Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. September 2008, 21:18

mein DB 310 mit Turonachrüstung der Fa. turbo Motors läuft wenn er einen Tag oder länger stand zuerst auf vier und nach 2-5 Minuten auch auf dem fünften Zylinder
Der Bosch Dienst meinte " CO2 Messung beim Diesel nicht möglich"
Eine kleine KFZ Werkstatt machte es dann und der Meister meinte ebnefalls " CO2 Messung im Kühlwasser beim Diesel schlecht möglich weil er anders verbrennt"

so so nun
ein Benziner wie auch ein Diesel verbrennt eine Kohlenwasserstoff Gemisch zu CO2 und Wasser und .....

warum soll das nicht gehen beim Diesel? Hat einer, eine eine Antwor

Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

nunmachabermal

unregistriert

2

Mittwoch, 3. September 2008, 22:24

Hey Ingo,

Öffne in kaltem Zustand deinen Kühler. (Damit sicher kein Druck im System ist)
Motor starten und 5 Sekunden laufen lassen.
Motor abstellen und Kühler öffnen (Prüfen ob er zischt!!)
Wenn er zischt ist die Kopfdichtung durch.

Eher vermuten wir das eine Glühkerze nicht tut.
Dein Teil hat doch Glühkerzen?
Dadurch läuft er nur auf 4 und der 5. kommt mit der steigenden Temperatur.

Ferndiagnosen sind Scheise.

Gruß Nunmachmal

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. September 2008, 22:38

Danke Peter, seit zwei Jahren muss ich aber auch alle 4000 km Kühlwasser nachfüllen weil es über den Überdruck ( neuer Kühlwasserdeckel von Daimler) herausläuft

Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

nunmachabermal

unregistriert

4

Mittwoch, 3. September 2008, 23:05

Früher haben wir am Benziner die Kerzen raus genommen und dann aus einer alten Kerze einen Luftanschluss gebastelt.
Dann den ersten Zylinder exakt auf OT gestellt und den Motor blockiert.
Luftanschuss rein geschraubt und Druckluft drauf.
Nun kann man an den entsprechenden Stellen lauschen ob die Luft rauskommt.
Zischen im Auspuff - Auslassventil durchgebrannt
Zischen im Ansaugtrakt (selten) - Einlasventil
Zischen am Ölmessstab - Kolbenringe
Blubbern im Kühler - Kopfdichtung

Mit Zylinder 2 wiederholen, dann 3, 4, 5 usw.

Aufwendig aber einfach zu machen.
Müsste beim Diesel logischer Weise auch so gehen.
Man müsste hat die Einspritzdüsen statt der Kerzen rausdrehen und da einen Adapter machen.

Gruß Nunmachmal

marc210D

unregistriert

5

Donnerstag, 4. September 2008, 16:25

Hallo Ingo,

würde auch die Prüfung von nunmachmal vorschlagen. Aber Wasser hab ich bei meinem bis dato nie nachgefüllt. Hast Du mal geprüft wieviel Anteil von Frostschutz drin ist. Bei meinem hatte ich immer 5Liter Frostschutz und der Rest Wasser.

Sieht schwer nach Kopfdichtung aus. Ist ja bei dem Motor ein bekanntes Problem und hat relativ wenig mit dem Turbo Umbau zu tun. Man kann aber auch erstmal die Glühkerzen Prüfen. Wenn die Kopfdichtung hinüber ist sollte er eigentlich auch im warmen Zustand ein bischen qualmen.

Gruß Marc

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. September 2008, 21:01

da quamlt nix Marc, demnächst kommt mein Schrauber vom Urlaub, der wird sich hoffentlich drum kümmern

Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. September 2008, 18:42

Nochmal meine Frage,
eine CO2 Messung soll nur beim Benziner Sinn machen, teilten mir zwei Werkstätten mit
und beim Diesel soll CO2 bei einer defekten Kopfdichtung nicht nachweisbar sein
Warum,
ein Benziner und ein Diesel verbrennt einen Kohlenwasserstoff zu CO2, wasser und ....

Weiß jemand warum das beim Diesel nicht gehen soll

Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

8

Freitag, 5. September 2008, 18:53

nein, weiß ich nicht ich würde behaupten es geht. beweisführung:
http://www.hazet.de/de/produkte/online-katalog/artikel/hz/10/143/1433.html?cHash=419cec95bb

gut, steht auch nur im netz schwarz auf weiß, habs aber auch schon selbst gemacht, und sowohl dichte und dundichte zkds gefunden.