Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. März 2008, 16:10

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meine Elektrik auf Vorgermann zu bringen. Leider muß fast alles raus und auch wieder neu rein.
Gibt es irgendwo ein Schaltbild wie es richtig gemacht wird für ein Womo? Z.B. was für Sicherungen, wo sollten sie sein usw. beginnend von Bordbatterie bis zum Verbraucher.

Genauso auch die 220V Versorgung. Wie geht es ab Eingangsdose weiter bis zu den Steckdosen? Kommt ein FI Schalter da rein ......und wenn wo?

Vielleicht kann ja mal einer ein Foto machen von seiner Elektrik?

Danke
Pit

sittich

unregistriert

2

Sonntag, 9. März 2008, 16:38

Pit
sehr hilfreich sind die Grundsatzinformationen bei Reimo.

Siehe hier

Da gibts Infos zu 12V und 230V

230V und 12V müssen (!) getrennt installiert werden (getrennte Rohre etc.)
Im Allgemeinen (meine Meinung) alles möglichst getrennt absichern. Also Licht und Pumpe und Heizung etc....

Gruss
sittich

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. März 2008, 18:16

pit schau mal op du ne betriebsanleitung bekommst für nen 406. bei den 508er büchern ist nen schaltplan drinne mit sicherungen und farben der kabel. fileicht stet das ja auch bei den 406ern büchern mit drinne.

bei der 230V anlage habe ich das so nach der eingangsdose die 10 0der 16A automat und gleich dahinter den FI, oder nen kombinirten fi mit 16A automat. ich habe dadurch eben alles übern fi laufen den imwomo kans wens gans schlecht läuft über all feucht werden, nicht nur im bad.
verlegung 230V netz 3x 1,5 NYM-I leitung wie inna wohnung halt. die erde aber nicht mit der karosserie verbinden! wen da mal was sein solte hauste da 230V aufen minus deiner batterie wen der fi oder die sicherung nicht aus löst und op das so gut ist bezweifle ich mal.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 9. März 2008, 18:24

@Sittich

danke, ein guter Link ;-) Da kann sogar ich was mit anfangen :-O

@Eicke
danke für die Tipps, so sollte es klappen. Allerdings ist der Preis für den FI nicht von schlechten Elter 8-(

Grüße
Pit

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. März 2008, 11:51

Zitat

Original von Eicke
verlegung 230V netz 3x 1,5 NYM-I leitung wie inna wohnung halt. die erde aber nicht mit der karosserie verbinden!



Eicke! Du schockiertst mich. Starres NYM hat im Fahrzeug nichts aber auch gar nicht verloren. NUR flexible Leitung im Fahrzeug verarbeiten, und an Klemmstellen Andernendhülsen einsetzen. Starre Leitung bricht garantiert.
Und der Schutzleiter gehört entsprechend der VDE selbstverständlich an den Schutzleiter. Großflächige berührbare Teile müssen mit dem Schutzleiter verbunden werden. Stell dir mal vor, du stehst neben dem Womo, die Phase hat einen Kurzschluß mit der Karosserie und du fasst den Türgriff an... Mindestens Sturmfrisur ist garantiert. Ber Batterie ist es sch...egal, ob sie Ka<rosserieseitig um 230V angehoben wird, solange der Stromkreis nicht geschossen ist, also die Plusleitung auf den Nullleiter gelegt wird. Phase auf Minus, Null auf Plus, das könnte wohl komisch werden, da hast du recht. Aber ann wird die Sicherung sehr schnell auslösen, also passiert dann auch nichts.

FI-Schutzschalter (heißt heute RCD) höchstens 30mA Fehlerstrom.

@Pit: Wenn Du dir überlegt hast wie du bauen willst, stell den Schaltplan oder ne Beschreibung doch hier zum zerflexen rein. Mit elektrischem Strom an der falschen Stelle ist nicht zu spaßen. Im günstigsten Fall brennt nur dein Auto ab!

Gruß
Andi

PS: Wie schon so oft geschrieben, haben Lüsterklemmen im Fahrzeug auch nichts verloren. Die sorgen auch nur für gebrochenene Leiter.

Tauchteddy

unregistriert

6

Montag, 10. März 2008, 14:18

Zitat

Original von AndiP
NUR flexible Leitung im Fahrzeug verarbeiten, und an Klemmstellen Andernendhülsen einsetzen. Starre Leitung bricht garantiert.
Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass ich noch ein paar Meter Rasenmäherleitung habe ... Damit habe ich meinen Bus verkabelt. Bei Interesse könnte ich das mitbringen nach Amelinghausen.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2008, 15:36

Zitat

Original von AndiP
Und der Schutzleiter gehört entsprechend der VDE selbstverständlich an den Schutzleiter.


Da siehste mal, wie sehr mich das schockiert hat. Der Schutzleiter gehört natürlich an die Karosserie, wollte ich sagen :-O

Andi

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 10. März 2008, 17:37

:-O :-O :-O
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. März 2008, 18:51

Moin Holger,

bring mal lieber dein Messgerät mit :-O

Grüße
Pit

10

Montag, 10. März 2008, 21:39

vernünftig ist es immer, an Knotenpunkten einen kleinen Unterverteiler zu setzen. Schön mit Anreihklemmen. Erleichtert die Fehlersuche immens, und macht Erweiterungen der Anlage ganz einfach. Schön mit Käfigzugfedern. Braucht man dann nicht zu schrauben. Und...... SELBSTVERSTÄNDLICH den Schutzleiter auf die Karrosse!! Und wieso sollte die Batterie bei einem Kurzschluß einen mitkriegen? (Wenn Masse und SL auf einem Potential liegen). Da passiert nur etwas bei einem Leitungsschluß zwischen dem 12 V und 230 Volt Netz. Und das muß sowieso getrennt verlegt werden. Also ... immer schön auf den Onkel VDE hören !! Und wer ganz sicher gehen will, und sich vor Brummspannungen am Fahrzeug absichern will, haut am Fahrzeug direkt noch ne Erdung in den Boden. Denn es kann sein, besonders in den Dünen und auf trockenem Sandboden, das die Erdung vom Netzverteiler nicht genügend durch kommt. Besonders bei langen Kabelwegen. Hab ich selbst schon gehabt. Denn der Wagen selbst ist ja prima gegen Erde isoliert durch die Reifen.
(ich hoffe nur, das ich mich jetzt genügend an mein Studium hab erinnern können, und nicht völligen Blödsinn geschrieben hab) Wenn Fehler, bitte schimpfen ;-(

Tauchteddy

unregistriert

11

Montag, 10. März 2008, 23:24

Messgerät habe ich immer zuhause. Und zuhause bringe ich mit :-)

12

Montag, 10. März 2008, 23:37

@ Tauchteddy
Du hast einen Isolationsprüfer ? Cool, fehlt mir noch in meiner Sammlung 8-(

13

Montag, 10. März 2008, 23:42

Tach,

ich hätt noch n Ohmbürstchen ;-)

zahny

14

Montag, 10. März 2008, 23:47

ach Zahny, bist mir wieder voraus. Wassn das ?? Also, wenn jamand Bedarf hat, hätte noch ne Tüte Körnerpunkte. Aber leider nur die Kleinen. &pfeif1

Tauchteddy

unregistriert

15

Montag, 10. März 2008, 23:59

Oh, da muss ich wohl was verwechselt haben ... Neulich war irgendwo die Frage nach einem Zangenamperemeter und ich schrieb, ich könne meins mitbringen nach A. Ich dachte, er meint das ...

  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 14. März 2008, 18:48

So stelle ich mir das vor ;-)




Gruß
Pit

Opa _Knack

unregistriert

17

Samstag, 15. März 2008, 13:39

He pit,
sieht fast so wie die Elektrik beim Arnie unterm Beifahrersitz aus (ist von 1977) mit Schraubkappen-
sicherungen und Bananensteckverbindungen usw.
Wird demnächst komplett rausgerissen und modernisiert.

grüsse,Klaus

Opa _Knack

unregistriert

18

Samstag, 15. März 2008, 13:50

Hallo Pit,
Ich würde für die 220 V Seite Ölflex-Kabel nehmen, 3x 1,5 Quadrat und Adernendhülsen. Übrigens, so einen kleinen Sicherungskasten mit zwei Automaten oder sowas hab ich hier noch in neu liegen,kannste Dir holen,wenn Du willst.
FI-hat mein arnie nicht, hat auch ne Glasfaserkarosserie und nur wenig 220 V Verbraucher und Steckdosen.
Braune Einbausteckdosen mit Klappdeckel hab ich auch noch paar übrig,evtl. einen 220/12 V Wandler,
und es werden wohl auch einige Meter Guttasyl Wasserschlauch 12x2 mm glasklar überbleiben,also ruf an,wenn Du was haben möchtest.

Gruss,Klaus

  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 15. März 2008, 13:54

Zitat

Original von Opa _Knack
Hallo Pit,
Ich würde für die 220 V Seite Ölflex-Kabel nehmen, 3x 1,5 Quadrat und Adernendhülsen. Übrigens, so einen kleinen Sicherungskasten mit zwei Automaten oder sowas hab ich hier noch in neu liegen,kannste Dir holen,wenn Du willst.
FI-hat mein arnie nicht, hat auch ne Glasfaserkarosserie und nur wenig 220 V Verbraucher und Steckdosen.
Braune Einbausteckdosen mit Klappdeckel hab ich auch noch paar übrig,evtl. einen 220/12 V Wandler,
und es werden wohl auch einige Meter Guttasyl Wasserschlauch 12x2 mm glasklar überbleiben,also ruf an,wenn Du was haben möchtest.

Gruss,Klaus



Moin Klaus,

wann darf ich vorbei kommen?

Ich rufe dich nacher mal an ;-) Ersmal ne Rund mit den Wauwis und dann telefonieren.

Grüße
Pit