Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

1

Sonntag, 10. Juni 2007, 17:22

Hallo Freaks, es wird ernst, mein Tankbau schreitet voran ... ok, eher mit Trippel- denn mit Riesenschritten, aber immerhin. Jetzt muss ich mir allerlei Gedanken machen über die Anschlüsse und auch darüber, wie ich dem Frischwassertank Luft zuführe. Ich habe vor, mir einen Citywasseranschluss mit elektrischem Abschaltventil (gegenüberfüllen) zu bauen und dachte jetzt, ich könnte vielleicht zwischen Ventil und Tank ein rückschlagventil setzen, durch welches dann Luft in den Tank kann? Das Abschaltventil ist im Normalfall offen, schließt nur beim füllen. Was meint ihr dazu, wie habt ihr das gelöst?

Schoner

unregistriert

2

Sonntag, 10. Juni 2007, 17:33

Zitat

Original von Tauchteddy
Hallo Freaks, es wird ernst, mein Tankbau schreitet voran ... ok, eher mit Trippel- denn mit Riesenschritten, aber immerhin. Jetzt muss ich mir allerlei Gedanken machen über die Anschlüsse und auch darüber, wie ich dem Frischwassertank Luft zuführe. Ich habe vor, mir einen Citywasseranschluss mit elektrischem Abschaltventil (gegenüberfüllen) zu bauen und dachte jetzt, ich könnte vielleicht zwischen Ventil und Tank ein rückschlagventil setzen, durch welches dann Luft in den Tank kann? Das Abschaltventil ist im Normalfall offen, schließt nur beim füllen. Was meint ihr dazu, wie habt ihr das gelöst?


Mit dem Citiwasser habe ich auch überlegt, aber dann übern haufen geworfen, btauch´s nicht wirklich. Zur entlüftung habe ich mir einen schönen Siphon gebaut. Meine Tanks liegen hinten unter dem Boden, ein rohr durch den Boden im Schrank auf 1,5m Höhe und dann 180° und wieder zurück nach unten. Dort dann einen muffler von ner druckluftanlage rein, das kein viehzeug reinkreucht. Gefüllt wird dann bis es am Heck tropft, und dann ist volle ;-)Beim Grauwasser hab ichs genauso, nur auf den muffler verzichtet, wer da rein will, bitteschön....

Rückschlagventil wäre mir zu anfällig...
grüßle, schoner

Tauchteddy

unregistriert

3

Sonntag, 10. Juni 2007, 18:05

Wie, braucht's nicht wirklich? Wie füllst du denn deinen Tank? Und was ist ein Muffler?
- Editiert von Tauchteddy am 10.06.2007, 18:17 -

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juni 2007, 18:59

bei mir ist das so...
normaler verschlisbarer deckel mit 60mm schlauch zum tank.am tank nen kleinen rürchen,wie beim dieseltank, wo nen schlauch dran ist zu belüftung. vertig.
auffüllen dan solange bis es aus dem anschlus rauskommt vertig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Schoner

unregistriert

5

Sonntag, 10. Juni 2007, 19:08

Zitat

Original von Tauchteddy
Wie, braucht's nicht wirklich? Wie füllst du denn deinen Tank? Und was ist ein Muffler?
- Editiert von Tauchteddy am 10.06.2007, 18:17 -


Brauch´s nicht, weil ich wenn ich wo steh eh nur aus meiner Küche Wasser zum Kochen und Waschen kriege, CW hätte ich angedacht, wenn wir auch Dusche hätten, haben uns aber dagegen entschlossen. Und so brauchen wir keine unmengen an Wasser, so das CW kein Sinn macht (ham 100ltr tanks). Gefüllt wird mittels schlauchkupplung, die kommt an den Schlauch vom Tank, Wasser marsch, und wenn´s Heck tropft abdrehen, fertig.

Muffler ist sonn teil, der die Zischgeräusche von Druckluft an Pneumatikzylindern dämpfen soll. Wieß nicht, ob Muffler der Fachausdruck ist , die teile heißen bei uns so, und da hat ich noch einen liegen. Ist ein halbgesintertes Metall, das halt eben luftdurchlässig ist, wie ein feines Sieb.

grüßle, schoner

sittich

unregistriert

6

Sonntag, 10. Juni 2007, 21:51

"muffler" ist aus dem Englischen und bedeutet "Schalldämpfer".
Schoner liegt richtig mit seiner Definition.

sittich

Tauchteddy

unregistriert

7

Montag, 11. Juni 2007, 09:59

Zitat

Original von Schoner
Gefüllt wird mittels schlauchkupplung, die kommt an den Schlauch vom Tank, Wasser marsch,

Genau so will ich es auch machen, aber wenn da Druck aus der Wasserleitung durch einen 3/4"-Schlauch kommt, wird es wohl nicht nur tröpfeln aus dem Überlauf, oder? Das müsste doch dann mit Fülldruck rausschiessen und genau das will ich möglichst vermeiden

Viperman

unregistriert

8

Montag, 11. Juni 2007, 11:27

Mit gefühl füllen hilft da.
Habe am Anfang auch einiges ab bekommen :-)

Irgendwann hörst Du wann der Tank "fast" voll ist.

9

Montag, 11. Juni 2007, 11:44

Mir fällt da der Tischtennisball ein, der bei Druck oben gegen einen Gummiring drückt und abschottet.
So etwas in Kleiner????
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Tauchteddy

unregistriert

10

Montag, 11. Juni 2007, 23:55

Naja, mit Gefühl füllen ... Dann muss ich aber einen Hahn am Tank haben, sonst muss ich ja zum Wasserhahn laufen und dort abdrehen ... Das scheint mir alles nicht sehr effektiv. Davon abgesehen weiß ich ja schon, wie ich es machen will. Es geht mir um die Belüftung, nicht ums füllen ...

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Juni 2007, 18:32

Hi auch,
also meine Meinung zu diem Citywasseranschluss:
Ich würd's nicht machen.
Begründung:
Man pumpt ständig Frischwasser nach, in eine Plörre, die schon wer weiß wie lange im Tank rumsabbert.
Das meine ich in Bezug auf Verkeimung.
Dann lieber ab und an den Tank ganz leer machen und frisch wieder auffullen.

Bei 10°C ist es vielleicht egal, aber bei 30 Grad im Schatten... nee ich weiß nicht.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Tauchteddy

unregistriert

12

Mittwoch, 13. Juni 2007, 18:39

Na, Telse, das hat ja nun nichts mit dem Citywasseranschluss (was versteht ihr eigentlich darunter? Ich meine einen Tankfüllanschluss für Stadtwasser, also Gartenschlauch z.B.) zu tun. Ich habe auch nicht vor, nachzufüllen, wenn 50 von 450l verbraucht sind. Aber wenn nur noch 50l drin sind. Und da ich im Bus wohne, ist der Umsatz natürlich ein anderer als bei jemand, der mal am WE fährt. Ich glaube nicht, dass das Wasser bei mir viel Zeit hat, "plörrig" zu werden.

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Juni 2007, 19:28

Hi TT,

Citywasseranschluss füllt ständig nach, ist ein Ventil mit nem Schwimmer, wie beim Klo.
Macht eigentlich einen Tank überflüssig.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

nunmachabermal

unregistriert

14

Mittwoch, 13. Juni 2007, 23:22

Ich stelle um. Entweder über Schlauch die Tanks füllen, oder direkt zum Wasserhahn. Wenn ich beim befüllen merke das die Tanks voll sind/werden, stelle ich um zu den (geschlossenen) Hahnen im Fahrzeug. Dann kann ich in Ruhe den Hahn der Tankstelle schliessen. Ich fülle bis das Wasser über die Entlüftung austritt.

Gruß Nunmachmal

Tauchteddy

unregistriert

15

Donnerstag, 14. Juni 2007, 00:16

@Telse
Was soll 'n das? Zieht man da 800Km Schlauch hinter sich her? Also, aus 'Änem Katalog kenne ich das mit dem Schwimmer, aber da ist es auch nur so wie ich es haben will: um überfüllen zu vermeiden, macht der Schwimmer zu und dann kann man in Ruhe den Hahn sperren und den Schlauch wegräumen ...

@Nunmachmal
Genau, die Belüftung (Entlüftung? Na gut, beim füllen ...), das war doch meine Frage. Wie gelöst?

nunmachabermal

unregistriert

16

Donnerstag, 14. Juni 2007, 18:31

Ich habe eine Kanisteranlage (4x19l). Im unteren Teil (Entnahme- und Befüllseite) Winkelstücke, 12 mm Schlauchanschluß und nach kurzem Schlauchstück ein spezielles Kupplungsstück und im oberen (Be- und Entlüftung) Teil ebenfalls Winkelstück und 10 mm Schlauch und wieder ein Kupplungsstück. Damit können die Kanister entnommen und extern befüllt werden.
Nach den Kupplungsstücken sammle ich die vier Leitungen, sowohl unten wie auch oben, auf jeweils eine Leitung. Dort ist ein Teil mit einem Flügelrädchen eingebaut, das sich dreht wenn Wasser daran vorbei strömt. Im unteren Schlauch zum Signal <WASSER-LÄUFT> und auf der Entlüftungsseite zum besseren erkennen <TANK-VOLL>.
Der Entlüftungsschlauch wird dann BERÜHRFREI ins Abwasser geleitet. Berührfrei ist wichtig das keine Keime in die Kanister kommen. Alternativ ins Freie leiten.

Die Kupplungsstücke sind aus Kunststoff und ähnlich aufgebaut wie die Anschlüsse von Druckluftgeräten, nur das wenn die Kupplung getrennt wird, beide Seiten verschossen sind. Habe ich von Gabelstaplerbatterien, sogenannte Aquamatic.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Juni 2007, 21:50

Hi TT,
ist ja klar das das im Stand gemeint ist, 800km Schlauch, weiter willste nicht?
Aber wat machste für nen ackewars um die Entlüftung? Oben Stutzen ran, schlauch seitlich vorbei und feddich ist die Entlüftung.
Oder hab ich da wat nicht gabiert bei der Frage? :-)

Gruß
Telse

Zitat

Original von Tauchteddy
@Telse
Was soll 'n das? Zieht man da 800Km Schlauch hinter sich her? Also, aus 'Änem Katalog kenne ich das mit dem Schwimmer, aber da ist es auch nur so wie ich es haben will: um überfüllen zu vermeiden, macht der Schwimmer zu und dann kann man in Ruhe den Hahn sperren und den Schlauch wegräumen ...

@Nunmachmal
Genau, die Belüftung (Entlüftung? Na gut, beim füllen ...), das war doch meine Frage. Wie gelöst?
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Tauchteddy

unregistriert

18

Freitag, 15. Juni 2007, 15:02

Nee, Telse, nach 800 Km ist nicht Schluss mit der Reise, aber dann finde ich vielleicht den nächsten Wasseranschluss :-O Ja, seitlich vorbei mit einem Rückschlagventil, damit nichts rausschwappen kann, die Lösung war mir anscheinend zu profan, dank euch allen :-) Ihr wisst doch, wer keine Problem hat, der macht sich welche ...