Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Freitag, 22. August 2008, 16:49

Zu den Platzern: Ich habe beides erlebt, vorne wie hinten.

Vorne wars überhaupt kein Problem, das Auto ließ sich ohne Probleme auf den Standstreifen lenken. Natürlich fuhr es sehr schwammig, aber es war da nix gefährliches dran.

Hinten hats mich um 180° gedreht und es ging mit der Fahrerseite mit 150 Sachen in die Leitplanke. Zum Glück war das kein Spielzeugauto wie Golf und Co. weil sonst müssten das hier die Engel schreiben! Da war nix mit falscher Reaktion oder ähnlichem, als ich den Knall hörte gings schon ab. Nach 3 bis 4 Sekunden war alles vorbei und ne Menge kaltvervormtes Blech lag auf 200 Meter verteilt.

Und nun zum Threadthema:
Den Ausdruck für Leute die mit solch altem Schrott auf den Felgen rumfahren darf ich hier nicht schreiben! Sowas ist schon mehr als Wahnsinn, sowas gehört in Knast!!! Wenn du dir damit den Kopf einrennst solls mir egal sein, aber du nimmst damit am öffentlichen Straßenverkehr teil und da fahren auch noch andere! Familien, Kinder, Babys usw. Und die werden durch solche ..... massiv gefährdet!

Bei mir wird kein Reifen älter als drei Jahre, egal wie teuer ein Neuer ist! Und nach dem Luftdruck wird beim Tanken geguckt. Einmal kurz den Druckprüfer draufhalten und gut ist. In der Zeit ist dann au der Tank voll.

Man, werd euch mal klar das das die EINZIGSTE Verbindung zur Straße ist! Da wird net gespart! Wenn ich sparen will fahr ich Fahrrad!

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 22. August 2008, 18:25

fahre 6 neue niederquerschnitsreifen auf meinen auto!!!
das war ja auch nur für die not gedacht den mit meinen reifen kann ich hinten auf die zwillinge verzichten da trägt eine soviel wie von den alten drei!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Tauchteddy

unregistriert

43

Samstag, 23. August 2008, 18:53

Zitat

Original von KCH
Bei mir wird kein Reifen älter als drei Jahre, egal wie teuer ein Neuer ist! Und nach dem Luftdruck wird beim Tanken geguckt. Einmal kurz den Druckprüfer draufhalten und gut ist. In der Zeit ist dann au der Tank voll.
Also, wenn mein Tank leer ist, reicht die Zeit vielleicht zum Luftdruck-prüfen ... Aber nach drei Jahren die Reifen wegwerfen? Du trinkst von der Cola (Bier, Wein, setz' ein was du magst...) sicher auch nur das erste Drittel und schüttest den Rest weg, oder? Ziemlich bescheuert und außerdem eine Umweltsauerei allererster Kajüte.

44

Dienstag, 26. August 2008, 00:32

Wenns um die Sicherheit beim Autofahren geht, ist mir die Umwelt zweitrangig!

Außerdem, seit ich bei meiner alten Werkstatt den Polen beobachtet habe, was der alles für Altreifen holt und auf gebrauchten Autos wieder verscherbelt, werden die Reifen von mir in ebay versteigert.

Aber ich bin nach den zwei weiter oben beschriebenen Aktionen echt gebranntmarkt. Nach 3 Jahren fliegen die runter, basta! Mir ist mein Leben wichtiger!

Tauchteddy

unregistriert

45

Dienstag, 26. August 2008, 01:34

Wie viel Kilometer fährst du in den drei Jahren?

46

Dienstag, 26. August 2008, 07:16

Na dann viel Glück.
Wir hatten im Urlaub einen Platten,also Resevereifen rauf,der natürlich älteren Ursprungs war und weiter.
Am Tauernpass in der letzten Kurve aufwärts, zum Glück nur mit 20kmh unterwegs, Reifenplatzer, vorne rechts!
Wäre das ganze 5 Minuten später beim runterfahren passiert, würden wir jetzt irgendwo im Graben liegen.
Bei 80KMH einen Bus abzubremsen und gerade zu halten wär sicher nicht gelungfen.
Kann allen nur raten einen neuen Reservereifen mitzuführen!!
Ich hab draus gelernt
lg smu :-)

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 26. August 2008, 08:31

Also bei mir sind auch alle zwei bis drei Jahre neue Reifen fällig und der beste alte Reifen landet im Wagen als Ersatzrad. So verhindert man erfolgreich das das ersatzrad älter als 4-6 Jahre ist. Sicherheit geht auf jedenfall vor, ich bau mir ja auch keine gebrauchten Bremsbeläge ein oder? Ansonsten besteht mein Fahrzeug allerdings incl. Ausbau fast nur aus gebraucht Teilen :-O :-O :-O
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

Tauchteddy

unregistriert

48

Dienstag, 26. August 2008, 11:01

Ich habe einfach nicht das Geld, alle zwei bis drei Jahre einen kompletten Satz Reifen zu kaufen. Da sind für günstige Reifen mit Montage reichlich 2000€ weg. Und das bei einer Jahresfahrleistung von weniger als 10.000 Km? Wie blöd müsste ich sein ...

hanomag_aus_austria

unregistriert

49

Dienstag, 26. August 2008, 12:06

6 stück sava mit 6.50-16 kosten bei uns inklusive montage und wuchten knapp 600 euro. trotzdem würd ich die nicht alle 3 jahre wegwerfen. ein höchsttempo von ca 65-70km/h halten auch ältere reifen gut aus. und - kurzer bremsweg bei nässe lässt sich durch niedrige fahrgeschwindigkeit von vornherein realisieren...

grüsse, fred

Tauchteddy

unregistriert

50

Dienstag, 26. August 2008, 15:04

So, jetzt wollte ich es doch mal etwas genauer wissen und habe eine Anfrage an Continental gesendet. Folgendes schrieb ich

Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei uns im Forum wird gerade die Frage, wie alt Reifen sein dürfen, um noch sicher zu fahren, sehr kontrovers diskutiert. Wie alt sollten Reifen ihrer Meinung nach höchstens sein, ehe sie ausgetauscht werden? Dabei werden gute Behandlung (keine Bordsteine etc.) sowie ausreichendes Profil vorausgesetzt. Um die Frage etwas zu illustrieren: Ich fahre 10.00 R 20 auf meinem Wohnmobil, habe eine Jahresfahrleistung von unter 10.000 Km und fahre die Reifen deshalb mit Sicherheit nicht ab, ehe sie altersbedingt getauscht werden müssen. Nur - wann?

Mit freundlichen Grüßen
So weit ich weiß, ist es nicht erlaubt, eine erhaltene Mail einfach so zu posten, deshalb nur den sinngemäßen Inhalt:

Conti ist nicht bekannt, woraus sich ein bestimmtes Alter ableitet, in dem ein Reifen aus dem Verkehr genommen werden muss. Nichtsdestotrotz empfiehlt Conti (und anscheinend auch andere Reifenhersteller), Reifen nach 10 Jahren gegen jüngere auszutauschen.

Angesichts der Tatsache, dass Continental als Reifenhersteller ja durchaus ein Interesse daran hat, das reifen getauscht werden, eine interessante Antwort, meint ihr Schnellwechsler nicht auch? Sollte hier jemand zu viel Geld haben (auch kleine Spenden wie z.B. der Gegenwert eines Reifensatzes für einen 308d sind willkommen), könnt ihr meine Bankverbindung gerne per PN anfragen &rotflvvl

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 26. August 2008, 16:57

hallo !
wir hatten dieses thema schon mehrmals, ua. nachdem mir 4 contis in 10 tagen
geplatzt waren.mehrere mir bekannte ingeneure einer reifenfirma bestätigten
mir,dass namendlich hier nicht genannte reifen max. 5 jahre halten sollen.
exakt so alt waren meine und dazu recht teuer.
dem vorschlag von eddi (sva comet ) kann ich nur zustimmen.das ist ein slowenischer goodyear.damit bin ich sehr zufrieden.

lg micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 26. August 2008, 17:59

Bei mir sind die Reifen aber in 10 Jahren mehr als blank, fahre sie bis zur zulässigen Profiltiefe bzw. wenn der Winter ansteht und Sie sind kurz vor zulässigem Ende sind. Bin ja kein Saisonfahrer und hab ja leider nicht so grobstollige Treckerreifen wie die meisten Düdo Fahrer. :-O :-O :-O
MFG der Matze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

53

Mittwoch, 27. August 2008, 05:56

@Tauchteddy:

Die Mail hättest Du auch mir schicken können. Ich hätte vielleicht erwähnen sollen das ich Fachmann bin. Ich arbeite direkt an der Materie, nämlich im Reifenbau bei Goodyear Dunlop Tires GmbH.

Wenn Dir Conti sowas schreibt haben die ganz offensichtlich sehr viel Gottvertrauen, wenig Interesse am Kunden und von Sicherheit wohl noch nie was gehört!
10 Jahre. Weißt Du wie lang das ist? Du weißt doch net mehr was Du mit deiner Bereifung 10 Jahre lang angestellt hast?! Es reicht nur ein Schlagloch, und du hast nen Karkassenbruch! Und die Sonneneinstrahlung macht den Rest!

Schick die Conti-Mail, bzw. den Wortlaut, mal zum ADAC, AVD, ÖAMTC und wie sie alle heißen. Ich bin mal gespannt was dann los ist!

Ich hab das Gefühl das hier Vielen nicht bewusst ist was ein Reifen überhaupt ist! Ein Kondom kannst du auch nach Jahren noch benutzen, nur die Wirkung garantiert dir irgendwann niemand mehr! Und genau so ist es mit Reifen. Da sind Weichmacher drin die sich im Laufe der Zeit verflüchtigen! Und dann hast du auf der Felge nur noch ein Klumpen spröden Gummi. Klar, abfahren tut der sich net mehr groß! Aber der bricht!

Die zwei Platzer waren übrigens vorne im 3. Winter und hinten im 2. Sommer!


@grüner_pirat:

Stimmt, der gehört auch zu uns. Und ein Bekannter von mir ist in dem Werk Produktionsdirektor.


offtopic:
Warum krieg ich keine Mail bei neuen Beiträgen? (?)
- Editiert von KCH am 27.08.2008, 06:22 -

Tauchteddy

unregistriert

54

Mittwoch, 27. August 2008, 11:09

@safari
Dein Posting ist mehr als blöd, schließlich ging es ausdrücklich darum, dass hier Leute Reifen wechseln, lange bevor sie abgefahren sind.

@Kch
Die 10-Jahres-Angabe habe ich auch schon vom ADAC bekommen, allerdings nur mündlich. Firestone hat mir vor Jahren "8-10 Jahre gesagt". Offensichtlich ist dein Arbeitgeber besonders geschäftstüchtig ...

Wohnort: Wels (A)

Fahrzeug: L508DG/35

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 27. August 2008, 11:58

hier kann nur die empirie weiterhelfen...eine BF-datenbank sei hiermit angeregt. Jeder trägt ein, welche reifen er wie lange schon seit wievielen km fährt, und ob bereits probleme aufgetreten sind. Eine brav gefütterte datenbank liefert uns dann die antwort auf die ewige frage nach dem reifenalter

PS: einig sind wir uns aber schon jetzt: Reifen reifen nicht wenn sie altern. :-O
Signatur von »EddiAustria« wofür DG beim 508er steht fragt ihr?? ... bei mir für Disc-Gebremst :)

  • »wohnmobil407H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 27. August 2008, 16:48

PS: einig sind wir uns aber schon jetzt: Reifen reifen nicht wenn sie altern.
DOCH DIE PLATZEN 8-(
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Tauchteddy

unregistriert

57

Mittwoch, 27. August 2008, 18:31

So, lieber Reifenfachmann von Goodyear, damit ist klar, welche Reifen ich mir definitiv nicht kaufen werde: Die aus deiner Firma. Denn es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder fährst du Produkte deines Arbeitgebers, dann ist es ein schlechtes Zeichen, dass du denen nicht länger als max. drei Jahre traust. Obwohl dein Arbeitgeber das völlig anders sieht. Oder du fährst Produkte anderer Hersteller. Dann frage ich mich, weshalb ...
Ich habe natürlich - deiner Anregung folgend - Goodyear angeschrieben und die gleiche Frage gestellt. Die Antwort will ich euch nicht vorenthalten

Zitat

Nachfolgend geben wir Ihnen ein Statement vom Bundesverband des Reifenhandels und Vulkaniseurhandwerks (BRV), in dem dieses Thema ebenfalls angesprochen wird.

Dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV) ist es gelungen, gemeinsam mit den maßgeblichen Reifenherstellern eine exakte Interpretation der WdK-Leitlinie (WdK ist der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie) Nr. 90 zu erreichen, die sich mit der Lebenserwartung von Pkw-Reifen auseinandersetzt. Demnach gilt ein bis zu 5 Jahre alter Reifen, sachgemäße Lagerung vorausgesetzt, als neuwertig und kann unbedenklich vermarktet werden.

Der Gesetzgeber geht davon aus, dass ein Reifenfachhandelsbetrieb nur Pkw-Reifen anbietet (verkauft, montiert), bei denen es gewährleistet ist, dass sie der Spezifikation und der Verwendungstauglichkeit von Neureifen entsprechen und im Normalbetrieb das grundsätzliche Lebensalter von 10 Jahren nicht überschreiten.

Fettdruck von mir.

58

Mittwoch, 27. August 2008, 21:03

Du musst Dir die Antwort schon genau durchlesen. Da wird das BRV zitiert! Und 5 Jahre sachgemäße Lagerung heißt nicht auf Fahrzeugen montiert, sondern kühl, dunkel usw. Von was der Gesetzgeber alles ausgeht will ich hier mal nicht weiter erläutern. Jedenfalls ist selbst der der Meinung das Reifen grundsätzlich NICHT älter wie 10 Jahre werden!

Übrigens waren es keine Reifen von uns, es waren Contis bzw. Michelin, allesamt beim Kauf der Fahrzeuge bereits montiert. Und bei dem Vorderen Platzer kamen anschließend Hauseigene Reifen drauf. Beim Hinteren wars ein Totalschaden.

Heute fahre ich nur noch Reifen von unseren Konzernmarken und habe keinerlei Probleme!

Ein Reifen altert nicht nur durch abfahren, wie ich schon weiter oben geschrieben habe sind da Weichmacher drin, die sich mit der Zeit verflüchtigen und den Reifen spröde werden lassen. Des weiteren können Schäden entstehen, die du von außen gar nicht sehen kannst. Da reicht schon ein Stein.

Und deshalb bleibe ich dabei, 3 Jahre und dann fliegen die runter!
Und so lange es so Leute wie Dich gibt werde ich die Alten auch immer wieder für Gutes Geld los. :-O

Tauchteddy

unregistriert

59

Mittwoch, 27. August 2008, 23:20

Zitat

Original von KCH
Du musst Dir die Antwort schon genau durchlesen.
Nun habe ich es schon extra fett gemacht und du siehst es immer noch nicht ... Also extra für dich nochmal, obwohl ich annehme, dass du es immer noch nicht kapierst:

Zitat

und im Normalbetrieb das grundsätzliche Lebensalter von 10 Jahren nicht überschreiten.
Das ist aus der Antwortmail von Goodyear. Allerdings steht in der Mail "...gemeinsam mit den maßgeblichen reifenherstellern ...". Wenn du jetzt den Inhalt weit von dir weist, bedeutet das, dass du euch nicht zu den maßgeblichen Reifenherstellern zählst? Das würde erklären, weshalb du euren Produkten nicht über den Weg traust.

Zitat

Und so lange es so Leute wie Dich gibt werde ich die Alten auch immer wieder für Gutes Geld los. :-O
Wie kommst du denn auf das schmale Brett? 1. kaufe ich keine gebrauchten Reifen. Dann muss ich die auch nicht nach drei Jahren wechseln. 2. schreibst du ja, dass du eure Reifen fährst. Denen traust du aber nicht mehr als drei Jahre zu. So einen Dreck montiere ich mir nicht, dazu bin ich nicht verantwortungslos genug.
Ich habe jetzt eine weitere Mail an Goodyear geschickt

Zitat

Sehr geehrtex xxxx xxxxx,

das finde ich spannend. In der genannten Diskussion schreibt nämlich ein "Reifenfachmann", der bei "Reifenbau bei Goodyear Dunlop Tires GmbH" im Reifenbau beschäftigt ist, dass er seine Reifen nach drei Jahren wechselt, weil es unverantwortlich sei, die länger zu fahren. Im Klartext heißt das, dass dieser Mann die Produkte der Firma, für die er arbeitet, nach drei Jahren für unbrauchbar hält. Ist dises Einstellung bei Ihrem Personal normal?

Auf die Antwort bin ich sehr gespannt :-O

60

Dienstag, 2. September 2008, 17:41

Ich muß hier mal was Klarstellen, bevor das hier noch in Streit ausartet, nur weil gewisse Leute die Meinung Anderer nicht akzeptieren wollen!

Erstens habe ich nie gesagt das ich es verantwortungslos finde, Reifen länger als 3 Jahre zu fahren! Verantwortungslos bezog sich vor allem auf die am Anfang von diesem Thread erwähnten 20 Jahre, aber auch auf die angesprochenen 10 Jahre! Wenn es denn so wäre würden die Reifen nicht verkauft werden!

Zweitens ist es eine Frechheit von Dir, mir vorzuwerfen bzw. zu mutmaßen, ich würde den Produkten meines Arbeitgebers nicht trauen! Dies ist definitiv FALSCH!!!!!! Wäre dies so, würde ich sie auch die drei Jahre nicht fahren! Ich bin von der Qualität unserer Konzernmarken überzeugt.

Und um mal bei dem eigentlichen Sinn eines Forums zu bleiben, nämlich die verschiedenen Meinungen durchzusprechen und zu erläutern anstatt gleich Brandbriefe zu verschicken als würd ein kleines Kind nach Mama und Papa schreien: Sag doch mal Deine Meinung zu den von mir erwähnten und nicht zu verachtenden äußeren Einflüssen, die nur im Einfluß des Endverbrauchers liegen. Da kam nämlich noch keine Stellungnahme von Dir!

Und nur weil ich als Spezialist der Branche und als Autofahrer mit der Vorliebe zu einer gewissen Sicherheitsreserve in Bezug auf Reifen Deine Meinung absolut nicht teile, muß man hier nicht so ne Welle machen! Über dieses Thema habe ich auch schon in anderen Foren mitdiskutiert und da stehe ich mit meiner Einstellung weiß Gott nicht allein auf weiter Flur! Ganz im Gegenteil!