Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

aki-108

unregistriert

1

Samstag, 24. November 2007, 15:15

hi,

schließe ich aus der Anleitung richtig, dass das Gerät jedesmal wenn der Motor gestartet wird die ersten drei Minuten nur die Starterbatterie lädt? Dann wäre es bei Kurzstreckenfahrzeugen nicht optimal, oder?

Zitat:
<<<<<<<<<
Sobald das Gerät vollständig angeschlossen ist, erfasst es die von der Lichtmaschine kommende Eingangsspannung. Wenn die Lichtmaschine Spannung erzeugt, wird das Lichtmaschinen-Batterie-Ladegerät aktiv und zeigt dies durch Blinken der obersten, grünen LED 1 an. Diese Startphase dauert ca. 2 bis 3 Minuten, während der das Gerät als einfache Trenndiode arbeitet. Nach Abschluss der Startphase brennt die LED 1 kontinuierlich grün und zeigt damit an, dass sich das Gerät in der Hochstromladephase befindet und die Verbraucherbatterie eine verstärkte Ladung erhält.
<<<<<<<<<

grüße

Tauchteddy

unregistriert

2

Samstag, 24. November 2007, 16:48

Stimmt, bei Fahrten unter drei Miunten wird nur die Starterbatterie geladen. Aber wenn du solche Fußgängerstrecken fährst, braucht die das auch besonders, schließlich muss sie für die nächsten 385m Fahrstrecke den Motor wieder starten können ...

nunmachabermal

unregistriert

3

Samstag, 24. November 2007, 18:06

Zitat

Original von Tauchteddy
Stimmt, bei Fahrten unter drei Miunten wird nur die Starterbatterie geladen. Aber wenn du solche Fußgängerstrecken fährst, braucht die das auch besonders, schließlich muss sie für die nächsten 385m Fahrstrecke den Motor wieder starten können ...


Ja, so sehe ich das auch. Erst muss die Starterbatterie versorgt werden. Nicht für ungut, der gesamte Aufwand mit Trennrelais, Laderegler usw. wird nur gemacht um die Starterbatterie zu schützen.

Gruß Nunmachmal

aki-108

unregistriert

4

Samstag, 24. November 2007, 21:05

ok, danke für den input!

aki-108

unregistriert

5

Montag, 26. November 2007, 10:14

Ich habe immer noch nicht verstanden ob das Gerät prinzipiell zwei/drei Minuten wartet bevor es umschaltet, oder ob es umschaltet wenn die Starterbatterie voll ist, und die Minuten-Angabe stammt aus Erfahrungswerten.

Tauchteddy

unregistriert

6

Montag, 26. November 2007, 19:49

Generell werden erstmal 3 Minuten lang die Starterbatterien geladen. Und da du gerade gestartet, also Strom aus den Batterien entnommen hast, brauchen die es auch. Dann werden die Wohnraumbatterien geladen, alle 20 Minuten wird aber wieder für 3 Min auf die Starterbatterien umgeschaltet. Du kannst das über die optionale Fernbedienung abschalten, wenn du - wie ich - keine FB hast, dann kannst du einen Chip bei Sterling anfordern, der diese Starterbatteriepause nicht hat. Dann werden allerdings die Starterbatterien über das A2B überhaupt nicht mehr geladen. Den Chip bekommst du kostenlos, hat bei mir 3 Tage gedauert, bis ich ihn in Händen hielt.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 26. November 2007, 20:38

hier mal die betriebsanleitung in deutsch. da stet alles drinne wie das a2b arbeitet.
schauste HIER , ist ne pdf datei.
ansonsten ist die datei auch frei herunterladbar irgent wo bei denen aufer seite.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

aki-108

unregistriert

8

Montag, 26. November 2007, 21:08

Ok, dann ist es wohl so wie ich es aus der Bedienungsanleitung verstanden habe ... ich bin nicht so ein Fan von starr festgelegten Zeiten, mir wäre es lieber wenn das Gerät einfach dann umschaltet wenn die Starterbatterie es schlicht nicht mehr braucht. So hast du jedes mal bei kurzen Strecken die drei Minuten verloren, auch wenn die Starterbatterie es wegen einmal anlassen gar nicht braucht. Und in drei Minuten kann man bei mur 30 km/h 1,5 Kilometer weit fahren.

Grüße

aki-108

unregistriert

9

Montag, 26. November 2007, 21:12

Hintergrund: Ich habe das preisgünstigere Sterling DAR12 schon hier, bloß die Mechaniker haben keine Lust, es einzubauen. Ich selber finde es auch etwas gewagt, denn das eine Kabel soll bis nach vorne an die Zündung gelegt werden, und bei dem roten Kabel, das die Batterie-Spannung misst, soll eine 2-A-Sicherung rein. Fatal, wenn die mal kaputt geht - denn dann, so steht es in der Bedienungsanleitung, gehen nämlich auch die Batterien kaputt. Deshalb denke ich nun über das teure A2B nach.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 26. November 2007, 21:59

ah du hast also nen lichtmaschinen regler da wen ich das da nun richtig gelesen habe ok.
wenne das teil nach anleitung verkabelst solte das alles gut gehen. normal ist das nicht schwirig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Tauchteddy

unregistriert

11

Dienstag, 27. November 2007, 00:02

Ok, die 385m waren etwas überspitzt, aber ... für 1,5Km werfe ich meinen Bus nicht an. Und möglichst auch den PKW nicht. Da nehme ich gerne das Fahrrad.

aki-108

unregistriert

12

Dienstag, 27. November 2007, 19:24

hallo eicke,

well, machbar ist das schon, bloß das Problem seh ich darin wenn sich von den Kabeln mal eins löst - dann geht alles kaputt. Da ist der A2B schon weniger risikoreich.

Warum habt ihr euch eigentlich für die teure Variante entschieden ... das andere Gerät kostet bei Solarlink nur 180 ungefähr, und hat den gleichen Effekt

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 27. November 2007, 19:46

weil fileicht mehr erfahrungs werte über das gerät da sind? und bilig heist nicht gleich gut aber das hat man ja des öfteren auch wens anderesrum auch sein kan.

die kabel lösen sich net einfach so wen du das vernünftig macht mit kabelschuhen und aderendhülsen oder was auch imma du da braucht zum verbinden. ansonsten löten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Tauchteddy

unregistriert

14

Dienstag, 27. November 2007, 21:52

Ich habe mich für das A2B entschieden, weil ich da auch andere Gleichstromquellen anschließen kann. Demnächst kommt vielleicht noch ein Windrad dazu ... &pfeif1

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 27. November 2007, 22:32

du soltest dir mal gedanken machen op du dir da nicht mal nen kleines atomkraftwerk instalirst ... und nu schnell &ohschreck
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

16

Mittwoch, 28. November 2007, 08:30

@ TT
Windrad - berichte mal!
Daran denke ich auch schon lange Zeit.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

aki-108

unregistriert

17

Mittwoch, 28. November 2007, 10:49

ächz, weiß immer noch nicht was ich machen soll. die 200-A batterie ist seit fast zwei wochen drin und irgendwie immer voll, trotz drei oder vier stunden notebook pro tag. Wenn das notebook dran hängt, ist sie auf 12,6 Volt oder höher, wenn ich es ausschalte auf 12,8 Volt oder höher. Wär irgendwie doof wenn ich jetzt ein Gerät kaufe das die ersten Minuten gar nicht lädt obwohl die Starterbatterie schon voll ist, und nachher kriegt die Zweitbatterie weniger ab als jetzt.

das billigere gerät ist von der gleichen firma, meines erachtens sogar älter als der A2B, aber die sache mit dem kabel ... außerdem spart man mit dem A2B das Trennrelais (50.-) und eine Stunde Mechaniker (50.-)

danke für eure idee, ich muss mal noch klein bißchen "sinnieren".

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. November 2007, 17:33

aki

und wen erst die starterbatterie geladen wirt wirt danach die bortnetz geladen wie jezt genau in welcher reienfolge keinen schimmer.
ich habe nen netzgerät dran hängen am a2b und das also imma in betrieb und überwacht alles.
die batterien sind imma voll und ich habe hier nu imma übern tisch die lampe ca 20w oder so na ja mehr läuft hier net konstant an 12v.
auserdem ziet sich die lampe gleich vom netzgerät das sehe ich am ampermeter das steigt wen ich nen verbraucher an mache also wirt von der batterie fast nix genommen.
ich würde mir imma wider das a2b einbauen und nix anderes.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

aki-108

unregistriert

19

Mittwoch, 28. November 2007, 18:44

ja ok, wenn du ständig einen normalen stromanschluss parat hast, dann gibt es natürlich keine probleme.

Tauchteddy

unregistriert

20

Mittwoch, 28. November 2007, 18:55

No Atomstrom in my Wohnhome ... oder so ähnlich ...