Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. März 2007, 13:41

Habe gerade ein Dach ausgebaut und sehe das die Ränder voll mit Sikaflex sind. Ich habe große Probleme alles abzubekommen. In der Suchfunktion habe ich auf die Schnelle auch nichts gefunden. Tips? Vielleicht Spiritus? Petroleum? Was kann ich tun?

2

Donnerstag, 15. März 2007, 14:01

Wie kürzlich empfohlen: mit dem Hornhauthobel und dem Bimsstein.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Blue-Box.Junior

unregistriert

3

Donnerstag, 15. März 2007, 14:14

ophorus, ich glaube Andreas will das vom Dach wieder abhaben und nich von den Fingern! ;-)

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: L508DG Bj.1978

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. März 2007, 14:27

@Andras, Sikaflex bekommt man nur mit viel Mühe wieder ab. Am besten noch rausschneiden. Kannst auch diese Silikonmesser probieren. Ist auf jeden Fall Arbeit. Und wenn du selber abdichten oder kleben musst nimm lieber Weicon 310M, ist um Welten besser als dieses Sika-Gedöhns.
Gruss
DCJ
Signatur von »Mr.Digger« Gruss
Daniel

"Das Leben ist ein scheiss Spiel, aber die Grafik ist geil"

Urmel74

unregistriert

5

Donnerstag, 15. März 2007, 14:51

Zitat

Original von willu
Habe gerade ein Dach ausgebaut und sehe das die Ränder voll mit Sikaflex sind. Ich habe große Probleme alles abzubekommen. In der Suchfunktion habe ich auf die Schnelle auch nichts gefunden. Tips? Vielleicht Spiritus? Petroleum? Was kann ich tun?


dann nimm einen dünnen Draht - der fungiert als Messer - den rest bekommst mit nem scharfen Stechbeidel und Spiritus leicht weg ( so machen das Schreiner "ggg" )

6

Donnerstag, 15. März 2007, 17:16

Ja, es ist natürlich auf dem Dach. Das mit den dreckigen Händen hatte ich schon. ;-) Und das Dachfenster habe ich bereits raus. Jetzt ist noch halt jede Menge am Dach selbst. Werde mal vorsichtig schneiden und Spiritus nehmen. Mal sehn. DANKE

7

Freitag, 16. März 2007, 12:06

Aceton funzt ganz gut. Sollte man aber vorher am Lack ausprobieren ob Probs auftreten können. Bei mir gehts jedenfalls ganz gut.

diehoelle

unregistriert

8

Freitag, 16. März 2007, 12:29

Da gibt es extra Primer für,
das dicke muss aber vorher trotzdem größtenteils abgeschnitten werden!

Ich denke, Spiritus ist da nicht so geeignet.
Eher sonst Metallreiniger.
Mit Diesel habe ich auch schon verschiedens gut weg bekommen, wenn nichts anderes da war ;-)

frankhoeger

unregistriert

9

Samstag, 17. März 2007, 11:06

Zitat

Original von diehoelle
Da gibt es extra Primer für,
das dicke muss aber vorher trotzdem größtenteils abgeschnitten werden!

Ich denke, Spiritus ist da nicht so geeignet.
Eher sonst Metallreiniger.
Mit Diesel habe ich auch schon verschiedens gut weg bekommen, wenn nichts anderes da war ;-)

Hallo, da ich bei Sika beschäftigt bin, kann ich diese Antwort so nicht stehen lassen. Ein "Primer" ist ein Haftgrund und zur besseren Vorbearbeitung auf div. Untergründen nötig. Also, damit keine Chance etwas zu lösen !
Sikaflex lässt sich im ausgehärteten Zustand nur mechanisch entfernen !! Bei frisch aufgetragenen Sikaflex kann man mit "Remover 208" (gibts auch bei Sika) dieses wegwischen, aber nur wenn noch zähflüssig !
Sollte hier jemand Interesse an Sicherheits-Datenblättern oder technischen Merkblättern /Verarbeitunsghinweise interessiert sein, kann ich gerne helfen ;-)
Ich hoffe, ein wenig geholfen zu haben
Gruß
Frank