Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Neuankömmling

unregistriert

1

Montag, 20. August 2007, 14:21

Hallo alle zusammen, da ich ja seit einiger Zeit nun fündig geworden bin muss ich jetzt noch ein paar Reparaturen vornehmen.

Bei meine Womo ist hinten in der Ecke der Boden zusammen gestockt. Ich würde nun eine MDF Platte von unten anschrauben und noch eine MDF Platte einsetzen gegen das kaputte Holz. Würde es dann von unten mit BITUMEN einstreichen und vielleicht auch noch mehr!!!

Außerdem habe ich die Rückwand komplett bis zum Blech sauber gemacht. Das Holz war total trocken und bröselig. Möchte dafür Fichtenholz hernehmen oder gleich Hart-Kunststoff-Latten hernehmen wenn es das gibt?

Werde dann noch von INNEN mit SIKA FLEX 252 die Ecken abkleben damit kein Wasser mehr rein kommt. Habe mit SIKA Flex 252 außer schon gut abgedichtet aber doppelt hält besser.

Bilder dazu werde ich rein stellen.

Ich hoffe das Ihr mir helfen könnt und hoffe selber für mich das ich es schaffen werde.

2

Montag, 20. August 2007, 14:30

Nimm keine MDF sondern Fahrzeugbauplatte. Da musst du nur die Kanten versiegeln.

MDF kann ganz fürchterlich aufquellen.

Anstatt Fichte lieber Lärche nehmen und gut Imprägnieren.



Gruß Ulf

Neuankömmling

unregistriert

3

Montag, 20. August 2007, 14:38

Hi Ulf,

kannst du mir sagen wie ich Bilder einstellen kann???

Frage zum Wandaufbau. Ich weiß das viel bei der Suchoption zu finden ist aber ich würde gerne fragen ob mein Vorhaben auch geht.

Also Außenwand(Blech - Holzstreben mit Lärchenholz - Styropor dazwischen - Folie darüber aufkleben - Pappe Holz darauf spaxen.

4

Montag, 20. August 2007, 14:48

Ich würde dir von Styropor im Innenbereich abraten. (wegen Styrolausdünstungen)

Nimm lieber gleich Trocellen (Suchfunktion im Forum verwenden). Wenn das richtig eingebaut ist brauchst du auch keine Folie ziehen. (Trocellen selbst ist schon sehr dampfdicht)

Es gibt auch sogenanntes Wohnmobilsperrholz, das hat auf einer Seite gleich eine ordentliche Kunststoffoberfläche mit Struktur, die kann man auch Lackieren oder Streichen.
Wenn möglich würde ich auch diese kleben.



Gruß Ulf

Neuankömmling

unregistriert

5

Montag, 20. August 2007, 15:08

Servus Ulf,

danke für die guten Tipps. Mit der Fahrzeugbauplatte meinst du die Siebdruckplatte oder???

6

Montag, 20. August 2007, 15:11

Zitat

Original von Neuankömmling
Servus Ulf,

danke für die guten Tipps. Mit der Fahrzeugbauplatte meinst du die Siebdruckplatte oder???



Genau!

Neuankömmling

unregistriert

7

Montag, 20. August 2007, 15:18

Wo bekomme ich den die TROCELLEN Platten denn her???

Was sagst du zu PERIMETER Platten. Die werden für denHausbau am der Außenwand am Keller verwendet.

Wie teuer sind denn die Trocellen Platten???

strandläufer

unregistriert

8

Montag, 20. August 2007, 16:00

[

hallo neuankömling
siebdruckplatten sind ne tolle sache für den boden.aber das selbe material gibt es nochmal mit ner kunststoffbeschichtung.das benutzt man für betonschalung bauen zum beispiel.der vorteil ist,es ist etwas leichter und es kostet die hälfte.bekommst du in jedem guten holzhandel.der nachteil ist das es sehr glatt ist und man einen bodenbelag darauf verkleben muß.

Opa _Knack

unregistriert

9

Montag, 20. August 2007, 18:14

Hallo,
das sind die allerseits beliebten Schaltafeln für Sichtbeton.
Und die haben wirklich eine extrem glatte Oberfläche.
Sind auch sehr wasserbeständig und quellen nicht auf wenn man die Schnittkanten
versiegelt.

Grüsse,Klaus

Neuankömmling

unregistriert

10

Montag, 20. August 2007, 21:13

Ich habe sowieso vor mir einen Korkboden rein zu machen weil ich jetzt einen PVC Boden drin habe der sehr kühl ist. Den PVC muss ich aber schon raus reißen oder kann ich den Kork kleber einfach drüber machen????

Ach ja noch ne Frage!! Würdet ihr die Unterboden Seite mit BITUMEN einschmieren oder garnichts machen. Mein Womo ist nämlich Baujahr `85 und weiß nicht wie da der Boden gemacht wurde.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. August 2007, 21:35

Hi Ulf,

immer mal wieder kommt diese Aussage von Dir:

Zitat

Ich würde dir von Styropor im Innenbereich abraten. (wegen Styrolausdünstungen)


Könntest Du so nett sein, uns eine Quelle zu nennen , welche Deine Aussage untermauert?
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Neuankömmling

unregistriert

12

Montag, 20. August 2007, 21:57

Also ist Styropor doch akzeptabel???

Kann man eigentlich Fenster wieder neu aufpeppeln oder gleich neue kaufen. Denn bei den Preisen bekomme ich sehr große Augen :O

13

Dienstag, 21. August 2007, 08:31

Zitat

Original von Bobby
Hi Ulf,

immer mal wieder kommt diese Aussage von Dir:

Zitat

Ich würde dir von Styropor im Innenbereich abraten. (wegen Styrolausdünstungen)


Könntest Du so nett sein, uns eine Quelle zu nennen , welche Deine Aussage untermauert?



Das habe ich jetzt mehrfach getan.
Also mal die Suchfunktion bemühen.

Allein wegen dem Brandverhalten würde es für mich schon ausscheiden.

Zitat

Kann man eigentlich Fenster wieder neu aufpeppeln oder gleich neue kaufen. Denn bei den Preisen bekomme ich sehr große Augen [erstaunt]


Die Kunststoffenster kannst du aufpolieren.





Gruß Ulf

Zitat

Ich habe sowieso vor mir einen Korkboden rein zu machen weil ich jetzt einen PVC Boden drin habe der sehr kühl ist. Den PVC muss ich aber schon raus reißen oder kann ich den Kork kleber einfach drüber machen????



Muss in jedem Fall raus.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 21. August 2007, 08:54

Hi Ulf,

nach meinen Recherchen stimmt Deine Aussage einfach nicht.

Wie erklärst Du z.B. das Styropor unter Anderem zum Verpacken von Lebensmitteln und zum Kühltransport von Medikamenten verwendet wird? -

In bestimmt 70% aller Wohnmobile/Wohnwagen wird Styropor seit Jahrzehnten als Isolierung verbaut, mir ist kein Krankheits- oder Todesfall durch "Styrolausdünstungen" bekannt geworden.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

15

Dienstag, 21. August 2007, 09:07

Zitat

Original von Bobby
Hi Ulf,

nach meinen Recherchen stimmt Deine Aussage einfach nicht.

Wie erklärst Du z.B. das Styropor unter Anderem zum Verpacken von Lebensmitteln und zum Kühltransport von Medikamenten verwendet wird? -

In bestimmt 70% aller Wohnmobile/Wohnwagen wird Styropor seit Jahrzehnten als Isolierung verbaut, mir ist kein Krankheits- oder Todesfall durch "Styrolausdünstungen" bekannt geworden.



Wer denkt auch an sein Womo-Ausbau wenn er Hodenkrebs hat.

Von mir aus kannst du dir natürlich soviel Styropor wie du willst einbauen. Ich will hier nich missionieren.
Ich kann dir nur sagen was ich im Rahmen meiner Ausbildung gelernt habe.
Frag dich mal warum auf dem Bau Styropor nur im Aussenbereich verwandt wird.
Und bedenke das wenn Grenzwerte eingehalten werden es auf einmal "styrolfrei" ist.
Das ist wie mit Formaldehydfreien Spanplatten.



Gruß Ulf




Gruß Ulf

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. August 2007, 09:51

...also Deine Aussage klingt wie: Vielleicht gibts ja doch ´nen Weihnachtsmann.

Ich habe in meinem Beitrag bereits geschrieben, das es sogar in der Lebensmittel- und Medikamenten Industrie bedenkenlos verwendet wird. Es kommt allerdings auf die Herstellungsmethode an.

Du solltest hier nicht missionieren, aber auch nicht mit "Hokus Pokus" Geschichten kommen.&winke3

Und das Mindeste wäre, dass Du Deine Aussagen untermauern kannst
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 21. August 2007, 10:07

Zitat

Ich kann dir nur sagen was ich im Rahmen meiner Ausbildung gelernt habe.

Zitat

Frag dich mal warum auf dem Bau Styropor nur im Aussenbereich verwandt wird.


Im Innenbereich aber auch ; als Fußbodenisolierung - als Platte oder auch als Schüttung
na vielleicht hast du ja auch etwas überhört , oder warst Kreide holen ;-)

und von Alubedampften Styroporisolierung für Innenwände ( als sog.Untertapete ) auch wohl noch nichts gehört ??

die leidige Isolierungsfrage ist ja ein Dauerthema- und jeder der sein Produkt verkaufen will
preist die seinigen Vorzüge an ( d.h. nicht das jeder der hier kommentiert etwas verkaufen will )

Früher Glasfasermatten- jetzt Steinwollematten -egal juckt beides auf der Haut ;-) ;-)

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

18

Dienstag, 21. August 2007, 10:29

Zitat

Im Innenbereich aber auch ; als Fußbodenisolierung - als Platte oder auch als Schüttung



Dort liegt immerhin eine Folie und ein Estrich darüber.

Zitat

und von Alubedampften Styroporisolierung für Innenwände ( als sog.Untertapete ) auch wohl noch nichts gehört ??


Welcher Fachbetrieb verarbeitet denn so etwas? Innenwanddämmung ist eh nicht mehr up to date.

Und was du als Privatmann verarbeitest ist ja deine Sache.



Hier mal die Gefahrstoffeinordnung:
Selber nach zu lesen bei: http://biade.itrust.de/biade/lpext.dll?f=templates&fn=main-hit-h.htm&2.0
Styrol
VORSCHRIFTEN


EINSTUFUNG

R10
Xn; R20
Xi; R36/38
KENNZEICHNUNG

Gefahrensymbol :



Xn Gesundheitsschädlich

Hinweise auf die besonderen Gefahren (R-Sätze) :

R 10


Entzündlich

R 20


Gesundheitsschädlich beim Einatmen

R 36/38


Reizt die Augen und die Haut
Sicherheitsratschläge (S-Sätze) :

S (2)


Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen (wenn für die allgemeine Öffentlichkeit bestimmt)

S 23


Gas/Rauch/Dampf/Aerosol nicht einatmen (geeignete Bezeichnung(en) vom Hersteller anzugeben)


EG-Einstufung, 19. Anpassungsrichtlinie 93/72/EG
Quelle : 07558
EINSTUFUNG ZUBEREITUNGEN

Konzentration :


Einstufung/Kennzeichnung :

C>=12.5%


Xn; R20-36/38

Erläuterung :

R 20


Gesundheitsschädlich beim Einatmen

R 36/38


Reizt die Augen und die Haut

Quelle : 07558
ARBEITSPLATZKENNZEICHNUNG NACH BGV A 8

Verbotszeichen :
Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten
Zutritt für Unbefugte verboten

Warnzeichen :
Warnung vor feuergefährlichen Stoffen
Warnung vor gesundheitsschädlichen oder reizenden Stoffen

Gebotszeichen :
Augenschutz benutzen
Schutzhandschuhe benutzen

EINSTUFUNG WASSERGEFÄHRDENDER STOFFE

Stoff-Nr. : 187
WGK 2 - wassergefährdend
Einstufung nach der Verwaltungsvorschrift wassergefährdender
Stoffe (VwVwS)
TECHNISCHE ANLEITUNG ZUR REINHALTUNG DER LUFT (TA Luft)

Kapitel 5.2.5 Organische Stoffe
Organische Stoffe, ausgenommen staubförmige Stoffe.
Insgesamt dürfen folgende Werte im Abgas, angegeben als
Gesamtkohlenstoff, nicht überschritten werden
Massenstrom : 0,50 kg/h
oder
Massenkonzentration : 50 mg/m3
Bei Altanlagen mit einem jährlichen Massenstrom von bis
zu 1,5 Mg/a, angegeben als Gesamtkohlenstoff, dürfen die
Emissionen im Abgas den Massenstrom 1,5 kg/h nicht
überschreiten.
TRANSPORTVORSCHRIFTEN

UN-Nummer: 2055
Gefahrgut-Bezeichnung: Styrol, monomer, stabilisiert
Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr: 39
Klasse: 3 (Entzündbare flüssige Stoffe)
Verpackungsgruppe: III (geringe Gefährlichkeit)
Gefahrzettel: 3

TRGS 900 - ARBEITSPLATZGRENZWERTE

20 ml/m3
86 mg/m3

Spitzenbegrenzung:
Überschreitungsfaktor 2
Dauer 15 min, Mittelwert; 4 mal pro Schicht; Abstand 1 h
Kategorie II - Resorptiv wirksame Stoffe

Ein Risiko der Fruchtschädigung braucht bei Einhaltung
des AGW und des BGW nicht befürchtet zu werden.
Herkunft : DFG
Quelle : 05350
EMPFEHLUNGEN DER MAK-KOMMISSION

Die Angaben sind wissenschaftliche Empfehlungen und kein geltendes Recht

20 ml/m3
86 mg/m3

Begrenzung von Expositionsspitzen :
Überschreitungsfaktor 2
Dauer 15 min, Mittelwert; 4 mal pro Schicht; Abstand 1 h

Krebserzeugend : Kategorie 5
Stoffe mit krebserzeugender und genotoxischer Wirkung,
deren Wirkungsstärke jedoch als so gering erachtet wird,
dass bei Einhaltung des MAK-Wertes kein nennenswerter
Beitrag zum Krebsrisiko für den Menschen zu erwarten ist.
Schwangerschaft : Gruppe C
Ein Risiko der Fruchtschädigung braucht bei Einhaltung des
MAK-Wertes und des BAT-Wertes nicht befürchtet werden.
Quelle : 08071
BIOLOGISCHE GRENZWERTE (BGW)

Gemessener Parameter :
Mandelsäure plus Phenylglyoxylsäure
Grenzwert : 600 mg/g
Kreatinin
Probenahmezeitpunkt : bei Langzeitexposition: nach mehreren
vorangegangenen Schichten
Expositionsende, bzw. Schichtende
Untersuchungsmaterial : Urin
Quelle : 05347
STÖRFALLVERORDNUNG

Anhang I - Nr.: 6
Mengenschwelle für Betriebsbereiche nach § 1 Abs. 1
- Satz 1: 5000000 kg
- Satz 2: 50000000 kg
Geltungsbereich: entzündliche Stoffe
VERWENDUNGSBESCHRÄNKUNGEN / VERWENDUNGSVERBOT

Richtlinie 76/769/EWG Stand - Dezember 2006

19

Dienstag, 21. August 2007, 10:34

Hier nochmal eine Liste mit den Gesundheitsgefähdungen:

http://www.gbu-net.de/quellen.htm

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 21. August 2007, 10:54

Hi Ulf

ja is klar das da eine Folie drüberliegt , aber die Randbereiche bleiben frei,

und es sind noch immer in den Häusern diese Teile verbaut / und auch in WoMos
und keiner wird die Styroporiso direkt als Wandbelag haben, da ist dann ja wohl noch etwas drüber ;-)

und was du sagst - ist ja auch jedem überlassen wie er es meint und für richtig hält was er verbaut
sicherlich ist es nicht mit einfacher Verpackung getan , ich würde da denn auch auf
schwer entflammbares Material zurückgreifen,
aber warum sind denn soviel Werksausbauten mit Styropor Isoliert ?? -
da scheint ja auch das spezifische Gewicht eine gr. Rolle zu spielen und sicherlich der Anschaffungspreis
des Materials - wobei ich jetzt weiss wie teuer das eine oder andere ist

Ich stehe auch bald vor der Entscheidung welche Iso ich verbauen werde , z.Zt ist im HY Glaswolle drin
aber das kommt nu wirklich raus - sonst fakelt mir beim Schweissen alles ab :O
und dann ja dann muß ich mal sehen und " Suchen " was ich nehme

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will