Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Transporter

unregistriert

1

Montag, 19. Februar 2007, 22:05

So Lü,
ich prangerte im "Gesuche-Tröt" die miese Bremswirkung meines Düdos
an.Hier geht es nu weiter,da ich technischen Rat suche und erstmal keine Teile mehr.(Zahny,ich habe dich im Hinterkopf!!!)
Gemacht wurde jetzt:
Beläge vorne + Radbremszylinder,
hinten wurden die Beläge nachgestellt und alle Bremsschläuche wurden erneuert.
Beim TÜV wurde festgestellt das die Bremsen vorne und hinten gleichmäßig ziehen,höchste Werte erzielen und ein Blockieren
erreicht wurde.Plakette erteilt,schön...aber
Fakt ist: Ich muß mich mit meinen gesamten (noch) 80Kg auf das Bremspedal draufschmeissen damit überhaupt eine Verzögerung
eingeleitet wird.
Um das Kind beim Namen zu nennen,die Bremswirkung ist
für´n Arsch!! Stellt euch vor euer Düdo rollt,der Motor ist ausgeschaltet und dann tretet Ihr die Bremse....genau die Wirkung,
immenser Körpereinsatz und quasi Null Wirkung.
Woran kann es noch liegen? Ich vermute nun letztendlich noch
das es am Bremskraftverstärker oder am Unterdruckkompressor
am Motor liegt.Wenn es der Kompressor ist,was kann da defekt sein, damit ich die richtigen Teile besorgen kann?
Wir wollen mitte Mai nach GR und das sollte mit funktionstüchtigen Bremsen statt finden.
LG André

2

Montag, 19. Februar 2007, 22:16

also pauschal ohne dies schon gemahct zuhaben sag ich am lufpresser sprich unterdruckpumpe die zuleitung am bremskraftverstärker abbauen und bei laufendem motor sehen ob de bub saugt wenn nicht ist dein bremskraftverstärker den weg allen irdischen gegangen..ach GR ist nicht sowichtig erst ma nach achern... ;-)
Bus Gruss Iltis

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2007, 01:00

hi andre
mache doch bitte folgendes !pumpe das bremspedal mit fuß auf ,halte das pedal mit fuß gedrückt ,starte den motor! wen jetzt das bremspedal nach giebt ist bremskraftverstärker und luftpresser in ordnung!
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Februar 2007, 11:16

Moin !
Beim om616 wäre es wohl die Membrane der Unterdruckpumpe.Wie das jetzt
bei Dir aussieht,kann ich nicht sagen,aber das Prinzip ist ähnlich.

Micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

Der Transporter

unregistriert

5

Dienstag, 20. Februar 2007, 18:50

Hab heute auch mal in der Sternenapotheke meines Vertrauens
mein Problem geschildert.(Die sind wirklich klasse dort,da zählt noch der Mensch,auch wenn er ´nen alten Düdo hat und nicht die
arrogante Art wie sie bei manchen Sternendealern bekannt ist)
Dort wurde auch auf Bremskraftverstärker oder den Kompressor getippt.Der Unterdruck ist meßbar,werde möglichst noch diese Woche das machen lassen.Wenn´s das nicht ist bin ich mit meinem Latein am Ende,oder??
Ungebremsten Gruß,André

didi(HAS)

unregistriert

6

Dienstag, 20. Februar 2007, 20:36

Zitat

Original von grüner_pirat
Moin !
Beim om616 wäre es wohl die Membrane der Unterdruckpumpe.Wie das jetzt
bei Dir aussieht,kann ich nicht sagen,aber das Prinzip ist ähnlich.

Micha xxx.



Ich meine auch: Die Unterdruckmembrane.
Gruß didi(HAS=

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Februar 2007, 21:39

also die om 314 hat einen richtigen kolben mit zilinder an der rechten seite,der für den unterdruck für die bremse zuständig ist und bei luftbremsen für den luftdruck!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!