Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 08:07

Zitat aus einem anderen Forum:

In Euren Reglern befindet sich ein sogenanntes Sicherheitsventil, welches zum Zwecke des Druckausgleiches bei Erwärmung, das überschüssige Gas kontrolliert ÜBER DEN GASKASTEN ins Freie ablässt!

Dies ist nötig, da eine Gasflasche im Prinzip wie ein Dampfkochtopf funktioniert!

Im Inneren befindet sich eine Flüssigkeit, unser Gas, die allerdings nicht bei 100Grad PLUS, sondern bei 42 Grad MINUS kocht!

Je weiter die Temperatur über diesen Siedepunkt heraus geht, desto höher der Dampfdruck!

Man kann sagen - pro 10 Grad Temperaturerhöhung steigt der Druck um gute 2 bar!

Daher melden Eure Manometer auch im Sommer einen höheren Druck als im Winter! Das ist normal und hat nichts mit dem Füllstand zutun!

Im Sommer kann eine Propanflasche etwa 12 bar, eine Butanflasche (z.B. GAZ blau) etwa 3-4bar erreichen.

Da wir mit diesem hohen Druck aber nichts anfangen können, müssen wir ihn durch ein Druckminderventil auf unseren Systemdruck von 30 oder 50mbar senken!

So- nun habt ihr morgens euren Kaffee gekocht und es ist Sommer und auch der Kühlschrank läuft auf Strom - also - KEIN GASVERBRAUCH!

Heute Morgen waren 50 mbar in der Leitung und jetzt ist es 20 grad wärmer und der Wagen steht in der Sonne,...

Da wären jetzt die 50mbar von heute früh, PLUS 4-5bar Ausdehnung drauf!!!

Fast Pressluftstärke!!!

Da Eure Gasanlage nur für Niederdruck ausgelegt ist, würden die empfindlichen Ventile an Euren Geräten Schaden nehmen. Klar? Drinnen Gas -Draußen Luft - drehen muß es sich lassen ! Enthalten also folgerichtig eine Dichtung aus GUMMI oder Silikon!

Nun hat der Gesetzgeber gesagt, dieser Druck muß abgebaut und ungefährlich abgelassen werden! Genau das geschieht durch das Sicherheitsventil IN Euren Gasdruckminderern! Meist ein kleiner oranger Plastiknippel ! Kennen glaube ich alle!

So jeder der jetzt mitgedacht hat, müßte jetzt feststellen, das im Gaskasten unter normalen Bedingunge Gas SEIN MUSS!!! Hier liegt kein Fehler vor!!! Wird es nur ein einziges Grad wärmer, haben diese Ventile bereits mehrfach geöffnet und bei 100mbar den Druck sicherheitshalber abgelassen! Da ist also nicht im Störfall, sondern IM NORMALFALL Gas drinn!!!

Wenn da keines wäre, wäre was kaputt!

Daher sind ALLE ZÜNDQUELLEN, egal ob Schwachstrom oder 220Volt verboten.

Ein Gas-Luft-Gemisch wird ab ca 2% Gas im Luftanteil zündfähig!

Das ist verflixt wenig Leute!!!

Über 10% ist das Gemisch bereits zu fett und zündet nicht mehr!

Im Gaskasten dürfen daher nur Lampen und Schalter verwendet werden, welche das EX-Zeichen für Explosionsgeschützt tragen! Alles andere ist hier absolut fehl am Platze und gefährlich!

Ein Funken genügt und Euer geliebter Wohnwagen ist minimum ein Cabrio...

Ich hoffe jetzt habens alle mitbekommen!

Im Gaskasten muß bei warmem Wetter Gas stehen, oder es ist was kaputt!

Es ist also völlig normal, wenn jemand Mittags seinen Gaskasten öffnet und Gas riecht! Alles OK ! Nichts kaputt!!!

Übrigens wer seine Absperrventile IM Wohnwagen schließt und glaubt er tut was gutes, irrt gewaltig!

Wenn diese Ventile zu sind kann die vorgeschriebene Druckentlastung der Geräteventile NICHT STATTFINDEN und Eure Dichtungen machen schöne dicke Bäckchen!

Irgendwann sind die hin!!!

Diese Ventile sollen im normalen Betrieb NICHT GESCHLOSSEN werden!

Wer Angst vor Gas hat - Flasche zu ! Wo nichts raus kann, ist sowieso Ende!

Diese Ventile dienen nur einem einzigen Zweck!

Wenn Ihr unterwegs seid, habt ich nur einen Kocher, einen Kühlschrank und eine Heizung.

Nehmen wir an der Kühlschrank ist defekt. Gasaustritt!

Hättet Ihr jetzt keine Absperrventile, könntet Ihr auch nicht kochen und nicht heizen!

So habt ihr die Möglichkeit, das defekte Gerät ausser Betrieb zu setzen UND DEN REST weiter zu betreiben!

Da dies für jedes Gerät gehen muß, ist für den Fall das mehr als ein Verbraucher im Wagen angeschlossen ist, für jeden EIN Absperrventil vorgeschrieben!

So einfach ist das!

Wer diese Ventile schließt, setzt eine wichtige Sicherheitseinrichtung seines Wagens, welche er zuvor bezahlt hat, ausser Funktion!

Also KEIN SICHERHEITSGEWINN, SONDERN DAS GEGENTEIL !!!

So nun habe ich viel geschrieben und hoffentlich einige davon abgehalten irgend einen Unsinn mit Ihren Gasanlagen anzustellen!

Zitat Ende

Tauchteddy

unregistriert

2

Dienstag, 22. Januar 2008, 12:41

Zitat

Original von liner
Ein Gas-Luft-Gemisch wird ab ca 2% Gas im Luftanteil zündfähig!

Das ist verflixt wenig Leute!!!

Über 10% ist das Gemisch bereits zu fett und zündet nicht mehr!
Cool, dann muss man ja bloß seinen Gaskasten abdichten, um immer mehr als 10%, also ein nicht zündfähiges Gemisch zu haben :-O












Nein, um Himmels Willen, mach' das bloß nicht, das war ein Scheherz ... 8-)

marc210D

unregistriert

3

Dienstag, 22. Januar 2008, 16:29

Hallo TT,

das ist super. Abdichten und schlauch ins Vorzelt. Mit Staudruckklappe und nachträglicher Sauerstoffanreicherung hat man ne Prima Zeltheizung. :-O
Evtl. Empfehlung. Zelt aus Nomex-Stoff bauen.

Gruß Marc :-O