Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wanderdüne

unregistriert

1

Montag, 24. März 2003, 17:58

So, der Vorbesitzer der Wanderdüne hat genau das getan, was immer wieder als grundfalsch beschrieben wird - er hat so ziemlich jeden Hohlraum mit Montageschaum ausgeschäumt, und genau an den Stellen gammelt es natürlcih am heftigsten.

Wie krieg ich das Zeug wieder raus, gibt es irgendwas, womit man diesen Seissendreck wieder auflösen kann? Benzin und Aceton habe ich schon versucht.

2

Montag, 24. März 2003, 18:04

[cite]Wanderdüne schrieb:[br]
Wie krieg ich das Zeug wieder raus, gibt es irgendwas, womit man diesen Seissendreck wieder auflösen kann? Benzin und Aceton habe ich schon versucht.[/cite]

Hi Helmut,


bin mir nicht sicher aber Nitroverdünnung müßte eigentlich funzen. Ich hab einmal eine \"kleinen\" Hohlraum mit nem Heizluftfön freigeblasen, hat allerdings fürchterlich gestunken.


Fido

3

Montag, 24. März 2003, 18:10

Moin
oh jemine
Würde das erst grob mechanisch probieren
alter Stechbeitel oder so
danach vieleicht mit verdünnung s.o
vieleicht sind da ja noch Wachsreste das es sich besser ablöst
(!)Vorsicht beim scheißen etc es entstehen dabei hoch toxische Gifte(!)

Viel Glück

8-)Minux

Wohnort: Nübel

Fahrzeug: T3 Postbus Bj.91 Hochdach

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. März 2003, 18:29

[cite]minux schrieb:[br]
(!)Vorsicht beim scheißen etc es entstehen dabei hoch toxische Gifte(!)
[/cite] :-O:-O:-O

Klasse Minux,
der Rechtschreibfehler macht nun mal richtig Spass und soll bei einigen Leuten auch wirklich zu treffen 8o)
Signatur von »Blue-Box« nix mehr LT, der neue ist ein T3

5

Montag, 24. März 2003, 19:07

Moin


:O:O:O:O:O:O:O
8o)8o)8o)8o)8o)8o)8o)

hihi

:-|Minux
[hr]
weia kein weitasagn8-)

Wanderdüne

unregistriert

6

Montag, 24. März 2003, 19:15

[cite]minux schrieb:[br]
(!)Vorsicht beim scheißen etc es entstehen dabei hoch toxische Gifte(!)


8-)Minux[/cite]


Die orthopädie, äh orthologie, äh ornithologie, ah orthoskopie, also die rechtsschreibung lässt ja etwas zu wünschen übrig, aber schön.

Aber genau deswegen will ich den Dreck da raus haben.

Lupinus

unregistriert

7

Dienstag, 25. März 2003, 00:13

Oha !
Alles, was den Schaum chemisch auflöst, löst auch Deine Lungenbläschen auf ! Durch verbrennen entstehen Dioxine, die sich in den Hohlräumen anlagern und langsam ausgasen.
Ich rate dringend, das Zeug nur mechanisch zu entfernen.
Hatte das Problem auch in der B-Säule beim LT. Loch machen
rausporkeln und dann zuschei.... zuschweissen.
Benzin oder Verdünnung nicht! in Hohlräume sprühen, ist nur was für Lebensmüde.:=(

Gruß, Lupinus

8

Dienstag, 25. März 2003, 10:47

@ Fido ach du Armer! Wirst du mit dieser Diagnose von Dr. L. dir nicht lieber gleich die Kugel geben wollen?! Dioxine *weia*

9

Dienstag, 25. März 2003, 13:48

[cite]Suse schrieb:[br]@ Fido ach du Armer! Wirst du mit dieser Diagnose von Dr. L. dir nicht lieber gleich die Kugel geben wollen?! Dioxine *weia*[/cite]

Bin Ketteraucher, bei dem Teerbelag haben so harmlose Dioxinchen nicht geringste Chance :-O

Fido

Lupinus

unregistriert

10

Dienstag, 25. März 2003, 17:35

Hi Suse
\"Dr.L\" hat 6 Jahre in Umweltlabor gearbeitet. Unter Anderem Messgeräte zur Luftuntersuchung gebaut. Prototypen und Einzelanfertigungen. Untersuchungen am Rastertunnelmikroskop ( bis 800.000-fache Vergrößerung ) mit ausgewertet.
Es ist also kein Geschwafel, was ich hier abgelassen habe!
Man fällt sicher nicht immer gleich um, wenn man sich vergiftet, die menschliche Natur steckt Einiges Weg, siehe Raucher 8o), aber es ist bestimmt besser vorsichtig zu sein.

Gruß, Lupinus - der leider auch mal geraucht hat

11

Dienstag, 25. März 2003, 17:49

Hee Lupinus,

jetzt fang du nicht auch noch an, hier die Goldwaage aufzustellen ;-)


Fido

[edit]
Eigentlich fehlt jetzt hier nur noch der Hinweis, dass beim mechanischen entfernen Staubpartikel entstehen und auch die giftig sind. :-) Hiermit sei dieser Hinweis gegeben ;-)
[/edit]



- Editiert von Fido am 25.03.2003, 17:54 -

12

Dienstag, 25. März 2003, 22:07

Hmmm... warum rostet dann meiner nicht, der ist auch ausgeschäumt?

Vielleicht liegt´s daran wie man die ausgeschäumten Räume vorbehandelt?

Oder muss ich auch noch mit deftigem Rostbefall rechnen?

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 25. März 2003, 22:19

Meines Wissens kann man Polyurethanschaum nicht chemisch lösen, also nur mechanisch. Wärme bringt auch nichts, wie z.B. bei Styropor, Styrofoam oder Styrodur. PU-Schaum kann man wohl nur aufbrennen.
Wenn PU-Schaum, nicht der aus der Dose, sondern das 2 Komponentenzeuchs, richtig verarbeitet wird, ist es wohl ok. Es dürfen sich keine Hohlräume in den Holmen bilden, und das ist das schwierige, woher will man wissen wieviel man da reintut, wenn zu wenig dann Hohlräume, wenn zu viel dann schlägt die Karosse Blasen. Ausschäumen sollte nur ein guter Fachmann erledigen.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

Lupinus

unregistriert

14

Dienstag, 25. März 2003, 22:30

Hi Fido !

Nix Goldwaage :=(
Ich will nur nicht, das sich Jemand vergiftet 8o)
Ich erwarte doch auch von den anderen Busfreaks, das sie mich warnen, wenn ich einen Fehler mache, bei der Schrauberei, oder anderen \"Anwendungen\", die ich meinem LT angedeihen lasse :-O .
Und noch was: Nach dem ich einige Gutachten meines damaligen
Chefs gelesen hatte, wollte ich mir das atmen abgewöhnen 8o),
hat aber nicht funktioniert. Wir sind halt doch Gewohnheitstiere :-O:-O
Nix für ungut 8o)

Gruß, Lupinus - der einmal kräftig durchatmet %-/

15

Dienstag, 25. März 2003, 23:18

Moin
das andere Problem beim PU -Schaum ist das der
zum aushärten schon Wasser braucht
glaub ist eine chemische Reaktion-glaub so nennt man das
physikalisch gesehen wird der Schaum auch wohl immer Wasser ziehen
-bitte korregiert micht falls ich da falsch liege-
halte daher überhauptnix von PU-Schaum im Auto
die Praxis hats auch bewiesen
Außerdem sind das Hohlräume und glaube das hat auch so seinen Sinn das die hohl sind (!)


:=-Minux

derHeinz

unregistriert

16

Mittwoch, 26. März 2003, 07:49

Stimmt Minux,
es gibt keinen vernünftigen Grund die Hohlräume auszuschäumen.
Jeder kann auf der Dose lesen: \"im ausgehärteten Zustand nur mechanisch zu entfernen\"(!)(!)
Zumindest der \"Einkomponentenschaum\" aus dem Baumarkt ist nicht geschlossen porig, der zieht immer Wasser ( und einkomponenten stimmt auch nicht, weil der tatsächlich Wasser zum aushärten braucht)
Grüße aus ERlangen
Heinz

17

Mittwoch, 26. März 2003, 10:09

@Lupi:
Natürlich wollte ich mit dir lachen, nicht über dich! Und selbstverfreilich ist mir der Ernst des Themas klar! Hab jahrelang als Mitarbeiterin in der Strahlentherapie Leute an den verschiedensten Ursachen ihr Leben aushauchen sehn - (wobei die Raucher eher verröchelt sind - echt mies, da hab ich damals das Rauchen aufgehört!)
War vielleicht das falsche Thema zum Witzemachen?! Sorry!
*rotwerd* :-(

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. März 2003, 20:02

[cite]minux schrieb:[br]Moin
das andere Problem beim PU -Schaum ist das der
zum aushärten schon Wasser braucht
glaub ist eine chemische Reaktion-glaub so nennt man das
physikalisch gesehen wird der Schaum auch wohl immer Wasser ziehen
-bitte korregiert micht falls ich da falsch liege-
halte daher überhauptnix von PU-Schaum im Auto
die Praxis hats auch bewiesen
Außerdem sind das Hohlräume und glaube das hat auch so seinen Sinn das die hohl sind (!)

:=-Minux[/cite]
Genau richtig Minux, allerdings ist das beim Bauschaum so, das Zeuchs ist Grundsätzlich Mist.
Wenn dann nur 2K-PU Schaum. Da kippt man zwei Flüssigkeiten zusammen und dann schäumt das Zeuchs auf.
Vorteil: Wenn genaue dosierung der 2 Komponenten, dann ist der Schadstoffausstoß am geringsten, weil die Reaktion abgeschlossen ist, weiterhin hat man eine vollkommen gleichmäßige Aufschaümung. Schneidet mal harten 1K-Bauschaum durch, da sieht man wie unterschiedlich die Konsistenz ist.
Ich würde nur ne Hozlatte auf die Holme raufschrauben als Kältesperre und da die Verkleidung rauf.

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)