Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. Dezember 2007, 15:25

moin zusammen

gibt das eine generelle anschnallpflicht im bus (MB 406)oder nur, wenn gurte drin sind?

ach ja, der neueste reparaturstand meines buses: nach genau einem jahr alles geschweißt, probefahrt gemacht und bald kommt der tüv (hoffentlich) :)

tommy

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Dezember 2007, 15:44

Hallo Tommy!
Ich nehme an das,wenn Gurte eingebaut sind,auch eine Anschnallpflicht besteht,bin mir aber nicht sicher.

Drück Dir die Daumen für den TÜV-wird schon klappen!!! &klasse1


Gruß Mausebär und schönen Sonntag zu Dir! ;-) ;-) ;-)

3

Sonntag, 30. Dezember 2007, 15:51

Hallo Tommy,

wenn du mir sagst was das G beim "L 406 DG" sage ich dir was zu der Anschnallpflicht :-)

Aus dem Kopf !!! Fahrzeug Erstzulassung nach 1975 = Gurtpflicht.


Gruß Fido

Schneckentreiber

unregistriert

4

Sonntag, 30. Dezember 2007, 15:59

Soviel wie ich weiß, nur wenn Gurte eingebaut sind bei meinem BJ78 sind gar keine drin und es ist bisher auch nie beanstandet worden obwohl ich wegen nicht angeschnaltsein schon mal
angehalten worden bin, ist nur gesagt worden es sei besser Gurte nachzurüsten und haben mir eine Gute Weiterfahrt gewünscht.

5

Sonntag, 30. Dezember 2007, 16:09

Tach,

Im LKW sind Gurte seit 1991 Vorschrift.

Wenn Gurte im Fahrzeug sind besteht auch eine Anschnallpflicht egal welches Baujahr.

zahny

6

Sonntag, 30. Dezember 2007, 17:24

Zitat

Original von zahny
Tach,

Im LKW sind Gurte seit 1991 Vorschrift.

Wenn Gurte im Fahrzeug sind besteht auch eine Anschnallpflicht egal welches Baujahr.

zahny


Die ab 1991 erstmalig in den Verkehr kamen. ;-)

Tauchteddy

unregistriert

7

Sonntag, 30. Dezember 2007, 17:54

@Fido
Vielleicht heißt das "G" ja "Gurtvorbereitet" :-O

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:07

tach alle, 817 bj 91, ohne gurte.

711 bj 89 m mit gurten

warum so, weiß ich auch nicht.


gruß

klaus

Tauchteddy

unregistriert

9

Sonntag, 30. Dezember 2007, 18:09

Wahrscheinlich war es bei beiden noch wählbares Zubehör, der Eine hat's geordert, der Andere nicht ..

10

Montag, 31. Dezember 2007, 08:52

Zitat

Original von zahny
Tach,

Im LKW sind Gurte seit 1991 Vorschrift.

Wenn Gurte im Fahrzeug sind besteht auch eine Anschnallpflicht egal welches Baujahr.

zahny


So ganz richtig ist das nicht, in der StVo steht drin: "Vorgeschriebene Sicherheitsgurte sind während der Fahrt anzulegen", das bedeutet wenn ein LKW vor EZ 1991 Gurte drin hat, muss man sie nicht anlegen, denn sie sind ja bei diesem Baujahr nicht vorgeschrieben. Das habe ich mal während einer längeren Diskussion mit dem Leiter der Örtlichen Polizeiwache und meinem Anwalt aus der StVo herausgearbeitet.
Gruß und guten Rutsch
Hardy

11

Montag, 31. Dezember 2007, 09:03

Moin,

janee :-)

ich habe vor einiger Zeit mal versucht einige Quellen abzugrasen und so etwas wie eine Zusammenfassung der Gurtpflicht aus den Originalquellen also STVZO, STVO deren DVs und Ausführungsregelungen fertig zu machen. Bin aber nicht fertig geworden, nicht wirklich weiter gekommen weil einige Originaltexte online nicht zur Verfügung stehen.


Auf meinen handschriftlichen Notizzetteln habe ich aber

Die Ausrüstungspflicht kommt aus dem § 35a StVZO, Anschnallpflicht ergibt sich aus § 21a StVO

Die erste allg. Anschnallpflicht gibt es seit 01.01.1976 und betrifft PKWs ab Zulassung 1.04.1970 die mit Gurten vorne ausgerüstet waren. Der nächste Schritt war Ende 1984, Gurtpflicht auf allen Sitzen für Fahrzeuge die ab 05.1979 zugelassen sind.

Allerdings gab es erst 1974 eine Ausrüstungspflicht und 1978 so etwas wie eine Nachrüstungpflicht für alle Fahrzeuge ab 1970, wenn Halterungen vorhanden waren.


Wenn man will kann man aber ruhig sagen eine Anschnallpflicht für die Vordersitze gibt für alle seit dem 01.04.1970 zugelassenen Pkw (bzw. Fahrzeuge bis 2,7t) , sofern hierfür Gurte vorgeschrieben oder eingebaut waren. :-)


Meine Handnotizen für LKWs und Womos sind undurchschaubar. Bei Womos kann ich sagen seit '92 gibt es
eine Gurtpflicht für alles Sitze, auch Klositz !! Bei LKWs hat sich '91 bzw '92 auch was getan und dann hat sich da auch noch das Gewicht geändert. Ich komme aber durch meine Notizen nicht wirklich durch aber der aktuelle § 35a StVZO sollte was hergeben.

Gruß Fido
- Editiert von Fido am 31.12.2007, 11:02 -

12

Montag, 31. Dezember 2007, 10:45

danke, aber ehrlich gesagt, nu bin ich auch nich wirklich schlauer :)

und das "g" steht so in den papieren...sind wohl gurte mit gemeint :)

euch allen einen guten rutsch und wieder mal danke für die schnelle resonanz

tommy

13

Montag, 31. Dezember 2007, 12:10

Hi,

ist das übersichtlicher :-)

Pkw

§§ 35 a, 72 StVZO - Für Pkw über 25 km/h bbH vorgeschriebene Verankerungen u. Sicherheitsgurte

1. Fz erstm. i. Verk. ab 1.4.1970: Sicherheitsgurte für Außensitze hinter Sicherheitsgurte
Windschutzscheibe, sofern Fz mit Verankerungen ausgerüstet.
2. Fz erstm. i. Verk. ab 1.1.1974: Verankerungen für alle Sitze (für
mittleren Rücksitz in Fz bis5 Plätzen erst für Fz erstm. i. Verk. ab 1.1.1975).
Sicherheitsgurte für Außensitz hinter Windschutzscheibe.
3. Fz erstm. i. Verk. ab 1.5.1979: Dreipunkt-Verankerungen und Dreipunkt-
Sicherheitsgurte für Außensitze unmittelbar hinter Windschutzscheibe.
Für übrige Sitze und alle Sitze in Fz mit offenem Aufbau genügen Zweipunkt-
Verankerungen und Zweipunkt-Sicherheitsgurte (Beckengurte).
4. Fz erstm. i. Verk. ab 1.1.1992: Dreipunkt-Verankerungen und Automatik-
Dreipunktgurte für alle Außensitze. Für übrige Sitze und alle Sitze
in Fz mit offenem Aufbau genügen Zweipunkt-Verankerungen und Zweipunkt-
Sicherheitsgurte (Beckengurte).
5. Fz erstm. i. Verk. ab 1.10.1999 gelten EG-Vorschriften.


Lkw

§§ 35 a, 72 StVZO - Verankerungen und Sicherheitsgurte vorgeschrieben für Lkw, die

a) vor 1.1.1992 erstm. i. Verk. gekommen sind und deren zGG bis 2,8 t und bbH über 25 km/h nach folgender Stufung:
1. Fz erstm. i. Verk. ab 1.4.1970: Sicherheitsgurte für Außensitze hinter
Windschutzscheibe, sofern Fz mit Verankerungen ausgerüstet.
2. Fz erstm. i. Verk. ab 1.1.1974: Verankerungen für alle Sitze (für mittleren
Rücksitz in Fz bis5 Plätzen erst für Fz erstm. i. Verk. ab 1.1.1975).
Sicherheitsgurte für Außensitze hinter Windschutzscheibe.
3. Fz erstm. i. Verk. ab 1.5.1979: Dreipunkt-Verankerungen und Dreipunkt-
Sicherheitsgurte für Außensitze unmittelbar hinter Windschutzscheibe.
Für übrige Sitze und alle Sitze in Fz mit offenem Aufbau (Begriffsbest.
s. Anm.), genügen Zweipunkt-Verankerungen und Zweipunkt-Sicherheitsgurte
(Beckengurte).

b) ab 1.1.1992 erstm. i. Verk. gekommen sind und deren bbH über 25 km/h,
unabhängig vom zGG, und zwar:
Dreipunkt-Verankerungen und Automatik-Dreipunktgurte für alle Außensitze.
Für übrige Sitze und alle Sitze in Fz mit offenem Aufbau genügen Zweipunkt-Verankerungen und Zweipunkt-
Sicherheitsgurte (Beckengurte).
Regelung gilt auch für Kfz über 25 km/h bbH, die hinsichtlich Insassenraum
und Fahrgestell den Baumerkmalen von Lkw gleichzusetzen sind.

c) Für Fz erstm. i. Verk. ab 1.10.1999 gelten EG-Vorschriften.


Sonstige Kraftfahrzeuge


Verankerungen und Sicherheitsgurte vorgeschrieben
§§ 35 a, 72 StVZO -
für Fz erstm. i.Verk. ab 1.1.1992, sofern es sich um Fz über 25 km/h bbH handelt, die hinsichtlich
Insassenraum und Fahrgestell den Baumerkmalen von Pkw (oder Lkw)
gleichzusetzen sind. Dann ist folgendes vorgeschrieben:
Dreipunkt-Verankerungen und Automatik-Dreipunktgurte für alle Außensitze.
Für übrige Sitze genügen Zweipunkt-Verankerungen und Zweipunkt-
Sicherheitsgurte (Beckengurte).
Für Fz erstm. i. Verk. ab 1.10.1999 gelten EG-Vorschriften.


Quelle = Innenministerium Baden-Württemberg

Guten Rutsch Fido

Tauchteddy

unregistriert

14

Montag, 31. Dezember 2007, 12:19

Klasse, dann werde ich mich mal aufmachen und für meine Toilette einen Hosenträgergurt besorgen :-O

Schneckentreiber

unregistriert

15

Montag, 31. Dezember 2007, 12:31

:-O :-O Dann kanste bei Blähungen auch nicht mehr abheben :-O :-O

TROOPER

unregistriert

16

Dienstag, 1. Januar 2008, 13:53

Ouha,dabei sollte man dann aber bedenken...
"...im Falle der Verwendung von Hosenträgergurten auf der Toilette
kommt Arbeitsblatt 567/%% unn Vorschrift BLA/BLA/9.....
darin ist genau beschrieben,dass dies zu Drucksteigerungen bis 4000 bar
in der Brüllschüssel führen kann....
dies gilt vor,während und nach Inbetriebsetzung des Fahrzeugs..." :-O

Der Transporter

unregistriert

17

Dienstag, 1. Januar 2008, 23:39

Wow,das is´mal ´ne Litanei von Fido,die ich auch so
zum Teil aus eigener Erfahrung bestätigen Kann.
´72er Opel Rekord D ohne Gurte.Immer ärger mit Polizei,aber ich hatte Recht! :-O
70´er Käfer und 70´er /8 ohne Gurte,nie Probleme!
´78er Bremer Doka 207D (2,8T Zul.Ges.Gew.)mit Gurten = Anschnallpflicht.
88´er Bremer Doka 307D ohne Gurte.
Nun ´84er Düdo auch ohne Gurte.
Fakt ist:
In allen Fahrzeuge die mit Gurten ausgestattet sind,ungeachtet des Baujahres,besteht Anschnallpflicht.
LG André

18

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:32

jo, alles klar jetzt :)

"In allen Fahrzeuge die mit Gurten ausgestattet sind,ungeachtet des Baujahres,besteht Anschnallpflicht."LG André

das heiß also auch, wenn ich die gurte ausbaue, besteht keine anschnallpflicht mehr?

und: die erste fahrt mit kurzkennzeichen ist prima verlaufen :)

nunmachabermal

unregistriert

19

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:47

Mir hat der Gurt, kurz nachdem er Pflicht wurde, das Leben gerettet und daher kann ich so manche Diskussion zu diesem Thema nur mit Kopfschütteln verfolgen. Wenn ein Gurt da ist, wird er angelegt (Punkt)
Was hat da mal einer vor zig Jahren gesagt:
Herr, vergib ihnen den sie wissen nicht was sie tun.

Gruß Nunmachmal

TROOPER

unregistriert

20

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:52

genau,nunmanchma,immer anschnallen.. &klasse1
soweit ich weiss gilt die Pflicht nicht für Kfz vor Bj.68...
auch wennse drin sind....