Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Telse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 19. Januar 2008, 20:10

Moin Bastler,

Düdo 508, Auspuff Fahrerseite hinter der HA.
Das Endrohr ist prima in Ordnung, nur an der ollen Schelle (nicht der Stutzen) ist er durchgegammelt.
Wie würdet ihr das schweißen?

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 19. Januar 2008, 22:03

moin telse,mußt du schweißen ? oder kannst du auch löten ?

ich hatte mal am Auspuff mit Silberlot ein Blech aufgelötet,das hat super gehalten.Erst die Stelle und das Blech mit Drahtbürste oder so reinigen.Dann das Blech erhitzen,schön anformen,nochmal beschädigte Stelle und neues Blech auf wärmen,dann das Lot von allen Seiten einfließen lassen.

gruß,sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. Januar 2008, 23:55

...ist mir beim Bobby vor ein paar Jahren auch passiert, auf Rügen.

Allerdings geht hier der Auspuff seitlich vor der Hinterachse auf der Fahrerseite ´raus.

Zufällig ist dort auch ein Halter mit Schelle. Also das abgefallene Rohr geschlitzt(Auf´n Stellplatz) und in einander geschoben, mit der Schelle fixiert und hält seit dem. ;-)

Nichts hält länger als ein Provisorium...
:-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Januar 2008, 11:46

hallo telse
schweißen auf jeden fall, oder muffenschelle kaufen zusammen stecken und anzihen und gut ist. die dinger gieb es in zubehörhandel.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Opa _Knack

unregistriert

5

Sonntag, 20. Januar 2008, 12:55

Hallo Hans,
ich hab das früher immer so gemacht,dass ich ein im Durchmesser passendes Rohr auf einer Seite in das alte
Rohr eingeschlagen und verschweisst habe.
Dann kann man die andere Seite entweder schlitzen und mit klemmschelle befestigen oder auch draufschlagen und verschweissen.
Durch die doppelung geht das Rohr an dieser Stelle nicht nochmal durch.

Grüsse,Klaus

  • »Telse« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. Januar 2008, 20:13

Hi Sitt,
jo, löten geht auch, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.

Was mich aber am meisten interessiert ist das Rohrschweißen, ohne das es an, oder neben den Schweißstellen wieder bricht.
Ich hab vor Jahren mal stumpf geschweißt, sah prima aus, nur gehalten hats nicht lange. Beim nächsten Versuch, auch wieder stumpf (hatte kein passendes Rohr) zum reinzimmern, hab ich ein paar Nähte in Längsrichtung gezogen um die Hitze zu verteilen. Das hat gehalten, ich weiß nur nicht mehr wie lange, ist etwas her, ein paar Jährchen.... &aufkopp

Es ist also mehr eine Frage an die Profischweißer...

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Josh´74

unregistriert

7

Montag, 21. Januar 2008, 23:51

Moin!

Ich habe, und würde es wieder so machen wie Klaus es beschrieben hat!

10cm Rohr was stramm hinein passt. 5cm in die eine Seite klopfen und anschweißen, dann den Rest rauf bis zur Naht und auch anschweißen. Hat bei mir jedenfalls immer mind. solange gehalten bis dann der Pott auch irgendwann durch war. Wenn der Rost erstmal nagt ist mit dem Rest vom Auspuff halt auch nicht mehr viel los. (~2bis4 Jahre noch?)

Ich hab auch mal an meiner Suzi GR650 zwei Cola Dosen und eine von Warsteiner verbaut mit 6Schellen und... aberdasisteinanderesthemaundhatauchnichlanggehalten-ichwarhaltjung... :-O

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Januar 2008, 00:00

Zitat

Original von Sittinggun
moin telse,mußt du schweißen ? oder kannst du auch löten ?

ich hatte mal am Auspuff mit Silberlot ein Blech aufgelötet,das hat super gehalten.Erst die Stelle und das Blech mit Drahtbürste oder so reinigen.Dann das Blech erhitzen,schön anformen,nochmal beschädigte Stelle und neues Blech auf wärmen,dann das Lot von allen Seiten einfließen lassen.

gruß,sitt


Silberlot ist doch unverhältnismäßig teuer, oder???
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.