Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nevadatreiber

unregistriert

1

Sonntag, 4. März 2007, 23:13

Moin Freaks,
ich tät da mal ne Frage haben:
Meine Küche ist hinten quer eingebaut und in der Hecktür sind drei Löcher. Ein kleines mit Rohr, tippe ich Auspuff für Kühlschrank und zwei gtrößere rechteckige mit Lüftungsgittern. Davon ist eines abgedeckt. Da Alles etwas rostig ist bin ich am überlegen überflüssiges komplett zuzuschweißen.
Kann mir jemand sagen ob es da irgendwelche Vorschriften oder Sicherheitsregeln zu befolgen gibt?
Am liebsten würde ich alles dichtmachen, wer kann mir sagen was offen bleiben muss?

Gruß
Michael

sittich

unregistriert

2

Montag, 5. März 2007, 08:12

Michael
Der "Auspuff" (Kamin) ist üblicherweise oben. Hier unbedingt offen lassen, sonst hast du die Abgase bei Gasbetrieb im innern -> sehr schlecht!
Lüftungsgitter unten ist für die Frischluftzuführ, Gitter oben für die Abluft. Dadurch kann die Luft an der Rückseite des Kühlis zirkulieren und der Kühleffekt kann voll zum Zug kommen.
Abdeckungen im Winter sind ok, da hast du ja nicht die volle Kühlleistung nötig.

sittich

3

Montag, 5. März 2007, 15:33

Also:
Kamin ist klar, aber die Belüfterei von aussen erzeugt immer die Problematik mit Wassereintritt und Korrosion. Deshalb habe ich die Krotte der Belüftung nach innen geschluckt. Im Sommer hat man halt blöderweise noch eine Heizung im Inneren, aber im Winter ist diese kaum nutzbar, weil es ohnedies kalt genug am Wärmetauscher ist. Dadurch habe ich aber im Kühlschrankbereich keinen Rost mehr, wie am Vorgänger.
Regards
Rei97

Ottilie

unregistriert

4

Montag, 5. März 2007, 17:20

Zitat

Original von Rei97
Also:
Kamin ist klar, aber die Belüfterei von aussen erzeugt immer die Problematik mit Wassereintritt und Korrosion.


Nicht nur Wasser, was da eintritt: Während der Fahrt herrscht am Fahrzeugheck ein Überdruck, der Luft in alle dort vorhandenen Öffnungen hineinpresst. Das kann dazu führen, dass die Kühlschrankabgase in den Innenraum gedrückt werden, womöglich auch Fahrzeugabgase da hineingelangen. Im harmlosesten Fall strömt die Luft verkehrt herum durch den Kamin: Oben hinein und unten hinaus. Solange die Kühlschrankflamme nicht ausgeht wäre das nicht so schlimm. Solcherlei Öffnungen sind im Bereich der Heckwand kaum funktionierend zu installieren. Besser Zuluft unter dem Fahrzeugboden hinein und Abgase über das Fahrzeugdach hinaus, das funktioniert im Stand gut und während der Fahrt wie ein Staubsauger. Oder eben an den Fahrzeugseiten montieren (im hinteren Drittel)

Windige Grüsse von

"Ottilie"

drinkthing

unregistriert

5

Montag, 5. März 2007, 19:09

Ich bin schon ein bißchen erschreckt,wenn ich lese,das einige von Euch den Kühli während der Fahrt auf Gas lassen.
Wollt Ihr Euer Mobil abfackeln?
Das Abgas angesaugt wird,werden sicher die Möbel dazwischen verhindern.Einzig der Dreck kann da ärgerlich sein.
Für den Winter empfehle ich,die Gitter abzuschrauben und dann mit Folie dahinter wieder anzuschrauben.
Die Folie wirkt nochmal als Dichtung.
ABER ACHTUNG !!!
Zettel an den Kühli,den Absperrhahn und die Gasflasche mit dem Hinweis auf abgedeckte Belüftung.
Meine Empfehlung entbindet nicht von der eigenen Aufsichts-und Sorgfaltspflicht.
Gruß Axel

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2007, 19:11

wer auf Nummer Sicher gehen will verbaut einen Kompressor-Kühlschrank! 8-)
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

Ottilie

unregistriert

7

Montag, 5. März 2007, 19:15

Zitat

Original von DCJ
wer auf Nummer Sicher gehen will verbaut einen Kompressor-Kühlschrank! 8-)
DCJ

Dessen Kühlleistung steigert eine Aussenbelüftung, unabhängig vom Innenraum, ganz erheblich. Um Belüftungsöffnungen kommt man auch bei ihm nicht herum, wenn das Bier richtig kalt werden soll.

Prost sagt

"Ottilie"

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 5. März 2007, 19:30

wer erzählt denn sowas, Ottilie? Ich habe in meinem Düsseldorfer einen Kompressor drin, und der macht richig gut Temperatur! Auch im echten Gefrierfach, und das alles ohne zusätzliche Belüftungslöcher, die für einen Kompressor auch gar nicht vorgesehen sind. Das ist ja gerade einer der Vorteile eines Kompressor-Kühlis, das man seine Karosserie nicht zerlöchern muss.
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

sittich

unregistriert

9

Montag, 5. März 2007, 20:30

Und wie läuft der Kompressor im Stand ?
Weit und breit kein 230 Anschluss, Batterie des Womo beinahe leer, keine Sonne (Solar ist nix)?
Antwort: GAS!
Und das haut beim Kompressor leider nicht :-(
Ok, ohne Sonne kein Solar. Ohne Sonne keine Hitze. Ohne Hitze kein Durst. Da brauch ich auch kein kaltes Bier ;-)

sittich

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 5. März 2007, 20:34

das ist ein Irrglaube, dass ein Kompressor so viel Strom braucht. Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Ok, ich habe 300 WP auf dem Dach. Aber selbst wenn die Sonne nicht scheint, reichen die beiden 100AH Versorgungsbatterien locker für 4-5 Tage Dauerbetrieb des Kühlis.
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

sittich

unregistriert

11

Montag, 5. März 2007, 20:44

@DJC
Kein Irrglaube! Ein Kompressor mit ca. 40W benötigt bei 12V also ca. 3A
Bei Dauerbetrieb reichen 200Ah dann für 66.7 Stunden Dauerbetrieb oder 2.7 Tage (in der Theorie)
Dann sind die Batterien aber "platt". Und kein anderer Verbraucher hat nur ein Milliampere gefressen.
Ich glaube schon, dass ein Kompressor-Kühli seine Vorteile hat. Wollte nur mal auf die Nachteile hinweisen.

sittich
(der keinen Streit provozieren will!)

nunmachabermal

unregistriert

12

Montag, 5. März 2007, 21:02

Zitat

Original von sittich
@DJC
Kein Irrglaube! Ein Kompressor mit ca. 40W benötigt bei 12V also ca. 3A
Bei Dauerbetrieb reichen 200Ah dann für 66.7 Stunden Dauerbetrieb oder 2.7 Tage (in der Theorie)
Dann sind die Batterien aber "platt". Und kein anderer Verbraucher hat nur ein Milliampere gefressen.
Ich glaube schon, dass ein Kompressor-Kühli seine Vorteile hat. Wollte nur mal auf die Nachteile hinweisen.

sittich
(der keinen Streit provozieren will!)

Kompressorkühlboxen sind die einzigen Kühlschränke die für Solorbetrieb geeignet sind, warum wohl???
Weil er ca. 3A braucht? Ja schon, aber ihr müßt die Laufzeit mitrechnen!!
Der Absorber läuft konstant und der Kompressor nur ein paar Minuten.
Ich habe schon alle Kühlsysteme probiert! Nichts geht in Kühlleistung und den Verbrauch einer Kompressorbox.
Hier handelt es sich nicht um theoretisches Halbwissen, sondern um jahrelange Erfahrung.

Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 5. März 2007, 21:44

moin leute

ich habe mir gerade nen komprssor kühli eingebaut und kan sagen das der wen überhaubt bei den zur zeit bestehenden temperaturen um die 10C ca 3 - 4 min läuft inna STD. und die kühli temperatur beträgt 4C.

dasmit den zugeklebten kühlungs schlitzen amheck ist übel. wenne pech hast überhizt der brenner vom kühli und dan wars das.
die schlitze müssen eigentlich imma auf sein auser baust das um wie kolege das beschriben hatte boden decken lüftung.

mfg eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

sittich

unregistriert

14

Montag, 5. März 2007, 22:22

@nunmachmal
Lesen! ich schreibe (ist auch ein Zitat aus dem Mail von DJC) etwas von Dauerbetrieb!
Wenn der Kühli nur 3 oder 4 Min läuft ist das was ganz anderes.
Und ein Absorber läuft nicht dauernd. Jedenfalls meiner nicht. Ok, habe AES drin. Damit sind alle Energiearten über den Thermostaten gesteuert. Macht sicher auch noch was aus.
@all
Und dass bei speziell bei hohen Aussentemperaturen der Kompressor seine Vorteile hat bestreite ich auch nicht.

sittich

Nevadatreiber

unregistriert

15

Montag, 5. März 2007, 22:28

Vielen Dank ihr Lieben,
ihr habt mit aller Kraft zu meiner Verwirrung beigetragen.
Ne, mal ganz im Ernst, die Antworten waren schon interessant und ich weiß jetzt auf was ich achten muss. Wohin auch immer, aber Lüftunglöcher müssen.
Erstmal muss ich sowieso den ganzen Vordebau schweißen.
Die Karre war ein Griff ins Klo, Lehrgeld sozusagen.
AAAAAAAAAAAAAber wehe wenn se fettig is.
Leider wirds bis Amelinghausen wohl nichts werden, aber?
Habt ihr was gegen einen Tagesgast mit nem Pkw?

Grinsegruß Michael

nunmachabermal

unregistriert

16

Montag, 5. März 2007, 23:44

Zitat

Original von sittich
@nunmachmal
Lesen! ich schreibe (ist auch ein Zitat aus dem Mail von DJC) etwas von Dauerbetrieb!
Wenn der Kühli nur 3 oder 4 Min läuft ist das was ganz anderes.
Und ein Absorber läuft nicht dauernd. Jedenfalls meiner nicht. Ok, habe AES drin. Damit sind alle Energiearten über den Thermostaten gesteuert. Macht sicher auch noch was aus.
sittich

Ich lese. Wenn du möchtest kannst du mal bei WAECO die Werte meiner Box nachlesen und schauen ob du irgend wo viel bessere Werte findest.
Die Energiesparbox:
geringere Laufzeiten durch verbesserte Isolierung:
nur 0,29 Ah/h bei 5 °C Innentemperatur und 20 °C Außentemperatur

Mit 200Ah müßte die Box etwas länger laufen als in deinem Rechenbeispiel.

Gruß aus Bietigheim

Nunmachmal

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 6. März 2007, 06:32

@Sittich, den Dauerbetrieb habe ich wohl etwas missverständlich rübergebracht. Ich meinte, wenn ich unterwegs bin, dann ist auch der Kompressor-Kühli die ganze Zeit eingeschaltet. Natürlich läuft der Kompressor nur wenige Minuten in der Stunde.

Ich kenne keine effektivere Art seine Lebensmittel zu kühlen, und vor allen Dingen keine komfortablere. Auch ich habe einen Waeco und bin echt begeistert. Und noch ein Vorurteil, was gerne ins Feld getragen wird, stimmt nicht: "Kompressorkühlschränke sind nicht laut". ;-)

Für mich, und nur für mich, ist ein Kompressorkühlschrank mit Abstand die beste Lösung im Womo. Warum sollte ich den Komfort, den ich auch zu Hause habe, nicht unterwegs geniessen können? Ich muss mich nie um diesen Kühlschrank kümmern. Da gibt es keine unterschiedlichen Betriebsarten über die ich mir einen Kopf machen muss, da kann keine Flamme ausgehen, da muss keine Brennkammer gereinigt werden, da kann keine Rückwand verrosten, ich muss meine Karosserie nicht zersägen, etc.

Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

sittich

unregistriert

18

Dienstag, 6. März 2007, 07:23

Ihr habt recht! Die Kühlleistung eines Kompressors ist gegenüber einem Absober um einiges besser.
Speziell bei hohen Umgebungstemperaturen kann der Kompressor sein "plus" ausspielen, da hier die Energie eben nicht "verheizt" sondern "verkompressort" wird.
Und meine Annahme von 40 Watt im Rechenbeispile kommt aus der Waeco Seite. Die üblichen Kompressoren bewegen sich bei 40 bis 60 Watt. Daher die Annahme von 2.5A als Minimum. Ergibt dann bei Dauerlauf eben die erwähnten Zahlen. Bei Dauerbetrieb mit nicht Dauerlauf werden die Zeiten natürlich länger.

dies nur noch so zu meiner "Ehrenrettung" ;-)

sittich

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. März 2007, 08:25

Hi Leutz,

Ihr geht in Euren Beschreibungen immer vom Ideal aus. Also die Box geht eh nur bei zwei Personen, wenn überhaupt. Seit mal mit zwei Kindern in wärmeren Gegenden unterwegs. Da braucht Ihr einen großen Kühlschrank (100L). Als Kompressorschrank würde der auch im Dauerbrtrieb laufen, da er laufend zur Entnahme von Getränken etc. geöffnet werden muß. Der Vorteil der Box ist hier nicht gegeben, die Kälte "fällt" heraus, beim Öffnen. Ein Komprssorkühli, der im Dauerbetrieb(wörtlich) läuft, saugt Euch im Stand raz faz die Akkus leer.

Ein Komprssorküli auf Gasbetrieb wäre das Richtige (!)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 6. März 2007, 08:42

@Bobby, ich habe einen 90l Kompressor-Kühli mit Tiefkühlfach (keine Box, sondern einen richtigen Kühlschrank). Wir sind zwar nur mit zwei Personen unterwegs, aber der Kühlschrank wäre auch gross genug für mehr Personen. Er läuft nicht im Dauerbetrieb, warum auch? Wie oft macht man zu Hause den Kühlschrank auf? Doch nicht weniger oder mehr, wie im Bus. Mein Kühli springt nicht oft in der Stunde an, und dann läuft er für wenige Sekunden. (habe da noch nie mit einer Stoppuhr neben gesessen.) Die Fünf Tage, die er wenigstens an den Batterien saugen kann, habe ich getestet. Und da war noch reichlich Saft auf den Batts. (keine Sonne in der Zeit, also auch keine nennenswerte Nachladung durch Solar gegeben) Wir stehen seltenst länger als fünf Tage irgendwo rum. Also können die Batterien sich bei jeder Bewegungsfahrt wieder erholen. Und wer länger als ne Woche irgendwo steht, hat i.d.R. Lanstrom zur Verfügung, da er dann sicher auf einem CP steht. Und dann ist die Stromversorgung sowieso kein Thema mehr!

Man muss natürlich dazusagen, dass ein Kompressorkühlschrank eine durchdachte Stromversorgung braucht. Das fängt von der richtigen Kapazität der Batterien an, (habe nur normale LKW-Starterbatterien rüttelfest seit 4 Jahren drin) geht über vernünftige intelligente Ladung der Zellen weiter. (Sterling A2B Limaladegerät, Sterling-Landstromladegerät mit 4-fach Kennlinie, und Solarregler, der ebenfalls 4-fach Kennlinie hat) Unter diesen Bedingungen braucht man sich über Stromknappheit bei einem guten Kompressor-Kühlschrank keinerlei Gedanken zu machen.

Für mich ist es einfach die beste Lösung. Es muss jeder selber wissen was er tut. Aber einen unschätzbaren Vorteil hat es eben noch: "ich habe keine zusätzlichen Löcher in der Karosserie, die mit diesen hässlichen Gittern abgedeckt werden müssen. Mir langt schon dieser hässliche Kamin des Truma-Boilers, der irgendwann auch rausfliegt, und durch einen elektrischen/Motorwärme-erzeugenden Boiler ersetzt wird. (dann wird die Kamindurchführung wieder sauber verschlossen, und die Aussenhaut erhält wieder ihre cleane Optik zurück)
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"