Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rollerklaus

unregistriert

1

Mittwoch, 2. Januar 2008, 22:26

nachdem ich die defekte umwälzpumpe getauscht habe, bin ich mit meinem latein am ende.

vielleicht findet sich hier im forum jemand, der mit diesen alten standheizungen erfahrungen hat.

folgendes problem:
die heizung startet einige zeit nach dem anschalten normal, aber nach etwa ein bis zwei minuten schaltet sie wieder ab. wenn ich sie nun ausstelle und gleich danach wieder anschalte, startet sie sofort wieder mit husten und läuft dann wieder etwa zwei minuten.

meine vermutung war die umwälzpumpe, denn wenn das warme wasser nicht weg kommt, schaltet sie natürlich ab. dann sagt der temperaturfühler: warm genug!
die pumpe ist aber in ordnung. 8-(

draußen wird es kälter und mein pflanzenölantrieb freut sich über einen warmstart am morgen.
bevor hier protest kommt, die heizung läuft natürlich mit diesel über einen extra tank. 8-)

HILFE!

hat jemand einen tip?

gruß,
klaus 8-)

2

Donnerstag, 3. Januar 2008, 15:24

schau bitte hier....
sonst schick Hans ne mail der hilft sicherlich

WO2352
Signatur von »qwer« Wenn mein Handy mir morgens sagt wer ich bin läuft etwas ganz gewaltig schief

Feuerbär

unregistriert

3

Donnerstag, 3. Januar 2008, 17:52

wenn räuchert hat es nicht genug Luft zur Verbrennung..... Der E- Motor für das Brennluftgebläse könnte Verdreckt sein .. zu geringe Drehzahl..... bleibt nur eins .... Ausbauen auf die Werkbank damit und alles gründlich reinigen ...... meistens hilft das schon......

8-) 8-)

Steinobst 407

unregistriert

4

Freitag, 4. Januar 2008, 21:31

Ob sie Wärme produziert oder nicht, kannst Du ja leicht am Auspuff feststellen. Wenn sie nicht angesprungen ist, raucht der weiß, dieselig und kalt. Wenn sie läuft, raucht er weiß, dieselig und warm.
Bei meiner ist es so: Sie läuft nie beim ersten mal Vorheizen an, dafür immer beim zweiten mal. Das Vorheizen dauert 2 min, kurz vor Ende schalte ich sie aus. Dann wieder an, wieder 2 min warten, dann beginnt die Verbrennung.

Du schreibst ja, daß Deine SH läuft. Also müßte sie warme Abgase produzieren. Wenn dem so ist, weiß ich auch nicht weiter.
Habe ja grade einen Heizungsmarathon in diesem Forum hinter mir...
LG und gutes Gelingen
Steinobst407

rollerklaus

unregistriert

5

Freitag, 4. Januar 2008, 23:37

@ steinobst,

habe deinen heizungsmarathon mitverfolgt, da wir beide die gleichen fahrzeuge haben.

also bei meiner standheizung kommen warme abgase raus und ein teil des kreislaufes wird auch warm, trotzdem schaltet sie nach 1 bis 2 min ab. deshalb vermutete ich die wasserpumpe als fehlerquelle,
ist aber in ordnung.

ich war heute beim boschdienst. der hat nichts gefunden. 8-(

nun bin ich wirklich ratlos. der mann vom boschdienst meinte er würde die glühkerze tauschen und danach die kraftstoffpumpe. das kommt mir aber echt beliebig vor.
was das kostet!! 8-(


gruß,
klaus 8-)

Schneckentreiber

unregistriert

6

Samstag, 5. Januar 2008, 00:23

Wenn die Glühkerze defekt wäre, würde sie ja nicht anlaufen ?? Hast du ein Bedienteil dran?
wenn ja überbrück das mal das hate ich mal als fehler (Temperatursensor/schalter defekt)
ich habe mir damals auch einen Wolf gesucht und nur durch zufall gefunden.

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 5. Januar 2008, 01:12

Hallo, vielleicht könntest Du ja mal zwei Schläuche an die Pumpe und die Heizung anschliessen und in einen grossen Eimer neben dem Bus auf höhe der Heizung legen, Schläuche mit Gieskanne füllen dann Heizung anstellen. Dann siehst Du ob das Wasser zikuliert und Warm wird, bzw. wann die Heizung abschaltet.
Evtl. ist ja der Durchfluss im Kühlsystem zu klein(Knick, Dreck, Kalk o.ä.)
Gruss Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Feuerbär

unregistriert

8

Samstag, 5. Januar 2008, 08:39

Kannst ja auch mal die Batterien aufladen....... über Nacht und dann Morgens ohne Motorlauf die Heizung starten.....

Steinobst 407

unregistriert

9

Samstag, 5. Januar 2008, 10:33

Oh je,
ja, immer direkt alles tauschen. Niemals Kühlwasser nachfüllen, immer die Zylinderkopfdichtung mitmachen. Es gibt leider viele solche Werkstätten. Wenn's Auto nicht geht, bauste halt ein neues.

Wenn Du am Wärmetauscher unter dem Amaturenbrett einen Schlauch abziehst (der rechte müßte der Zulauf sein) und einen Wasserschlauch dranhälst, kannst Du das gesamte System durchspülen. Das Wasser kommt dann durch den offenen Zulaufschlauch wieder raus. Während des Spülens kannst Du den Überlauf am Heizungswärmetauscher mal aufdrehen und schauen, ob dort Wasser kommt. Man kann aber auch hören, ob er mit durchgespült wird. Dann wüßtest Du schonmal, ob es irgendwo dort klemmt.

Ich dachte ja, mein Wärmetauscher sei zugesetzt, und bin 2 Tage mit Kühlerreiniger gefahren. Ob dies was geholfen hat, weiß ich nicht. Die Lösung meines Problems war ja, daß der Druck entweichen konnte. Vielleicht auch hier mal gucken.

Die "normale" Heizung funktioniert ja bei Dir, oder? Also der Wärmetauscher zwischen Fahrer und Beifahrersitz produziert im Fahrbetrieb warme Luft, der Heizungskühler auch?

LG
Steinobst407

rollerklaus

unregistriert

10

Samstag, 5. Januar 2008, 18:18

@ schneckentreiber
was für ein bedienteil meinst du denn?

@ feuerbär
ich weiß nicht was du meinst!
batterie ist voll.
ich starte die heizung fast immer ohne motorlauf. STANDHEIZUNG eben! 8-)

@ steinobst
die normale heizung funktioniert.
alle wärmetauscher werden bei der fahrt warm.
wenn ich die webasto immer wieder neu anschalte, nachdem sie aus geht, werden nach und nach alle wärmetauscher warm. das zeigt, das im kühlkreislauf alles i.o. ist.
heute hab ich brennraum, brennerdüse und glühkerze gereinigt, ohne erfolg.
ich weiß nicht ob du die internetseite von hans heehl kennst, die ist gut. hier wird die wo 2352 in allen details vorgestellt. siehe link aus dem beitrag von gwer. dem hab ich die sache mal geschildert und der meinte:
er hatte das selbe problem im herbst. kontaktspray an alle elektr. verbindungen hat nichts gebracht. erst als er aalle stecker nachgepresst und verlötet hat, ging die sache wieder.
selbst die kontakte am steuerteil, das sind nicht wenig!
dass werde ich wohl probieren.

ich werde berichten

gruß,
klaus 8-)

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 5. Januar 2008, 18:24

Hallo Klaus!
Frohes Neues!
Eine Frage von mir:betreibst Du die Heizung auch mit Pflanzenöl?
ich frage deshalb,weil ich damals bei meinem LP 813 die Webasto DBW 2010 mit separatem Kraftstofftank
versuchsweise mit Biodiesel (RME) betreiben wollte.
Resultat:totaler Heizgerätausfall!
Die Heizung mochte kein RME!
Nach ablassen und Diesel bzw.Heizöl EL einfüllen brannte der Kessel wieder zuverlässig!

Gruß Mausebär! ;-)

rollerklaus

unregistriert

12

Samstag, 5. Januar 2008, 18:30

hallo mausebär,

auch dir ein frohes neus!

die heizung läuft natürlich mit einem extra tank. 8-)
da ist diesel drin 8-)

ich kenn das problem mit pöl und standheizungungen.

gruß,
klaus

Busumbauer Uwe

unregistriert

13

Samstag, 5. Januar 2008, 18:38

Ich tippe da jetzt einfach mal auf das Thermostat.
Haste eins ? Dann schau mal ob das MIN oder MAX
eingestellt ist.
Sind Deine BATTS voll ? Wenn die Heizung nicht
ausreichend und lange genug Strom bekommt, geht
se aus.

Dann sollte im Gerät eine Art Flammenwächter sein,
der gerne mal so verdreckt ist, dass dieser die
Flamme nicht erkennt und besser auf Störung geht.

Du schreibst, dass sie anspringt, aber nach 2 Min.
abschaltet. Läuft die Pumpe denn weiter ?
Wie kalt ist es bei Dir, wegen Dieselverflockung.

Es gibt zahlreiche Fehler und da solltest Du zuerst
die einfachen Dinge kontrollieren und wenn nötig
beseitigen.

Also, THERMOSTAT, DIESELPRÜFUNG, BATTs, FILER falls
denn einer vorhanden ist, Flammenwächter.

Wenn alles gemacht und immer noch kein Ergebnis,
mhhhhh, ausbauen und Totalreinigung.

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 5. Januar 2008, 18:57

Genau-der Flammwächter kann verrußt sein,die Zerstäuberdüse verschmutzt oder zu wenig Druck von der
Brennstoffpumpe bekommen,Drallkanäle für die Verbrennungsluft verkokt,dadurch schlechte Verwirbelung.
Elektrisch:Steuergerät in Ordnung?
Ich hatte bei meiner DBW 2010 mal Lötstellen auf der Platine losgerappelt-da ging die Heizung auch immer
direkt wieder aus.Nach dem Nachlöten lief sie wieder!
Da gibt es viele Störungsursachen!
Im Betriebshandbuch ist auch eine Störungstabelle mit möglichen Fehlerquellen.

Halt uns mal auf dem Laufenden,Klaus,und hoffentlich brennt der Ofen bald wieder!!!

Viel Glück! &klasse1

Gruß Mausebär! ;-)

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 5. Januar 2008, 19:04

P.S.
Mir ist noch was eingefallen!
Die Zerstäuberdüse hat hinten ein Feinsieb aufgeschraubt,das kann trotz Brennstoff-Filter auch dreckig sein!
Arbeitet der Zündfunkengeber,haben die Elektroden den richtigen Abstand?Ist der Zündfunken kräftig?
Ich hoffe,Deine Heizung ist so ähnlich aufgebaut wie die DBW 2010!

Gruß Mausebär! ;-) ;-) ;-)

rollerklaus

unregistriert

16

Dienstag, 8. Januar 2008, 22:59

HURRA!

heizung tut es wieder! &klasse1

bin nicht ganz sicher woran es lag. nachdem ich brennraum, brennerdüse und glühkerze gereinigt habe ging sie erst mal nicht, aber nach ein paar mal ein und aus schalten lief sie ganz gut. hab dann noch zur sicherheit den brennwächterthermostat gereinigt. jetzt läuft sie wunderbar, geht aus wenn das system warm genug ist und zündet dann wieder selbstständig.

ich denke bei den alten teilen wird man ab und zu mal ran müssen. dabei bleibt man fit und man lernt dazu.

danke an alle freaks für die hilfe. &winke3


gruß,
klaus 8-)

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Januar 2008, 17:19

Glückwunsch,Klaus,zur gelungenen Operation! &klasse1
Hab damals beim 813 auch oft mit den Armen im "Kesselhaus" gehangen und die Heizung gesäubert!

Auf das Du es jetzt immer warm hast!

Gruß Mausebär! ;-)

rollerklaus

unregistriert

18

Samstag, 12. Januar 2008, 20:19

Die gelungene Operation erwies sich als doch nicht so gelungen.
das alte problem ist wieder da.
ich werde wohl noch einige eingriffe in meine heizung vornehmen müssen.

schönes wochenende,
klaus 8-)