Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. November 2007, 21:49

Habe mir vorgenommen, Busbewohner zu werden.
Da ich vorhabe in Skandinavien, weitab eines Campingplatzes zu residieren, stellt sich die Frage, woher bekomme ich Strom? Ich dachte da so an: für's Akkuladegerät (AA und AAA Batterien), Toster, Handyladegerät usw...
Da ich null Plan hab und auch im Forum nichts konkretes gefunden hab, wie habt ihr das gelöst?


P.S. Gibt's ne Lösung für hohen Stromverbrauch, ich denke da an das CD-Autoradio, im 3 - 4h Dauerbetrieb (natürlich ohne Motor) oder evtl. einen kleinen Backofen für die Steckdose (Brotbacken)? (?) (?)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

wolle2222

unregistriert

2

Mittwoch, 21. November 2007, 21:59

Warum kaufst du dir nicht ein kleines oder vielleicht auch ein größeres Notstromaggregat.
Dann hast du immer 220 Volt,und wenn du dein Autoradio betreiben möchtest steckst einfach ein 12 Volt Netztgerät an.

Koelner

unregistriert

3

Mittwoch, 21. November 2007, 22:53

Solarpanele 2 Stück Wandler usw. alles auf 12 V auslegen sollte gehen + 3 KW Stromaggregat fürs Fernsehen.
Uwe

Tauchteddy

unregistriert

4

Mittwoch, 21. November 2007, 23:05

Wenn du im Forum nichts gefunden hast, dann hast du nicht gesucht. Das ist immer wieder Thema hier ...

5

Donnerstag, 22. November 2007, 10:16

Stromversorgung im WoMo ist ein komplexes Thema dass so alt wie Camping ist....Generator, Windräder, Solar, Brennstoffzellen oder ein Verlängerungskabel zur nächsten Steckdose....Zuerst musst Du Deinen Strombedarf ermitteln (Wie viel Watt brauche ich in welchem Zeitraum). Dann schau Dich um, wieviel Strom liefert welches System mit welchem Aufwand zu welchem Preis!!! Du wirst feststellen, dass Anspruch und Realität oft weit auseinander liegen (Zwischen "Autoradio für ein paar Stunden" und "Backofen zum Brotbacken" liegen Welten).
Es gibt Bücher zu dem Thema und ca. eine halbe Million Internet Seiten. Arbeite Dich in die Materie ein, erwarte aber auf eine so komplexe Frage keine simple Antwort die was taugt (siehe oben)!
Gruss roli

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. November 2007, 23:45

Danke mal,dacht da gäbs was einfacheres wie diese tausend Themenstücke,
tja leider nichts mit simpler Antwort auf Komplexe Frage...
dann werd ich mich mal einarbeiten 8-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!