Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Inspektor

unregistriert

1

Donnerstag, 18. September 2008, 18:37

Hallo an Alle,

ist schon ein wenig her, als ich Euch genervt habe.

Grüble gerade darüber, wie ich die Energie aus Steckdose, PV-Panele und Lima am günstigsten/einfachsten in die Batterien bringe (habe 2 PV-Panele mit zus. ca. 90 Wp, 2 x 100 AH Akku + 88 AH Starter, 220V Ladegerät von Voltronic 15A, und die orig. LIMA).

Jetzt will ich meine Elektrik auf Vordermann bringen und dabei einen AB 1290 mit einbinden. Da ich auch einen Laderegler für die PV-Panels brauche, stelle ich mir folgende Frage:

Wenn ich den AB 1290 zum Laden über Lichtmaschiene benutze, kann ich über den doch auch die restlichen Energiezugänge laufen lassen, oder? Also spricht das Ladegerät (220V, kann mann per Schalter auf 12v umschalten-ohne Ladeelektronik) und insbesondere die Energie aus der PV-Anlage. Hier könnte ich mir dann doch auch einen teuren Solarladeregler sparen und irgendeinen billigen nehmen. Oder liege ich da falsch? Hab in der Suche nichts gefunden und den Anschlussplan von Eicke kann ich nicht öffnen.

Sagt mir doch mal, ob Ihr das auch so oder anders gemacht habt, den AB 1290 haben ja einige.

Danke schonmal
Grüße Inspektor

pannkooken

unregistriert

2

Donnerstag, 18. September 2008, 19:44

Ich will mir das Ding auch holen, hab kein Solar aber ich stell mir das so vor, dass ich alle Stromerzeuger (also bei mir 22V Netzgerät und Lima) parallel an den Eingang des Sterling hänge... müsste dem Sterling ja eigentlich egal sein hauptsache es liegt irgendeine Spannung an die er verarbeiten kann und irgendein Strom und damit lädt er dann die Batterien nach der Kennlienie mit soviel Ampere wie geht... oder?

Tauchteddy

unregistriert

3

Donnerstag, 18. September 2008, 19:48

Im Prinzip ja ... Wenn du darauf achtest, dass nicht "irgendeine Spannung" anliegt, sondern nur eine, die im Arbeitsbereich des A2B liegt. Die Stromquelle muss begrenzt sein, sonst macht sie es nicht lange.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. September 2008, 20:54

inspektor was verstest du nicht an meinem plan ?
und welchen plan meinst du ? dn mit den 2 limas?

ansonsten ist das gans einfach wie ich das angeschlossen habe mit meinem netzgerät.
das am lima eingang dran und weil das , wen ich fahre, kein rückspannung ab kann ist da ein schütz zwischen geschaltet zwischen netzgerät und A2B in der + leitung. das alles. ansonsten bortnetz wie beschriben an bortnetz anschlus und starter batterien an starterbatterie anschlus. vertig.
habe am bortnetz 2 x 200AH AGM batterien dran hängen und am starter batterie anschlus 2 x 60AH
ach so das netzgerä macht 30A 14V stabiel.
den strom aus deinen solarzellen würde ich nicht an den a2b schlissen den der holt sich alles was er gerade braucht je nach dem wie lehr deine batterien sind und das kan reichlich sein und ich weis ja nicht wie fiel saft deine solar anlage bringt aber mit 10A braichste garnicht erst anfangen.
wie tauchteddy schon sagte muste wen überhaubt ein netzgerät oder ladegerät haben was geschützt ist bzw begrenzt sein. also wens ein 30A gerät ist ist dan bei 30A schlus und dan darf es nicht ausfallen sondern eben begrenzen aber nicht ausfallen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Inspektor

unregistriert

5

Freitag, 19. September 2008, 00:54

@tauchteddy
meinst mit "stromquelle beschränkt" die spannung? also dass die zufuhr max. 14 v ist?

@ eicke
ich sagte nichts von nicht verstanden, sondern ich kann den plan gar nicht anschauen, der öffnet sich einfach nicht? und ohne den schaltplan verstehhe ich deine Hinweise leider nicht, sorry.

Nochmal zum Verständnis: Ich würde gern wissen, ob ich mir einen teuren Solarladeregler (mit elektronischer Laderegelung und spezial Ladekennlinie - kosten mit 2 Batt-Anschlüssen schonmal bis 200,-) sparen kann, wenn ich mir den 1290 hole und dem mittels einem billigen regler lediglich eine halbwegs stabile spannung einspeise. war das ungefähr verständlich?

habt ihr evtl. noch andere anschlusspläne, wo solar, 220V und Lima draus erkennbar sind?

ach noch was, küzlich meinte ein Solartechniker folgendes: wenn pv-panele parallel geschalten sind sollten beide (bzw. alle) in plus über eine diode gesichert sein, damit bei verschattung o.ä. ein panel nicht in das andere "hineinläd"?? was meint ihr dazu oder ist das "usus"?

Nacht, Insp

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. September 2008, 16:02

moin
sorry das der plan nicht mehr geht habe das bild verschoben gehabt aber nun hier der plan.



an ausgang 2 bortnetz sind nun 2 x 200 AH AGM´s dran so.

und noch was in der + leitung zwischen netzgerät und dem sterlin is ein 230V schütz was nur angezogen ist wen landstrom angeschlossen ist weil das netzgerät es nicht mag wen auf der + leitung saft drauf ist wens aus ist. deswegen die trennung wen der motor läuft und die lima den a2b speist.

das mit deiner solar anlage an den a2b weis nicht op das so gut ist weis eben nicht wie fiel amper die rausschmeissen. mit 10A brauchste dem a2b garnicht erst kommen wen der richtig laden wiel.

das mit den dioden bei den einzelnen platten hört sich vernünftig an wen eine kaput geht. den dan schiben die anderen ihren saft nicht in die kapute rein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Tauchteddy

unregistriert

7

Freitag, 19. September 2008, 22:12

Nein, wenn ich eine Spannungsbegrenzung meinte, schriebe ich das. Ich meine eine Strombegrenzung. Ich habe ein einfaches Netzgerät - ohne Strombegrenzung - angeschlossen. Der A2B hat gezogen ohne Ende, aus einem 50A-Netzgerät hat er fast 70A rausgekitzelt. Eine Stunde lang. Dann war ende :-)

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. September 2008, 14:12

Huhu,

würde kein normales Netzgerät anschließen.

Habe dazu schon viel mit Eicke diskutiert.

Meiner Meinung nach schaltet das Sterling zuerst die volle Ladung auf die Starterbatterien ohne irgendeine Ladekurve (nur Trenndiode), da dies normalerweise ja der Regler der Lima übernimmt. Stimmt hier die Ladung, so schaltet es auf die Bordbatterien um und läd diese mit der speziellen LadeKurve voll. Die BAtterieart für die Bordbattrerien kann man dazu auch einstellen. Da die Bordbatts mehr in Anspruch genommen werden, macht das auch Sinn.

In der Bedienung und auch auf der HP steht das so "durch die Blume" drin. Da steht auch, dass wenn man nur eine Batt.-bank hat diese an der Bordseite angeschlossen werden soll. Das ist halt wegen der Ladekurve die bessere, ansonsten brauchste das Gerät auch nicht.

Somit würde man die STarter immer mit dem Netzteil direkt mit ungeregeltem Strom versorgen, zumindest wenn Sie leer sind. Da sie zwar nur wenig genutzt werden, sozusagen nur zum Starten, wird das nicht ganz so schlimm sein, besser wäre vieleicht ein ordentlches Ladegerät.
Bei Eicke funktioniert das wohl trotzdem schon ne ganze Zeit so.

Bei mir habe ich für die STarter und die Bordbatts jeweils ein eigenes Ladegerät für Landstrom angeschlossen. Die sind ganz speziell auf die BAtts abgestimmt. Starter 15 A für offene Bleisäure und 40 A für die BordAGMs (2 x 200Ah). Bei den Batteriepreisen mache ich keine Experimente.
Das STerling lädt nur während der Fahrt über die Lima.

Übrigens habe ich das STerling mit 210 Ampere Leistung, neu, güntiger über ebay geschossen als das kleine mit 90. Meins läuft sogar mit einem Limastrom von nur 12,1 Volt ohne Probleme.

Falls einer die Bedienung in Deutsch sucht - PM.

Halunkengrüße
Jörg
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Tauchteddy

unregistriert

9

Samstag, 20. September 2008, 14:20

Meine Starterbatterien hängen gar nicht am A2B, deshalb kann es da auch kein Problem geben :-)

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 20. September 2008, 16:23

Zitat

Original von Tauchteddy
Meine Starterbatterien hängen gar nicht am A2B, deshalb kann es da auch kein Problem geben :-)


d.h. Du hast den Limaausgang am Sterling und den Startern (indirekt über das Starterrelais) gebrückt?!? Das würde keinen Sinn machen. Wenn der Limaausgang zuerst auf das STerling geht und von dort zu den Startern, dann kann das Sterling die Ladung zur Starterbatterie und anschließend zur Bordbatterie besser verteilen. Wäre auch keine Arbeit die Anschlüsse zu ändern. Funktioniert zwar auch so, aber Du verschenkst einen kleinen Vorteil des Gerätes.

Halunkengruß
Jörg
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Tauchteddy

unregistriert

11

Sonntag, 21. September 2008, 18:48

12V-Lima an Sterling an Wohnraumbatterien, 24V-Lima an Starterbatterien. Starterbatteriepause am Sterling deaktiviert.

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 22. September 2008, 11:28

Zitat

Original von Tauchteddy
12V-Lima an Sterling an Wohnraumbatterien, 24V-Lima an Starterbatterien. Starterbatteriepause am Sterling deaktiviert.


Aha, kann man ja nicht ahnen!!
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

pannkooken

unregistriert

13

Mittwoch, 24. September 2008, 18:57

Könnte man z.B. dieses Ding vor den Sterling hängen? [URL=http://www.netzgeraet.de/index1.html?festspannungs_netzteile_netzteile_13,8_v_bis_25a.htm]Ladegerät Link[/URL]

Oder muss "Strombegrenzung" o.ä. explizit erwähnt sein? Sorry hab da leider keine Ahnung von...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. September 2008, 19:20

moin

das kanst du zwa benutzen aber wen das sterlin power braucht dan wirtz das netzgerät nicht mit machen weil es keine srtom begrenzung "Overlod" hat.

isch habe das gerät Diamond GSV-3000 .

auf der seite von deinem link giebs auch eins immenü links weiter unten "Regelbare NT Bis 40A DC
da ist eins mit 60A das hat die Overload funktion das spert dan den ausgang. kosten zwar etwas mehr aber sind gut.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Tauchteddy

unregistriert

15

Mittwoch, 24. September 2008, 19:47

@Pannkooken
Das ist kein Ladegerät, sondern ein Netzgerät. Ich habe seinerzeit kein günstiges strombegrenztes Netzgerät gefunden. Ich weiß allerdings auch nicht, ob Ladegeräte generell eine Strombegrenzung haben, vermute es aber.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. September 2008, 19:56

teddy er fragte ja nicht nach ne ladegerät sondern op das netzgerät gehen würde am sterlin.
und ladegeräte habe nicht imma eine strombegrenzung, die etwas besseren ja aber die nicht so guten meist nicht.
ein CTeck 3600 habe ich auch schon durchgeschossen hatte wohl keine begranzung drinne.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. September 2008, 20:04

Zitat

Original von pannkooken
Könnte man z.B. dieses Ding vor den Sterling hängen? [URL=http://www.netzgeraet.de/index1.html?festspannungs_netzteile_netzteile_13,8_v_bis_25a.htm]Ladegerät Link[/URL]

Oder muss "Strombegrenzung" o.ä. explizit erwähnt sein? Sorry hab da leider keine Ahnung von...


Kannst du, es ist angeblich kurzschlussfest.

Tauchteddy

unregistriert

18

Mittwoch, 24. September 2008, 20:21

Kurzschlussfest war mein Netzgerät auch. Es geht aber nicht um einen Kurzschluss, sondern um massive Überlastung.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. September 2008, 20:39

jungs das geht hier um Strom Begrenzung das heist das wen z.b. 40A erreicht sind nicht mehr gezogen werden kan. das heist dan im fach bereich Overlod. heist das gerätmacht zu mehr giebs dan nicht.
kurtzschlusfest heist nur das wen man eben einen kurtzschlus vabrizirt das es nicht kaput geht mehr aber auch nicht.
wen ein netzgerät nur spannungs fest, stabilisirt ist z.b. 13,8V dan hatz nur eine feste spannung aber keine strombegrenzung.
die labornetzgeräte haben eben beides bzw die overlod überwachung und sowas brauch man für nen sterling.
wen sowas nicht vorhanden ist dan schmort das netzgerät durch da hilft kein kurzschlus fest oder eine spanungs stabilität. was hilft einen die festen 13,8V wen der sterling 30A saugen wiel und das netzgerät z.b. nur 15A macht? der sterling holt sich die 30A solange bis das netzgerät in rauch auf geht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

pannkooken

unregistriert

20

Mittwoch, 24. September 2008, 20:51

Aber son Ding Waeco Lader

Wenn man die Ausgänge für Starter- und Bordbatterie parallel zum Sterling anschließt ist doch alles in Butter, oder ist es nicht so gut wenn dann Strom von der Lima bzw vom Sterling an dem Ding anliegt (oder umgekehrt)? Ist ja in etwa so teuer wien Netzgerät...