Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schneckli

unregistriert

1

Dienstag, 19. Juni 2007, 12:57

Hallo,

da ich mich gerade in Spanien mit meinem Wohnmobil (MB 207 Bj. 1979) aufhalte, bin ich sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, da ich hier vor einem grossen Problem stehe.

Ich habe mir in Hamburg vor vier Wochen einen Kuehlschrank der Firma Dometic (40 Liter) von einem Klempner einbauen lassen. Wichtig war mir, dass der Kuehlschrank mit Gas laeuft, und das tat er zunaechst auch. Ich habe ihn allerdings nur 5 Minuten in Hamburg an gehabt und da hatte ich auch noch keine Probleme. Als ich das Geraet allerdings hier in Spanien in Betrieb nehmen wollte, machte sich nach etwa einer Stunde ein mir unbekannter Geruch im Fahrzeug breit. Mittlerweile hatte ich einen spanischen Klempner im Wohnmobil, der die Verbindungen testete und mir versicherte, dass es weder das Propan noch das Abgas sein koennte, das den Geruch verursacht.

Mein Hamburger Klempner hatte allerdings den Kuehlschrank folgendermassen eingebaut:

Am Abgasrohr des Kuehlschranks hat er eine Verlaengerung (ein Schlauch aus Metall) montiert, den er mit einem Ausgang im Fahrzeug verband. Er hat allerdings den "metallischen Schlauch" sowohl mit dem Abgasrohr des Kuehlschranks als auch mit dem Verbindungsstueck zur Karosserie mit Gaffa-Tape (diesem grauen Plastikklebenad) fixiert. Bei genauer Betrachtung stellte ich fest, dass auf der Seite des Kuehlschranks das Band geschmolzen war. Ich habe das Klebeband mittlerweile entfernt, aber es stinkt immer noch bestialisch. Wahrscheinlich befinden sich noch Klebereste am Schlauch (der hat naemlich keine glatte Oberflaeche, sondern ist in sich gewellt).

Nun meine Fragen:

1. Ich habe in der Anleitung gelesen, dass eine solche Verbindung Unsinn ist, sondern, dass der Kuhlschrank in einem geschlossenen Kasten montiert werden soll, und mit zwei Lueftungsfenstern ausgestattet sein muss. Ich habe zwei Lueftungsfenster, die allerdings nicht oben und unten montiert sind, sondern auf gleicher Hoehe, rechts und links. Reicht das auch aus? Macht es Sinn sich statt der beiden kleinen Gitter ein grosses Gitter einsetzen zu lassen? Wie gross muesste das dann in etwa sein?

2. Wie dicht muss der geschlossene Raum sein? Muss ich alles mit Sikoflex (Silikon) abdichten, oder koennen auch kleine Schlitze offen bleiben?

3. Kann es sein, dass der Geruch nicht vom geschmolzenem Band, sondern vom Kuehlschrank selber kommt???


Da ich den ganzen Sommer in Spanien bleibe, kann ich leider nicht bis Deutrschland warten.
Fuer jede Hilfe dankbar, hoffe ich auf die ein oder andere Antwort.


Liebe Gruesse aus Salamanca,

Katja

Kilkanos

unregistriert

2

Dienstag, 19. Juni 2007, 14:47

Hallo Katja,

ja ja diese Gasteile.
Also der Klemptner hat alles außer der Nummer mit dem Tape richtig gemacht. So wird der Kühlschrank angeschlossen wenn der Seitenwandkamin ( so heißt der halt ) sich nicht in geeigneter Position befindet, d.h. ca 20 cm genau über deinem Abgasrohr.
Was der Typ nicht wusste und du jetzt erfahren musstest ist, dass das Teil sau heiß wird %-/ . Also V2 A Rohr ausbauen, reinigen. Dann schau noch ob sich noch irgendetwas ( vielleicht ein Stück Käse, ne Maus, oder so :-O ) in der Nähe der Rückfront befindet. Der Kühlschrank sollte gewissen Abstand von der z.B. Isolation oder Verkleidung haben. Ich plane immer ca. 15-20 cm ein. Wird halt eben im Hintern heiss. Das Abgasrohr ( V2 A ) nur draufstecken nicht befestigen.
Dann der Kühlschrank braucht nicht in einem abgeschlossenen Raum eingebaut werden, dies ist Unsinn ( Deshalb hast du ja einen Abgaskamin ). Der Kühlschrank kann natürlich solche Gerüche verbreiten, dann müsste etwas in die Brennkammer gekommen sein, was aber ( außer einem Mäuslein vielleicht :-O ) unwahrscheinlich ist.
Dann die Lüftungsgitter . Prinzipiell sollten die Teile für Frischluftzufuhr und Wärmeabfuhr sorgen. Also sollten Sie unten und oben verbaut werden ( Wegen der Zirkulation ...Logisch gell ). So wie du die Teile verbaut hast kann es etwas ( aber nur ein kleines bißchen Wärmer werden &grummel2 ). Das einzige was passieren kann ist, dass die Kühlleistung etwas schlechter wird.
So als Zusatztipp: Mach das Rohr einfach mal ab und starte den Boliden....Nein das macht nix du kochst ja auch im Bus !!.
Natürlich nicht auf Dauer aber zum Testen. Ach denk dran oben auf den Kühlschrank zu schauen, manchmal liegt da auch unsinnigfes stinkendes rum....so nachderMontagevergessengedöns.
So genug gelabert, viel Spaß beim Urlaub was mich etwas neidisch macht &grummel1

Lieben Gruß

Hans &winke3 &baeh3

sittich

unregistriert

3

Dienstag, 19. Juni 2007, 16:05

Katja
falls der unbekannte Geruch eher wie "Pferdepisse" riecht (Ammoniak), dann hast du Pech.
Der Absorber wäre dann nämlich hinüber (Kältemittel verdampft, da undicht).
Das habe ich selber mal im Urlaub erlebt. Musst dann so schnell schnell einen neuen Kühli einbauen.
Ansonsten schliesse ich mich meinem Vorredner an.

Gruss
sittich

4

Dienstag, 19. Juni 2007, 16:49

Gibbet noch ne Möglichkeit.
Wenn aus dem Abgasrohr Rost auf den Brenner fällt - ausblasen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Kilkanos

unregistriert

5

Dienstag, 19. Juni 2007, 21:47

Zitat

Original von sittich
Katja
falls der unbekannte Geruch eher wie "Pferdepisse" riecht (Ammoniak), dann hast du Pech.
Der Absorber wäre dann nämlich hinüber (Kältemittel verdampft, da undicht).
Das habe ich selber mal im Urlaub erlebt. Musst dann so schnell schnell einen neuen Kühli einbauen.
Ansonsten schliesse ich mich meinem Vorredner an.

Gruss
sittich


Hi sittich,

glaub ich nich denn wenn das Teil undicht ist verdampft das Kältemittel recht schnell auch wenn das Teil nicht an ist. Bei Katja stinkt es nur wenn der Küli läuft.

Gruß

Hans ;-) ;-)

6

Mittwoch, 20. Juni 2007, 06:57

"Bei Katja stinkt es nur wenn der Küli läuft."

Ich tippe auf den Rost - hatte gerade dasselbe Problem.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Juni 2007, 08:08

Moinsen Katja ,
ohen dich so früh überfordern zu wollen, :-O
aber kannst du mal beschreiben wie oder wonach das stinkt

also eher Chemisch stark beissend, oder Bio ( verbranntes Haar o.ä.)
oder nach Natur verbrannte Baumwolle - Gras -
oder einfach nach etwas ( dann wird es schwierig )

und das mit dem Ausbauen und nach Teilen suchen ( egal ob aus Metall oder Tierisch )
würde ich an deiner Stelle sofort machen und nicht auf die lange unbequeme Bank
schieben , dann kannst du auch eine eventuelle Leckage sehen oder nen toten Vogel / Maus

mit Herrn Dometic telefonieren und die Situation erklären
ahhh sooo läuft der Kühli auch auf Strom ??? und riecht dann nichts ?

bitte um Aufklärung , kann sonst nicht schlafen ;-)

viel Glück
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

schneckli

unregistriert

8

Mittwoch, 20. Juni 2007, 11:17

Wow... herzlichen Dank erst einmal an Alle!!!!!

Also, ich versuche noch einmal ins Detail zu gehen. Da ich beruftlich jeden Sommer in Spanien bin (nein, kein Neid.... ich ARBEITE) wollte ich mir diesen Sommer etwas gutes Tun und mir in meinen 28 Jahre (!!!) alten Bus einen neuen (!!!) Kuehlschrank einbauen lassen, der eben auch auf Gas laeuft. Mein alter Kuehlschrank lief nur auf 12 Volt. Bei Gas bin ich halt vorsichtig und hab das einen Fachmann machen lassen.

Da es sich um ein neues Geraet handelt, schliesse ich eigentlich eine Maus und Kaesereste aus. Auch Rost duerfte (noch!) nicht das Problem sein

Nun versuche ich den Geruch zu beschreiben: neongruen. Naja.... es riecht halt eher chemisch und ein wenig beissend. Also verbrannte Haare sind das nicht. Und auch Pferdepisse wuerde ich ausschliessen.

Aber ich werde mal den Schlauch abnehmen. Und versuchen den Kuehlschrank so laufen zu lassen. Der Geruch entsteht ja erst, wenn das Geraet schon warm gelaufen ist, und dann auch nur im Gasbetrieb.

Liebe Gruesse aus dem verregneten Spanien (zumindest regnet es derzeit in Salamanca),

Katja

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Juni 2007, 12:09

OK
Eingekreist dein Wölkchen ,
na dan Schlauch ab und den Miefzinken reingehalten
wenns gut riecht - na ja so geht so - dann wars der Schlauch
dann ist da irgendetwas drinne was da nicht reingehört
alter oder neuer Schlauch ??
und sonst wirklich mal mit Herrn Domestos telefonieren
was er davon hält neue Sachen zu verticken die Ausgasen bei Wärme

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

10

Mittwoch, 20. Juni 2007, 12:21

Im Gasbetrieb brennt der Brenner, dabei wird der Kamin sehr warm, nur da kann die Wurzel allen Übels sein.
Die Wärme bei 12 und 230 Volt wird über die Heizpatronen erzeugt, deren Abluft geht durch die Lüftungsgitter nach draußen.
Es wird wohl der Kleber oder das Gaffa sein.

Kilkanos

unregistriert

11

Mittwoch, 20. Juni 2007, 12:53

Hi Katja,

was in Spanien regnet es.... hab gestern bei 30 ° 8-) meinen Bomber neu gelackt.

Wenn das Teil nagelneu ist ......
Also Schlauch ab und riechen, wenns immer noch beißt..... Einfach Vollgas und den Bus gut lüften.
Kann sein, dass frisch lackierte Teile des Kühlis noch ausgasen.
Der Spuk sollte nach 1-2 Stunden rum sein.

Gruß

Hans aus dem sonnigen Saarland &winke2

Wohnort: Erkrath

Fahrzeug: Ford Transit

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Juni 2007, 13:56

Hey

Schließ mich da Kilkanos an. Hab mir letztes auch nen neuen Kühli geholt. Der hat aus Gas auch erst mal gut gemüffelt...Verging aber nach ner Zeit von allein. Werden wohl die Neuteile sein, die erst mal richtig heiß werden müssen...

Gruß

Matthias

Kilkanos

unregistriert

13

Donnerstag, 21. Juni 2007, 12:56

Jupp 8-( ;-) :-O :-O

Gruß

Hans

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2007, 13:04

Aber HALLO
das geht ja wohl gar nicht -
:=( neu und Ausgasen - da würde ich dem Hersteller eine Komplettsanierung meines
dann Kontaminierten WoMos in Rechnung stellen.
Produkthaftungsgesetz ist das Stichwort

Sowie die begangene Körperverletzung in Zusammenhang mit Verätzungen der Lungenwege( da findet sich schon ein Arzt der das Bestätigt )

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

15

Donnerstag, 21. Juni 2007, 14:29

@Quietschi, so sehe ich das auch.
Übrigens benutzt Electrolux (heute Dometic) seid Mitte der 80iger Jahre Lack auf Wasserbasis

Der Geruch kommt von etwas, was mit dem Kühlschrank nix zu tun hat, also dieses Gaffa oder irgendwelche Teile die am Abgasrohr schmoren.

horst

Wohnort: Erkrath

Fahrzeug: Ford Transit

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Juni 2007, 18:10

Hallo?!

Zitat

das geht ja wohl gar nicht - da würde ich dem Hersteller eine Komplettsanierung meines
dann Kontaminierten WoMos in Rechnung stellen.
Produkthaftungsgesetz ist das Stichwort


Is nicht dein ernst,oder? Selbst nen neuer Backofen soll vor Erstbenutzung erstmal auf Temperatur gebracht werden und kann/soll dabei "stinken", völlig normal!

Ich hab mir übrigens letzes Jahr dieses Modell hier geholt, steht/stand völlig frei und hat halt auch am Anfang gemüffelt.
http://www.unser-campingshop.com/CIDPID_0xxx1358/product/Dometic_K%FChlbox_RC_1700_EGP.html

Also ich würd mir da keine Gedanken machen (ok, das Gaffa würd ich auch entfernen...)

Gruß
Matthias

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Juni 2007, 19:18

Moinsen
Eh zementnochmal , gibs da einen Hinweis für ?? x der Kühli mus erstmal Ausstinken x

neee also nicht und wenn mir durch irgendetwas Chemisches die Bude verseucht wird
zumal das bei einem Neugerät nun wirklich nicht sein darf , mach ich Stress
( ein Bekannter von mir baut die Womos auf hohem Niveau aus )
und da müffelt nichts - also nicht immer alles so lappidar abhandeln -is so ,bleibt so
kannste nichts machen- da Krempelt sich immer mein rechter Zehennagel hoch 8-(

und beim Backi kann ichs noch verstehen gibts aber auch ein Hinweis für , aber das sind
Öl und Schmierfettreste und das verzieht sich schnell



also nochmal zum mitschreiben : üble Gerüche mit beissendem Gestank
sind Gesundheitsgefährdend und das muss ICH mir nicht antun

und darin will ich auch nicht Wohnen/ Schlafen

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Kilkanos

unregistriert

18

Donnerstag, 21. Juni 2007, 20:39

Hi,

kommt mal runter Jungs....
nicht alles was stinkt ist giftig sonst würden die Milchbauern reihenweise umfallen. Also riech mal an Wasserlack...nicht gerade Veilchenduft oder.
Also wie Q und ich selbst auch sage alles was neu lackiert ist und dann auf hohe Temp. erhitzt wird riecht.
Riecht mal in einem neuen Auto....oh toll richtig toll so neu... macht sich irgend jemand Gedanken was da riecht ??? nööö
Das dies ausdampfendes PVC ist und das hierbei Spuren von Salzsäure freiwerden ( es lebe die Chemie ) interessiert niemand.
Und nu.....
Ganz einfach lasst es stinken und gut is. ;-) ;-) Klar wenn nach kurzer Zeit nicht aufhört.... Ausbauen und dem Händler auf den Tisch knallen. ;-)

Gruß und lass Katja mal machen.

Gruß an Spanien

Hans :-O ;-) &winke2
- Editiert von Kilkanos am 22.06.2007, 13:46 -

schneckli

unregistriert

19

Freitag, 22. Juni 2007, 11:04

Da bin ich wieder. Ich habe mittlerweile den Schlauch auch abmontiert. Und siehe da: Der Schlauch war mit Kondenswasser gefuellt, das bei der s-foermigen Montageweise nur bis zur unteren Welle kam und dann ab¡kuehlre und nicht weiter ins freie gelangen konnte. Ich habe nun den Kuehlschrank laufen lassen, und meines erachtens riecht es nun nur noch nach Abgas. Im Schlauch dagegen roch es noch sehr unangehm. Ich denke mal das es eine Kombi aus Abgas und verschmorten Klebeband war.

Nun habe ich auch mittlerweile mit Dometic gesprochen. Die meinten, dass ich 2 gro'e (40 mal 20 cm) Ab- und Zuluftgitter einbauen soll, und den Kuehlschrank in einen Luftdichten Kasten packen muss.

Aber was heisst genau "luftdicht"?

Ich erinnere mich an mein altes Wohnmobil, und da war neben nur einem Gitter im Fahrzeug auch eine zweite Lueftung zum Fahrzeug Inneren hin, aus der wohl auch mit Waerme entweichen sollte. Und dieser Kuehlschrank lief auch mit Gas!

Bitte um Aufklaerung!

Danke noch einmal an alle, die an meinem Problem teilhaben.

Liebe Gruesse bei 22 Grad und mittlerweile wider Sonnenschein.

Katja

Kilkanos

unregistriert

20

Freitag, 22. Juni 2007, 13:55

Hi,

Vielleicht hat sich an den Einbaunormen ja was geändert, Aber meines Wissens muß nur die Gasflasche in einen Kasten ( dicht ) mit einem Ausschnitt von 100 qcm am Boden. Der Kühlschrank hat ein Auspuffrohr nach draußen.
Plausibel ist das alles nicht.
Die Lüftungsgitter dienen der Wärmeabfuhr d.h. die Luft sollte zirkulieren. Wenn du keine hast, wirds halt recht warm und das Teil kühlt schlecht. Aber wie du oben schon geschrieben hast, sind bei dir zwei Gitter vertikal eingebaut. Langt doch...


Wünsche dir noch viel Arbeit wenig Sonne und verdorbenen Rotwein ;-)

Gruß

Hans &winke3