Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. August 2007, 15:24

Hallo,

kennt sich jemand mit dem dichten von flachdächern aus?
Wohne grade in meinem MB 308D Postmodell, der wirklich ein zuverlässiger freund ist, aber dieses flachdach

Der Rahmen ist sogar ca 2 mm höher als die dachfläche selbst, deshalb steht das wasser ständig obendrauf (verstehe gar nicht wieso das so ungeschickt kostruiert wurde).

Hatte vor zwei Jahren schonmal tropfende ecken und alles mit sika flex neu abgedichtet , aber das taugt offenbar auch nicht langfristig...

Hat jemand eine gute idee?
Ich überlege grade ob man die dachfugen einfach alle mit polyesterharz streichen könnte... ???

Bitte um schnelle Hilfe (dieses wetter macht mich wahnsinnig )!

liebe grüsse, jasmin

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2007, 17:35

Bequem doch mal die Suchen funktion, hab ich schon ne Menge drüber geschrieben. Habe meine Dichtungen rausgeschnitten und mit Sikaflex neu abgedichtet, danach das dach mit Glasfaserfarbe und passender Deckfarbe gestrichen. Aber wichtig vorher das Dach Abstützen, wenn du alle Regale raus Hast hängt es wunderbar durch und ist nicht gut. habe dafür 4 Kantrohre eingezogen. Wo kommst du denn her? Wenn im RAum HAmburg, kann ich gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

3

Freitag, 10. August 2007, 13:16

hey,

so heute setz ich das dachfenster wieder ein und dann is alles fertig. ich war jetzt ein paar tage beschgäftigt mir holzplatten aufs dach zu kleben. dafür hab ich drei underlayment-platten (dicke 15mm)genommen. die an den rändern so geschnitten das sie noch 2 cm über der aluleiste liegen und sie mit nem konstrucktionsleim festgeklebt, davor aber noch ne extra dicke wurst kit auf die ränder. dann hab ich das dach mit planken beschwert so dass die noch über die breite reaus gehn und diese planken dan mit seilen fest angezogen. so haben die planken echt viel druck auf die planken ausgeübt. ausserdem hab ich mit klemmen gearbeitet, damit hab ich die planken auch nochmal feest ans holz gedrückt, das ist bei mir gut möglich weil ich mehrere dachfenster hab. alles ein tag trocknen lassen, dann schön eben geschliffen und die ränder abgerundet. dann alles stück für stück gut mit polyester eingeschmiert und glasfasermatte drauf, so dass die auch noch gut über die ränder geht und auf der aluleiste liegt. da kam dann noch mal polyester drauf, diesmal aber tupfen und nicht streichen, so dass die glasmatte nicht beschädigt wird. das alles dann nen tag trocknen lassen. dann war alles hart und ich hab die ränder nochmal abgeschliffen, so das es eine grade linie war. darüber kam dann die letzte schicht polyester. das war gestern abend. heute morgen war alles hart und es sieht verdammt gut aus. ich hatte nun aber auch den vorteil das mir ein freund geholfen hat der viel ahnung von polyester hat. das zeug muss man selbst mischen und davon hätte ich keine ahnung gehabt. ich wollte auch noch einen ausführlichen fotobericht auf busfreaks posten, hab aber leider nicht so viel fotos gemacht. beim arbeiten mit polyester musst du dich voll beeilen weils anders zu früh hart wird. gross fotos machen is da eher ungeeignet. trotzdem werden hier noch ein paar fotos zu stehen kommen.
auf jeden fall hab ich jetzt den 308er mit dem schönstem dach- da bin ich mir sicher. ich hab vorgestern schon mit gutem gewissen drauf getanzt!! und das polyester kannst du auch in farbe mischen, mein dach ist jetzt strahlend weiss und die sonne kann mich mal. das ganze project hat mich 100 euro gekostet. 50 für holz und 50 für polyester. und das dach is jetzt sooooo stabil. ach ja ich hab hinter dem oberlicht noch nen querbalken an die decke gesetzt und den von oben mit den underlaymentplatten verschraubt, natürlich bevor al das polyester draufkam.

ohja, die dichtungen an der aluleiste hab ich in total 3 mal rausgerissen und mit sikaflex erneuert. hat nie geholfen, darum diesmal richtig. ich denk auch das die glasfasermatte die der 308 als schutz für die gfk-platte hat total anfällig für kratzer und viel zu dünn ist. und wenn du dann nach jedem regen einen kleinen see auf dem dach hast findet das wasser doch irgendwann irgendwo wieder ein kleines loch wodurch es nach drinnen kommt. auserdem kann sich wasser zwischen glasfasermatte und gfk-platte sammeln und das is dann auch wieder scheisse.
lustig das du diesen thread grade jetzt eröffnet hast, ich geh jetzt wieder auf meinem dach tanzen!!

4

Sonntag, 12. August 2007, 12:43

Zitat

Original von safari
Bequem doch mal die Suchen funktion, hab ich schon ne Menge drüber geschrieben. Habe meine Dichtungen rausgeschnitten und mit Sikaflex neu abgedichtet, danach das dach mit Glasfaserfarbe und passender Deckfarbe gestrichen. Aber wichtig vorher das Dach Abstützen, wenn du alle Regale raus Hast hängt es wunderbar durch und ist nicht gut. habe dafür 4 Kantrohre eingezogen. Wo kommst du denn her? Wenn im RAum HAmburg, kann ich gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.
MFG der MAtze


He matze,
ne nähe hamburg bin ich ganz und gar nicht leider. könnte hilfe brauchen, aber vielleicht kann ich dich mal anrufen und etwas näher interviewen. das mit den kantrohren reinziehen klingt ganz schön aufwändig, und bei mir sind auch nicht alle aluregalwände raus, nur zwei.
Kannst du mir ne telefonnummer mailen?
an jazomi@gmx.de

5

Sonntag, 12. August 2007, 12:52

Zitat

Original von tanik
hey,

so heute setz ich das dachfenster wieder ein und dann is alles fertig. ich war jetzt ein paar tage beschgäftigt mir holzplatten aufs dach zu kleben. dafür hab ich drei underlayment-platten (dicke 15mm)genommen. die an den rändern so geschnitten das sie noch 2 cm über der aluleiste liegen und sie mit nem konstrucktionsleim festgeklebt, davor aber noch ne extra dicke wurst kit auf die ränder. dann hab ich das dach mit planken beschwert so dass die noch über die breite reaus gehn und diese planken dan mit seilen fest angezogen. so haben die planken echt viel druck auf die planken ausgeübt. ausserdem hab ich mit klemmen gearbeitet, damit hab ich die planken auch nochmal feest ans holz gedrückt, das ist bei mir gut möglich weil ich mehrere dachfenster hab. alles ein tag trocknen lassen, dann schön eben geschliffen und die ränder abgerundet. dann alles stück für stück gut mit polyester eingeschmiert und glasfasermatte drauf, so dass die auch noch gut über die ränder geht und auf der aluleiste liegt. da kam dann noch mal polyester drauf, diesmal aber tupfen und nicht streichen, so dass die glasmatte nicht beschädigt wird. das alles dann nen tag trocknen lassen. dann war alles hart und ich hab die ränder nochmal abgeschliffen, so das es eine grade linie war. darüber kam dann die letzte schicht polyester. das war gestern abend. heute morgen war alles hart und es sieht verdammt gut aus. ich hatte nun aber auch den vorteil das mir ein freund geholfen hat der viel ahnung von polyester hat. das zeug muss man selbst mischen und davon hätte ich keine ahnung gehabt. ich wollte auch noch einen ausführlichen fotobericht auf busfreaks posten, hab aber leider nicht so viel fotos gemacht. beim arbeiten mit polyester musst du dich voll beeilen weils anders zu früh hart wird. gross fotos machen is da eher ungeeignet. trotzdem werden hier noch ein paar fotos zu stehen kommen.
auf jeden fall hab ich jetzt den 308er mit dem schönstem dach- da bin ich mir sicher. ich hab vorgestern schon mit gutem gewissen drauf getanzt!! und das polyester kannst du auch in farbe mischen, mein dach ist jetzt strahlend weiss und die sonne kann mich mal. das ganze project hat mich 100 euro gekostet. 50 für holz und 50 für polyester. und das dach is jetzt sooooo stabil. ach ja ich hab hinter dem oberlicht noch nen querbalken an die decke gesetzt und den von oben mit den underlaymentplatten verschraubt, natürlich bevor al das polyester draufkam.

ohja, die dichtungen an der aluleiste hab ich in total 3 mal rausgerissen und mit sikaflex erneuert. hat nie geholfen, darum diesmal richtig. ich denk auch das die glasfasermatte die der 308 als schutz für die gfk-platte hat total anfällig für kratzer und viel zu dünn ist. und wenn du dann nach jedem regen einen kleinen see auf dem dach hast findet das wasser doch irgendwann irgendwo wieder ein kleines loch wodurch es nach drinnen kommt. auserdem kann sich wasser zwischen glasfasermatte und gfk-platte sammeln und das is dann auch wieder scheisse.
lustig das du diesen thread grade jetzt eröffnet hast, ich geh jetzt wieder auf meinem dach tanzen!!



Hey tanik, oh toll endlich find ich mal ne eine post308er bastelfrau in nrw!
klingt tierisch arbeitssam deine aktion. Ich wette das war richtig efektiv fürs trockene leben, aber das schaff ich schon allein zeitlich momentan gar nich und frag mich auch ob du jetzt nicht 3 liter diesel mehr brauchst.
Ich spielte auch schon mit dem betumen gedanken aber ich glaub das is nich flexibel genug...
Hab gelesen das du vorn paar jahren mal was von "lilie" in goch geschrieben hast, bei denen es so´n gummidachzeug gibt. Hattest du das auch ausprobiert?
klingt ganz gut und is vielleicht nicht ganz so viel arbeit.
Gruß und viel spass beim dach betanzen.
Jaz

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. August 2007, 18:20

@jaz:
Laß die Finger von Bitumen, das ist gänzlich ungeeignet für etwas was sich bewegt, habe das mal an einem Zirkuswagen gemacht, hat von 12 bis zum Mittagsläuten gehalten.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

7

Montag, 13. August 2007, 11:55

biumen: gibt gaaanz viele verschiedene bitumineuse kit's. wichtig is voral das der kit hohe temeraturen an kann, bitumen wird ja immer fluessig wenns mal warm is- dann tropft es ueberal runter bah. sikaflex is schon gut und ansonsten ggibts auch noch gan viele bitumineuse kit's die ich auch fuer wagen gebrauen wuerde. muss halt kleben, dichten, aushaerten und trotzdem flexibel bleiben um erosionen zu trotzen.

drei liter mehr: die holzplatten waren rund 8 kg schwer, mit 2 litern polyester und ner 1 kg glasfasermatte also vielleicht 11 kg mehr als davor- ein trockenes innenleben isses mir wert!~ und nicht zu vergessen dass ich jetzt wenn ich lust hab auch auf meinem dach sitzen kann, das waer vorher nich moeglich gewesen.

gummidach: aaaah, ja klar- ich hab damals da angerufen. die wollten rund 1200 euros fuer ihre gummiaktion. stabiler wird das dach da auch nich von. du kannst ebensogut ein kondom ueber den bus ziehn....ok muesste etwas groesser sein. und bei jedem neuem dachfenster oder so musste dann auch wieder zu denen.

grrretinx, tanik

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. August 2007, 19:31

moin

schaue mal im autozubehör nach teroson terostat ... dichtung, weis die bezeichnung gerade nicht.
das zeucht ist witerungsbeständig UV vest undt überlakirbar, daszeuch ist schwartz.
das verwende ich nur und hält ewig keiten. kostet die tube um die 10 euro je nach dem wo mans kauft.

ids eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666