Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Mai 2007, 11:24

Eigentlich ist mein WOmo 50mb, aber ich habe ein gutes Angebot für einen SMEV 8000er Brenner der leider nur mir 30mb betrieben wird.
Wenn ich nun einfahc so einen Truma 50mb auf 30mb reduzierer verbaue, klappt dann das problemlos?
Im Reimo Katalog steht ja dass bei 30mb 10er Rohre anstelle 8er verwendet werden sollten, umm die Leistung zu gewährleisten...

Uwe / 2

unregistriert

2

Mittwoch, 2. Mai 2007, 12:21

Klappt schon - ist aber nicht zulässig!

In einer Gasanlage darf nur ein (!) Anschlußdruck Verwendung finden. Bei Neuabnahme der Gasanlage sind das immer 30 mBar...


Zitat

Original von DEADY
Eigentlich ist mein WOmo 50mb, aber ich habe ein gutes Angebot für einen SMEV 8000er Brenner der leider nur mir 30mb betrieben wird.
Wenn ich nun einfahc so einen Truma 50mb auf 30mb reduzierer verbaue, klappt dann das problemlos?
Im Reimo Katalog steht ja dass bei 30mb 10er Rohre anstelle 8er verwendet werden sollten, umm die Leistung zu gewährleisten...

blaues Wunder

unregistriert

3

Mittwoch, 2. Mai 2007, 13:36

Jain... ist bei mir auch so und ich habe letzte Woche erneut erfolgreich die Gasprüfung hinter mich gebracht. Ist es denn eine komplette NEUANLAGE? Dann wohl nur alles in 30mBar. Wenn jedoch nur AUSTAUSCH oder ERWEITERUNG um weitere Gasverbraucher, dann wohl mit Druckminderer vor dem neuen Gerät zulässig.

Bei mir war schon seit 1986 eine 4000er Trumatic mit 50mBar eingebaut. Als ich später (2005) einen 50mBar Kühlschrank und einen 30mBar Herd (mit Druckminderer) hinzubaute, gab es keinerlei Probleme mit der Gasprüfung.

Vorsichtshalber würde ich einfach mal den Prüfer vorher fragen, ob er damit ein Problem hat.

Gruß
Thomas

Zitat

Original von Uwe / 2
Klappt schon - ist aber nicht zulässig!

In einer Gasanlage darf nur ein (!) Anschlußdruck Verwendung finden. Bei Neuabnahme der Gasanlage sind das immer 30 mBar...


Zitat

Original von DEADY
Eigentlich ist mein WOmo 50mb, aber ich habe ein gutes Angebot für einen SMEV 8000er Brenner der leider nur mir 30mb betrieben wird.
Wenn ich nun einfahc so einen Truma 50mb auf 30mb reduzierer verbaue, klappt dann das problemlos?
Im Reimo Katalog steht ja dass bei 30mb 10er Rohre anstelle 8er verwendet werden sollten, umm die Leistung zu gewährleisten...

4

Mittwoch, 2. Mai 2007, 15:26

Hallo,


Zitat

Original von DEADY
Eigentlich ist mein WOmo 50mb, aber ich habe ein gutes Angebot für einen SMEV 8000er Brenner der leider nur mir 30mb betrieben wird.
Wenn ich nun einfahc so einen Truma 50mb auf 30mb reduzierer verbaue, klappt dann das problemlos?


Ja mit den s.g. Geräte-Vordruckreglern z.B. den von Truma LINK: klick mich ! klappt es problemlos !

Zitat


Im Reimo Katalog steht ja dass bei 30mb 10er Rohre anstelle 8er verwendet werden sollten, umm die Leistung zu gewährleisten...


Naja bei dem einen Kocher kannst du da IMO beruhigt die alten Leitungen drin lassen.


Gruß Fido

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Mai 2007, 15:51

Hallo,

Das ist ein seeehr interessantes Thema, auch für mich..
Ich habe so einen zusätzlichen Regler bei mir verbaut, d.h. Anlage 50 mb, Heizung an 2. Regler 30 mBar.
Mein freundlicher Gasmensch hat mir das NICHT in meine Papiere eingetragen, er sagt "Mischbetrieb nicht zulässig!!" . Er hat es zwar abgedrückt ob es dicht ist aber sonst eben nix.
Hat irgendwer ne Link zu einer Vorschrift die besagt ob das zulässig ist oder nicht??
Ich hätte das Ganze schon gerne offiziell :)

Grüße Lucky

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Mai 2007, 16:42

Hi Lucky,

reicht der Text aus dem Link von Fido nicht aus?
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

7

Mittwoch, 2. Mai 2007, 17:37

Naja, hab noch so einen Sticker dran bis 2009 wegen Gas und wenn ich Vorführen muss, dann lass ich die Küche sowieso zu hause...

sittich

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Mai 2007, 18:10

In der Schweiz wird die Sache nicht so heiss gegessen wie in Deutschland.
Hier ist keine Gasprüfung vorgeschrieben, man tut es eigentlich "nur" zur eigenen Sicherheit.
Daher sollte also nicht passieren wenn ein 50/30 mbar Regler eingebaut wird.
Ansonsten mal bei Selzam in Winterhur nachfragen, die "kommen draus"

sittich

9

Donnerstag, 3. Mai 2007, 09:38

Hallo Lucky,

eigentlich sollte es jeder (DVGW) Sachkundige wissen, dass bei der Verwendung der richtigen Regler, bei den "Bestandsanlagen" (Bauzeit vor mitte 2002) ein "Mischbetrieb" zulässig ist.

Die passenden Vorschriften sind auf der Truma Produktinformationsseite (Link oben) genannt.

Ist dein Regler von Truma ? Wenn ja, für diesen gibt es auf den Trumamseiten auch noch eine EG-Baumusterprüfbescheinung ausgestellt von der DVGW Zertivizierungstelle. :-)

Gruß Fido




Zitat

Original von Lucky
Hallo,

Das ist ein seeehr interessantes Thema, auch für mich..
Ich habe so einen zusätzlichen Regler bei mir verbaut, d.h. Anlage 50 mb, Heizung an 2. Regler 30 mBar.
Mein freundlicher Gasmensch hat mir das NICHT in meine Papiere eingetragen, er sagt "Mischbetrieb nicht zulässig!!" . Er hat es zwar abgedrückt ob es dicht ist aber sonst eben nix.
Hat irgendwer ne Link zu einer Vorschrift die besagt ob das zulässig ist oder nicht??
Ich hätte das Ganze schon gerne offiziell :)

Grüße Lucky

10

Donnerstag, 3. Mai 2007, 22:01

wer von denen dichtheitsprüfern kennt denn schon den DVGW bzw sein regelwerk...? da zweifle ich sehr....

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 4. Mai 2007, 09:00

Hallo Fido,
ich werde nicht ganz schlau auf was sich der Text bezieht, das Baujahr des Fahrzeugs oder das Datum der Gasinstallation??
Der Text schreibt einmal

" 2002 ging die europäische Kommission noch einen Schritt weiter und legte in der Norm EN 1949 (06/2002) fest, dass Neuinstallationen von Flüssiggaslanlagen in Straßenfahrzeugen nun europaweit für einen Betriebsdruck von 30 mbar ausgelegt sein müssen ."

Ich habe meine Anlage Mitte 2003 eingebaut mit 50 Mbar, ist nach oben genanntem Text eigentlich nicht zulässig!

jetzt kommt das Baujahr ins Spiel:

"
Truma liefert jetzt den neuen Geräte-Vordruckregler VDR 50 / 30 für alle Kunden mit älteren Fahrzeugen (bis Bj. 06/02) mit einer 50 mbar Gasanlage, die Gasverbrauchsgeräte der neuesten Generation nachrüsten oder defekte Geräte austauschen möchten

Bein Bussele ist Bj 84, nach Baujahr also möglich..

Der verbaute Regler ist von Truma, hab ich in dem Laden gekauft der die Abnahme gemacht hat. Wie gesacht , eingetragen hat er es nicht..

Wie muss ich das jetzt verstehen, bin doch zu blond :-O

Und vielen Dank für den Link, habe tatsächlich vor meiner ersten Antwort nicht geschaut 8o)

Grüße Lucky

12

Freitag, 4. Mai 2007, 14:33

Hallo Lucky,


Zitat

Original von Lucky
Hallo Fido,
ich werde nicht ganz schlau auf was sich der Text bezieht, das Baujahr des Fahrzeugs oder das Datum der Gasinstallation??



Das Datum der ersten Gasinstallation ist gemeint.

Zitat


Ich habe meine Anlage Mitte 2003 eingebaut mit 50 Mbar, ist nach oben genanntem Text eigentlich nicht zulässig!


Ich denke das ist OK, soweit ich es weiß gab es so etwas wie Übergangsfristen bis, ich glaube es war Anfang 2006.

Zitat


Der verbaute Regler ist von Truma, hab ich in dem Laden gekauft der die Abnahme gemacht hat. Wie gesacht , eingetragen hat er es nicht..


Deine Anlage ist aber vor dem Einbau des neuen "Gerätes" abgenommen gewesen, du hast ein Prüfbuch ?

Irgendwie ja ein Witz, verkauft dir das Teil und sagt einbauen darfst du es aber nicht. OK, hat er so nicht gesagt aber die Verweigerung der Abnahme/Eintragug ist ja nichts anderes.

Ich an deiner Stelle würde die Truma-Produktinfo und die EG-Baumusterprüfbescheinigung ausdrucken und ihn bitten das Teil nachzutragen.

Gruß Fido

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 4. Mai 2007, 15:34

Hi Fido,

Ja, ein Prüfbuch mit Datum 3.2003 hab ich..

Ich denke ich mach das so, ich drucke das alles aus und geh da einfach nochmal hin!
Wenn er es trotzdem nicht eintragen will, es gibt noch andere Prüfer..

Danke für die schnellen Antworten,

Grüße und schönes WE,

Lucky