Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Svenska

unregistriert

1

Dienstag, 24. Juli 2007, 15:29

Hallo zusammen,

Der erste Urlaub mit meinem Düdo ist vorbei und die Katastrophe eingetreten:

Durch mangelhafte Befestigung des Vorbesitzers konnte der Kasten sich auf dem Fahrzeug bewegen und hat dadurch soviel Biegekräfte auf den Kasten gebracht das sich die linke Aussenwand sowie das Dach grösstenteils delaminieren. Also an der aus Alu/Schaum/Alu bestehenden Sandwichplatte löst sich das Alu vom Schaum.
Dadurch wird wohl meiner Meinung nach die ganze Statik beinflusst? Da ja nur durch die verbindung der 3 Materialien die Steifigkeit der Platte zustande kommt.
Wie schlimm ist es und gibt es Reperaturmöglichkeiten?

Hab bisher leider keinerlei Erfahrung mit solchen Materialien...

Ich hatte auch schon hier angefragt: http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3491
Die Antworten waren leider sehr vernichtend. Ein telefonat mit dem Hersteller brachte eine Lösung für kleine delaminationen zu Tage.
Aber in der grössenordnung nich praktikabel da es kaum möglich ist an einer senkrechten Wand etwas zu verpressen.

Hat von euch jemand Erfahrung, sowas schonmal repariert...

Meine letzte Idee ist den Kasten komplett zu zerlegen das ganze zu kleben und ihn wieder zusammenzusetzen. Der Aufwand ist gigantisch und ich bin mir nicht sicher ob es sich für das Auto lohnt...
Ansonsten ist mein Traumwagen wohl gestorben und ich muss ihn verkaufen.

Gruss Sven

2

Dienstag, 24. Juli 2007, 16:49

Hi Sven,

ist der Wagen noch fahrbereit?
Fahr mal Richtung Norderstedt in die Straße "Tarpen" oder "In den Tarpen" oder "Bei den Tarpen".
Hab vergessen, wie die genau heißt. Da ist ein Wohnmobil-Laden, der auch repariert.
Vielleicht können die Dir was genaueres sagen. (Waren aber meist beschäftigt und leicht grummelig...)

Ansonsten bin ich auch in Steilshoop bei "Camping Wunderlich" im "Schwarzer Weg" sehr gut beraten worden!
(hier hatten die Händler meistens viel Zeit und Wissen und haben ausführlich beraten, auch wenn sie dadurch teilweise nichts verkauft haben!)

Die Tips sind natürlich nur eine Ergänzung zu den wahrscheinlich zahlreichen hilfreichen Tips die noch kommen mögen :-)

Viel Glück, mfg Jesus

Kilkanos

unregistriert

3

Dienstag, 24. Juli 2007, 17:13

Hi,

die Rep. wird extrem aufwendig, weil du den Aufbau neu befestigen musst, sonst löst sich der Rest auch bald auf.
Um richtig zu reparieren muss eigendlich der ganze Kasten erst in seine normale Form gebracht werden.....ähnlich wie bei verzogenen Karosserien 8-(
Dann muss theoretisch die ganze Seitenwand ersetzt werden, weil sich das Gefüge und somit die Stabilität verändert haben.
Also.....am besten du räumst den ganzen Aufbau ab und baust ihn neu ( pessimistisch gedacht ).

Gruß

Hans 8(

Svenska

unregistriert

4

Dienstag, 24. Juli 2007, 23:50

at Jesus

Fahrtauglich is er theoretisch. Mit jedem Kilometer verschlechtert sich halt der zustand...

at Kilkanos

Den Aufbau neu zu befestigen is das kleinere Problem. Aber ja ich denk auch ausräumen und neu aufbauen. Würde aber die beschädigten Teile nicht ersetzen sondern wieder verkleben. Das geht laut Hersteller mit Körapur 840 Problemlos wenn sie sie flach auf dem Boden liegen...

2 grosse Fragen bleiben:

Lohnt der Aufwand? Das Fahrzeug ist ansonsten in einem sauguten zustand, wie Josh und Vossi bestätigen können.
Wo soll ich das ganze machen, hab leider keine Halle...


Gruss Sven

Ps: Entschuldigt die ats. kleine Linuxeinsteiger Probleme...

Kilkanos

unregistriert

5

Mittwoch, 25. Juli 2007, 07:54

Es lohnt sich immer...so ein Bus hat etwas Persönliches... vor allem wenn du ihn selbst ausgebaut umgebaut oder repariert hast.

Tu es !!! Wenn es nicht anders geht direkt vor der Haustüre :-O

Gruß

Hans ;-) ;-)

Svenska

unregistriert

6

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:01

at Kilkanos

da hast du schon recht, nur hab ich ihn nicht selbst aus/um oder sonstwas gebaut. Wenn das der Fall wäre hätt ja alles gehalten ;-)

Hab grad mal mit den Maniacs Kontakt aufgenommen, das wär da wohl möglich, is nur so verflucht weit...