Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

GlobeTrotter

unregistriert

1

Donnerstag, 5. Juni 2008, 11:31

hallo hat einer erfahrungen mit Gasstromerzeuger, den man aber unterm womo befestigen kann also ncihts mobiles.. ich wollte mir einen zulegen z.b. den Telair yamaha 2500. Hat einer Erfahrungen ?Sind sie laut? und wie viel verbrauchen die ?

regentrude

unregistriert

2

Donnerstag, 5. Juni 2008, 14:07

Zitat

Original von GlobeTrotter Telair yamaha 2500.

....dat is aber teuer...
... und LPG wird auch immer teurer... 8-(
Nimm doch ein Windrad....
guckst du ebay rutland 503, das kannst Du auf einen Schiebemast stecken.
Wollt ich diesen Sommer mal machen..
Viel Spaß bei der Stromerzeugung, womit auch immer ;-)
Lg magda

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Juni 2008, 15:29

Ich glaube, da vergleichst du eher Äpfel mit Birnen. Die Leistungen sind nicht wirklich vergleichbar. Der Rutland liefert "Leistung: max 60Watt, bei 10m/s: 25 Watt", Einsatzgebiet nach deren Angaben:
"Der Anwendungsbereich des Windgenerators WG 503 liegt hauptsächlich im Freizeitsektor,z.B. für Boote, Gartenlauben oder Reisemobile zur Batterieerhaltung"

Ich schätze mal, wenn du am Tag durchschnittlich 15Ah "gesammelt" kriegst musst du schon froh sein...

Aber mal zurück zum ursprünglichen Problem:
Wo siehst du den Vorteil eines Gasgenerators?
Meine Überlegung ist immer noch: Einen Verbrennungsmotor habe ich eh an Bord, die Dieselmaschine. Jetzt muß ich nur noch dafür sorgen, daß ich da ausreichend Strom erzeugt kriege. Also große Lima ran und die Stromsorgen sind erledigt. Wenns dann noch 230V sein soll, muss halt ein Wechselrichter her. Ein Generator macht imho keinen Sinn, die meisten sind ziemlich laut, kann man auf Stellplätzen also auch nicht ohne Weiteres betreiben. Derzusätzliche Moppel hat nur unnötges Gewicht.
Aber wenn unbedingt ein Moppel ran soll, würde ich einen mobilen nehmen, den kannste wenigstens 20m vom Wagen wegstellen.
Meiner Meinung nach ist so ein Gasgerät vie zu teuer, zu unpraktisch und quatsch.

Ist aber nur meine Meinung, vielleicht kann ja jemand was positives dazu sagen.

Andi

GlobeTrotter

unregistriert

4

Donnerstag, 5. Juni 2008, 22:26

Was hat denn so eine Limo für ne leistung? den ich wollte ja ne klimaanlage während der fahrt betreiben und dafür reicht nicht die standart limo...da dachte cih ich pack ma so gasmopped drunter ne ..aber wenn du sagst das so eine limo genung strom erzeugt ne dann würde cih das ja machen

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juni 2008, 23:22

Man könnte ja auch eine zweite Lima anbauen damit für die Batterien ein bischen Strom überbleibt. Wenn man noch die Elektrokupplung von einem Klimakompressor ranbaut läuft sie nicht immer mit sondern nur bei bedarf.
Mal so als Idee, Gruss Wilhelm

P.S. Ein Bekannter hat ein Hondamoppel mit Gasumbau, funktioniert gut.
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juni 2008, 06:31

Moin,
vielleicht ist diese technik ja eine Lösung für Menschen mit unbändigem
Energiehungen..... 12/24 V Gasgenerator

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Opa _Knack

unregistriert

7

Freitag, 6. Juni 2008, 08:29

...ist das nicht ein geiles wohnmobil,was da gezeigt wird,
wenn man on-road klickt?
Die Amis habens gut,können sowas kaufen,da regt sich ein gewisser
Neid in mir.....

Grüsse vom neidischen Klaus

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. Juni 2008, 08:44

Zitat

Original von GlobeTrotter
Was hat denn so eine Limo für ne leistung? den ich wollte ja ne klimaanlage während der fahrt betreiben und dafür reicht nicht die standart limo...da dachte cih ich pack ma so gasmopped drunter ne ..aber wenn du sagst das so eine limo genung strom erzeugt ne dann würde cih das ja machen


Serienlichtmaschine hat bei älteren Wagen meist um die 55A also etwa 700W. Bei neueren Wagen hat sie auch mal bis 90A oder etwa 1200W. Man kriegt auch Lichtmaschinen bis 150A oder 2100W. Welche Lima von anderen Fahrzeugen passt, kannst Du im ecat von Bosch nachforschen.

Aber wenn du NUR ne Klimaanlage während der Fahrt betreiben willst würde ich mir einen für das Fahrzeug vorgesehenen Klimakompressor einbauen. Für den Duc gibts bestimmt komplette fahrzeugspezifische Klimaanlagen. Frag mal bei Waeco an, die müßten so etwas im Programm haben.

Andi

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juni 2008, 09:12

Zitat

Original von Opa _Knack
...ist das nicht ein geiles wohnmobil,was da gezeigt wird,
wenn man on-road klickt?
Die Amis habens gut,können sowas kaufen,da regt sich ein gewisser
Neid in mir.....

Grüsse vom neidischen Klaus


Moin Klaus,
da kann ich Dich seeeeeeehr gut verstehen als alter Amifan 8-)
Aber Du kannst ja rüberfliegen und Dir so eine geile Kiste
einpacken lassen :-O Alles ist machbar, nur wenn dieses
klitzekleine Problem mit den Dollars nicht währen. Dagegen
sind die technischen Umbauten ein Kinderspiel :-O
Dann laß uns man mal weiter träumen:-O
Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

10

Freitag, 6. Juni 2008, 10:35

Moin,

einen Honda Generator kann ich auch mittels Abgasrohrverlängerung während der Fahrt laufen lassen.
Die Honda gibt es auch mit Umbaukit für Gas, leiser werden sie dadurch nicht. Ich finde Benzin besser, das bekomme ich überall, Tag und Nacht, das wird bei Gas schon schwieriger.
Für die Fahrt habe ich eine Sütrak- Klima auf dem Dach, die brauch aber auch 65A 8-(

gruss
thomas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 6. Juni 2008, 10:49

Zitat

Original von liner1 Für die Fahrt habe ich eine Sütrak- Klima auf dem Dach, die brauch aber auch 65A 8-(


65A sind doch nicht zu viel, kriegt man mit ner dicken Lima in den Griff! 90 oder 100A sollten reichen, mehr ist natürlich besser. Der Kompressor läuft ja nicht unbedingt im Dauerbetrieb.
Allerdings sollte beim Einbau einer solchen Anlage schon etwas Erfahrung im Umgang mit Strom vorhanden sein!

Bist du denn zufrieden mit der Kühlleistung der Anlage? Weniger als 1KW Eingangsleistung sind ja nicht gerade viel :=(

Ciao
Andi

12

Freitag, 6. Juni 2008, 11:07

ich habe das Fahrzeug erst seit November und habe noch keine Sommererfahrung mit der Sütrak aber im Stand bläst sie gewaltig. Bedenken habe ich, dass sie für das Volumen eines Integrierten ausreicht,
Für Alkoven reicht es allemal. Im Extremfall kann ich die Wohnraumklima über WR mitlaufen lassen.

gruss
thomas

Womosaabfan

unregistriert

13

Freitag, 6. Juni 2008, 11:29

Hallo
Ja ich habe solch einen Telair mit Gasbetrieb. Kann mich bisher nur positiv äussern. Der Generator ist bei mir im Zwischenboden montiert. Auf Teleskopschiene herausziehbar in die Heckgarage. Dort kann er dann für Wartungszwecke auch betrieben werden, u. Ölwechsel. Gasleitung wird für diesen Zweck durch ein zusätzliches Rohr verlängert. Ich habe dann noch den Zusatzschalldämpfer montiert, wodurch das Auspuffgeräusch noch reduziert wird. Ich habe es zwar noch nicht getan, aber er läuft in meinem Fall so leise, dass er auch auf einem Stellplatz betrieben werden kann. Da sind manche Klimaanlagen lauter als mein Generator. Im Fahrzeug hört man auch kaum etwas. Es ist ein leichtes vibrieren zu verspüren. Über Verbrauch kann ich nichts weiter sagen, denn ich habe eine 120Ltr. Gastank, + Flaschen, und da lässt sich das nicht so genau ermitteln. Da werden die Verbrauchswerte die der Hersteller angibt sicher schon ihre Richtigkeit haben. Bei der Montage aber darauf achten, dass der Generator einen eigenen Regler braucht mit der benötigten Durchflussmenge. Ansonsten meinen die neuen Regler es liegt ein Leitungsbruch vor, und schalten alles ab. Der Generator wird nun direkt vom Gastank aus gespeist. Hatte ich zuerst auch falsch angeschlossen. Es gibt jetzt noch ein zusätzliches Modell von Telair. Das liefert dann auch gleich noch 70A Ladestrom für die Batterien. Wird sicher wieder teurer sein, aber es braucht dann nicht über das Ladegerät geladen werden. Mein Modell liefert nur ca. 10A Ladestrom.

Gruss aus Berlin

Jürgen



Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 6. Juni 2008, 15:45

Hab grad mal gegoogelt... Der liegt ja über 3 Kiloeuro Der wäre für mich absolut keine Überlegung Wert! Preis und Leistung passen ja gar nicht. So sehr kann ich gar nicht mal im August in Griechenland schwitzen als daß es mir so eine Investition wert wäre. Eine neue Lima 12V 140A mit digitalem Regler kostet bei www.sterling-power.com gute 300 Euro Listenpreis!

Aber jeder wie er mag, die Geräte sind anscheinend (ich weiß es nicht) ja tachnisch nicht schlecht.

Andi

Tauchteddy

unregistriert

15

Freitag, 6. Juni 2008, 16:11

Zitat

Original von AndiPEine neue Lima 12V 140A mit digitalem Regler kostet bei www.sterling-power.com gute 300 Euro Listenpreis!
Listenpreis 2007 = 519€. Die für 319€ ist mit Standardregler ...

Limeskiste

unregistriert

16

Freitag, 6. Juni 2008, 18:33

Zitat

Original von Tauchteddy

Zitat

Original von AndiPEine neue Lima 12V 140A mit digitalem Regler kostet bei www.sterling-power.com gute 300 Euro Listenpreis!
Listenpreis 2007 = 519€. Die für 319€ ist mit Standardregler ...


399 EUR mit Sterlingregler der Strassenpreis letztes Jahr :-O

Seh es wie AndiP

Für Arbeits -oder Werkstattwagen oder WoMo als Dauerwohnsitz lass ich mir das gefallen
für ein Freizeitwohnmobilist rechnet sich die Investition in keinster weise.
Rechnet euch doch mal den 1 AH-Preis aus :O :O
Wer genug Kleingeld hat und die Sicherheit brauch der fährt besser mit vollgekapselten Dieselgenerator :)
Diesel gibts wenigstens überall (fragt sich nur wie lange noch :) )

Gruß

Limeskiste

17

Samstag, 7. Juni 2008, 23:20

Ich habe auch schon länger den Wunsch meine Dachklimanlage während der Fahrt zu betreiben.
Kürzlich konnte ich einen Unterbau Generator mit 1,8 KW für 400,-€ ergattern, inspektion hab ich an dem Teil schon gemacht und die Verkabelung vorbereitet, jetzt muß ich nur noch ein Plätzchen finden wo diese gedämpte Box und der Tank hinpasst, wahrscheinlich baue ich die Reserveradhalterung ab und verbanne das Reserverad aufs Dach.
Wenns denn dann mal funktioniert werde ich genaueres berichten.

Während der Fahrt ist der DÜDO ja doch ziemlich laut so das das zusätzliche Geräusch wahrscheinlich kaum auffällt. hoffe ich...

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 9. Juni 2008, 12:05

Zur Vervollständigung hier noch ein Link zu "dicken" Lichtmaschinen: http://www.powerlichtmaschine.de/ Hab ich gerade gefunden, kenne den Laden nicht.

Andi