Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Mai 2007, 09:26

hey,

die frage an sich: wieviel kostet es um den wagen in die werkstatt zu geben sodas die ein stromlek sucht und repariert?

oder: wer traut sich, auch gegen bezahlung, zu meine elektrik wider braucbar zu machen

hintergrund: ich hab nen 308 D mercedes (ex-post; automatik) und hab damit schon seit jahren immer wieder mal komische problem betreffend die stromversorgung. kurz: die batterie is dauernd leer, auch wenn alles aus war. es geht um die normale starter-batterie. ich hatte eigentlich auch ein trennrelee dran angeschlossen und sie mit ner anderen batterie verbunden ueber die dann die truma strom gekriegt hat. truma und 2.batterie bestehen aber nicht mehr, es geht grade also nur um die 1.batterie die dauernd leer ist. mehrere leute die ein bischen ahnung davon haben sind der meinung dass da irgenwo ein stromlek is. also das irgendwas auch wenns aus ist strom zieht. ich hab keine ahnung von der elektrik un haeng total im stress mit meinem studium, hab ueberhaupt keine zeit mich mit elektrik zu beschaeftigen. die paar leute die ich kenn wissen auch nicht genug oder haben selbst keine zeit. und ich will diesen sommer echt gerne auf reisen gehen. der bus muss fahren! viel geld hab ich nicht. ich kanns mir echt nicht leisten jetzt auch noch von einer werkstatt uebers kreuz geworfen zu werden. mit wieviel geld muss ich rechnen? oder wohnt in der naehe von nijmegen (holland) noch ein busfreak der energie in meinen wagen stecken will? waere ja schon netter als das geld an eine werkstatt zu geben.

Ps: ja ich steh mit dem wagen in holland, hier gibts auch Dubbelluch ( e.V. ) aber da muss man echt mitglied von sein und das kostet halt auch was....ich bin eben ne studentin die immer knapp bei kasse is :-)


schon mal besten dank leute!

2

Samstag, 5. Mai 2007, 12:57

Hi Tanik,

Eigentlich ist es gar nicht so schwer ein Leck (heimlicher Verbrauer) aufzuspüren.

Du brauchst dafür nur einen Amperemeter, der wird dann direkt hinter die Batterie zwischen der Batterie und der abgehenden Versorgungsleitung geklemmt.

Dann kannst Du sehen ob und wieviel Strom noch fließt.
Danach nacheinander alle Sicherungen herausnehmen bis der Amperemeter nichts mehr anzeigt.
Durch die Kennung der Sicherung kannst Du dann den Verbraucher einkreisen der Strom verbraucht.

3

Samstag, 5. Mai 2007, 14:19

Hallöle,
der Tip ist schon mal nicht schlecht &klasse1
Wenn kein Amperemeter vorhanden, tuts auch eine einfache
Prüflampe.Genau wie das Amperemeter vor die Versorgungsleitung, in Reihe.
Leuchtet sie, dann ist was faul.
Dann weiter wie Urban schon schrieb.
Doch denke dran, Türen zu (Inneraumbeleuchtung),
auch die Uhr oder der Speicher eines Radios können
einer schwachen Batterie zu schaffen machen.
Was ist mit der Lima und Regler...
Bei laufendem Motor solltest Du 14 Volt an den Batterieklemen messen.
Gruß
Bison

4

Samstag, 5. Mai 2007, 19:25

hey,

dank euch fuer die tips. eigentlich bin ich auch bemueht um alles selber an meinem bus zu machen und wenn ichs nicht kann eben zu lernen. aber jetzt sitz ich halt am ende vom studiejahr und hab viel stress mit der uni. darum will ich einfach nur wen haben der meinen bus ein paar tage nimmt un dann krieg ich ihn fertig zurueck und kann nach der letzten pruefung in den wohl verdienten urlaub fahren. ich hab auch echt gar keine ahnung von elektrik und auch wenn ich dann wuesste wo das lek sitzt muesst ich noch reparieren. KEINE ZEIT.

aber weiss jemand wieviel sowas kosten wuerde?

5

Samstag, 5. Mai 2007, 23:46

Sorry,
bitte sei jetzt nich böse, aber so einem busfreak
könnte wohl jeder gebrauchen ;-)
ich schließe mich da mal nicht aus ;-)
Trotzdem, wünsch Dir viel Erfolg.
Gruß
Bison

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Mai 2007, 10:24

Moin Tanik,

da solltest du mal in deinem Bekanntenkreis jemanden fragen. In der Werkstatt sind schnell 100€ zusammen. Klemm ertmal die Batterie einfach ab, dann fließt auch kein Strom. Und dann fahr mal auf ein Treffen und dir wird bestimmt geholfen. Alles Andere ist wohl unrealistisch.

Viel Glück
Pit :-)

7

Sonntag, 6. Mai 2007, 12:14

Hallo tanik
Urban hat schon recht mit seiner Methode den Fehler Einzugreisen.
Das kostet auch nicht viel Zeit.
Also klemme dochmal die Batterie ( Minus ) ab und hänge Zwischen Batteriepol ( Minus )und Anschlussklemme oder Karoserie ein Volt oder Amperemeter im Notfall tuts auch ne 12V Glühbirne.
Volt oder Amperemeter müßten Null anzeigen Glühbirne sollte ganz dunkel sein.
Das Ergebnis hier Posten dann sehen wir weiter.
Vielleicht musst du am schluss den Fehler in einer Werkstadt reparieren lassen,
aber die müssten dann nicht lange suchen und das würde viel Geld Sparen.
Vielleicht auch nicht und wir finden den Fehler Stück für Stück .
Ich denke wir werden das schon hinbekommen.
Ich würde mir das ganze ja mal ansehen aber ich wohne an der Schweizergrenze.
Gruß aus dem Süden Andreas

8

Montag, 7. Mai 2007, 19:46

Solltest Du zufällig ein Aldi CD MP3 Autoradio der ersten Generation eingebaut haben (blaues schwaches Display) dann hättest Du den Stromfresser schon gefunden.
Bei mir hat dieses verfluchte Teil innerhalb von 2 Wochen 180 AH bis zur Hälfte geleert.
Und das nicht nur bei mir ist ein allgemein bekanntes Problem mit diesem Teil