Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Januar 2008, 18:46

Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt



http://www.osram.de/osram_de/Professionals/Allgemeinbeleuchtung/UVIR/UVC_Entkeimung/Wasserentkeimung.html

hawaijensens

unregistriert

2

Sonntag, 6. Januar 2008, 19:41

uv-lampen
schweres langes thema!!!!!!!!!!!!!!
1. lebensdauer der lampe
2. sie soll dié keime abtöten. diese fangen aber an sich zu zersetzen. airob werd dann ganz schnell zu anairob. (fäulnis)
3. es funktioniert nur bei langsammer wasserströmung
4. sollte man immer die funktion über den mikrosiemens konntrolieren

du willst eigenlich doch das wasser filtern oder? dieses ist mit uv nicht möglich. die schwermetale,weichmacher bleiben!!!!!!!!!

es ist nur eine stufe der wasseraufbereitung!

kannst gerne mal durchklineln aber habe zeit erzähl dir gerne was wir auf den schiffen gemacht haben.

fegerle

unregistriert

3

Montag, 7. Januar 2008, 09:35

bei der "entkeimung" durch UVstrahlen liegt dasproblem daran die abgetöteten und verklumpten microorganismen so aus dem wasserkreißlauf auszuscheiden das se nicht zu faulen anfangen!
Solange keine langen verweilzeiten des wassers zu erwarten sind solltedas aber gut tun!
wird ja in afrika und anderen regionen mit schlechter trinkwasserversorgung in durchsichtigen flaschen mit der UV strahlung der sonne betrieben!
ich würde aber dennoch nur abgekochtes wasser trinken
wie vom pilzmenschen schon gesagt ist das bestrahlen mit UV nur eine stufe der wasseraufbereitung!
schwermetalle nitrat nitrit und CH sind damit nicht aus dem wasser,was übrigens auch durch kochen nicht geht!

8-(
fegerle

4

Montag, 7. Januar 2008, 11:51

Ich glaube dann ist es weiterhin einfacher Micropur in die Tanks zu schütten

5

Montag, 7. Januar 2008, 18:28

Hallo Urban,,
ich filtere das " Trinkwasser " über einen Katadyn Filter.
Ich habe 2x 70 ltr. " normales Wasser " ( leitung , Bach , See usw. ) und fahre dieses Wasser über eine Katadyn Filterkerze in einen
50 ltr. " Trinkwassertank " ( umpumpen je nach Bedarf ).

Gruß
Bernd :-O