Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Steinobst 407

unregistriert

1

Sonntag, 20. Juli 2008, 00:14

Hallo allerseits,

wer kann mir sagen mit welcher Spannung die Lima in meinem 407 (85er Bj. 35A) lädt?

Zweitens: Ein Freund erzählte mir, daß eine Lima erst Strom liefert, wenn ein Verbraucher Strom zieht. Erklären konnt er das nicht. Ein ADAC-Mensch hat ihm mit seiner leegelutschten Batterie Starthilfe gegeben. Als er dann aufs Gas trat, meinte der ADAC-Mensch, daß dies nichts bringt. Er solle lieber den Lüfter anmachen und den Wagen 10 min im Leerlauf laufen lassen, dann würde die Lima laden.
Ich dachte immer, daß die Lima erstens drehzahlabhängig arbeitet (hohe Drehzahl = mehr Strom) und zweitens anhand des Innenwiderstands den Ladestrom für die Batterie regelt. Da wüßte ich nicht, wofür der Lüfter an soll.
Kann mir das einer plausibel erklären?

LG
Steinobst407

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Juli 2008, 09:08

moinsen

die spannung liegt bei den limas zwischen 14 und 14,6 V

das was der adac mensch gesagt hat mit dem lüfter is quatsch. die regelt sich wie du sagt über den batterie widerstand. wen der lüfter läuft dan erhöt sich der stromnur um den teil was der lüfter noch braucht oder wen noch mehr verbraucher an sind halt noch mehr strom.
das mit der drehzahlist auch richtig je höher je mehr strom schmeist sie raus und anders herum halt weniger.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Limeskiste

unregistriert

3

Sonntag, 20. Juli 2008, 09:28

Zitat

Original von Steinobst 407
Hallo allerseits,

wer kann mir sagen mit welcher Spannung die Lima in meinem 407 (85er Bj. 35A) lädt?


Mit 14V

Zitat


Zweitens: Ein Freund erzählte mir, daß eine Lima erst Strom liefert, wenn ein Verbraucher Strom zieht.


Ja, stimmt !

Zitat


Erklären konnt er das nicht. Ein ADAC-Mensch hat ihm mit seiner leegelutschten Batterie Starthilfe gegeben. Als er dann aufs Gas trat, meinte der ADAC-Mensch, daß dies nichts bringt.


Ja stimmt auch, weil die Mehrleistung durch die höhere Drehzahl von der leergefahrenen Batterie so schnell nicht aufgenommen wird

Zitat


Er solle lieber den Lüfter anmachen und den Wagen 10 min im Leerlauf laufen lassen, dann würde die Lima laden.


Na ja, kommt auf die Regelung an, stimmt aber auch.
Der Regler schaltet die LiMa quasi ab im Standgas wenn kein Stromverbauch anliegt(unnötiger Treibstoffverbrauch)
Es gibt Limas die liefern bei Standgas sogut wie keine Spannung wenn kein messbarer Stromverbauch da ist.

Zitat


Ich dachte immer, daß die Lima erstens drehzahlabhängig arbeitet (hohe Drehzahl = mehr Strom)


Stimmt, nur gibt es auch eine Regelung die das Stromliefern regelt sonst würde man die Batterie abkochen ;-)

Zitat


und zweitens anhand des Innenwiderstands den Ladestrom für die Batterie regelt.


Wenn Stromverbauch da ist verändert sich auch der Innenwiederstand ;-)

Zitat

Da wüßte ich nicht, wofür der Lüfter an soll.


Damit die Spannung fällt bzw.. unten bleibt :)
Deshalb laufen lassen und warten bis Regelung einsetzt

Gruß

Limeskiste

Limeskiste

unregistriert

4

Sonntag, 20. Juli 2008, 09:36

Zitat

Original von Eicke
moinsen

die spannung liegt bei den limas zwischen 14 und 14,6 V

das was der adac mensch gesagt hat mit dem lüfter is quatsch. die regelt sich wie du sagt über den batterie widerstand. wen der lüfter läuft dan erhöt sich der stromnur um den teil was der lüfter noch braucht oder wen noch mehr verbraucher an sind halt noch mehr strom.
das mit der drehzahlist auch richtig je höher je mehr strom schmeist sie raus und anders herum halt weniger.


14V genau bei Bosch nur mit stärkerem Regler 14,5 oder 14,7V

Das mit quatsch stimmt nicht so ganz Eicke, lese oben ;-)
Überwiegend modernere Limas werden so geregelt
Meine Denso(aus Honda PKW) machen es genau so ;-)
Liegt kein Stromverbrauch an liefert die LiMa auch nix nach

Gruß

Limes

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Juli 2008, 09:51

moin limes

na ja aber ich glaube das hier nicht so fiele eine hitech lima drinne haben oder ?
meine schmeist wen die die batterien recht lehr sind im lehrlauf schon fast 20A und das die 35A lima mit intern regler. wen ich da aufs gas trete und von lehrlauf 600 1/min auf 1100 1/min gehe dan geht die schon bis 30 A hoch.
und das sind werte die ich auch hatte ohne den sterlin wo die limas noch direkt angeschlossen waren beim opa mit den 75A limas ohne irgent nen lüfter zusätzlich an zu schalten.

aber jezt mit dem sterlin is das das selbe im lehrlauf fast 20A und bischen mehr gas fast schon 30A
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Juli 2008, 10:02

...wenn eine leere Batterie durch Starthilfe überbrückt an der Lima hängt, wird ja wohl ein Ladestrom fließen, lieber Limes. Und zwar ein rech kräftiger, schon knapp über Leerlaufdrehzahl.

Der Rest ist sehr von der Reglercharakteristik abhängig. Da wir hier über uuuuuuhralte Lichtanlagen reden, sind Hinweise auf neuere Regelsysteme wohl eher kontraproduktiv.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Juli 2008, 10:08

Moin ! Moin ! Im Groben hat Eicke schon alles gesagt,die Ausführungen von Limeskiste sind dagegen teilweise falsch. Grundsätzlich ist es so: Die Lima ist eine Spannungsquelle und liefert selbstverständlich keinen Strom,sondern eine Spannung.Nun etwas Physikunterricht:Ein Strom kann nur fliessen,wenn ein Spannungsunterschied herrscht.Würde die Lima ohne Regler betrieben werden,würde die gelieferte Spannung annähernd proportional zur Drehzahl steigen.Der Regler begrenzt die Spannung auf einen max.Wert,der bei 12V etwa bei 14-14,7 V liegen sollte.(eine sogenannte 12V Batterie hat eine Nennspannung von 13,2 V,da 6 Zellen a 2,2 V).Bei Drehstromlimas geschieht diese Regelung durch Begrenzung des Erregerstromes in der Ankerwicklung.Die Ladekontrolleuchte liegt mit diesem Kreis in Reihe,d.h.eine Drehstromlima kann bei defekter Leuchte nicht laden.Diese Leuchte lässt auch bei Ladung immer einen kleinen Strom in die Erregerwicklung fliessen,dieser reicht aber nicht,um die Lampe sichtbar zum Leuchten zu bringen.Eine Entladung der Batterie durch die Lima bei zu niedriger Drehzahl oder Stillstand wird durch die Dioden verhindert.(Bei einer Gleichstromlima beinhaltet der Regler deswegen einen Rückstromschalter,der die Lima vom Bordnetz trennt,wenn die abgegebene Spannung unter die des Bordnetzes fällt.)Wenn also bei einer Drehstromlima,um bei dieser zu bleiben,die Kontrollleuchte bei höherer Drehzahl zu glimmen beginnt ,bedeutet das,dass der Erregerstrom auf seinen max.Wert steigt,die Lichtmaschiene also an der Grenze ihrer Belastbarkeit angekommen ist.Bei noch höherer Drehzahl wird der Erregerstrom bei gleicher Belastung wieder geringer,die Kontrolleuchte "erlischt".Gänsefüsschen deswegen,weil,wie oben erläutert,nach wie vor ein Strom über die Leuchte fliesst,nur reicht dieser eben nicht mehr aus,die Lampe für uns sichtbar leuchten zu lassen. Langer Rede kurzer Sinn:Die Leistungsfähigkeit der Lima steigt proportional zur Drehzahl,der ADAC-Mann hat völligen Blödsinn erzählt,der Lüfter würde im Gegenteil den Akku völlig leersaugen. MfG Volker

Steinobst 407

unregistriert

8

Sonntag, 20. Juli 2008, 22:37

Das ging ja fix.

Also kann ich meinem Kumpel sagen, daß der Tüv-Mensch Blödsinn erzählt hat.
Was ich so lese, deckt sich mit meinem, wenn auch weitaus laienhafterem Wissensstand.
Vielen lieben Dank!

LG
Steinobst407