Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 2. April 2007, 21:35

Hallo,

nach dem ich heute das Ladesystem von Schaudt (mit einigen Features versehen) wieder eingebaut habe, ist nur noch der Boiler zu reparieren.

Als erstes möchte ich das Steuergerät ausbauen, das Teil sagt nichts mehr und muss auf die Werkbank. Leider ist mir nicht ganz klar wo es angeschraubt ist, hat rechts und links ein relativ dünnes Loch sind da die Schrauben?

Die Wasserversorgung habe ich vor langer Zeit komplett rausgeworfen da alles nur noch zusammen geworfen war und ich bis jetzt keine Dusche im WoMo gebraucht habe.
Wie muss der Boiler an den Tank angeschlossen werden, was für eine Pumpe würdet Ihr nehmen?

Gruß, Ralf N.

sittich

unregistriert

2

Dienstag, 3. April 2007, 07:50

Ralf
wenn du bis Donnerstag warten kannst, schaue ich zuhause nach. Hab da noch ne Anleitung.
Da ist alles beschrieben wegen den Anschlüssen und den Pumpen.

Gruss
sittich

3

Dienstag, 3. April 2007, 09:51

Hallo,

das wäre nett, es hat Zeit werde erst einmal am WE die Steuerung ausbauen.

Von Zahny hab ich auch schon einen "verschlauchungs" Plan ;-) bekommen.

Danke.

Gruß, Ralf N.
- Editiert von runni am 03.04.2007, 11:21 -

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. April 2007, 11:03

Moin,

nachdem ich im James ne Anlage mit Tauchpumpe habe, und in dem 508 eine mit Druckpumpe würde ich immer wieder zur Tauchpumpe gehen. Ist wesentlich billiger, unkomplizierter, und bei der Druckwasseranlage kommt mir viel zu viel Wasser aus dem Hahn. Wir gehen normalerweise SEHR sparsam mit dem Wasser im Womo um, das wird mir der Druckwasseranlage schon schwierig.

Wenn Du die Bedienungsanleitung für den Boiler noch brauchst, gib mal deine Mailaddi.

Andi

5

Dienstag, 3. April 2007, 12:48

Hallo Andi,

ich habe auch an eine Tauchpumpe gedacht da ja nur Dusche und Waschbecken versorgt werden muss.

Was benötige ich alles? hier das was mir eingefallen ist:

1. Wassertank 40-70L zur Montage in der Sitzbank
2. Tauchpumpe
3. Rückschlagventil ?
4. Schlauch 10mm
5. Ausgleichsbehälter ?
6. Einfüllstutzen mit Belüftung (der alte ist fertig)
7. Amaturen sind vorhanden, aber ggf. defekt
...

sollte Jemand was übrig haben, dann bitte melden.

E-Mail x19(at)128as.de

Andi: wäre schön wenn Du mir die BA senden kannst, bei Truma sind alle Dateien defekt, ich bekomme die nicht geöffnet (Acrobat7).

Gruß, Ralf N.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. April 2007, 13:15

Hi Ralf,
Du brauchst:

1. Ja
2. Ja
3. Nein, dann kriegst Du die Anlage nicht mehr entleert. Und rücklaufen tut nichts, weil Hähne ja zu sind, wenn die Pumpe aus ist.
4. ja
5. nein
6. ja
7. Elektrokontakt muss funktionieren.

Mehl ist unterwegs.

Andi

7

Dienstag, 3. April 2007, 17:03

Hi Andi,

ich höre gelegentlich das es mit Saugpumpen Probleme beim mischen des warmen Wassers gibt, wie ist das bei dir ??


Bei der Gelegenheit, bei einer Druckpumpe kommt natürlich nur soviel Wasser aus dem Wasserhahn wie man herausläßt, ihn öffnet. :-) Wem es zuviel ist kann eine Drossel in die Leitung setzen ;-)


Gruß Fido

CharlieB

unregistriert

8

Dienstag, 3. April 2007, 17:07

ich hab zwar nur Spüle, Dusche und Handwaschbecken und auch mit nem truma WW Boiler
aber ich will meine FloJet nicht missen ...
10jahre alt, bestimmt 5 mal eingefroren,
aber hat nie einen Schaden genommen, und ist immernoch so leise wie in der Anfangszeit.
Tauchpumpen hab ich schlechte Erfahrung, vllt hatte ich aber früher schlechte gekauft, weiss nichtmehr

Vorallem ists angenehm dass nicht immer die Pumpe läuft,
man kann mehrmals Hände kurz waschen bis die wieder Druck aufbaut.

Und sollte man mit dem Boiler nicht eh eine Druckpumpe nehmen?
bin mir nicht sicher ...

CB

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. April 2007, 11:31

Zitat

Original von Fido
ich höre gelegentlich das es mit Saugpumpen Probleme beim mischen des warmen Wassers gibt, wie ist das bei dir ??


Moin Fido,

Mischen des Wasser war (ist) überhaupt kein Problem mit der Tauschpumpe. Das System funzt einwandfrei! Die Kinder waren immer zufrieden mit der Duschwassertemperatur &klasse1

Zitat

Original von Fido
Bei der Gelegenheit, bei einer Druckpumpe kommt natürlich nur soviel Wasser aus dem Wasserhahn wie man herausläßt, ihn öffnet. :-) Wem es zuviel ist kann eine Drossel in die Leitung setzen ;-)



Scherzkeks ;-)
Ähm, ist klar dass nur soviel Wasser kommt wie man das Ventil aufdreht. Aber mach das mal 5 und 8 jährigen Jungs klar! Die sind begeistert, dass man mit der Druckpumpe richtig weit spritzen kann :-O An der Pumpe ist eigentlich sogar ein Druckeinsteller dran. Aber die genaue Funktion hab ich noch nicht rausgefunden, der Knebel fehlt und da guckt nur ne M5er Schraube raus. 8-(


Ciao
Andi

10

Mittwoch, 4. April 2007, 21:02

Hallo,

Danke für die vielen Anleitungen, jetzt muss ich nur noch das Material besorgen.

Gruß, Ralf N.