Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Juni 2007, 12:49

Ford Transit / Pritsche Rollerträger

Hier soll der Rollerträger befestigt werden.



Als Material für die Grundträger hatte ich Vierkantrohre 60 x 60 x 5 mm zur Verfügung.
Sowie 5mm Riffelblech.

Um unter die Heckschürze durch zukommen und die nicht ausschneiden zu müssen,habe ich noch Distanzrohre 2 Stck, 30x30mm zwischen geschweisst. Hier mit weiss angedeutet


Gehalten wird das ganze am Rahmen je Seite von 4 M 12 Schrauben .Festigkeit 10.8.


An der „ Stossstange „ ( dünnes Rohr ) von 60 x 20 mm wurden je 2 Schrauben
M 12 x 40 mm Festigkeit 10.8 angebracht .Was anhand der Hebelkraft am meisten zu tragen hat.


Die Schweissnähte der Stossstange wurden versetzt nachgeschweisst,da die Org.Nähte aussahen als sei es geklebt worden, und mit Rostschutz versehen. ( Pfeil ).
Der eigentliche Träger besteht aus Vierkantrohr 50 x 50x 5 mm.
Um den Träger reinschieben zu können,mussten diese Rohre dem Grundträger angepasst werden.
Denn die Rohre waren zwar Quadratisch ,aber nicht Rechtwinklig . Also ….. was nicht passt,wird passend gemacht.
Zudem musste auch noch eine Nut gefrässt werden ,da in dem Grundträger die Schweissnaht von der Herstellung innen ist und ich die nicht bearbeiten konnte.
Die Lagerung des Vorderreifen besteht aus 10mm Rundeisen.
Hier noch ein paar Lampen,da noch ein paar Zurrösen,dort noch ein bischen Kabel und
„ schon“ war er fertig.



Ich habe eine Tour von insgesamt 700 KM gemacht.Über Landstrassen und Autobahn.
Am Anfang war es ein mulmiges Gefühl .Hält er oder hält er nicht.Er hat gehalten und das sehr gut sogar.
Der Roller mit seinen 105 Kg hat sich nicht grossartig bewegt.Die Schrauben ,die Schweissnähte,die Konstruktion … alles hat sich bewährt.

2

Sonntag, 24. Juni 2007, 17:06

Ist wirklich gelungen!
Weiterhin gute Fahrt!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3