Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Patrik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lütjenwestedt

Beruf: aD

Fahrzeug: MB 709 kurz

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Februar 2007, 08:06

Hallo

habe nen la strada mb 100 und musste leider feststellen das der eingebaute wassertank undicht ist an den anschlüssen, wie kann man das am besten abdichten ???

wenn ich so sehe was wasser für ein schaden anrichten kann !! ich muss sämtliches holz ersetzen was rund um den wassertank ist und dummerweise gibt es diese grauen platten mit diesem dekor nicht zu kaufen. werde mich also für normales holz entscheiden müssen diesmal aber richtig versiegelt und nicht wie jetzt so das riesige schimmelpilze wachsen können. letztes jahr musste ich schon den kompletten himmel im wagen neu machen weil die dachlucken nicht dicht waren, das waren locker 100 stunden arbeit.

nette grüße aus s.h.

patrik

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Februar 2007, 08:15

...wahrscheinlich wirst Du um einen Ausbau des/der Tanks nicht drumrum kommen. Dann haben Tanks in der Regel eine große Revisionsöffnung. Durch Diese und mit der zweiten Hand von außen die Anschlüsse ausschrauben und die Dichtsdcheiben ersetzen. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Februar 2007, 09:28

Zitat

letztes jahr musste ich schon den kompletten himmel im wagen neu machen weil die dachlucken nicht dicht waren, das waren locker 100 stunden arbeit.



Oijoijoi was hast du denn für nen "Himmel "
die 100 Std. brauch ich um meinen HY zu Restaurieren , komplett mit allem
incl. Ausbau ,
oder hast du die PAUSEN mitgerechnet ? :-O

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

  • »Patrik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lütjenwestedt

Beruf: aD

Fahrzeug: MB 709 kurz

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Februar 2007, 11:10

Hallo

nur Dichtscheiben ?? also die revisionöffnung ist glücklicherweise oben. komme also gut ran.

100 std tja um den himmel neu zu machen (sperrholz) müssen alle möbel und ablagen oben, stellwände und dachlucken raus und bei so einem "profi" ausbau findest du so schnell keine schrauben und hilfe von la strada fehlanzeige, die deppen haben sogar spannplatte unter den dachlucken verwendet als gegenlager. das weiß sogar mein sohn mit 6 jahren das sowas nicht geht !!!! dat gammelt wie blöd.


nette grüße

patrik

5

Dienstag, 13. Februar 2007, 12:36

Mal 'ne (wahrscheinlich 8-) ) blöde Frage ... was ist 'La Strada' (?)

Pommel

blaues Wunder

unregistriert

6

Dienstag, 13. Februar 2007, 12:58

Zitat

Original von Pommel
Mal 'ne (wahrscheinlich 8-) ) blöde Frage ... was ist 'La Strada' (?)

Pommel



...ist ein Ausbauer:
http://www.lastrada-mobile.de/

Gruß
Thomas

7

Dienstag, 13. Februar 2007, 13:17

Ahhhh .... danke!!!!

Pommel

Opa _Knack

unregistriert

8

Dienstag, 13. Februar 2007, 17:21

Hallo,
falls dein Tank eingeschweisste oder geklebte Anschlüsse hat,hilft nur eins:rausreissen und welche
mit Gewinde und Dichtungsscheiben einbauen.
Kleben und mit Dichtmittel rumfummeln hilft da nix.
Hatte das gleiche Problem,zum Glück sind mir die 200 l Wasser direkt durch ein Loch im Boden wieder
rausgelaufen,sodass ich den Schaden mit einem Heissluftgebläse eingrenzen konnte.

Gruss,Klaus

  • »Patrik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lütjenwestedt

Beruf: aD

Fahrzeug: MB 709 kurz

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Februar 2007, 20:07

Hallo Klaus

sind zum Glück geschraubte, brauche mir dann wohl nur die passenden gummi´s besorgen, vielleicht kann man das auch aus einem alten autoreifenschlauch schneiden.hier scheint das schon länger undicht zu sein. war mir garnicht bewusst das pilze so groß werden können. ganz zu einfang dachte ich mir das wäre irgend so ne dichtmasse die da rausquillt und habe sie weg geschnitten allerdings kam sie wieder oh wunder. das holz ist richtig leicht geworden und wurde nur noch durch die folie zusammen gehalten.
zum auto es ist ein mb 100 bj 92 ausgebaut von der firma la strada. so viel womo auf so wenig platz ist absolut überzeugend und dann noch mit dem unkaputtbaren motor von benz. ansonsten rostet er gerne (musste schon den hilfsrahmen an einer stelle erneuern und etliche bleche mussten neu) nun fängt er auch noch an zu ölen nach dem letzten frankreich urlaub, aber man hat ja sonst nix zu tun ich sehe mich schon das getriebe rausreißen, ich tippe mal auf dem radialwellendichring zwischen motor und getriebe.

nette grüße und schönen abend

patrik

Opa _Knack

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Februar 2007, 17:35

hallo patrik,

autoschläuche dürften da wohl vom material her zu dünn sein,aber Gummischeiben gibts beim Gas-
wasser_scheisse-installateur oder beim Heizungsbau.

Jau,die pilze fressen das bindemittel aus den spanplatten bis das Zeug komplett weg ist.

Wenn das der Boden ist,würde ich grossflächig austrennen und durch Siebdruckplatte oder Schaltafel
ersetzen,die sind von Haus aus wasserbeständig.

Grüsse,Klaus