Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Erzengel Gabriel

unregistriert

1

Samstag, 28. Juli 2007, 04:54

Hallo Busfreaks, bin neu hier und hätte gleich mal eine Frage.
Ich schaue mir näxte Woche einen sehr schönen LKW (MAN VW-L02) mit Wohncontainer hintendrauf an. Gefällt mir auf den ersten Blick _sehr_ gut. Einziges Manko: es ist weder eine Nasszelle, noch Elektrik irgendwelcher Art vorhanden.

Ich möchte damit um die ganze Welt fahren, auch in Gegenden, wo man nicht jeden Tag an Frischwasser rankommt und seinen Fäkalientank/Abwasser entleeren kann. Von daher sollte das mit in die Überlegung mit einbezogen werden.

Meine Frage wäre nun: wie viel Geld muß ich __ungefähr__ investieren (irgendeine Hausnummer, damit ich weiß, in welchem Bereich das liegt), um das selber soweit um eine Nasszelle (WC/Dusche/Waschbecken/Warmwasser) auszubauen, inkl. Frisch- und Abwassertanks, Fäkalientanks, Pumpen, Elektrik, etc.
Möchte nur in etwa wissen, was da auf mich zukäme. Bin Handwerklich nicht ungeschickt und habe auch Freunde, die sich auch mit Elektrik, etc. auskennen. Aber weder die noch ich haben eine Ahnung, wieviel Aufwand das ist und was da an Materialkosten zusammenkommt und ob man das ein oder andere doch noch lieber vom Fachmann erledigen lässt ?

Ich weiß, daß es nach oben hin wohl kaum eine Preisgrenze gibt =8) Von daher einfach mal eine Richtung im unteren Preissegment, damit ich eine ungefähre Vorstellung habe, ob wir hier von 500, 2000 oder jenseits der 10000 Euro sprechen ?!

Gibt es da vielleicht schon fertige Lösungen ? Lohnt es sich evt. einen "alten" auszuschlachten und die Bauteile/Technik zu übernehmen ?

Falls jemand ganz viel Zeit zum antworten hat, wäre eine Zusammenstellung auch noch sehr Hilfreich, _was_ alles gemacht werden müßte/was für Bauteile benötigt werden.

Mir wäre damit wirklich __sehr__ weitergeholfen !!!

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus,
vom Erzengel Gabriel

nunmachabermal

unregistriert

2

Samstag, 28. Juli 2007, 20:18

Nun gut, was brauchst du?
Studiere doch die Seiten der Zubehörlieferanten und addiere die Summe deiner Wünsche.
Ich habe mir einen kleinen Abwassertank für Grauwasser aus 110er Kunststoffrohren unters Fahrzeug gebaut. Rund 30 Liter kann ich aufnehmen. Da waren die Schellen zum befestigen teurer als die Rohre. Wasserpumpe hab ich keine, das ich eine Kanisterbatterie (4x19l) unters Dach gebaut habe. Der Falldruck reicht mir und hilft Wassersparen. Normale Wasserhähne (3 St.)bisschen Schlauch und etwas Rohr aus dem Baumarkt, genau auf unseren Bedarf ausgerichtet.
Gebraucht? Mein Hahn mit langen Auslauf für die Doppelspüle hat 22 Euro gekostet.......
Als Nottoilette haben wir eine preisgünstige Chemitoilette an Bord (ca. 40€), was brauch man sonst noch?

Gruß Nunmachmal

Tauchteddy

unregistriert

3

Sonntag, 29. Juli 2007, 15:13

Also, meine komplette Wasser- und Abwasserinstallation dürfte so ca. 2500€ gekostet haben. Zerhackertoilette, Druckwasser- und Zerhackerpumpe, Tanks (selbst gebaut), Armaturen etc.

Erzengel Gabriel

unregistriert

4

Montag, 30. Juli 2007, 01:33

Zitat

Original von Tauchteddy
Also, meine komplette Wasser- und Abwasserinstallation dürfte so ca. 2500€ gekostet haben. Zerhackertoilette, Druckwasser- und Zerhackerpumpe, Tanks (selbst gebaut), Armaturen etc.


Ok, danke ... damit kann ich doch glatt was anfangen ;)
Denke mal, daß NUNMACHMAL's Variante noch etwas günstiger sein dürfte ... aber da ich noch selber nicht weiß, was ich eigentlich brauche und vor den Einzelteilen in den Katalogen dastehe wie der Ochse vor'm Berg ... ist halt mein erstes Mobil, welches ich mir morgen dann anschaue.

Aber 2,5K sind noch überschaubar. Werd wohl eh nochmal arbeiten gehen müßen ;)

Falls mir noch jemand auf die Schnelle den Unterschied/Vorteil zwischen Porta-Potti, Chemietoilette und 'ner Zerhacker-Toilette aufführen kann?

@Nunmachmal: was hat denn Deine "Konfiguration" ca. gekostet und wieviel Arbeitsstunden waren da noch nötig für den Einbau ? Dachte auch vom lesen hier im Forum immer, daß es nicht ganz einfach ist, die Wände für die Nasszelle zu bauen und die halt auch richtig dicht zu kriegen ? Dann muß man für die Wassertanks dann wohl auch noch durch den Wohncontainer Flexen und irgendwie wieder abdichten und isolieren ? Da kenn ich mich eben (noch) null aus.
Ich als Neuling kann das halt überhaupt nicht abschätzen, was so ein Ausbau an Zeitaufwand und Kosten bedeuten kann.

Aber das war doch jetzt wenigstens mal 'n Wort ... dank dem Tauchteddy ;)

Morgen besichtige ich den Truck, danach weiß ich wohl mehr ... werd aber auch sicherlich dann _noch_ mehr Fragen haben =8)

Vielen Dank jedenfalls mal bis hierher für die promten Antworten !

der Erzengel

Schoner

unregistriert

5

Montag, 30. Juli 2007, 06:52

Servus!

Wir haben eine Chemietoi von thetford, ist denke ich vergleichbar mit Portapotti. Vorteil ist auf jedenfall (meiner ansicht) das man kaum "Berührungspunkte" mit der gülle hat. Wenn´s voll ist, tank nehmen, zur entsorungsstation gehen, auslassen, fertig. Bei zerhackertoi´s hat man nen schlauch, der dann schön wüst stinken kann, muß man mit wasser nachspülen und sich überlegen, wo man ihn lagert bei nichtgebrauch... und man kann ihn nicht mal gschwind auf nem normalen WC entsorgen, wenn mal nix in der nähe ist. Vorteil allerdings, zerhackertoi´s baust du den Tank bzw. kannst vorgeben, wier groß der sein soll. insofern bei längerem Autarkseinwolln vorzuziehen denke ich.

Oder habe ich was übersehen?


grüßle, schoner

nunmachabermal

unregistriert

6

Montag, 30. Juli 2007, 18:56

Hey Schoner,

die Chemietoilette nicht auf dem normale WC entsorgen!

Also Erzengel Gabriel,

die Wände sind aus 10mm wasserfestverleimten Kiefernsperrholz, mit PVC beklebt und die Fugen mit Silikon abgedichtet. Beim Duschen wird ein Duschvorhang benützt. Das Mobil ist so ausgelegt, dass wenn wir frei stehen (wir stehen 99,9% frei) über den Befüllhahn aussen geduscht werden kann. Innen ist immer nur für "Notfälle".

Gut zum Geld:

rund 16€ der m2 Sperrholz
PVC 4-14€ der m2
und schon kann ich dir nicht mehr weiter helfen.

Da kommen die unterschiedlichsten Bedürfnisse auf.
Der eine baut eine Nasszelle für 2.500€, andere bauen mit 2.500€ das komplette Mobil.

Gruß Nunmachmal

Schoner

unregistriert

7

Montag, 30. Juli 2007, 20:49

@nunmachmal

Ja, klar, nur wenn das umweltfreundliche Zeug drinne ist - wie eine Zeltplatzbesitzerin in Australien meint, "only the green one, the others kill my good bakteries, i´ll need em - we need em all". Nachteil ist finde ich eine etwas ärgere stinkerei (weiß noch nicht obs einbildung ist), aber da mach ich mir dann erstmal nachdem Urlaub gedanken drüber, diesmal müssmer noch durch...

cu, schoner

Tauchteddy

unregistriert

8

Dienstag, 31. Juli 2007, 11:49

Vorteil der Zerhackertoilette ist z.B. der Sitzkomfort :-) wie zuhause, du brauchst kein spezielles Toilettenpapier und du hast keinerlei Chemie im Tank. Mein Abwassertank ist 250l groß und kann zur Not sogar in einem Erdloch entsorgt werden, weil . wie oben geschrieben - ohne Chemie. "Grüne Chemie" ist wohl sowas wie "schwanger, aber nicht dick"?
Ich versuche mal aufzuschlüsseln: Druckwasserpumpe ca. 130€, Zerhackertoilette (230V) 300€, 30l Edelstahlboiler ca. 330€, Pumpe zum Entleeren mit Zubehör ca. 200€, Material für die beiden Tanks (Abwasser ca. 250l, Frischwasser ca. 430l) mit Zubehör ca. 500€, Duschtasse, Spülbecken (beides Stahl emailliert), Armaturen, Handwaschbecken mit Schränckchen und Spiegel, Beleuchtung ... da läppert sich was :-O Ich bin im Oktober auf dem SAT und zeige gern, was ich habe :-O :-O