Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 3. Februar 2007, 15:33

Danke ,aber außer dem Prinzip,könnte ich diesen Bahnhof so nicht
nachbauen.

micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

22

Samstag, 3. Februar 2007, 16:51

@ micha,

versuchs doch mal so:

Das Relais heißt ganz korrekt Arbeitsstromrelais. Kleines schwarzes oder blaues Würfelähnliches Gebilde von ca.3 x 3 cm. Gibts fast in jedem Supermarkt mit Autoabteilung, Kfz.Zubegörladen, Bosch-Dienst, ATU, etc....
Relais hat 4 Anschlüsse.
Pin 85 schließt du an Masse
Pin 86 schließt du an das Kabel von a)Abblendlicht b) Fernlicht
Pin 30 schließt du mit einer Sicherung direkt an 12V Plus (Batterie) an
Pin 87 schließt du an der H4 Birne a)Abblendlicht b) Fernlicht an.
Fertig!
Schon gemerkt? Eigentlich sind alle Anschlüße am Scheinwerfer schon da, du mußt nur das Dauerpluskabel von der Batterie noch legen.
Zum weiteren Verständnis: Wenn du nun z.B. Fernlicht einschaltest, fließt Strom vom Originalkabel inPin 86 in die Spule des Relais rein und weiter über Pin 85 nach Masse. Dadurch wird im Relais ein Anker angezogen und stellt die Verbindung zwischen Pin 30 und Pin 87 her, Scheinwerfer leuchtet.
So recht?
Gruß
Ulli

23

Samstag, 3. Februar 2007, 16:52

Zitat

Original von grüner_pirat
Danke ,aber außer dem Prinzip, könnte ich diesen Bahnhof so nicht
nachbauen.

micha xxx.



[center]Hallo
Ganz einfach




in unserm Fall natürlich =12V und nicht ~230V

Gruß Wito
[/center]

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 3. Februar 2007, 17:08

Zitat

Original von Wito



[center]Hallo

das ist alles halb so schlimm, es wird sehr heiß Gekocht ist alles aber Luft.
Ich fahre (fuhr) in meinem 72´OPPA seit 5jahren mit Xenon in Original Scheinwerfer
alles kein Problem, hatte in den Fahrzeugpapieren eingetragen

&klasse1 (Hauptscheinwerfer mit Gasentladungslampen) &klasse1

ohne automatische Leuchtweitenregulierung und ohne Scheinwerferreinigungsanlage.
Du musst ein paar Sachen umbauen, passende Brenner haben,
Steuergerät und Zusatzfernscheinwerfer und schon ist dei Straße hell.

Zitat

über spezielle Reflektoren bis hin zu Brenner und Streuscheiben


Es gibt keine speziellen Reflektoren und Streuscheiben.
Xenon wird von der Automobilindustrie hinter Klarglas und Linsen eingebaut.

Gruß Wito
[/center]
- Editiert von Wito am 03.02.2007, 14:07 -


Hallo Wito,
ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen. Aber das was du da bei deinem Düdo eingetragen bekommen hast riecht für mich stark nach Gefälligkeitsgutachten! Und mit so einer Eintragung hast du noch lange nicht den "Freifahrschein" gekauft. Der Trachtenverein kennt sich auch aus. Was glaubst du was passieren wird, wenn du verschuldet mit so einem Fahrzeug einen Unfall baust? Dein Versicherungsschutz ist weg! Xenon-Umbau ohne entsprechend notwendige und auch vorgeschriebene Einrichtung ist Null wert, auch wenn dir der TÜV das in die Papiere eingetragen hat. Soviel dazu!
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 3. Februar 2007, 20:11

Jo Wito super !
Jetzt ist es nachvollziehbar.Es fehlt nur noch die Angabe zur Stärke
der Sicherung .

Grüße micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

26

Samstag, 3. Februar 2007, 21:08

Hallo Grüner Pirat,

die Stärke der Sicherung kann man leicht selber ausrechnen. Beide Scheinwerfer haben zusammen auf Abblendlicht 110 Watt auf Fernlicht 120 Watt. Man teilt den Verbrauch (Watt) durch den Stromspannung (Volt), also 120:12 = 10 Ampere. Also rechnerisch müßte das Ganze mit einer 10 Ampere Sicherung abgesichert werden, würde aber eine 15 Ampere empfehlen. Bitte daran denken, dass das Stromkabel mindestens 1,5 Durchmesser haben sollte, würde aber zur Sicherheit ein 2,5er verwenden.

Muß noch den tollen Schaltplan von Wito loben, unglaublich was es alles im Netz gibt, klasse.

Grüße Flummi

27

Sonntag, 4. Februar 2007, 01:19

Zitat

Original von DCJ

Hallo Wito,
ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen. Aber das was du da bei deinem Düdo eingetragen bekommen hast riecht für mich stark nach Gefälligkeitsgutachten! Und mit so einer Eintragung hast du noch lange nicht den "Freifahrschein" gekauft. Der Trachtenverein kennt sich auch aus. Was glaubst du was passieren wird, wenn du verschuldet mit so einem Fahrzeug einen Unfall baust? Dein Versicherungsschutz ist weg! Xenon-Umbau ohne entsprechend notwendige und auch vorgeschriebene Einrichtung ist Null wert, auch wenn dir der TÜV das in die Papiere eingetragen hat. Soviel dazu!
Gruss
DCJ


[center] &winke3 Hallo DCJ &winke3

Es gibt unterschiede ob ich einen Audi A6 die Xenons klaue und irgendwie wo anders einbaue,
dann zum TÜV fahre und für eine Eintragung 250€ - 450€ bezahle. Nur das Problem ist das diese
Kopie vom TÜV nie in Flensburg (KBA) ankommen wird.

Oder ich nehme Komponenten (welche? und woher?) die eine Zulassung haben und verbaue diese
nach der StVO/StVZO und den EU Richtlinien
(man soll nicht meinen wie viel Lücken doch so eine StVO/StVZO hat)
Fahre dann damit zum TÜV lasse dort mit meinem Gutachten vom KBA eine nach §21 Prüfung durchführen,
hoffe das der TÜV-Prüfer lesen kann und das was er liest auch verstehet und umsetzen kann.
Dann gehe ich ins Büro und hole meine Papiere ab mit der entsprechenden Eintragung.
Prüfung nach §21 kostet bei uns 65,10€ + Aufwand des Prüfers, in den 65,10 sind ca. 15 Min.
inkl. jede weitere 15 Min. kosten dann 22,50€. Als bei so einer Sache braucht der Prüfer
ca.45 Min mit Prüfen und Schreiben und den gang in die Sanitärenanlagen.
Also (§21)65,10€ + (1/4Std.)22,50€ + (1/4Std.)22,50€ = 110,10€
Und der "Trachtenverein" kann mich ganz doollle lieb haben und alles hoch Offiziell und in KBA hinterlegt.
Den der "Trachtenverein" kann nichts aber auch gar nichts machen, er kann mit dir zur Dekra fahren
und dies überprüfen lassen. Aber was soll ein Verein der noch nicht einmal die §21 kann überprüfen,
nix kann er, denn er ist nicht berechtigt zur Sonderabnahmen. Ich habe das schon erleben müssen,
Fahren ohne Sicherheitsgurt und fahren ohne AU-Plakette und mit Xenon nachgerüstet.
Was sagt die Dekra sie müssen ein Au-Plakette und Sicherheitsgurte haben und Xenon ist auch nicht erlaubt.
Wir legen das Fahrzeug still. Ich habe verucht das zur erklären mit den Gurten, der AU und Xenon aber sie wollten
das nicht glauben. Armes Deutschland. Keine Ahnung vom Gesetz. Ich sagte nur machen wenn ihr zuviel Kohle habt.
Und was war das Ergebnis ich habe noch 275€ Entschädigung und die Leihwagenkosten vom Richter bekommen.
Soviel zum Thema "Gefälligkeitsgutachten" und "Freifahrschein". Der Gutachter der von Gericht bestellt
worden war, hat das alles so bestätigt wie es in meinem Fahrzeugschein stand.

&thumbsup2 Es geht nur man muss wissen wie &thumbsup2

Wito
[/center]

Der Transporter

unregistriert

28

Sonntag, 4. Februar 2007, 23:49

Tip für die,die noch die alten Bilux Leuchtmittel eingebaut haben:
Es gibt H4 Glühlampen die den Sockel der Bilux-Birnen haben.Für 12V und 24V.Einfach nur austauschen.
Die 80/100W Glühlampen sind aus Wärmegründen nicht zu empfehlen,wie
hier schon beschrieben wurde,weil die Reflektoren darunter leiden.Das die in Europa verboten sind kontrolliert keiner,nicht mal der TÜV.
H4 + 30% oder 50% Glühlampen sind schon ´ne gute Sache.Ich persönlich kann die empfehlen,die machen verdammt gutes Licht.
LG André

29

Montag, 5. Februar 2007, 00:52

Zitat

Original von Der Transporter
Tip für die,die noch die alten Bilux Leuchtmittel eingebaut haben:
Es gibt H4 Glühlampen die den Sockel der Bilux-Birnen haben.Für 12V und 24V.Einfach nur austauschen.
Die 80/100W Glühlampen sind aus Wärmegründen nicht zu empfehlen,wie
hier schon beschrieben wurde,weil die Reflektoren darunter leiden.Das die in Europa verboten sind kontrolliert keiner,nicht mal der TÜV.
H4 + 30% oder 50% Glühlampen sind schon ´ne gute Sache.Ich persönlich kann die empfehlen,die machen verdammt gutes Licht.
LG André


[center]Hallo André,

weißt du warum die Kombination (!) H4 in Bilux-Scheinwerfer verboten sind (!)

Der Lichtaustrittkegel ist anders damit leuchtest du irgendwo hin aber
nicht da wo du sollst. Die Streuscheiben sind anders geschliffen und
die Reflektoren sind auch anders, die Lichtquelle kommt wo anders her
und muss anders umgeleitet werden. Schau dir mal doch beide Glühlampen an,
dann wirst du es sehen. und hier noch ein H4 Glas.





(!)Also auf H4 umbauen bitte nur mit ganzen Scheinwerfer(!)

Denn ihr seit ohne ABE für das Fahrzeug unterwegs weil diese mit den Umbau
erlöschen ist, und ohne ABE kein Versicherungsschutz.
(!)Lohnt nicht(!)

Gruß Wito
[/center]

Opa _Knack

unregistriert

30

Montag, 5. Februar 2007, 15:43

Hi Wito,
sorry,aber die Bilux-H4 gibt es mittlerweile mit E-zulassung,sodass sie in jedes KFZ mit dem
Bilux-Sockel montiert werden dürfen.
Sind also zugelassen und daher mit Sicherheit nicht mehr blendend als normale H4.
Viel ätzender finde ich Fahrzeuge ,die mit Xenon-brennern im H4 Sockel nachgerüstet sind.Beim
Neukauf befinden sich Gasentladungslampen mit Kennzeichnung R im Satz,sind die dann mal defekt,werden normale Xenon-brenner eingesetzt und dann ist blenden angesagt.Wenn Xenon,dann nur mit den dafür gedachten Scheinwerfereinsätzen.
Ich habe H4 Scheinwerfer aus dem BREMER im düdo mit hellweissen 60/55 W +30% montiert und finde das durchaus genügend.
Grüsse,Klaus

31

Montag, 5. Februar 2007, 18:09

Hi Wito,

also ich bin mal wieder total erstaunt, wo ziehst du diese schönen Bilder her. Wirklich top, absolut genial.

Gruß Ulli

32

Montag, 5. Februar 2007, 20:00

Zitat

Original von Opa _Knack
Hi Wito,
sorry,aber die Bilux-H4 gibt es mittlerweile mit E-zulassung,sodass sie in jedes KFZ mit dem
Bilux-Sockel montiert werden dürfen.
Sind also zugelassen und daher mit Sicherheit nicht mehr blendend als normale H4.


Hallo Klaus,

das ist 100% richtig &thumbsup2 was du sagst es gib ein Speziale Bilux Glühlampe.



Diese ist auf den Bilux-Scheinwerfer angestimmt.
Wird der Sockel selber umgebaut, verschiebt sich bei Umbau die Lichtquelle
aus dem Brennpunkt des Reflektors denn die normale H4 Glühlampe ist etwas anders aufgebaut
und der Scheinwerfer lässt sich nicht mehr einstellen und gibt das Licht nicht richtig weiter.


Zitat

Original von Db 714
Hi Wito,

also ich bin mal wieder total erstaunt, wo ziehst du diese schönen Bilder her. Wirklich top, absolut genial.

Gruß Ulli


Ich habe diese und ca.z.zt. 295GB an Bildern auf meinem SERVER ligen.
entweder ich mache sie selber oder die laufen mir über den Weg :-O

Gruß Wito

- Editiert von Wito am 05.02.2007, 20:09 -

Der Transporter

unregistriert

33

Montag, 5. Februar 2007, 23:08

@ Wito:
Irgendwie widersprichst Du Dir.
Mir sagst Du das die bei mir verboten sind,obwohl ich eine super
Lichtausbeute habe und sich noch kein entgegen kommender Auto/Lkw-Fahrer beschwert hat und ich trotzt erstausrüstung von Bilux Leuchtmitteln,H4 Gläser verbaut habe.
Und Opa Knack sagst Du: (frei übersetzt)"Alles ok!".
Klär mich mal auf was Du nun eigentlich meinst?
Ich habe die H4-Leuchten mit Biluxsockel schon in meinem /8 und
in meinem Käfer eingesetzt.Niemals hatte ich Ärger mit Onkel TÜV
oder Polizei.
Wo ist Dein Problem??
LG André

34

Montag, 5. Februar 2007, 23:28

Zitat

Original von Der Transporter
@ Wito:
Irgendwie widersprichst Du Dir.
Wo ist Dein Problem??
LG André


Hallo André

Ich habe gelese das du normale H4 eingebaut hast.
Weil du noch sagtest die sind verboten.

&weisse-fahne1 SORRY &weisse-fahne1
ich habe mich verlesen&augenreib.

Gruß Wito

Der Transporter

unregistriert

35

Dienstag, 6. Februar 2007, 00:01

Alles Gut!! :-O
LG André

Opa _Knack

unregistriert

36

Dienstag, 6. Februar 2007, 03:05

Ha,sag mal,transporter,
hast Du nicht mal geschrieben,Dein Auto läuft auf 24 Volt? Wusste ich gar nicht,dass es die Bilux
H4 auch in 24 Volt gibt.
H4 für 24 Volt haben doch,wenn ich mich aus meiner Brummizeit richtig erinnere,eh eine höhere
Wattzahl oder haben wir trucker schon immer die Augen getunt?

Klär mich mal auf

Klaus

Uwe / 2

unregistriert

37

Dienstag, 6. Februar 2007, 08:17

Zitat

Original von Opa _Knack
Wusste ich gar nicht,dass es die Bilux H4 auch in 24 Volt gibt.


hallo Opa Knack!

Ich wusste das auch auch nicht! Falls jemand eine gute Quelle für zugelassene 24V H4 im Bilux-Reflektor kennt, wäre es toll, wenn er/sie diese hier mal preisgeben würde - oder halt den Hersteller eines solchen Leuchtmittels...

:O

38

Dienstag, 6. Februar 2007, 13:54

Hallo
ich habe mit Osram-Technik (08967845122) telefoniert,
die sagten mir, sie haben keine H4 mit einem Biluxsockel in 24V.
Er kennt auch keine Firma die diese mit einem \"E\"-Prüfzeichen hat.
Es giebt welche auf den Markt aber ohne Zulassung.

(!) H4 mit Biluxsockel in 24V ohne Zulassung (!)

Gruß Wito

Der Transporter

unregistriert

39

Dienstag, 6. Februar 2007, 19:43

@ Klaus:
Habe ich oben doch geschrieben,die gibt es für 12V und 24V!
Und richtig,mein Düdo ist ein 24 Voltler und da musste ich also
dann die H4/Bilux 24V nehmen.
Die Firma Spahn stellt die her.Die Wattzahl ist dann auch wie bei den richtigen H4,70/75W.
Gibt´s bei uns.
www.reckersdrees.de
LG André

40

Dienstag, 6. Februar 2007, 22:51

Wie denn jetzt? %-/ &irre2

Wito schreibt es gibt die Birnen , nur ohne Zulassung. Andre schreibt so, als wenn die Birnen von Fa.Spahn ne Zulassung hätten.

Was ist denn jetzt Fakt?

Fragende Grüße
Appi 8o)