Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

peterhach

unregistriert

1

Mittwoch, 20. Februar 2008, 09:22

Einen guten Morgen euch allen.

Nachdem ich gleich meine neue Wasserpumpe einbauen werde, die hüpchen Roststellen nachbehandelt habe. Werde ich an meiner Elektrik weiterbasteln.

Und ich wollte das ma von euch abchecken lassen.
Hatte bis jetzt immer nur photovoltaik oder Trennrelais für die Verbraucherbatterie, nie beides.

Also:
-Starterbat.:45Ah/369A
-Verbraucherbat.:110Ah/450A
beides standart Kfz Batterien
-Bosch Relais 0 332 0020156
-Photovoltaik 55Watt
-Salarladeregler von Conrad 12/24V-6A
-Lichtmaschiene? Standart in einem 208D Bremer Bj.92

1:So wenn ich das jetzt alles schön ordnungsgemäß anbringe und verbinde sollte doch nichts passieren?
Oder kann es sein das der Solarladeregler irgend wie zuviel strom von der Lichtmaschine abbekommen kann und durchknallt?

2:Ich kann doch Batterie 1 und 2 und das Relais an einen Masse punkt anschließen? Kein Problem oder?

3:Sicherungen in alle +Leitungen?

4:wo bringe ich den Batterie Trennschalter am besten unter, wo macht es am meisten Sinn?

So einen schönen Tag noch und biss dann
El Jens

marc210D

unregistriert

2

Mittwoch, 20. Februar 2008, 09:57

Hallo Jens,

erste Frage: Soll per Solar eine oder beide Batterien geladen werden? Die meisten Solarregler kommen mit einer zweiten Spannungsquelle zurecht. Wie dieses beim Conrad Regler ist kann ich Dir leider nicht sagen. Bei meinem Solara-Regler ist alles an Batt. 1 und 2 angeschlossen, also Solar und Lima (Generator) über Trennrelais.
Sicherungen machen immer Sinn aber sollten zwischen Batt. und Verbraucher sein. Eine Sicherung fürs Relais ist zu empfehlen. Die Sicherung sollte die max. Amp.-Leistung des Relais haben.
Warum: Auch ein Relais kann man(n) zum schmelzen bringen.

Gruß Marc
P.S. Bring die Sicherungen so an, dass Du ohne Werkzeug dran kommst. Ansonsten hält sich die Freude unterwegs in Genzen wenn eine kaputt geht. Wenns regnet ist es noch besser. Habs bei mir geändert.

peterhach

unregistriert

3

Mittwoch, 20. Februar 2008, 10:04

Hallo

Die Solarzelle hängt nur an der Verbraucherbatterie.

Ach und noch
5.: Soll ich die Verbraucher, direkt an die Batterie hängen oder besser an den Solarladeregler?

und tschö

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Februar 2008, 10:21

Moin,
schau doch mal auf Fido´s Homepage
Grüße Herbert

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Februar 2008, 11:21

Habe ich das Richtig gelesen Peterhach

StARTERBAT NUR 45 AH 8-) 8-)


ich habe im 207 eine 100 AH


Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Februar 2008, 13:11

moin jens

normalerweise kanste den solar regler an die verbraucher direkt anschlissen, mit sicherung da zwischen, und übers relay oder schalter die leitung von der starter bat.
die masse von den batterien und den rest kanste alles ans fahrzeug klemmen das macht nix.
in die + leitung von bat 1 zu 2 machste ne sicherung rein vorm relay so gros was das relay max ab kan und in den + von der verbraucher bat muste eigentlich keine rei machen weil du da ja direkt zu deiner verteilung gehst und da die einzelnen verbraucher absicherst. auser der weg zur verteilung läuft quer durch dein auto und nicht nur nen halben meter.

Holger
im düdo mit nem314 motor sind original nur 2 x 55ah drinne und zwa aus einem einfachen grund von fielen. bei kurtzstrecken fahrten laden die sich schneller wider auf wie eine grosse batterie vor allem im winter wo noch die beloichtung an ist usw. den nen standart düdo hat nur ne 35A lima drinne.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Februar 2008, 13:42

Moin Moin danke Eicke
das wusste ich nicht 8-)
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

peterhach

unregistriert

8

Mittwoch, 20. Februar 2008, 13:54

Hallo alle

erst ma danke

soweit erst ma alles klar und weiter geht es:
-Soll ich wirklich alle Verbraucher an den Solarladeregler hängen? Radio, Verstärker, Rechner, licht,... bei dem Verstärker würde ich so vom Gefühl sagen der zieht soviel da lege ich doch lieber direkt ein Kabel von der Batterie?

-und gibt es irgend wo so kleine digital anzeigen die ich da mit einbauen kann das ich sehe wie viel ladung hat Batterie 1 und 2 und vielleicht noch was bringt das Panel? habe schon überlegt mir drei so Stromprüfers st. 5€ ausm Baumarkt zu besorgen. nur sind die so groß und unpraktisch.


und das mit den kleine Batterien wusste ich auch nicht.

bis dann
jens

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Februar 2008, 17:58

Hi Holger,

die Rede ist ja von einem 208er und nicht von einem Düdo.

Zitat

Peterhach schrieb:
Also:
-Starterbat.:45Ah/369A
-Verbraucherbat.:110Ah/450A
beides standart Kfz Batterien
-Bosch Relais 0 332 0020156
-Photovoltaik 55Watt
-Salarladeregler von Conrad 12/24V-6A
-Lichtmaschiene? Standart in einem 208D Bremer Bj.92

Die Standart Batterien im Düdo sind 66Ah.

Das der 208er mit ´ner 45Ah BAtterie startet ist nicht verwunderlich. In der Regel nimmt man große Batterien nur für den Winterbetrieb, da dann doch mal öfter georgelt werden muß -

Ich habe im Bobby zwei 36Ah Batts drinn und es funktioniert bestens.

Denn in Einem hat eicke recht, je kleiner die Batterie, desto schneller ist sie wieder voll. geladen. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Februar 2008, 07:30

Moin Moin Bobby dachte immer ein 208 ist ein Bremer 8-) 8-)

Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Februar 2008, 07:35

Zitat

Original von Holger
Moin Moin Bobby dachte immer ein 208 ist ein Bremer 8-) 8-)

Holger



jo jo wer lesen kann ist im Vorteil :-O :-O
kamm mir nur so klen vor die 45 Ah
da ich eine 100AH im 207 habe aber ok fahre das Auto auch im Winter
und als ich eine neue Bat brauchte sagte der Boschmann ich soll
eine 100 rein bauen damit er auch richtig durch dreht im Winter

Gruß vom
Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Februar 2008, 08:06

...naja Holger, stell Dir vor, Du währst der Bosch Mann gewesen.

Hättest Du nicht auch versucht, eine größere Batterie zu verkaufen?

Tatsächlich muß sich das Volumen der Batterie nach der Leistungsfähigkeit der Lima richten. Denn was nützt uns eine groooooße Batterie, wenn sie die Lima nicht in einem angemessenen Zeitraum wieder voll lädt? Denn so fährt man ja permanent mit einer nur halb oder noch weniger vollen Batterie durch die Gegend. Das wiederum deutet schon auf ein frühes Ende des Stromspeichers hin, gell?

ALso ist der Ratschlag des Bosch Mannes eher kontraproduktiv gewesen. Oder hat der gewußt, was Du für eine Lima drin hast?
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Februar 2008, 12:07

Zitat

Original von Bobby
...naja Holger, stell Dir vor, Du währst der Bosch Mann gewesen.

Hättest Du nicht auch versucht, eine größere Batterie zu verkaufen?

Tatsächlich muß sich das Volumen der Batterie nach der Leistungsfähigkeit der Lima richten. Denn was nützt uns eine groooooße Batterie, wenn sie die Lima nicht in einem angemessenen Zeitraum wieder voll lädt? Denn so fährt man ja permanent mit einer nur halb oder noch weniger vollen Batterie durch die Gegend. Das wiederum deutet schon auf ein frühes Ende des Stromspeichers hin, gell?

ALso ist der Ratschlag des Bosch Mannes eher kontraproduktiv gewesen. Oder hat der gewußt, was Du für eine Lima drin hast?



jo der hat sich angesehen was für eine lima drinen ist
und gesagt oh das ist ja eine ganz neue und auch sehr groß 8-) 8-)
nur ich brauche eine Gute Lima Habe doch >>340 AH nur für den Wohnraum <<

Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Februar 2008, 13:08

Jens

mach deine verbraucher an eine sicherungsleiste die von der verbraucher batterie versorgt wirt.
dein solar regler klemste direkt an die batteire mit sicherung dazwischen mit der max leistung des reglers.
der regler schibt dan inne batterie und deine verbraucher hols sich aus der batteire und nicht aus regler. wen der solar reglernur ca 3A dan kommt da auch nur so fiel raus. den meisten strom holen die verbraucher sich dan aus der batterie und nicht aus dem regler.

bei der lima ist es genauso. wen die z.b. 50A hat holen sich die verbraucher über die batterie von der lima den strom und wen die 50A grenze erreicht ist dan pumpt die lima nicht mehr inne batterie sonder dan schmeist die batterie den rest dazu.
im normal fall versorgt die lima werend der fahrt die komplette elektrik und läd die batterie. aber wen die lima zu klein ist dan schmeist die batterie auch saft dazu und wirt nicht geladen.

@Holger hast mail

Bobby ist mir schon klar das wir hier von bremern reden aber selbst nen bremer brauch keine 100Ah batterie zum starten, da wolte wohl nen bosch mensch nen euro machen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

peterhach

unregistriert

15

Donnerstag, 21. Februar 2008, 13:22

hey eicke

genau so hatte ich es mir gedacht hatte gerade schon so nen sicherungs sockel besorgt.
nu is mir auch klar das der regler nicht mehr kann als seine amp.

und meinen natocknochen mach ich in die plus leitung der Starterbatterie?

und wieder raus im regen schrauben

und tschö bis denne

ach und schon post da e?