Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fliegerbulli

unregistriert

1

Freitag, 11. April 2008, 10:44

Hallo,
In meinen Westfalia T3 muss die Inneneinrichtung wieder eingebaut werden. Sollte ja alles machbar sein. Im Reparaturleitfaden steht was von 3,2mm Hohlnieten.

Ich hoffe damit meint man die Standard Blindnieten. Andere kenne ich gar nicht.

Was muß man sonst noch beachten? Müssen die Nieten aus einem bestimmten Material sein damit keine Ströme fliessen etc?

Oder mache ich mir zu viele Gedanken ;-)

Gruss, fliegerbulli

2

Freitag, 11. April 2008, 14:05

Hi Fliegerbulli,

meines Wissens nach sind die Nieten normalerweise aus Alu.
Bin mir gerade nicht sicher, wie die Strom-Leitfähigkeit von Alu ist...
Die Nieten gibt es in diversen Größen.
Musst also darauf achten, dass Du die 3,2 mm Größe kaufst.

Ansonsten fällt mir dazu nichts ein.

Viel Erfolg, Jesus

Uwe / 2

unregistriert

3

Freitag, 11. April 2008, 14:09

Wichtig ist auch die Länge der Nieten. Diese sollten rückseitig min 2mm überstehen, damit sich eine ausreichende Wulst ausbilden kann. Und: Eine wirklich gute Zange kaufen.

Tauchteddy

unregistriert

4

Freitag, 11. April 2008, 16:12

... oder einen Druckluftnieter, wenn es viele Nieten sind. Blindnieten gibt es übrigens auch aus Edelstahl, damit habe ich meine Beplankung aufgenietet, die gehen aber schwerer zu nieten.