Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. März 2008, 15:06

Moin,
mir ist klar, dass man mit einem Vordruckregler "neue" 30mbar-Geräte in einer "alten" 50mbar-Anlage verwenden kann. Wie sieht es aber andersherum aus?
Ich baue mein neues Projekt und mochte recht gerne noch neuwertige Teile (Truma E 2800 und Boiler, beide 50mbar) verbauen, und die neue Anlage soll auf 30mbar laufen. Geht das?
Freue mich auf Rückmeldung.
Gruß, Michael

2

Montag, 31. März 2008, 15:10

Nö,
wnn Du gleich hinter fer Flasche auf 30mb runtergehst, wo sollen denn die geforderten 20 herkommen.
Bleibt nur:
Regler auf 50mb lassen und den Minderer in den Abgang der 30mb-Geräte einzufügen.
Bitte Gasvorschriften beachten.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

3

Montag, 31. März 2008, 15:33

Zitat

Original von Schneckchen
Nö,
wnn Du gleich hinter fer Flasche auf 30mb runtergehst, wo sollen denn die geforderten 20 herkommen.
Bleibt nur:
Regler auf 50mb lassen und den Minderer in den Abgang der 30mb-Geräte einzufügen.
Bitte Gasvorschriften beachten.

Damit es Korrekt läuft so wie Schnecken geschrieben hat, ich habe den 30MB druckminderer nach dem Hahnen für das Kochfeld angeschlossen. Rest ist aus 50MB.
Wo genau der Sinn liegt in der Reduktion von 50MB uf 30MB entzieht sich meiner Kenntinss, würde mich aber noch wundernehmen warum die Hersteller das gemacht haben. Wir Sprechen da von Millibar, ich kann mir nicht vorstellen dass 30/1000stel von einem Bar sicherer sein sollten als 50. Die Leitungen werden ja mit erheblich höheren drücken geststet

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. März 2008, 17:21

Die Umstellung auf 30mbar ist IMHO nur ein Übereinkommen der europäischen Wohnmobilindustrie, sonst nichts. 30mbar machen auch nicht wirklich Sinn, durch den geringeren Druck werden bei görßeren Leistungen (wie z.B. einer Truma 5002 plus Herd puls Kühli) schon dickere Rohre notwendig, die früher üblichen 8mm reichen nicht mehr ;-(
Was man jedenfalls nicht darf, ist einen 50mbar Regler einbauen und daneben einen 30mbar Regler und dann die Anlage mit unterschiedlihen Drücken betreiben.
Baust du eine neue Gasanlage ein, die auch neu abgenommen wird? Dann kannst du imho die 50mbar Geräte vergessen, die werden in einer Neuanlage nicht mehr akzeptiert!

Andi

Thorsten

unregistriert

5

Montag, 31. März 2008, 20:46

Hab noch nen neuen Druckminderer von Truma liegen, der reduziert von 50mb auf 30mb. Wenn jemand interesse hat, bitte melden. :-)

Uwe / 2

unregistriert

6

Montag, 7. April 2008, 09:05

Zitat

Original von buspainter Ich baue mein neues Projekt und mochte recht gerne noch neuwertige Teile (Truma E 2800 und Boiler, beide 50mbar) verbauen, und die neue Anlage soll auf 30mbar laufen. Geht das?


Hallo Michael,

soweit ich es mir von meinem Gasprüfer erzählen liess, funktioniert das zwar meist selbst mit den normalen Düsen in den Geräten immer noch recht gut (d.h. die Geräteleistung ist dadurch nur geringfügig kleiner...), das ist aber bei der Neuabnahme einer Gasanlage nicht zulässig. bei dieser trägt der Prüfer sämtliche Geräte in das Gasprüfungsbuch ein (Seriennummern, Modellnummern) - es st also recht unwahrscheinlich, dass er auf den Typenschildern übersieht, dass die Geräte für 50mbar ausgelegt sind.

Da mein Ausbau auch nach der Einführung der EU-Richtlinie erfolgte, musste ich daher auch auf (teurer...e) 30mbar Geräte zurückgreifen. An der aussenliegenden Gassteckdose betreibe ich aber auch einen 50mbar Gasgrill - und das völlig problemlos...

Witzschnitzel

unregistriert

7

Montag, 7. April 2008, 09:12

Hallo! also ich habe auch so ein Problem ( bzw. ich steige gerade noch nicht 100 % durch :-)...
Habe nen Bus gekauft, der laut TÜV auf 50mbar getestet bzw. angemeldet ist.
Also was momentan vorhanden ist, ist ein Sicherheitsregler (50mbar) und ein Anschluss an ne 2-flammenkochstelle)..
Da ich durch die Maße im Bus nur einen 30mbar kühlschrank bekommen habe kann ich den so ja nicht benutzen!
Ist es möglich nach der Gasflasche einfach nen 30mbar Sicherheitsregler ( ist um einiges günstiger als der Druckminderer) einzubauen und damit dann auch die Gasflammen am Herd zu betreiben ( da ich am Herd direkt keine Angaben über Gasdruck gefunden habe, oder könnte es da auch schwierigkeiten bei der Zündung geben???
mfg Alex

Witzschnitzel

unregistriert

8

Dienstag, 8. April 2008, 08:22

Hallo! hab ja schon viel gelesen mit unterschiedlichen Gasddrücken etc...
währe es im Rahmen der 30/50 mbar übergangszeit möglich nach einer Gasflasche mit einem
Verteiler 2 Drücke für 2 Geräte zu installieren?
Hätte 1. 50mbar Druckregler für eine Gas-Herdplatte
2. 30mbar Druckregler für einen Kühlschrank.

mehr wird in diesem Bus nicht angeschlossen! Würde das so funktionieren mit einem Verteiler und 2 unterschiedlichen Sicherheitsreglern / Druckreglern???

Oder muss ich mit einem 50mbar Druckregler arbeiten und nach einem Verteiler den teuren Druckminderer von 50mbar auf 30mbar noch vor den Kühlschrank schalten???

Help :-) ...
Merci!
mfg alex

Opa _Knack

unregistriert

9

Dienstag, 8. April 2008, 14:08

Genau so sieht das aus:
50 mb regler an der Flasche und in den Abzweig zum Kühlschrank (nach dem Schnellschlussventil)
den Druckminderer (Vordruckregler) auf 30 mbar.
Anders wirds nicht abgenommen.
Der Vordruckregler kostet ca. 50,- euro und ist nur für cramer,Truma und Dometic-geräte zulässig.

Grüsse,Klaus

Uwe / 2

unregistriert

10

Freitag, 11. April 2008, 15:04

Anmerkung: Das mit dem Druckminderer von 50 auf 30mbar geht aber auch nur, wenn bereits eine 50mbar Anlage eingetragen war. Für Neuabnahme einer Gasanlage geht lediglich: alle Komponenten mit 30mbar...

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 12. April 2008, 11:11

Moin nochmal,
habe mich entschlossen, die "alten" 50mbar-Geräte nicht mehr zu verwenden. Wird also alles auf 30mbar gemacht, denn dafür hatte ich schon Teile besorgt.
Danke für die Rückmeldungen.
Gruß, Michael

Opa _Knack

unregistriert

12

Samstag, 12. April 2008, 12:40

Hi Michael,
möchtest Du evtl deine "alte heizung"verkaufen?mail mir mal deine mögl. preisidee!!

grüsse,Klaus

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. April 2008, 15:50

Moin Klaus,
steht schon in der Bucht, weil ich einen ordentlichen Betrag für Neuanschaffung brauche und daher hier keinen "guten Preis" anbieten wollte. Guckst du mit Stichwort "Truma 2800 Set neuwertig".
Gruß, Michael