Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2008, 10:25

Hallo,

kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für Katadyn Filter ? (Katadyn-Pocket) bzw. gibt es Katadynfilter die ich in die vorhandene Wasseranlage zwischenbauen kann ?

( oder ist der Druckverlust durch das Filterelement so hoch das nur noch Tropfen rauskommen ? )


Grüße, Oliver

nunmachabermal

unregistriert

2

Sonntag, 19. Oktober 2008, 10:46

Hallo Oliver,

ich hatte auf unserer Afrika-Reise einen Katadyn-Filter an Bord, aber ihn nur einmal, dass aber sehr erfolgreich, eingesetzt. Es war eine der großen Filterkerzen die ich in einem Kanister verwendete. Es wurde schwefelhaltiges Wasser damit gereinigt. Mehr um die Funktion der Kerze zu überprüfen, als das wir das Wasser benötigt hätten.
In der Druckwasseranlage, die ich damals nicht hatte, würde ich sie nicht einbauen! (Druckverlust)
Ich bin überhaut davon abgekommen einen zu großen Circus um das Wasser zu machen.
In Europa machen wir seit einiger Zeit gar nichts mehr, früher immer Micopur, und das obwohl ich bei Bedarf mit meiner Anlage aus "Wasserlöchern" sauge. Aber ich prüfe das Wasser und die Umgebung der Quelle immer gründlich und hatte bisher keinerlei Probleme.

Gruß Nunmachmal

3

Sonntag, 19. Oktober 2008, 11:24

@nunmachmal, was da? -Circus? -dann hast Du einen Duchfluss wie ein Abwasserrohr.
Leider hatte ich vor Jahren das "Glück" mit einem durch intestinale Amöbenruhr zerfressenen, geplatztem Gedärm zur Notschlachtung ins Klinikum gebracht zu werden. Bei 5%-iger Chance den Eingriff zu überleben, wegen bereits beginnender Teilverwesung der Innereien. -Das war Afrikas Wasser!-
Den ehemaligen Leichtsinn durfte ich mit jahrelangen Schmerzen und einigen OPs bitter bereuen.

Oliver handelt richtig. Daran gibt es nichts zu deuteln. Auch wenn andere einfach nur besonderes Glück hatten.

In eine Druckwasseranlage = Seagull-Filter rein. -teuer

Ansonsten Katadyn-Pocket als Handpumpe (Filter tauglich für 50.000 ltr./20 Jahre Garantie), daran evtl. noch den Aktivkohlefilter, der den Geschmack verbessert.

Ergo: in solchen Ländern
1. gefiltertes Wasser für Ernährung und Getränke und zum Zähneputzen.
2. ungefiltertes Wasser muss mindestens 10 Minuten kochen, um die Keime weitestgehend zu beseitigen, z.B. beim Spaghettikochen.
3. Keine Blattsalate essen, Obst nur geschält zu sich nehmen. Keine Eiswürfel in Getränken servieren lassen.

A Bussi und G`sundheit für alle
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

4

Sonntag, 19. Oktober 2008, 12:18

Hallo Gemeinde ,,
ich habe eine Kathadyn Fliterkerze fest in den Frischwasserkeislauf vom Gottlieb verbaut.
Von zwei " Rohwassertanks a 70 ltr fördert eine Pumpe das Wasser über die Filterkerze in einen Reinwassertank a 50 ltr.Von diesem Tank werden dann die Zapfstellen im Bus versorgt
( ebenfals über eine Druckwasserpumpe ).
In den Reinwassertank fördere die Druckwasserpp. per Handschaltung die benötigte Tageswassermenge , also keine Automatikschaltung die wieder kaputt gehen kann.
Vor der Filterkerze werde ich noch ein Druckgefäß einbinden , da die Pumpe vom Rohwassertank
nur Stoßweise fördert ( schau ich auf denm SAT mal nach ).
In dem Reinwasserkreis steht natürlich der volle Pumpendruck an.

Gruß
Bernd

Opa _Knack

unregistriert

5

Sonntag, 19. Oktober 2008, 13:22

hallo,
ich habe noch eine nagelneue,nie benutzte Filteranlage im Koffer MF 1001 S/Mobilfiltersystem
von CFI ,die ich gern verkaufen würde.die Anlage ist komplett in ein Kunststoffköfferchen montiert, hat zwei Filterkerzen, eine davon mit Aktivkohle,es gehören zwei Schläuche,ein Kfz-
adapter,eine Batteriebox dazu.Die Tauchpumpe, die ursprünglich ebenfalls dabei war,pumpt jetzt
in meinem Keller ;-)
Ich werde das Teil mitbringen zum SAT,wenn jemand Interesse hat, bitte vorher melden.

grüsse,klaus

nunmachabermal

unregistriert

6

Sonntag, 19. Oktober 2008, 13:23

Zitat

Original von ophorus
@nunmachmal, was da? -Circus? -dann hast Du einen Duchfluss wie ein Abwasserrohr.
......
Christoph


Ja, ich hatte das Glück, nicht auf jedes Wasserloch in Afrika angewiesen zu sein. Ausreichende Vorräte haben uns von den "Drecklöchern" unabhängig gemacht.
Ja, ich weis dass man den gefährlichen Dreck nicht sieht.
Abkochen war schon wegen unserem 2jährigen Sohn absolute Pflicht.
Dinge die nicht gekocht waren haben wir vor Ort nicht zu uns genommen.
Und kalte Getränke aus irgendwelchen Flaschen waren selbstverständlich Tabu.
Tee war unser Standardgetränk, natürlich selbst gekocht!!
Salat und Eis haben wir grundsätzlich abgelehnt! (Wer isst so was in A?)

Gruß Nunmachmal

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Oktober 2008, 17:39

Hallo,

noch mal zurück zur Frage: Weiß jemand bessere Bezugsquellen als Ebay ? (ca. 239 € ?) bzw. Ebay US für 220 $ + Zoll+ MwST ?


Grüße, Oliver

8

Sonntag, 19. Oktober 2008, 18:51

Hallo Oliver,
bekommst Du in der Schweiz für ca. 220,- € (Durchreise?) .
War in der Bucht schon für 135,- € + Versand 40,- (US-Anbieter in D-Bucht).

LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 20. Oktober 2008, 18:28

Mal ne ketzerische Frage, Oliver. Rechnet sich der Katadyn-Filter? Ich meine, Mikropur o.ä. ist wesentlich biliger. In Europa bin ich jedenfalls mit Micropur mit Chloranteil immer gut gefahren, Montezumas Rache mußten wir noch nicht ertragen! Und geschmacksmäßig empfinde ich das nicht als störend.

Gruß
Andi

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Oktober 2008, 10:07

Hallo Andi,

ich bin ja auch am überlegen ob ich den Filter unbedingt brauch. Wir wollen in 4 Wochen nach Marokko aufbrechen. Das Trinkwasser muss halt auf jeden Fall behandelt werden oder komplett über Kaufflaschen.

Ich weiß nur nicht ob Micropur mit Chlor genauso wirksam ist wie ein Filter. Dürfte aber auch schwierig sein das zu beantworten.

- Die Filter wirken halt gegen Bakterien, Amöben/Protozoen + begrenzt gegen Viren.
- Chemie wirkt natürlich gegen jede Größe. Allerdings gibt es meines wissens auch hartnäckige Wasserinhaltsstoffe die per Chlor nicht direkt abgetötet werden (Chlostridien oder sowas habe ich da noch im Hinterkopf). Vielleicht frag ich mal direkt beim Hersteller nach.

Grüße, Oliver

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Oktober 2008, 10:19

Hi Oliver, wie gesagt haben wir mit Chemie noch keine negative Erfahrung gemacht.
Im Süden kaufen wir meistens Flaschenwasser zum trinken und -damals- Kinderbrei zubereiten. Wasch- Koch- Kaffee- und Zahnputzwasser dann aus dem gechlorten Tank.
Für mich wäre Filter nur notwendig, wenn ich Pfützen- und Brackwassser nutzen muß. Ich glaube nicht, daß das in Marokko der Fall ist.

Andi
der ganz schön neidisch auf euch ist

Tauchteddy

unregistriert

12

Dienstag, 21. Oktober 2008, 11:01

Wasserreinigungs- und Filterdiskussionen sind für die Weltenbummler das, was für uns Daheimgebliebene die Öl- und Isolierungsdiskussionen sind :-O

13

Dienstag, 21. Oktober 2008, 12:38

Hallo Oliver -

Micropur o.ä. sollte selbstverständlich sein in diesen Ländern. Doch das nutzt nur teilweise.
Auf ca. 10 Reisen in den afrikanischen Raum habe ich selbst meist nix ab bekommen. Meist!
Doch oben beschriebene Story war der Höhepunkt, der mich belehrte.

Wenn Du andererseits "nur" erlebst, wie eine Kackerei sich auswirken kann:
Hatte selbst Massivkackerei in Marrakesch - 4 Tage - und dann kann eine Gruppe mit dem einen Fahrzeug (meines) nicht weiter - nett.
Habe es sehr oft nicht auf die Toilette geschafft. So gab es viel zu waschen, den Weg auf dem CP zu säubern, was dann andere übernahmen und sich darüber bestimmt nicht freuten. Selbst ist man dazu garnicht in der Lage. Man ist total ausgelaugt, schwach. Der Arsch wird wund und wunder. Man reisst sich zusammen und befindet sich noch in bekacktem Zustand, sobald man weiterfährt, um die Ferientage der Mitreisenden nicht endgültig zu versauen.
Aber sei sicher - es ist nicht nur mir passiert.

Jeder ist für seine Vorsorge selbst verantwortlich, aber auch für mitreisende Kinder. Allerdings sollte unverantwortlicher Umgang mit der eigenen Gesundheit nicht zu Lasten der Mitreisenden gehen.

LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Oktober 2008, 14:41

Hallo,

wo ist eigentlich der unterschied zw dem Combi und dem Pocket Filter.
Der Combi ist ca 95EUR billiger, hat aber noch diesen Aktivkohlefilter
und lässt sich umrüsten um ihn an den Wasserhahn anzuschliessen.
Reinigt der das Wasser nicht so gut ?
Ich kann dazu nicht viel finden.

Hanobal

15

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:38

Hallo Hanobal,

Der Pocket hat einen massiver Pumpenkörper aus, Edelstahl (muss ich gucken). Er ist vielseitig einsetzbar (ich benutze ihn genauso beim mehrtätigen bzw. mehrwöchigen Flusswandern mit dem Kajak/er wird auch beim Militär eingesetzt). Nicht umsonst: 20 Jahre Garantie.

Der Combi hat ein einfaches Plastikgehäuse, bringt die selbe Leistung, nur mit der Stabilität happerts - geringere Garantie verständlich.
Mit der Ausstattung Plus kann man ihn im Womo an den Wasserhahn anschließen. Da der Druck jedoch nicht ausreicht, muss man genauso wie beim Pocket pumpen - ob`s mit einer extrem starken Pumpe geht? - keine Ahnung, jedoch nicht vorstellbar.

Beide Reinigen das Wasser gleich gut.
Habe beim Pocket auch den Aktivkohlefilter davor - zur Geschmacksverbesserung.
Zurück vom Herbsturlaub kann ich nur sagen: das Flusswasser der Dordogne schmeckte so gefiltert besser als alles aus dem Wasserhahn.

LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Oktober 2008, 19:09

Mhh, Amöben höen sichnicht so gut an. Wenn man den Krankheitsverlauf nachliest, hast Du wirklich Glück gehabt, Christoph. Da kann man nur sagen "Herzlichen Glückwunsch zur 2. Geburt".

Aber hier mal ein Auszug aus der Bescheibung von Katady Micropur Forten:

Zitat

Dieses Chlor tötet im Normalfall
innert 30 Minuten zuverlässig
Bakterien, Viren und sogar Amöben
ab. Bei sehr kaltem Wasser oder wenn
Amöben vermutet werden, empfehlen
wir, das Micropur 2 Stunden einwirken
zu lassen.

gefunden unter http://www.transa.ch/documents/Dokumente/Handbuch_PDF/2006_281_289_gesundheit.pdf

Das wäre dann ja wohl eine Alternative.
Wie auch Christoph schon richtig sagt: schlechtes Wasser kann im günstigsten Fall nur das Ende der Reise bedeuten. Man muß sich im Vorfeld Gedanken machen und umsichtig handeln.
Aber es scheint so zu sein, daß die Chemie richtig angewendet ausreicht um Bakterien, Viren und Co zuverlässig zu beseitigen.
Wenn man aber in tropische Länder reist, wo man auch schon mal Brackwasser nehmen muß, ist evtl. mehr Schutz als nur Chemie nötig.
Nordafrika würde ich noch nicht als extrem problematisch einstufen, es gibt in den meisten Gegenden ausreichendes und gutes Wasser. Man darf halt nicht aus jeder Pfütze Wasser tanken.

Gruß
Andi

17

Dienstag, 21. Oktober 2008, 19:59

Ja, danke Andy - das war`s: eine 2. Geburt. Nachdem mich die Verwandschaft tränenreich zum OP begleitet.

Jedoch schuld hatte ich selbst: es war kein Wasser aus dem Womo-Tank. Morgens um 5.00 h verliess ich die pennende Gemeinschaft in meinem Womo um eine Frühwanderung solo in abgelegener Atlas-Landschaft zu machen. Unterwegs ein fernes Winken. Als ich hin ging lagerte da eine große Berberfamilie, die dort die Nacht verbracht hatte auf ihrem weiten Weg zum nächsten Marktflecken. Man lud mich freundlich zum üblichen Tee. Was ich abschließend sah: das Wasser stammte aus einer kleinen Guelta, umgeben von Viehspuren und Kot (mitten im Hochsommer). Es war schon in mir drinnen und ich kann wetten, daß es diese Ekelpfütze war, gegen deren Keime die Einheimischen wohl immun sind.
Leider war der besondere Erlebniswert mein Grund, jegliche Bedenken außer Acht zu lassen - eben selbst schuld, dumm, dämlich............

Man soll wie oben geschrieben für sich vorsorgen - es bleibt jedoch ein Restrisiko. Und der Willen zum Nein oder ein Muss, solche gut gemeinten Einladungen ab zu lehnen, was das Gegenüber beleidigen kann. - Nicht ganz einfach in solchen Ländern...........in solchen Zeiten.............

Hingegen ein dargebotener Tee aus nordafrikanischem Stadtwasser würde ich mit geringen Bedenken trinken.


UND zum Micropur mal noch der Auszug meines Mails auf eine Nachfrage (PM):

"Seit Jahren benutze ich Micropur in Pulverform (kleines Döschen für 10.000 ltr.) im Frischwassertank. Die Portionen sind sehr gering.
Vorteil: das Wasser ist 6 Wochen brauchbar, es bilden sich keine Bakterien und Algen werden auch verhindert.
Ich wollte letzte Woche in meinen Frischwassertanks eine Grundreinigung nach 18 Monaten durchführen - die Tanks waren absolut sauber, keinerlei Ablagerungen. Da gab`s nichts zum Reinigen, nichtmal Kalkreste. Da bekommt man gleichzeitig eine Vorstellung, wie es auch in den Wasserleitungen aussieht.
Natürlich läuft das Frischwasser bei Gebrauch in den Abwassertank und tut auch dort Micropur-behandelt eher gutes.
Micropur ist in Pulverform billig, es lohnt sich."

A Bussi und Gesundheit für alle
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Oktober 2008, 22:07

Hallo,

ich habe heute bei Katadyn angerufen und den dortigen Mitarbeiter mal genervet. Kernaussage:

- Chemie funktioniert nur bei einwandfrei klarem Wasser + Tank zuverlässig. Ansonsten verbraucht sich die Chemie an den Grenzflächen von Schwebstoffen / Huminstoffen + Algen / Schmier im Tank. Bei z.B. Ammöben soll eine Einwirkzeit von 2 hh notwendig sein statt 30 min wie es draufsteht.

- Festfilter: Es gibt noch einen weiteren Einbaufilter von Katadyn. Einbauhülse 85 € + 55 € für den Filter. Aber....
-> Mindestdruck 2 bar für den Filter, sonst tropft es nur raus (übrigens gilt das auch für den kleinen Blauen Combifilter der sich an den Wasserhahn anschließen läßt.

Die meisten Druckwasserpumpen machen nur 1,4 bar. Da geht dann nix. Bei meiner alten Pumpe steht was von 41-45 PSI drauf, also ungefähr 2,8 bar. Ich leih mir mal ein Manometer und schau ob ich tatsächlich genug Druck habe. Dann würde ich den Festfilter vor die Küchenarmatur klemmen. D.h. Duschen geht noch und einwandfreies Wasser in der Küche. Naja, und schön Chemie ins Wasser damit nix schiefgeht. Falls ich das umsetzen kann werde ich mal über Durchflußmengen berichten (bestimmt nur 1-2,5 l / min bei so 2.4 - 2,6 bar denk ich).

@ Christoph: habt Ihr schon die Tickets ?

Bis denne, Oliver

19

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 10:30

Ja Oliver, haben wir.
Du bekommst Mail.

LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

20

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 12:33

Hallo Oliver,

welcher Filter ist das denn, den die Jungs von Katadyn meinten ? Wäre auch interessiert.

Ich hatte überlegt, dass ich mir die Osram Puritec in den FW Tank einbaue und den Aktivkohlefilter vor der Küchenarmatur durch einen Katadyn ersetze, allerdindgs habe ich im Netz noch keinen Einbaufilter von Katadyn gefunden. Haste Du ggf. einen Bestellnummer oder so ?

Grüße, Dirk