Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Juli 2008, 00:01

Hallo,
ich bin auf Ideensuche zum Ausbau.
Mein "kleiner" O'309 ist halt nur 5m lang und auch nicht eben der Breiteste. So setzen sich mir erstaunlicherweise Grenzen beim Ausbau, dazu kommt noch, dass er die flache Variante ist und ich so grad mal Stehhöhe von 1,80 habe, nach oben geht also auch nicht viel.
Da ja auch meine beiden Kinder mal mit ihrem Papa on Tour gehen wollen, muss also ein drittes Bett rein, nur wohin damit &augenreib .
Ich will jetzt nicht den Überausbau, eher was einfaches, dachte auch z.B. einfach an nen Benzinkocher, aber ein kleines stilles Örtchen sollte schon sein (habt ihr da Erfahrungen von wegen Mindestmassen) halt eben ein Bett, normal für zwei und bei Bedarf ein (Not-)bett. Irgendwo sollen auch die Klamotten untergebracht werden.
Ich würde auch nicht gerne die Fenster ringsum zumachen, ist so schön hell drin.

Es ist zwar hart, aber ich habe auch schon drüber nachgedacht, meinen Kleinen wieder abzugeben und doch noch mal auf die Suche nach einen etwas größeren zu gehen, wobei sich hier wieder andere Grenzen auftun (Freundin hat nur 3,5t-Führerschein) 8-( .

Hab mir so n’paar Gedanken gemacht:





Links ist die Fahrtrichtung

Hat vielleicht einer gute Ideen oder Ratschläge, wie ich den Ausbau sinnvoll und relativ einfach durchführen kann. Ach so, die Fläche die mir zur Verfügung steht sind ca. 300 x 185 cm.
Und sitzen beim Fahren sollten eigentlich auch alle, vorne sind nur zwei Sitze.

Viele Grüße
Gunnar

Tauchteddy

unregistriert

2

Freitag, 4. Juli 2008, 00:23

Also, wenn du auf den FS deiner Freundin Rücksicht nehmen willst, lohnt es sich vermutlich nicht, nach einem anderen Fahrzeug zu schauen. Ich kann nicht so malen wie du, aber hast du schon mal überlegt, eine Sitzecke/Bett-Kombi zu bauen, wie sie in vielen Serienwomo drin ist? Auch ist die Frage, ob du den Platz für eine Toilette verschwenden willst. Manche Leute behelfen sich damit, dass sie das Potti bei Bedarf aus dem Schrank holen, alle anderen gehen mal kurz spazieren und der Bedürftige hat ein paar Minuten das Womo für sich allein.

3

Freitag, 4. Juli 2008, 00:44

hast du schon mal über ein Hochbett nachgedacht, so in der Art wie es beim LKW ist?
Gruß
Stefan

4

Freitag, 4. Juli 2008, 00:56

Das mit der Sitzecke/Bett-kombi hatt ich schon auch mal überlegt, nur hab ich halt hinten zwei kleinen Türen, die wenigstens etwas "Kofferraum" freigeben und den Platz wollte ich eigentlich beibehalten, so für Campingtisch + Stühle, Werkzeug, Ersatzkanister,...
Erster Gedanke war, das Bett zu erhöhen, damit ich da mehr Platz habe, aber dann schlafen wir bald auf Fensterhöhe, wäre aber auch nicht das Problem.
Das mit der Toilette wär noch ne Überlegung, aber eigentlich macht man/frau sein/ihr Geschäftlein eher ungestört hinter verschlossener Tür.

Hochbett ist leider nicht viel drin, hatte mit mal was angesehen in nem Düdo von wg. Hubbett, wie es bei den Hymer drin ist, aber dafür ist der Kleine definitiv zu flach, leider.

Gunnar

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 4. Juli 2008, 06:41

Na dann bleibt ja nur noch das Führerhaus ;-)

Ein Hubbett kriegst du immer rein. Du must es halt so konstruieren dass es fast bis auf die Sitze herabgelassen werden kann. Bau dir 4 Stangen an die Holme vorne, Einen Metallrahmen und ein großes Brett. Jetzt noch Halterungen oben ran wo du es einrasten kannst. Aber bedenke auch das Gewicht an der Vorderachse ;-) Also leicht bauen.

Grüße
Pit

Tauchteddy

unregistriert

6

Freitag, 4. Juli 2008, 07:49

Zitat

Original von guso
Das mit der Toilette wär noch ne Überlegung, aber eigentlich macht man/frau sein/ihr Geschäftlein eher ungestört hinter verschlossener Tür.
Scheint, als hättest du mich nicht verstanden. Wenn der bedürftige allein im Womo ist, macht er natürlich alle Türen zu. Und ist somit "ungestört hinter verschlossener Tür". Mach doch mal einen Thread auf, in dem du gezielt die Raumgröße der Womotoilette abfragst, du wirst staunen, wie viel Platz du da brauchst. Du musst dich ja nicht nur hinsetzen, sondern auch noch ein wenig bewegen können, um die Kleidung wieder zu ordnen.

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. Juli 2008, 09:29

Da sind wir wieder bei dem Thema was brauch man denn eigentlich unbedingt in einem Wohnmobil ;-)

Eine Toilette ist nicht so wichtig wie ein Bett ;-) Und irgendwo musst du ja nun mal entscheiden was raus muss :-O Oder eben doch einen größeren Wagen. Aber mal so ganz am Rande, ich kann ja gut klugscheißen :-O Ich habe mnämlich das alles schon hinter mir. Auto zu klein, verkauft, neues größeres gekauft, zu groß, verkauft neues kleineres gekauft usw. Mal sehen wie es bei mir so weitergeht, bis jetzt ist alles im grünen Bereich ;-)

Grüße
Pit :-)

8

Freitag, 4. Juli 2008, 14:05

Ihr Lieben,
grübel, grübel, grübel,...

Also zur Toilette:
Ich denke halt, das es Momente gibt, wo man/frau nicht einfach alle so mal rausschicken kann, ich würd meiner Freundin/Kindern was erzählen, wenn die Nachts mal Pipi machen müßten und ich muss dann aus dem Schlaf gerissen mich vorm Bus stellen und warten bis derjenige fertig ist, oder so im Stau stehen und der bekannte Ruf \'Ich muss mal\' kommt.
Hab mal probiert, mit nem Meter, wieviel Platz so gebraucht würde, 60breit ist schon knapp, dafür etwas länger, dann sollte es aber schon langen.
@TT hatte dich schon verstanden

An ein Hubbett hatte ich auch schon mal gedacht und hier auch ne schöne Beschreibung gefunden. ABER (das übliche aber wieder), eigentlich wollte ich gerne den Fahrerbereich vom Wohnbereich abgetrennt haben.
Jetzt hab ich überlegt, evtl. eine variable Lösung zu basteln, also wenn mit Kindern unterwegs Hubbett rein, Zwischenwand raus, ohne Kinder halt nur \"Zweierkonfiguration\"

Es ist halt meine allererste Erfahrung mit nem Bus und dem dazugehörigen Um-/Ausbau, dazu überleg ich halt noch, wenn ich mir nen anderen Bus zulege, der evtl. doch schon etwas an Ausbau drin hat, vieleicht wird es für mich als Anfänger dann etwas einfacher. An der Karosserie ist ja auch noch n\'bissl was zu machen, wobei da netter Busfreak mir schon seine Hilfe angeboten hat. Nen etwas größeren Bus gibts ja auch noch bis 3,5t, wär dann halt nicht mehr der kleine Manni 8-(

Die Idee mit dem Hubbett würde dann ja ungefähr so aussehen:


Muss ja aber auch zugeben, dass mir persönlich so\'n Meter mehr am Ende schon gefallen würde, glaub da gehts mir so wie Pit.
Noch weiß ich nicht was ich tun soll(?)

Danke schon mal für die Ideen

Gunnar

Tauchteddy

unregistriert

9

Freitag, 4. Juli 2008, 14:25

Wo wirst du vorzugsweise stehen, frei oder auf Campingplätzen? Bei dem winzigen Auto ca. 10% für ein Potti zu verschwenden, würde mir sehr gegen den Strich gehen. Allerdings ... wenn du ein geschickter Bastler bist, hätte ich eine Idee: Du baust einen Schrank, der groß genug ist, um als Toilette zu dienen. Und den baust du so, dass du die Tür aufmachen, den Schrankteil (sozusagen einen Innenschrank) rausschwenken und dann die Tür wieder schließen kannst. Der ausgeschwenkte Teil geht nicht bis zum Boden, sondern hängt in der Luft. Also Tür auf, Schrank raus, Mensch rein, Tür zu. Und umgekehrt. Zwei Klappen mit einer Fliege. Oder so. :-)

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 4. Juli 2008, 21:56

Hallo Gunnar, ich hatte mal einen Wowa. Eine Sitzecke umgebaut, unten Doppelbett, dadrüber ein Einzeletagenbett. Also 3 feste Betten.Ich glaube aber, daß ein Wowa höher/ breiter ist. Toil.:mein Urmel hat´ne Naßzelle. Bin froh drumm,Mann/ Frau kann zwischendurch mal schnell \" verschwinden \" ohne sämtl. Scheiben zuzuziehen. Lüftungstechn. auch sehr angenehm.Habe auch wohl etwas mehr Platz. Kann nicht so schön malen. 8-( Typische Aufteilung: hinter Fahrersitz Naßzelle - Kleiderschr. gegenüber Kü. , hinten Rundsitzecke.

nunmachabermal

unregistriert

11

Freitag, 4. Juli 2008, 23:20

Ich habe das Toilettenproblem so gelöst. Die zwei Türen des Waschschrank auf der linken Seite und die zwei Türen des Kleiderschranks auf der rechten Seite verschliessen meinen Durchgang und bilden die Nass?? okay, Feuchtzelle. Hinter der hochgelappten Duschwanne unter dem Waschbecken verbirgt sich die Toilette. Die Schranklinie hat etwa 15°.
Schau es dir mal an.
Ist halt exakt auf den mittleren Transit (2,80 Aufbaulänge) und zwei Personen zugeschnitten. Geht zur Not auch in den kurzen Sprinter.

Gruß Nunmachmal, der morgen in Urlaub fährt :-O :-O :-O :-O :-O