Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 19:06

Hallo zusammen,

ich muss meine Innenraumbatterie wechseln. Bisher hatte ich eine Gel Batterie, überlege aber eine normale Säurebatterie zu verwenden. Inzwischen habe ich gesehen, dass nicht jedes Ladegeraät beides kann. Ich habe ein Calira EVS 17/12. Leider steht in der Betriebsanleitung rein garnichts über Säure/Gel drinne.

Kennt sich da jemand aus?

Besten Dank im Voraus

Kai

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 19:20

hallo kai, warum auf säure wechseln ?

gruß

klaus

ps hab nen ladegerät 10 amp, welches beides kann.

gruß

klaus

3

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 19:30

Ein Wechseln auf Säure wäre wahrscheinlich hauptsächlich des Preises wegen interessant, ausserdem erzählte mir ein Händler, das sie inzwischen sowieso wieder mehr auf Säure gehen, da Gel Batterien anfälliger sein sollen.

Limeskiste

unregistriert

4

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 21:55

Ich würde dein Calira nie an einer Gel verwenden
An BleiSäure immer

Gruß

Limeskiste

SVARTIFAR

unregistriert

5

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 21:59

Hey Kai

wenn es bei Dir zu einer Umruestung kommt und Du aus Kostengruenden vielleicht eine gebrauchte verwenden willst, kannst Du Dich gerne mal bei mir melden, ist ja gleich um die Ecke.

Ich hab eine bei mir ausgebaut, Wohnraumbat., 105Ah, 2 Jahre alt, keine Verschleisserscheinungen, die koenntest Du fuer 3 Kisten Flens Gold haben.

Wie gesagt, wenn es soweit ist, sag bescheid

Gruesse JOE

6

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:14

Hallo Joe,

Flens gibts hier nicht, höchstens Paderborner :-)

Spaß beiseite, ich werde aber mir wohl doch eher eine neue holen, dann habe ich ein wenig länger meine Ruhe.

Limeskiste: Woran sehe ich denn, das das Ladegerät eher für Säure geeignet ist?

Grüße

Kai

7

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 23:30

Hallo Kaiben,

ich habe einige Zeit Elektroautos gefahren und mich deshalb natürlich durch die Materie Batterien gefressen. Jeder, den Du hier fragst, wird Dir sagen - NIE WIEDER SÄUREBATTS. Gut hier haben die Batterien natürlich einen anderen Einsatz zu leisten, aber auch bei Womos würde ich immer auf GEL-Akkus zurückgreifen. Was an Gel-Akkus anfällig sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn Du z. B. eine Säurebatt richtig schön leer machst, kannst Du Sie auf den Müll werfen - eine GEL verzeiht Dir dies eher. Bei den Ladegeräten solltest Du dich mal nach einem Zivan erkundigen, Die gibt es in Ebay oft recht günstig und Du kannst hier die Batterieart Säure/Gel/NC/etc. einstellen.

Gel-Akkus kannst Du auch mit höheren Ampérezahlen belasten als Blei-Säure. Wenn Du z. B. einen 230V Wandler an die Batt anschliesst, dann entnimmst Du gewaltigen Stom und das mögen die Blei-Säure nicht als Belastung für längere Zeit.

Ich selbst benutze als Zweitakku einen Gel-Akku und ein 100W Solarpanel mit Regler. Die Beleuchtungen im Autoinneren sind 12v Energiesparlampen. Hell wie eine 100W Birne bei gerade mal 11W Verbrauch. Eine normale Blei-Säure-Batt hat ca. 50 Vollzyklen Lebensdauer, dann ist sie platt, eine Gel hält 200 Zyklen - also ist Sie im Prinzip die billigere Variante.

Grüße aus der Auvergne

Manfred

Limeskiste

unregistriert

8

Freitag, 24. Oktober 2008, 11:56

Zitat

Original von kaiben

....

Limeskiste: Woran sehe ich denn, das das Ladegerät eher für Säure geeignet ist?

Grüße

Kai


Es gibt kein Calira die NUR für Gel ausgelegt sind :=-

Wenn du es genau wissen willst,
würd ich es dochmal beim Hersteller probieren www.calira.de ;-)

@Transi

Das stimmt so nicht.
Gel vertragen hohe A Leistung weniger als Bleisäure
Eine Gel tiefentladen kannst du wegwerfen.
Bei BleiSäure sofern nicht absolut leer gelutscht kannst du nochmal aufpeppeln
Auch wenn die zu 100% nichtmehr voll zu bekommen sind kann man sie wenigstens noch eine zeitlang nutzen

Vom Preis Leistungsunterscheid will ich mal garnicht schreiben :)
Gel rechnet sich in keinster weise, ist nurnoch sinvoll für Spezialanwendungen

Gruß

Limeskiste