Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »M_R« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 16. August 2008, 03:06

Hallo,
ich überlege derzeit, ob ich nicht gleich meine derzeit einzubauende ALDE Heizung im Vor- bzw Rücklauf mit dem Kühlkreislauf des Womos koppeln soll. Spricht was dagegen, dafür die gleiche Flüssigkeit zu verwenden (Frostschutz und Korrosionsschutz sollte ja gegeben sein) und mittels zweier T-Stücke an den Kreislauf, der zu den Heizungswärmetauschern, der Fahrzeugheizung geht anschließen.

Vorteil: Während der Fahrt hat man quasi umsonst "heißes Wasser erzeugt" und der Innenraum wird über Raumheizung auch besser geheizt. Mein Womo hat im Wohnraum keinen Heizungswärmetauscher der über Fahrzeug betrieben wird.

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

2

Samstag, 16. August 2008, 03:32

Hallo Manfred,

bei mir ist leider keine Standheizung aber innen sind zwei Heizluefter
genau wie Du sagst mit T-Stuecken mit Kuehlwasser ab Heizkreislauf versorgt.

dumpf

3

Samstag, 16. August 2008, 10:27

Hallo,

ich habe das 4. Fahrzeug mit Aldeheizung, um die Kabine während der Fahrt zu heizen u.Heisswasser ist ein Wärmetauscher zwischengebaut, hierfür wird nur ein Ventil geöffnet und die Zirkulationspumpe der Alde angeschaltet. Um den den Kaltstart im Winter zu vermeiden, sorgt eine Zusatzpumpe für die Motorvorwärmung.
Als Frostschutz soll man angeblich ein spezielles Mittel nehmen, zumindest geeignet für Alu.

gruss
thomas

Tauchteddy

unregistriert

4

Samstag, 16. August 2008, 12:52

Die Alde ist meines Wissens drucklos, darf also nicht direkt an das Kühlsystem angeschlossen werden. So wie Liner das beschreibnt, über einen Wärmetauscher, ist das sicher kein Problem.

5

Samstag, 16. August 2008, 13:11

erzeugt die Aldepumpe nicht auch einen gewissen Druck?
Wenn man das Kühlsystem um weiss nicht genau 25 L erweitert weiss ich nicht, ob das dafür ausgelegt ist, jedenfalls würde der Motor wesentlich länger brauchen um auf Betriebstemperatur zu kommen.
Ohne Absperrung würde auch im Sommer die Kabine unkontrolliert aufgeheizt werden.
Selbst wenn die Umwälzpumpe aus ist, und ich vergesse das Ventil zu schliessen, heizt sich durch die Schwerkraft(ich glaub das heisst so) mit der Zeit alles auf.

Grenzländer

unregistriert

6

Sonntag, 17. August 2008, 12:28

Zitat

Original von liner1
Wenn man das Kühlsystem um weiss nicht genau 25 L erweitert weiss ich nicht, ob das dafür ausgelegt ist, jedenfalls würde der Motor wesentlich länger brauchen um auf Betriebstemperatur zu kommen.

Dafür ist doch das Thermostat da, das öffnet erst zu großen Kreislauf (inkl. Heizung) wenn der Motor warm ist. Wird zuviel wärme abgezogen, macht es wieder zu.