Tanks die zwei Entnahmeleitungen (gasförmig + flüssig) eingebaut haben !

VG, Holger

64

Samstag, 10. Februar 2007, 22:51

Hallo,

und wie ist das mit ner Stirling-Maschine als Antrieb für den Generator (?)

zahny

Tauchteddy

unregistriert

65

Samstag, 10. Februar 2007, 22:57

Hey hey, meine Lösung muss billig oder zumindest preisgünstig sein! Mein kompletter Generator ist aus Neuteilen gebaut und er kostet weniger als 400€. Was kostet der Multitank? Was ein Sterlingmotor? Natürlich wäre ein Whispergen schön. Wenn man mal locker 15.000€ übrig hat.

meckisteam

unregistriert

66

Sonntag, 11. Februar 2007, 00:08

Moment @Tauchteddy, die Lösung mit dem Gasgenerator überlege ich derzeit weil ich darüber nachdenke das ganze Fahrzeug incl. Antrieb daraus zu versorgen. Mit anderen Worten die Kosten für den Tank müssen bei mir gedrittelt werden. 1.) Fahrzeugmotorversorgung 2.) Kochen, Kühlen, Heizen 3.) Der Generator

Grundlage dieser Überlegung ist die immer schlimmer werdende Co² und Feinstaubdiskussion. Denn was nutzt mir ein Auto das in 5-10 Jahren viele Straßen nicht mehr befahren darf ??


VG, Holger

67

Sonntag, 11. Februar 2007, 11:08

Zitat

Ich suche derzeit einen wassergekühlten, sehr kleinen Einzylinder Dieselmotor. Sowas gab es z.B. bei der Bundeswehr mal. Das Ding dann zusammen mit einer leistungsstarken Lichtmaschine in einem kompakten Block verbaut, ein guter Schalldämpfer und ein Auspuff über Dach ...

http://www.hatz.com/deutsch/company/frame1.htm
@meckisteam
Kuck mal nach den Dieselmotoren von Hatz... vllt ist das ja was du suchst!?

Grüße Domi

Tauchteddy

unregistriert

68

Sonntag, 11. Februar 2007, 20:37

Hm, ich dachte, der 308 D-P hätte einen Dieselmotor ... Außerdem kann ich einen Preis, den ich nicht kenne, nicht dritteln. Was kostet der Tank denn nun? Und wie füllst du den z.B. am Baikal? In Pakistan? In Turkmenistan? :-O
Los, Bernd, lass' uns endlich abhauen ...

meckisteam

unregistriert

69

Sonntag, 11. Februar 2007, 22:35

Entschuldige Tauchteddy, ich habe gar nicht gemerkt das meine Gedankensprünge nicht selbsterklärend sind. :O

Na ja, bei mir ist mittlerweile ein weiteres Projekt am Start. Die ganze besch... Feinstaub und CO² Geschichte und die drohenden Fahrverbote lassen mich über eine Art "alternatives Wohnmobil" nachdenken. Und dazu würde auch ein umweltfreundlicher Gasantrieb gehören. Nun, wenn ich aber den Wagen schon aus so einem Gastank versorge könnte ich natürlich auch die Wohntechnik daraus versorgen. Unser 308D würde vorerst als Erprobungs-Basis für die Technik des neuen dienen. In diesem Fahrzeug müsste der Generator aus einer Stapler-Gasflasche versorgt werden die anstelle der zweiten Versorgungsflasche mitgeführt werden müsste. Aber eigentlich läuft das ganze halt auf ein neues Fahrzeug mit sehr alternativer Technik raus. Ich weiß nur noch nicht auf welchem Basisfahrzeug ... evtl. steht da ein ehemaliger Krankenwagen zur Diskussion. Aber nur unter der Bedingung das ich den Wagen in Verbindung mit dem Gasantrieb als umweltfreundlich eingetragen bekomme. Mal sehen ...


Wo ich den Wagen tanken kann ist bei uns auch keine Frage, wir bleiben eigentlich in Nordeuropa. Das ist auch in Verbindung mit der Behinderung meiner Frau leichter zu handhaben. Die ist auch der Grund für die Überlegungen was das neue Fahrzeug angeht. Wir müssen nach Möglichkeit überall mit dem Wagen hin kommen. Und das auf längere Sicht !

VG, Holger

70

Sonntag, 11. Februar 2007, 22:39

Also bis jetzt werden Gas nachgerüstete/Umgebaute Fahrzeuge nicht besser eingestuft.

Glaub mal das die ganzen Umrüster und Gaseinbau Werkstätten damit ganzseitig werben würden wenn das möglich wäre.

Tauchteddy

unregistriert

71

Sonntag, 11. Februar 2007, 22:39

Was ist denn am Gasantrieb so viel umweltfreundlicher? Vielleicht weniger Scvhadstoffe, aber auch ein fossiler Energieträger. Oder einer, der (aufwendig?) hergestellt werden muss. Und wie stellst du dir die Versorgung mit Gas im Ausland vor? Der (ein) Vorteil vom Diesel ist seine weltweite Verfügbarkeit. Dazu kannst du unter Umständen Pflanzenöl fahren, nur mal so zur Umweltfreundlichkeit. Ich will mit Mach1 zum Baikal, mal sehen, wohin es mich dann verschlägt ... Bekomme ich dort Gas? Ich weiß nicht. Aber Diesel, den bekomme ich :-)

meckisteam

unregistriert

72

Sonntag, 11. Februar 2007, 22:52

Das ist ja zur Zeit das Problem. Nach- und Umrüstungen aller Art werden zur Zeit obwohl sie viel bringen noch nicht als umweltfreundlich anerkannt. Aber angeblich soll das demnächst möglich werden. So eine Info aus Düsseldorf (Landeshauptstadt). Mein Problem ist halt das wir in jedem Fall den diversen Fahrverboten aus dem Weg gehen müssen. Es gibt aber bisher keinerlei Ausnahmeregelungen für Rollstuhlfahrer und ähnliche Fälle. Sollte es so eine Ausnahmeregelung geben ist die ganze Überlegung natürlich gegenstandslos, dann bleibt es beim 308D. Vor allem da wir eh schon von Kfz-Steuer befreit sind. Die Strafsteuer können die sich also von mir aus ans Knie nageln !

Die Sache mit dem Pflanzenöl habe ich auch schon studiert, ein Freund von mir fährt seit zwei Jahren damit. Aber ... leider ist es auch hier nix mit umweltfreundlich im Sinne der Gesetze, auch wenn es rein sachlich die umweltfreundlichste Art der Fortbewegung ist. Sollte es (siehe oben) allerdings beim 308D bleiben wird er in jedem Fall dafür ausgerüstet.
Ich denke also zur Zeit in zwei Richtungen. Ein s.g. "Plan B" für den Fall der Fälle ...

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

73

Sonntag, 11. Februar 2007, 22:58

..naja, aber wer will schon an den Baikal, kein Mensch...:-O

Aber hier in Mitteleuropa wird das Gastankstellennetz immer "verfügbarer".;-)

Ich sehe das Problem an ganz anderer Stelle. Sobald unsere Erdöllobbyisten erstmal erkennen, dass sich mit Gas richtich Kohle machen läßt, wird das eins drei fix genauso besteuert wie jetzt Benzin-Diesel-Pöl...

Wie sieht also langfristich die Alternative aus? -
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Tauchteddy

unregistriert

74

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:07

Also, dass du mich abqualifizierst, bin ich ja gewöhnt, aber Mach1 und andere, die sich evtl. mit anhängen, könnten das übelnehmen :-) Tatsache ist, dass der Baikal inzwischen ein ziemlich gesuchtes und viel besuchtes Reiseziel ist :-O Jeden Monat kommt was im Fernsehen darüber, auf allen Sendern ... Ich glaube fast, der Gardasee ist exotischer.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

75

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:11

..."abqualifizierst" ist jetzt doch etwas hochgestochen. Wo Du doch mein Lieblingsstreitpartner bist.&baeh3

Nee, dass Ihr an den Baikal wollt, ist schon OK. Dennoch lößt es unser Problem nicht. Weil Diesel ist "ENDLICH". Nur ´ne Frage der Zeit, bis "Fahren" damit zum Luxus wird. Was kömmt danach?
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

meckisteam

unregistriert

76

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:11

Zitat

Ich sehe das Problem an ganz anderer Stelle. Sobald unsere Erdöllobbyisten erstmal erkennen, dass sich mit Gas richtich Kohle machen läßt, wird das eins drei fix genauso besteuert wie jetzt Benzin-Diesel-Pöl...


Darum geht es mir ja gar nicht in erster Linie. Sicher Geld beim Tanken sparen zu können wäre toll. Aber mein eigentliches Ziel ist das umschiffen der diversen Fahrverbote in Deutschland. Versucht doch mal den Wagen vor der Stadt stehen zu lassen und dann mit Frau im Rollstuhl und Hund mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter zu kommen ...

Stellt euch vor, ich bin noch exotischer ! Wir bleiben zu 80 % in Deutschland ! Den Rest teilen sich Italien, Östereich und Schweden ... 8-) ;-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

77

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:17

...ich bin mir fast 100%tig sicher, dass es "Ausnahmeregelungen" zu Hauf geben wird.

Insofern sehe ich Deine Panik nicht wirklich gerechtfertigt. Ich sehe ganz allgemein diese Umweltzohnen so wie bisher angedacht sind, nicht wirklich. In wie weit dann ein Gasantrieb sauberer ist, als einer mit Diesel? - Das Problem ist ja zur Entstehung des Rußanteils im Abgas trägt ja auch verbranntes Öl in nicht unerheblichem Maße bei. Deshalb wird beim Gas ja nur ein Teil der Abgase anders "hersgestllt" als beim Benziner/Diesel.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

meckisteam

unregistriert

78

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:25

Na ja, als "Panik" würde ich das nicht bezeichnen. Es ist so das ich denke das diese Sch... früher oder später auf uns zu kommen wird. Und Gasmotoren mit zusätzlicher Abgasreinigung sind was die Werte angeht sogar besser als abgasgereinigte Benziner. Das sind Werte die bislang kein Nutzfahrzeugdiesel erreicht.
Irgendwie macht es mir auch Spaß so ein Fahrzeug mal abseits von den üblichen Eckwerten zu planen und zu bauen. Noch mehr Spaß würde es machen mal ein Fahrzeug komplett "anders" zu bauen. Also mit Karosserie und Fahrgestell als Eigenentwurf. Aber da sind die deutschen Gesetze dagegen.

VG, Holger

Tauchteddy

unregistriert

79

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:45

Stimmt, Helmut, Diesel ist endlich. Gas aber auch. Unter anderem deshalb bin ich ja ein Pöl-Fan. Wenngleich ich im Setra nur sehr verhalten pöle ... Die DI-Problematik halt.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

80

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:49

...naja, das Erdgas ist "endlich", wenn auch dieses "Endlich" weit jenseitz aller Erdölvorkommen liegt. Aber Gas entsteht ja z.B. auch als Faulgas und da steht die Entwicklung erst am Anfang.


Deshalb ja auch meine provozierende Frage nach dem ......Danach
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda