Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blondie

unregistriert

1

Freitag, 19. Oktober 2007, 15:23

Hallo zusammen, &jippie1

hab da ein Problem &koppannewand beim Galvanisieren. Ich hab regelmaessig Flecken auf meiner galvanisierten Oberflaeche, teilweise auch schwarze Punkte. Woher kann das kommen (?) Das zu galvanisierende Teil ist aus Kunststoff.

2

Freitag, 19. Oktober 2007, 16:16

wenn ich das bislang richtig mitbekommen habe ist das galvanisieren von kunststoffen eine kunst für sich ;-) es scheint außerordentlich schwierig zu sein wenn es nicht wirklich industriell gemacht wird, viele "verchromer" machen da wohl gar nicht.

3

Freitag, 19. Oktober 2007, 17:28

Was hast Du womit galvanisiert.
Kupferüberzug Nickel Chrom ???
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Schneckentreiber

unregistriert

4

Freitag, 19. Oktober 2007, 17:42

kunstoff Galvanisieren??? Du meinst doch bestimmt Beschichten ( Nassverfahren)oder??

Galvanisieren besteht normalerweise aus verschiedenen Säurebädern und einem Elektrolüseverfahren
was eine Stromleitfähigkeit des zu bearbeitenden Teils voraussetzt ??

sittich

unregistriert

5

Freitag, 19. Oktober 2007, 18:29

Vorher den Kunststoff "hauchdünn" mit Kohlenstaub einpudern und das Ganze wird leitfähig.
Irgendwie in der Richtung scheint das zu funktionieren

sittich

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 20. Oktober 2007, 00:52

Der Kunststoff muss zumindest elektrostatisch leitfähig sein, da gibt es verschiedene ABS sorten, die fürs Galvanisieren geeignet sind (warscheinlich mit hohem Grafitanteil). Kann mir nicht vorstellen, dass es mit Bepudern getan ist, wird niemals gleichmässig.
Aber überhaupt, mir ist gar neu, dass man das an der heimischen Werkbank macht!?

blondie

unregistriert

7

Sonntag, 21. Oktober 2007, 23:13

Zitat

Original von Schneckchen
Was hast Du womit galvanisiert.
Kupferüberzug Nickel Chrom ???


Kunststoff mit Chrom ueberzogen

8

Montag, 22. Oktober 2007, 09:07

http://www.kunststoff-institut.de/inhalte/de/aot_galvanik.php?klick=1_51

Da sind die Tipps. Hoffe, dass es gelingt.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3