Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 29. Oktober 2007, 15:15

Hi ich habe meine Truma 3002 eingebaut und den Zündautomat etwas verlegt, damit er besser zugängölich ist. Nun funktioniert er aber irgendwie nicht mehr. Kein ticken mehr in der Heizung.

Kann es sein dass ich etwas verpolt habe? Es hat da ein schwarzes kabel und ein braunes, das nebeeinander angeschlossen werden plus ein weiteres das dann den funken liefert.

Schwarz/braun hat aber in beiden konfigurationenen mal funktioniert....
Wie ist das bei euch? Welche Farbe oben?

Kann man den Automaten irgendwie testen, nicht das ich einen neune besorge und es lag gar nicht daran.

Vielen Dank

2

Dienstag, 30. Oktober 2007, 14:10

Weiss das wirklich niemand?

packetdienst

unregistriert

3

Dienstag, 30. Oktober 2007, 19:14

moin,

ein kabel muss gegen masse der heizung liegen (schwarz oder braun) weis ich nicht mehr genau,kann man aber gefahrlos ausprobieren

testen kann man indem man die beiden pins (da wo das schwarze und braune) kabel drausteckt kurzschliesst

wenns immer noch nicht geht mal die kontakte im batteriefach saubermachen

viel glueck sascha

4

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:40

kurze Antwort. Die beiden dünnen Anschlüsse brücken. Wenn es dann tickt, mal mit dem Finger an den dicken Kontakt. Wenn du dann eine gefunkt bekommst, dann iss alles gut. :-O Wenn nicht, dann ist das Ding kaputt. Und, ganz wichtig......die Kontakte mit Schmirgelleinen säubern. Kontaktspray geht auch. Die beiden dünnen Drähte sind in der Heizung an einen Bimetallkontakt angeschlossen, der öffnet, wenn er warm wird. Dann hört das Ding auf zu zünden.

Viel Glück
Karsten

5

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 09:13

Hallo,

sind denn beide Batterien voll und
richtig im Automaten drin?

Robert

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. November 2007, 00:05

Zitat

Original von tilly
kurze Antwort. Die beiden dünnen Anschlüsse brücken. Wenn es dann tickt, mal mit dem Finger an den dicken Kontakt. Wenn du dann eine gefunkt bekommst, dann iss alles gut. :-O Wenn nicht, dann ist das Ding kaputt. Und, ganz wichtig......die Kontakte mit Schmirgelleinen säubern. Kontaktspray geht auch. Die beiden dünnen Drähte sind in der Heizung an einen Bimetallkontakt angeschlossen, der öffnet, wenn er warm wird. Dann hört das Ding auf zu zünden.

Viel Glück
Karsten



Moin, das stimmt so nicht ganz. Der Kontakt am Gasventil schaltet den Zündautomaten ein, die Ionisationsspannung, die die Zündkerze bei Erhitzung an das Zündgerät schickt, sorgt für das Abschalten des Zündfunkens. Richtig ist also, mal den Schalter zu brücken, dann muss sich was tun. Was mir noch nicht ganz klar ist, wo die Zündelektrode ihre Masse hat bzw. wie die Masserückleitung zum Zündgerät gelöst wurde. Entweder gibts da noch einen Kontakt zwischen Zündgerät und Heizungsgehäuse, oder es wird eine Leitung zum Gasventil dazu genutzt. Dann müsste Deady wirklich mal braun und schwarz vertauschen... Oder mal das Zündergehäuse nach versteckten Kontakten untersuchen...

Gruss
Andi

7

Freitag, 2. November 2007, 23:42

Also,

Wenn ich das ganze überbrücke dann gibts zeilweise einen Funken, aber nicht regelmässig. Der funke schlägt dann durch zum batteriefach. Früher hat die Heizung sehr schnell gezündet etwa 2 bis 3 ticks pro sekunde.
Wenn ich den automat anschliesse gibt es mal ein tick mal keinen, relativ spontan das ganze. Alle kontakte abgeschliffen.
Denkt ihr das der Automat halb faul ist oder muss ich die Heizung ins visier nehmen?
Kein SChweizer hier aus dem Raum ZH der mir seinen Automaten zum test schnell geben würde. Die dinger Kosten im ersatz mehr als 50€ das ist halb soviel wie die ganze Heizung... :-(

Womosaabfan

unregistriert

8

Sonntag, 4. November 2007, 21:59

Hallo
An der 3002 habe ich zwar nicht geschraubt und repariert, aber im Prinzip wird sie ja auch nicht viell anders aufgebaut sein als die 4000E. ( Siehe bitte auch meinen Bericht über die Probleme mit der 4000 E.) Ich tippe auch auf abgebrannte Elektrode der Zündkerze. Der Zündfunke entsteht durch anliegende Hochspannung an der Zündkerze gegen Masse der Brennkammer. Gleiche Prinzip wie bei der Autozündkerze. Wenn da der Elektrodenabstand zu gross, funkt da auch nichts mehr. Truma möchte ja Heizungen ab 10 Jahre alt immer gleich durch Neue ersetzen. Dabei wäre Wartung bzw. vorbeugende Instandhaltung ein richtiger Weg.

Gruss Jürgen

9

Montag, 12. November 2007, 13:15

Hallo zusammen,
@juergen E und S Heizungen sind NICHT "nicht viell anders aufgebaut" sonders ganz schön anders.

allgemein tippe ich auch auf Masseproblem. Bei mir ists so das der Automat nicht aufhört zu funken, der Rat des Truma Man am Telefon einfach extra Masse mit den Sschraube aufs Gehäuse legen. Nachdem mir auch das zu elektrisch ist... mach ich einfach das Batterie Fach auf, wenn sie läuft... kein Saft kein Tick. ;-)

Hat altzernativ einer von euch nen Erfahrungswert wieviel gramm pro Std. ne SW2000 braucht? Das wiederrum weis der Trumemann nicht, ich glaub der ist jünger als die Heizung :-O

Gruss Andrea