Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Januar 2008, 10:43

Hallo, nachdem mein Bus gestern auf dem Acker schlafen musste, habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Gestern nach dem Gassi-gehen kurz auf nasser Wiese wenden wollen, da war es passiert. Wir haben 4 Stunden mit allem und jedem ( Meriva, Sprinter, Seilwinde 3t, Wagenheber....) versucht unseren 210er aus der Wiese zu bekommen, nichts war zu machen. Erst heute morgen konnte mein Cousin mit seinem Allrad-Monster-LKW unseren armen Bus befreien. Gleiches ist mir schon mal mit einem 6 Meter Getränkeanhänger mit defekter Rückfahrautomatik passiert. Das war wirklich nicht lustig.
Natürlich vermeide ich feuchte Wiesen usw wo es nur geht, aber manchmal geht es halt nicht anders...
Meine Frage: Ich habe mal auf einem Media Markt Parkplatz einen 207 ( wohl ex THW) mit Seilwinde vorne gesehen.
Wo bekommt man die her? Ist es vorne ohne grössere Umbauten überhaupt möglich eine anzubauen ( "steif genug" )? Hat jemand da Erfahrung???
Habt Dank!

fehlzünder

unregistriert

2

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:17

Zitat

Original von Busy
Natürlich vermeide ich feuchte Wiesen usw wo es nur geht, aber manchmal geht es halt nicht anders...


??

Moin,
mein Tipp ist ja immer ein Greifzug. Und zwar nicht so ein Fernostmodell, sondern ein Greifzug!
Die kleinen nehmen nicht viel Platz weg, können vorn oder hinten angebracht werden und funktionieren ohne Strom. Klappspaten und zwei Bretter helfen oft auch schon weiter.
Ne Winde is immer am falschen Ende des Autos angebracht und meiner Meinung nach eher zum Poosen zu gebrauchen.
Achso, zu deiner Frage weiß ich nichts...

Johannes

nordtruck

unregistriert

3

Donnerstag, 10. Januar 2008, 21:09

seilwinde ist nicht schlecht..........

aber wo willste die festbinden.nein nicht am 210,sondern wer hält es am anderen ende fest.
selbst wenn du horende zugkräfte hast am auto,mußt die gegenseite halten......

denke hier bei der größenordnung an ca 20 to zugkraft um nen düdo(leer 4000 kg) rauszukriegen????

fehlzünder

unregistriert

4

Donnerstag, 10. Januar 2008, 22:00

Zitat

Original von nordtruck
denke hier bei der größenordnung an ca 20 to zugkraft um nen düdo(leer 4000 kg) rauszukriegen????


Hui, der muss dann aber gaz schön tief im Dreck stecken.
so zum Vergleich: Unsere stärkste Forstseilwinde zieht 10 Tonnen... damit macht
man jeden Bremer kaputt!
Und gute Offroadwinden ziehen angeblich um 4,5 Tonnen, aber welche Batterie soll...und ach mit nem Getriebe aus Zinkdruckguss...ich riech jetzt schon das Kabel..

Johannes

Der 309 Dler

unregistriert

5

Donnerstag, 10. Januar 2008, 22:03

Moin.

Habe ich ( evtl hier ) im Forum gelesen.

Langes Seil zwischen die durchdrehenden Felgen klemmen und selber ZIEHEN mit der " Seilwinde ".

Bisher habe ich das Glück gehabt, das ich darauf noch nicht zurückgreifen musste, hörte sich aber so verrückt an die Idee, das es klappen könnte :-)

Gruß Rene

Josh´74

unregistriert

6

Freitag, 11. Januar 2008, 01:50

Moin!

Ich habe eine Seilwinde von einem Abschlepper den ich mal geschlachtet habe. Ist mordsschwer das Trum aber die kann ich vorne im Zugmaul oder hinten am Rahmen per Kette anschlagen beim Düdo;-)
Für meinen L300 habe ich mir ähnliches gebastelt heute.Eine 12V Winde von Proxxon mit Ferndedienung. Da habe ich mir die Grundplatte selbst so gebaut das ich per Karabiner eine Kette anschlagen kann.Somit kann ich die vorne an den Zurrpunkten am Hauptrahmen oder hinten an der AHK anschlagen. ...zum Bäume fällen, oder falls Michael sich mal wieder auf nem Treffen festfährt etc... :-O

Die zieht! :-O

Dirk (LP)

unregistriert

7

Freitag, 11. Januar 2008, 12:53

Hallo Busy,

eine Seilwinde in guter Qualität dürfte eine ganze Menge Euro`s kosten.
Als Alternative schon mal über ein zuschaltbares Sperrdifferential nachgedacht?

Viele Pritschen hatten das als Sonderzubehör, sollte ranzukommen sein.
Benutz mal die Forumssuche, da gab es schon einiges zu.

Mein Bus hat sowas verbaut, möchte ich nicht missen, und ich bin bis jetzt von jeder Weise gekommen ;-)

Gruß
Dirk