Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Traumspiel

unregistriert

1

Samstag, 5. Mai 2007, 12:08

Farbtext Schön, dass ich hier Euch bzw. diese Forum gefunden habe und ich hoffe, Ihr könnt mir als Laien einen Tipp bezüglich meines Dachausbaus geben? Ich habe günstig einen VW LT 28 (Bauj. 1991) mit einem REIMO- Hochdach erworben. Der Vorbesitzer hat aber das ursprüngliche Blechdach des Fahrzeuges, bis auf eine Kletterluke ins Hochdach noch dringelassen. Kann ich dieses Blechdach ohne Probleme nun heraustrennen, oder worauf muss ich achten?Das Hochdach ist verklebt und verschraubt, allerdings hab ich mal gehört, man müsste ggf noch Spriegel etc einbauen. Ist das richtig? Allerdings, wenn das Hochdach doch nun schon ewig auf dem Fahrzeug ist und auch richtig gut hält, dann spricht das ja auch nicht gerade gegen unsachgemäßes Aufsetzen des Daches.
Könnt Ihr mir hier bitte einen Tipp geben?

Vielen Dank
Uwe

Tauchteddy

unregistriert

2

Samstag, 5. Mai 2007, 15:51

Zitat

Original von Traumspiel
Das Hochdach ist verklebt und verschraubt, allerdings hab ich mal gehört, man müsste ggf noch Spriegel etc einbauen. Ist das richtig? Allerdings, wenn das Hochdach doch nun schon ewig auf dem Fahrzeug ist und auch richtig gut hält, dann spricht das ja auch nicht gerade gegen unsachgemäßes Aufsetzen des Daches.

Ich bin weder LT- noch Hochdachexperte, aber der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass das urspüngliche Dach eben wegen der Festigkeit dringeblieben ist. Wenn ud das jetzt raustrennst, verändert sich die Statik, so dass evtl. trotz ordentlicher Montage zusätzlich Spriegel nötig sein können. Frag doch mal bei Reimo und/oder beim Prüfer deines Vertrauens nach ...

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2007, 16:18

...meine auch, das dort Spriegel eingesetzt gehören.

Sicherheit gibts durch Anfrage bei Reimo, oder VW... ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

4

Samstag, 5. Mai 2007, 16:57

Das "einfach raustrennen" halte ich für problematisch.
Heutzutage dürfte der Prüfer wohl große Augen bekommen, wenn das Dach mit Spax festgemacht wurde.
Reimo ist schon der richtige Weg, ggf. ein Vorgespräch beim TüV/Baurat (Hamburger), der die Änderungen eintragen darf.
Wünsch Dir viel Erfolg!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

5

Samstag, 5. Mai 2007, 19:01

Zitat

Original von Traumspiel
Farbtext Schön, dass ich hier Euch bzw. diese Forum gefunden habe und ich hoffe, Ihr könnt mir als Laien einen Tipp bezüglich meines Dachausbaus geben? Ich habe günstig einen VW LT 28 (Bauj. 1991) mit einem REIMO- Hochdach erworben. Der Vorbesitzer hat aber das ursprüngliche Blechdach des Fahrzeuges, bis auf eine Kletterluke ins Hochdach noch dringelassen. Kann ich dieses Blechdach ohne Probleme nun heraustrennen, oder worauf muss ich achten?Das Hochdach ist verklebt und verschraubt, allerdings hab ich mal gehört, man müsste ggf noch Spriegel etc einbauen. Ist das richtig? Allerdings, wenn das Hochdach doch nun schon ewig auf dem Fahrzeug ist und auch richtig gut hält, dann spricht das ja auch nicht gerade gegen unsachgemäßes Aufsetzen des Daches.
Könnt Ihr mir hier bitte einen Tipp geben?

Vielen Dank
Uwe


Hallo Uwe.
Die LTs mit Serienhochdach haben je nach Radstand. 2-3 Dachspriegel verbaut, die mit Verstärkungswinkeln am oberen Karosserierahmen verschweisst sind. Ich denke, dass Dir jeder TÜV-Prüfer das Hochdach ohne Blechzwischenboden (sprich Origlnalblechdach) abnimmt, wenn Du Dir Spriegel passend zu deiner Reimo-Dachkontur baust und an den Stellen im Fahrzeug verbaust, wo beim Originalhochdach die Spriegel auch sind (musst halt mal in einem Hochdach LT schauen und Maße nehmen). Wenn dein Serienblechdach nicht ausdrücklich in Verbindung mit dem Hochdach im Brief eingetragen ist, musst du nach Entfernen des Blechdachs theoretisch nicht mal zum TÜV.
Gruß
Hardy

6

Sonntag, 6. Mai 2007, 10:07

Moin Uwe !
Hab das Hochdachelend gerade hinter mir.
Was ich beim Vorbesitzer gar nicht verstehen kann ist, wieso klatsche ich mir ein Hochdach drauf und lasse dann das alte drin (?)
Hochdach bedeutet ja in erster Linie Stehhöhe. Aber egal....
Fahre auf jeden Fall bevor Du etwas machst zum TÜV und lass Dich vom zuständigen Prüfer beraten, was er sehen möchte.
Mein Prüfer sagte, jeder durchtrennte Spriegel muß durch einen neuen in gleicher Breite und Stärke ersetzt werden. Ich hab dann 2mm Vierkantrohr genommen und an das Hochdach angepasst. Ob Du schrauben oder schweißen sollst, solltest Du auch mal fragen. Mein Prüfer ist ein 8mm Schloßschraubenfan, was mir persönlich sehr entgegen kommt, weil ich nicht schweißen kann
8-)
Wenn Du nur das Blech raustrennst und die alten Spriegel drin läßt (macht das Sinn ?) sollte eigentlich alles gut sein. Die Spriegel dienen der Stabilität des Fahrzeugs nicht des Daches.
Ansonsten google mal ein bißchen zum Thema Hochdachmontage etc. Da sind ne ganze Menge wertvolle Tips im Netz zu finden.
Gruß,
Andreas

Kilkanos

unregistriert

7

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:20

Hallo,

habe mal einen LT 35 mit hohem Reimo-Hochdach ausgebaut.
Also: trenne das vohandene Blech raus und schweiße Spriegel wie folgt ein.
Der erste direkt hinter der Fahrgastkabine ( Vordersitze ) der LETZTE dort wo das Dach in die Gepäckwanne übergeht. Der Mittlere genau dazwischen. Das Blech kannst du raustrennen, solltest aber das Teil nicht bewegen. O.K.

Lieben Gruß

Hans ;-) ;-)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:27

nen Tipp für zwischendurch:

Hilfsrahmen zwischenschweissen , damit sich das Auto nicht verzieht

und oder aber auch ein Spriegel weg - neuen rein - nächsten weg- usw.

Niemals nich alle gleichzeitig rausbauen und keine Zwischenstützen/ Träger haben

bitte nicht alles auf einmal entfernen ohne Absicherung,
sonst verzieht sich die Aussenhaut

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Schneckentreiber

unregistriert

9

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:29

Jau nicht bewegen und!! ganz GERADE (auf ebener Fläche) ausrichten sonst bekommst du ewtl Probleme und lieber eine Spriegel mehr als zu wenig.