Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Patrik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lütjenwestedt

Beruf: aD

Fahrzeug: MB 709 kurz

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. April 2008, 18:18

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen.
Seit kurzem bin ich Besitzer eines MB508 mit Doppelkabine. Das war ein alter Feuerwehrwagen Baujahr 1983 mit 30.000km Fahrleistung. (Kastenwagen geschlossen Gesamtlänge ca. 7m, mit Hochdach)
Diesen Bus will ich mir als Wohnmobil ausbauen.

Da dieses Fahrzeug mit einer schlechten Heizung ausgestattet ich braucht ich eine Zusatzheizung.
Ich würde gerne wissen welche Heizungsvariante am günstigsten ist Gas oder Diesel?
Wie viel Heizleistung brauche ich? Reichen 2kW als Luftheizung?

Viele Grüße!
Patrik
- Editiert von Patrik am 17.04.2008, 18:36 -
- Editiert von Patrik am 17.04.2008, 18:37 -

Schneckentreiber

unregistriert

2

Donnerstag, 17. April 2008, 19:08

Hallo Patrik, das mit der Heizungsfrage ist nicht so auf die schnelle zu beantworten,
weil da doch einige Fragen sich auftuhen.
wie zB. ist der Wagen isoliert und wenn "Wie"
willst du denn wagen das Ganze Jahr nutzen oder sogar in Kältere Gefilde fahren unsw.
Ob Diesel oder Gas ist eine Glaubensfrage die hier schon oft und lange Diskutiert worden ist
und immer abhängig vom budget ist.
Benutze mal die Suchfunktion da kannst du dich in die Materie einlesen oder besser noch, es kommen bald einige Treffen laß dich doch da mal sehen da bekommst du infos aus erster Hand
ist halt alles gut zu überlegen.
Grüße Michael

Martin O307

unregistriert

3

Samstag, 19. April 2008, 14:27

Ich heize mit Diesel und würde als nächstes wieder Gas nehmen.
Die meisten Dieselheizungen sind recht ressourcenhungrig, fressen Strom und Sprit in einer Höhe, an die Gasheizungen nie rankommen.
Eine Truma 3002 geht auch ohne Strom und ist leise, sowas wäre meine erste Wahl.

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 19. April 2008, 15:32

Hallo! Ich habe derzeit zwei baugleiche Busse.
In einen habe ich die Truma 3002. Mit einer 11 kg Gasflasche komme ich mindestens 1 Woche bei Gasheizung aus.
Der andere Bus hat einen dieselstandheizung. An einen Tag hat diese sich gut 10 liter diesel reingezogen.
Die Dieselheizung wärmt allerdings sehr viel stärker als die Truma 3002.

Truma 5002 ist mittlerweile nicht mehr für Wohnmobile zugelassen.
Bei den neuen Truma Modellen muss man so mit 1500 / 2000 Euro rechnen.

Gruß aus Hamburg
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. April 2008, 17:08

in meinem 7m geschoss war mal ne 3002er drinne und die hat nicht gelangt zum warm machen auser man hat die schlafzimmer tür zugemacht heizung voll aufgedreht und den truma vent auch auf voll last geselt aber da waren die gass flaschen schnell alle und im schlafzimmer war ne sauna.
habe hier nun ne e 4000 umluft heizung drinne und die machtz mollig warm hier ohne probleme.
würde mal so behaubten wen isolirt und ausgebaut solten da schon ca 4kw rein an heitzleistung. alles was kleiner ist frist dan nur gas ohne ende.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Russel71

unregistriert

6

Dienstag, 22. April 2008, 20:38

Hallo.
Fuer nen standheizung auf diesel braucht mann 150 watt pro kubikmeter wenn alles gut isoliert ist.
200watt pro kubikmeter bei schlechte isolation.
Wird gerechnet um nen temperaturspanne von 30grad zu ueberbruecken also von bsw. minus 10 auf 20 grad. Diese wertyen benutzen wir bei Webasto.
Besser etwas niedriger einsetzen, weil nen standheizung die laengste lebensdauer hatt wenn er auf vollast lauft.
Gruss Maurice &winke3

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. April 2008, 10:19

Huhu,

habe wie der Eicke auch die Trume e 4000. Super Teil, hat den Bus, 6 Meter mit 1 m Hochdach, bis jetzt immer mollig warm gehalten. Der VErbracuh hält sich auch in Grenzen. Gerade aus einer Woche Winterurlaub zurück, war aber auch nicht richtig kalt, haben inkl. etwas Kochen, und Warmwasserboiler um die 20 Liter Gas aus dem Gastank gesogen. Bei 0,66 ct/l an der LPG Tanke finde ich das OK.

Gruß
Jörg
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Remscheid

Fahrzeug: Najad 343 "Snugata"

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. April 2008, 19:16

Ich stimme Eicke zu, habe auch die E 4000 drin, läuft meist auf halber Stufe, das reicht für 23 grad Innentemperatur bei Minusgraden draußen dicke aus. wichtig ist eine ordentliche Isolierung. Im Winter sollten die Scheiben des Fahrerhauses mit Isomatten gedämmt werden.Ich komme im winter mit 11 kg ca. 1 Woche aus.
Gruß
Jens
Signatur von »atlantikcruiser« Ich spüre den Wind unter den Flügeln, auf, zu neuen Ufern

  • »Patrik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lütjenwestedt

Beruf: aD

Fahrzeug: MB 709 kurz

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. April 2008, 20:01

[hr]
Fuer nen standheizung auf diesel braucht mann 150 watt pro kubikmeter wenn alles gut isoliert ist.
200watt pro kubikmeter bei schlechte isolation.
[hr]
Hallo,
das ist ein guter Tipp.
Früher haben die Heizungsbauer ihre Heizungsanlagen bei alten Häusern auf ca. 100 Watt pro m² ausgelegt. Heute bei neuen Häusern nimmt man noch ca. 40Watt/m².
Ist immer von der Isolierung abhängig.
Ich isoliere meinen Bus mit Isomatten (Trosellen 20mm). Dann komme ich wahrscheinlich mit ca. 150 Watt aus.
Außerdem habe ich vor mir einen Zusatztank (evt. 20 Liter oder größer) für Heizöl einzubauen.

Ist das zulässig?

Viele Grüße
Patrik

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. April 2008, 20:20

...jepp, da es zum Heizen(Heizöl) verwendet wird.

Mußt aber einen klar abgegrenzten Tank dafür haben.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

nordtruck

unregistriert

11

Donnerstag, 24. April 2008, 21:51

ich heiz auch mit heizöl......... 8-)