Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

franmoan

unregistriert

1

Freitag, 3. Oktober 2008, 10:53

Hallo,

wir sind gerade dabei einen Renault Master auszubauen.
Innen haben wir mit Sperrholz verkleidet.
Die fertige Oberfläche soll so stabil wie möglich werden. Die Idee ist jetzt das ganze mit Glafasertapete zu tapezieren und dann mit Latexfarbe zu streichen.
Damit sollen Unebenheiten und Übergänge stabil verbunden werden.
Hat das schon mal jemand gemacht, oder gibt\'s Erfahrungen dazu?

Viel Grüsse
Franmoan

2

Freitag, 3. Oktober 2008, 11:25

Moin,

Glasfaser und Latex halte ich für ungeeignet, da ist das Teil wie in einer Plastiktüte verpackt und das Wasser kann überall langlaufen. Ich würde nur Materialien nehmen, die viel Wasser aufnehmen können und bei Möglichkeit dann wieder abgeben. Ich würde immer Teppich nehmen.

gruss
thomas

franmoan

unregistriert

3

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:09

Hai,

eins muss ich vielleicht noch klarstellen. Das soll kein Womo werden (leider!) sondern ein Einsatzfahrzeug. Deshalb müssen die Seitenwände robust und halt auch abwaschbar sein.
Daher die Idee mit dem Latex.

Gruss
Franmoan

Limeskiste

unregistriert

4

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:18

Warum willst du Sperrholz nochmal beschichten ?

In richtiger Stärke dürfte Sperrholz fast unkaputtbar sein im Renault :)
Würd es nur einfach mit Lack anlegen oder HPL Platten draufkleben

Gruß

Limeskiste

5

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:23

Das musst Du bitte erklären
Einsatzfahrzeug mit Latexwänden :-O

Ist die Vermutung richtig???? :-O :-O 8-) 8-)

Ein Herzchenauto :-O (?)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

franmoan

unregistriert

6

Freitag, 3. Oktober 2008, 19:39

Ja, ja, herzchen.. ;-)

für Herzschmerzen ist das Auto, aber für Echte :-O !!

Nein im Ernst, wir bauen das Auto für First Responder Einsätze beim DRK, d.h. wir ergänzen den Rettungsdienst und verkürzen damit die Zeit bis qualifizierte Hilfe bei Notfällen eintrifft.

Und weil wir das Ganze kostenlos machen und dadurch auch begrenzte Finanzmittel haben, bauen wir unsere Autos halt selber (was natürlich auch Spass macht!!)

Ich dachte halt an Latex und Glasfaser nur wegen der Wasserfesten Eigenschaften und ich dachte damit könnte man die nicht ganz so gut bearbeiteten Übergänge etwas kaschieren.
Unser letztes Auto haben wir mit PVC ausgekleidet, aber das war ein Postkoffer, da ging das leicht....

Viele Grüsse

7

Sonntag, 5. Oktober 2008, 10:15

Also doch ein Herzchenauto :-O Für Menschen mit Herz (!)
Gibt es dafür Vorschriften z.B. Hygieneamt etc?
Ich kann mir vorstellen, dass bei und nach solchen Einsätzen bestimmte Reinigungsvorschriften zu beachten sind und die Mittelchen sollten sich mit dem Einsatzfahrzeug vertragen.
Nicht, dass sich hinterher alles in Wohlgefallen auflöst oder ablöst.

Ehrenhaft!!!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

8

Sonntag, 5. Oktober 2008, 10:22

hygienisch und leicht zu reinigen, würde ich Aluplatten für ca. 10,-/m² nehmen.

gruss
thomas