Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sunset-tina

unregistriert

1

Montag, 30. April 2007, 18:06

Hallo,
ich hoffe Ihr könnt mir helfen!
Wir haben uns letzte Woche einen 209er (Sonder Kfz. über 2,8t, Bj.1984) mit AHK aber ohne Fahrtenschreiber zugelegt. Wir fahren ca. 5-10 mal im Jahr damit gewerblich auf Märkte; mit dem 1,5t-Anhänger und der Ware unseres Chefs. Für den gewerblichen Transport über 3,5t ist ein Fahrtenschreiber erforderlich. Eigentlich sollte jetzt so ein modernes Teil (schweineteuer) rein, aber das steht in keinem Verhältnis. Hat da jemand eine Idee?
Kann man auch einen alten gebrauchten Fahrtenschreiber einbauen? Wenn ja welchen? Und was ist dabei zu beachten?
Hoffnungsvolle Grüße!
Tina

Der Transporter

unregistriert

2

Montag, 30. April 2007, 20:27

Wenn Dein 209er nicht über 3,49T Zul.Ges.Gew. ist,brauchst
Du keinen Fahrtenschreiber,auch nicht für Gewerbliche Fahrten.Ob mit oder ohne Anhänger.
LG André

3

Dienstag, 1. Mai 2007, 00:55

Zitat

Original von Der Transporter
Wenn Dein 209er nicht über 3,49T Zul.Ges.Gew. ist,brauchst
Du keinen Fahrtenschreiber,auch nicht für Gewerbliche Fahrten.Ob mit oder ohne Anhänger.
LG André


...naja, 2,8 + 1,5 macht bei mir 4,3. Das ist doch mehr als 3,49, oder ???
Insofern braucht Tina da schon einen Fahrtenschreiber !

Aber ein gebrauchter sollte es doch auch tun... ( ich meine mich schwach zu erinnern, dass mein letzter 208 einen Schreiber bis 125km/h hatte ).

fengi

4

Dienstag, 1. Mai 2007, 01:20

Moin,

als mein 208er noch gewerblich lief wurde einfach der Schreiber aus seinem Vorgänger eingebaut. Der muss dann halt noch geeicht werden. Bei ebay gibt's immer wieder mal welche, auch nicht zu teuer. Sind normale LKW-Fahrtenschreiber bis 125 km/h. Wichtig ist nur, dass er auf 12 Volt läuft, wobei ich nicht weiss ob das nicht nur für die Beleuchtung ist.

viele Grüße,

Martin

sunset-tina

unregistriert

5

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:05

Danke, für Eure schnellen Meinungen! @fengi: danke für's vorrechnen!! Der 209er ist auf 2,810t aufgelastet - unseren VW-Bus (ist jetzt übrig, falls jemand Interesse hat) hatten wir extra abgelastet, um (mit Hänger) unter den 3,5t zu fallen! Aber der 209er ist lang, hoch, schwer... und ist aufgelastet auch günstiger in der Steuer.
Ich hab mich ja schon informiert und auch bei ebay umgeschaut... Ihr meint also da könnte man einfach irgendeinen 12V-Fahrtenschreiber einbauen und der funktioniert dann? Kann ich mir gar nicht vorstellen, ist doch sonst immer alles so speziell. Bei den ebay-Angeboten steht auch nicht viel mehr, als die Marke, km/h und Volt-Angabe. In unserm 209er war noch nie ein Fahrtenschreiber (hat nichtmal einen Zig-Anzünder).
Wenn so ein Teil von ebay passt, wäre natürlich klasse! Aber da hat es so unterschiedliche... welchen nehm ich denn da? Oder ist das echt egal? Unser Bus fährt ca. 120km/h, kann dann auch ein Fahrtenschreiber für 180km/h hernehmen, oder muß das genau passen? In zwei Wochen ist der erste Markt...
Sonnige Grüsse!
Tina

Tauchteddy

unregistriert

6

Dienstag, 1. Mai 2007, 11:36

Hm, ich finde nur Fahrtenschreiberpflicht ab 7,5t (§57a StVZO), wo steht denn 3,5t?

sunset-tina

unregistriert

7

Dienstag, 1. Mai 2007, 12:49

Ist (scheinbar) leider so: sobald man gewerblich transportiert - auch wenn's nur einmal ist (wird teuer!! bei Kontrolle)- und über 3.5t kommt, ist Fahrtenschreiber Pflicht! Zwischen 2,8t und 3,5t kann man auch Fahrtenbuch führen - alternativ zum Fahrtenschreiber. Dazu kommt, daß man eigentlich nur mit den neuen digitalen (furchtbar teuren!) Fahrtenschreibern nachrüsten kann! Ich hoffe halt, daß es klappt, einen analogen Fahrtenschreiber (weil billiger) einzubauen, bevor wir kontrolliert werden (Bestandschutz). Sonst können wir unseren 209er nicht gewerblich nutzen - sondern nur privat.
Ich versuch mal eien link einzufügen:

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3673

da steht das aktuelle EU-Gesetz samt Ausnahmeregeln usw.

Bitte weiterhin um Tipps! Und eigene Erfahrungen!
Gibt es Schwierigkeiten beim Eichen (TÜV oder?), wenn kein Orginal-Fahrtenschreiber eingebaut ist?
Welche Fahrzeuge wären denn in etwa Baugleich (bezüglich Fahrtenschreiber) mit unserem 209er Bj. 1984?
Danke schonmal!
Tina

8

Dienstag, 1. Mai 2007, 15:05

Hallo,

wer will dir denn wie nachweisen, dass die Fahrt zu irgendeinem Markt gewerblich war/ist? Nur weil du Möbel oder sonstwas transportierst???

Grüße Domi

sunset-tina

unregistriert

9

Dienstag, 1. Mai 2007, 16:49

Naja, wir sind schon mal kontrolliert worden, daraufhin haben wir den VW-Bus abgelastet, um wieder unter 2,8t zu sein (samt Hänger).
Wir fahren etwa 5-10x im Jahr mit einem gewerblichen Anhänger (läuft auf die Firma unseres Chefs) auf Mittelaltermärkte quer durch Deutschland, auch Luxemburg und Österreich. Ist ein vollgestopfter 1,5t Hänger mit großem 6m Holzstand und Ware ohne Ende (Felle, Mützen, Westen, Schuhe...) und die Ausrüstung für Gerbvorführungen. Da wird es schwierig auf "privater Transport" zu machen - oder? Bin für gute Schwindel-Lösung offen! "Nichteinbau eines Konrtollgerätes" gibt 1.500€ Strafe - das will ich nicht leichtfertig riskieren. Aber vielleicht geht es ja mit der Schausteller-Klausel? TÜV fragen?
Gruß an alle! Tina

Rostbekämpfer

unregistriert

10

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:19

Sollte der Wagen als "Werkstattwagen" zugelassen werden, dann braucht er so weit ich weiss keinen Fahrtenschreiber. Ob sich da was mit Anhänger ändert weiss ich nicht.Jedenfalls nicht als 3,5 Tonner.


@Transporter: Hast Du vielleicht noch ein paar Informationen darüber was sich ändert, wenn man
nen Anhänger anhängt?

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. Mai 2007, 18:19

fahrtenschreiber ind genormt da passen alle rein nur aufpassen auf 12 v oder 24 volt!! und das eichen lassen ist auch kein problem ,die meisten lkw werkstätten haben das drauf.
mfg
rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

sunset-tina

unregistriert

12

Dienstag, 1. Mai 2007, 18:54

fahrtenschreiber sind genormt da passen alle rein nur aufpassen auf 12 v oder 24 volt!! und das eichen lassen ist auch kein problem ,die meisten lkw werkstätten haben das drauf.

Hey, danke für die praktisch-direkte Aussage! Der 209er hatte nie einen Fahrtenschreiber - geht das trotzdem problemlos?

Ciao! Tina

13

Dienstag, 1. Mai 2007, 19:09

Hallo,

in der Tat gibt es für Schausteller viele Ausnahmen, ich weis z.B. das die LKW Maut und das Sonntagsfahrverbot für die großen LKWs wegfällt.


zahny

Der Transporter

unregistriert

14

Dienstag, 1. Mai 2007, 21:05

Nochmal,Tina!
Bei einem Fahrzeug mit gewerblicher Zulassung
brauchst Du einen Fahrtenschreiber erst ab einschließlich 3,5 T.
Bis 3,49 T NICHT!!!,egal ob mit oder ohne Anhänger!!
Willst Du aber unbedingt einen Fahrtenschreiber einbauen wollen;
es ist egal ob 12V oder 24V. Habe festgestellt das man nur entsprechend die Beleuchtung auf´s Stromnetz angleichen muß;die Uhr tickt auf beiden Stromvarianten gleich.
Bei Fragen melden,Tel-Nr. steht im Profil.
LG André
- Editiert von Der Transporter am 01.05.2007, 21:12 -

Der Transporter

unregistriert

15

Dienstag, 1. Mai 2007, 21:28

@ Fengi:
Der Anhänger tut nix zur Sache.
Is´ das selbe wie mit 7,5T Lkw fahren.
Du darfst mit (D)einem 3er Schein einen Lkw bis 7,5 Tonnen Zul.Ges.Gew.
fahren,+ Anhänger der das 1 1/2fache an zul. Ges.Gew. haben
darf,also:7,5T Zugfahrzeug + Anhänger,11,25T = 18,75 T. Das darfst Du insgesamt mit Deinem Klasse 3 bewegen und
so verhält es sich auch bei der "3,5T" Frage!
LG André

sunset-tina

unregistriert

16

Dienstag, 1. Mai 2007, 22:07

Das wäre ja toll! Einfach alles so lassen und gut iss'es!

Ich hab da noch Bedenken... soweit ich das verstanden habe beziehen sich die Vorschriften schon auf das Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Hänger; wären in unserem Fall 4.3t. Woher hast Du Deine Info?
Der 209er hat übrigens eine rein private Zulassung und der Hänger eine gewerbliche - macht das einen Unterschied? Wir sind "nur" die Arbeiter und fahren mit unserem privaten Fahrzeug und dem Geschäftshänger zur Arbeitsstelle. Wobei wir auch einen Gewerbeschein haben, aber für andere Vorführungen.
Das die Fahrtenschreiber so unkompliziert nachzurüsten sind ist echt klasse!! Lieber ist uns trotzdem erst gar keinen Fahrtenschreiber zu brauchen, weil: wenn vorhanden, muß er auch genutz werden.
Ich frag die nächsten Tage mal beim TÜV nach, was die so meinen...

Meine Nebel der Ratlosigkeit haben sich bereits etwas gelichtet und ich bin zuversichtlich! Danke Euch allen - Ihr seid ein tolles Forum!
Tina

17

Dienstag, 1. Mai 2007, 22:58

Moin,
Nach der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 müssen Fahrzeuge, die dem Gütertransport dienen
und deren zulässiges Gesamtgewicht einschließlich Anhänger oder Sattelanhänger 3,5 t übersteigt,
grundsätzlich mit einem Kontrollgerät ausgestattet sein.

Quelle:
http://www.heilbronn.ihk.de/upload_dokum…ek/pdf/9276.pdf

Meiner hatte den Fahrtenschreiber auch nur für Fahrten mit Hänger.

viele Grüße,
Martin

- Editiert von jmuk am 01.05.2007, 23:41 -

18

Dienstag, 1. Mai 2007, 23:14

Zitat

Original von jmuk
Meiner hatte den Fahrtenschreiber auch nur für Fahrten mit Hänger.

viele Grüße,

Martin


...meiner ( LT28 ) auch ( ...wozu sollte das Ding denn da auch sonst drin sein ??? ).

fengi

sunset-tina

unregistriert

19

Dienstag, 1. Mai 2007, 23:41

Tja, wäre auch zu schön gewesen...

Also doch Fahrtenschreiber einbauen? Oder gibt es eine Sonderregelung für gelegentliche Fahrten zu Spezialveranstaltungen mit handwerklicher Vorführung - oder so?

Gute Nacht erstmal! Tina

Der Transporter

unregistriert

20

Mittwoch, 2. Mai 2007, 00:06

Wann brauch ich einen Fahrtenschreiber??
-Privat: NIE!!
Ist mein Fahrzeug Privat zugelassen brauche ich den eingebauten
Fahrtenschreiber NICHT nutzen,egal ob mein Karren 0,0 oder 40Tonnen Zul.Ges. Gew. hat,bei Lkw Zulassung.Blindscheibe einlegen und fertig.Ich brauche bei einer privaten,nicht gewerblichen Zulassung keinen Fahrtenschreiber.Und wenn er eingebaut ist nutze ich ihn nicht!!Fertig!!
Da kann mir kein Gesetzeseshüter o.ä. noch so sehr anne Karre pissen,er kann nichts machen!!Selbst wenn ich freiwillig ´ne Scheibe einlege und fahre zu schnell,kann ich die bei einer Kontrolle zwar zeigen aber gleich dann wieder einstecken!

Gewrblich:
Hat mein Fahrzeug mind.3,5T Zul.Ges.Gew. eingetragen,brauch ich den Fahrtenschreiber,mit oder ohne Anhänger!
Ist die Eintragung nur bis max. 3,49T, brauche ich keinen Fahrtenschreiber auch egal ob mit oder ohne Anhänger.Ist das Ding eingebaut bei einer Eintragung bis max.3,49T,verhält es sich wie bei privater nutzung...nicht nutzungspflichtig,mit oder ohne Anhänger!!
LG André