Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Montag, 2. April 2012, 20:45

gut ist, wenn du deine vorstellungen konkretisiert..wie willst du sichern? und willst du es im forum diskutieren?
es sind reichlich beiträge hier eingestellt, deine indiv. lösung behälst du besser für dich.
in älteren beiträgen findest du grundlegendes, technische neuerungen wie dieses gerät (bewegungsmelder mit handy) gibt es seit geraumer zeit relativ
günstg (der gleiche anbieter hat noch andere geräte)..ich bevorzuge einfache lösungen (versteckte strom/spritsperren).
möglichkeiten rund ums handy (ortung/sicherung) sollte man aber vor dem ernstfall auf funktion geprüft haben.
wenns zu kompliziert wird, spielt die unlust es zu benutzen mit.

lg

.
Das ist eigentlich ganz gut...aber nutz auch nix wenn man sich nicht in Reichweite des wagenbefindet

22

Montag, 2. April 2012, 20:49

http://www.conrad.de/ce/de/product/75191…801043&ref=list


sowas wär gut....ist mit 30 V aber nicht so gut

23

Montag, 2. April 2012, 21:08

Da ist mir gerade etwas aufgefallen!
Ist Conrad = Völkner ??
Siehe dazu bei Völkner "Downloads zum Produkt- Anleitung" und wer als ©-Berechtigter steht!!!

Aber der Brüller ist 14,95€ bei Völkner & 16,95€ bei Conrad :-O

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 2. April 2012, 22:07

handyalarm

das fahrzeug mit dem handy zu sichern ist relativ einfach und nicht besonders teuer
.http://www.ebay.de/itm/Modul-Alarmanlage…=item3a50ea2495
der bietet auch getestete handys für 30 euro extra an
dazu den 12v bewegungsmelder von conrad oder den hier:
http://www.ebay.de/itm/GEV-12V-Bewegungs…tem1c11a26f5cer
ne prepaidkarte von discotel und jeder alarm kostet dich 8cnt.
einbau mit an-ausschalter usw nimmt zugegebenermassen ein paar stunden in anspruch aber
ich kann dann jederzeit mein auto telefonisch überwachen und selbst wenn ich den alarmanruf verpassen sollte lässt sich das versteckt eingebaute handy orten.
ich denke für 100 euro ist das ding ne anschaffung wert-mich lässt es jedenfalls gut schlafen.
im ausland kann man dann auch mal sein auto oben auf dem parkplatz stehen lassen ohne alle halbe stunde nachzuschauen ob die bösen stranddiebe zugeschlagen haben....
ich bin seit über einem jahr sehr zu frieden und hatte nie einen fehlalarm aber es kann jeder machen was er will.....
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

25

Montag, 2. April 2012, 22:20

hast du den bewegungsmelder mit dem handyalarm verbunden?

Sparkassenmobilist

unregistriert

26

Montag, 2. April 2012, 23:01

Hallo

Ich hab weniger Angst das jemand das jemand versucht mein Auto zu stehlen...

Was mir Angst macht sind die vielen schnellen Aufbrüche und ausräumen.. in Verbindung mit dem Wandalismus... Ich habe im Wagen einen Bewegungsmelder... der im Ernstfall eine Sirene ansteuert... die ist so laut das jeder freiwillig wegläuft.... und die nervt so doll das selbst die Nachbarn in 2 Km hören das irgenwas nicht stimmt... Die ist noch vom Vorbesitzer, keine Ahnung was das mal ursprünglich war...
Klingt aber wie eine Feuerwehrsirene..
Nicht Tatütata... ich meine so eine die man dreht und die immer lauter und schriller wird... nur halt elektrisch
Ich hab die mal getestet, nach 10 sec. war es nicht mehr auszuhalten... aber nach 1 min hat sie erst ihre Max-Drehzahl erreicht ;-) ...

Ok.. die Tür oder ein Fenster sind dahin... aber der Rest sollte wohl meins bleiben

Peter

27

Dienstag, 3. April 2012, 06:37

http://www.conrad.de/ce/de/product/75191…801043&ref=list


sowas wär gut....ist mit 30 V aber nicht so gut

Wieso, hast Du etwa mehr Volt in Deinem Düdo?

Damit kannst Du alles bis maximal 30 Volt schalten.

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 3. April 2012, 12:46

hast du den bewegungsmelder mit dem handyalarm verbunden?

der bewegungsmelder ist mit 12v versorgt und gibt ein signal an das handymodul
dieses steuert das handy an und das wiederum ruft die einprogrammierte nr an.
ma kann mehrere nr programmieren welche nacheinander angerufen werden können.
ich kann auch zurückrufen und höre alles was im auto abgeht eben so als würde dort ein handy rumliegen und es besteht eine verbindung.
funktioniert natürlich nicht in funklöchern-die gibts aber immer seltener.
die alten siemenshandys haben auch den vorteil das man eine externe antenne anschließen könnte-das halte ich aber hier in ffm für unnötig
ich hab den ganzen salat gut versteckt und probiere regelmäßig die funktion-bisher ohne beanstandung
das modul kann auch so programmiert werden das es bei rückruf einen alarm auslöst-sprich einen verbraucher über ein relais schaltet
die würden sich wundern wenn auf einmal das radio angeht....
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

29

Dienstag, 3. April 2012, 14:49

Die Nummern mit den Handydingern sind längst überholt,

für 99 Euro gibts einen Tracker, da kann man alles mögliche anschließen.

Bei Deinem Rolltor würde ich einfach einen Schließkontakt anbauen und den an den Tracker, da bekommst Du dann ebenfalls eine Nachricht und kannst im Falle einens Diebstahls vom Düdo gleich sehen, wo Er sich grad befindet.
Dazu kannst Du dann z.Bsp. per SMS eine Hupe anstellen, oder die Spritzufuhr unterbrechen u.s.w.

Ich habe so ein Dingen drin und sollte Jemand bei meinem Düdo irgendeine Tür, Luke oder Fenster öffnen, bekomme ich eine Alarm-SMS.
Sollte mir die Kiste gestohlen werden, kann ich den Sheriffs gleich sagen, wo Er steht oder in welche Richtung Er fährt.

30

Dienstag, 3. April 2012, 23:31

Die Nummern mit den Handydingern sind längst überholt,

für 99 Euro gibts einen Tracker, da kann man alles mögliche anschließen.

Bei Deinem Rolltor würde ich einfach einen Schließkontakt anbauen und den an den Tracker, da bekommst Du dann ebenfalls eine Nachricht und kannst im Falle einens Diebstahls vom Düdo gleich sehen, wo Er sich grad befindet.
Dazu kannst Du dann z.Bsp. per SMS eine Hupe anstellen, oder die Spritzufuhr unterbrechen u.s.w.

Ich habe so ein Dingen drin und sollte Jemand bei meinem Düdo irgendeine Tür, Luke oder Fenster öffnen, bekomme ich eine Alarm-SMS.
Sollte mir die Kiste gestohlen werden, kann ich den Sheriffs gleich sagen, wo Er steht oder in welche Richtung Er fährt.
hast du da ne seite im netzt wo ich mich da schlau machen kann ?

Wohnort: Göttingen

Beruf: Kaufmann

Fahrzeug: Ford Scorpio , MUSSO, VW LT Tabbert Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 4. April 2012, 01:01

gugst du hier

GPS Tracker TK 102-2 V7 nur ein Beispiel , auch noch TK 5000 gib es bei google ein

mfg claus

32

Mittwoch, 4. April 2012, 07:05

Moin,

ich habe das Gerät und auch dort gekauft, der Service von der Firma ist ebenfalls sehr gut.

Du bekommst die Koordinaten ebenfalls als SMS und wenn Du ein Smartphone hast, kannst Du Dir auch direkt einen Link zu Googlemaps senden lassen.

the cat

unregistriert

33

Mittwoch, 4. April 2012, 12:06

Wollt Ihr in Krieg ziehen?
< Das Magnetventil hab ich mir überlegt gegen etwaige entführungen..allerdings müsste noch nbe verzögerung rein-
die karre soll erst ausserhalb der schussweite stehen bleiben......

< bevorzugter aufbruchort war immer sie abgewandte seite- also meistens rechts- da hab ich innen nen riegel.

< der beste EINbruchschutz ist: ABstellen auf bezahlplätzen sofern es welche gibt-
bisher wurden meine reisebusse immer da aufgebrochen, wo das parkieren nix kostete.

bisher immer beste erfahrungen-

was ich in entlegenen gegenden praktiziere: ich mach mich bekannt im nächsten zelt oder haus...
dann passen die meistens mit auf, oder raten mir einen andeen platz zu suchen

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 4. April 2012, 12:14

Moin,

ich habe das Gerät und auch dort gekauft, der Service von der Firma ist ebenfalls sehr gut.

Du bekommst die Koordinaten ebenfalls als SMS und wenn Du ein Smartphone hast, kannst Du Dir auch direkt einen Link zu Googlemaps senden lassen.





dein modul ist aber nur ein geofence! erst wenn sich der zossen bewegt wird alarm ausgelöst.

einen einbruch meldet das gerät nicht-ausser es wird geklaut....oder?

die frage hast du ja schon oben beantwortet

wer lesen kann ist klar im vorteil....

mein überholtes gsm modul kann ich über handyortung auch anpeilen-geht in städten auf 100m genau
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tomtom« (4. April 2012, 12:30)


35

Mittwoch, 4. April 2012, 12:58

Mein Gerät ist ein Tracker,
mit welchem ich auch Geofence einstellen kann.

Der Zosse braucht sich überhaupt nicht zu bewegen um Alarm auszulösen, es muß lediglich ein Kontakt geschlossen werden,
einfach mal genau lesen, was das Gerät alles kann, dann sind Deine Fragen komplett beantwortet. ;-)

Nur bevor ich mir so ein Handygerödel irgendwo ins Auto lege für 60 oder noch mehr Euro und muß mir dazu noch evtl. ein passendes
Handy kaufen, dann lege ich die Euronen drauf und kaufe eben was womit ich viel mehr machen kann, ein wenig technisches
Verständnis natürlich vorausgesetzt.

Ein reiner GSM Alarm ist nur in der Stadt sinnvoll, denn auf dem Land können da schon mal einige Kilometer zwischen liegen.

regentrude

unregistriert

36

Mittwoch, 4. April 2012, 19:55

moin

wir hatten hier auch schon mal einen elektrischen weidezaun als diebstahlsschutz.. :-O
find ich nur grad nich..

ansonsten hilft understatement aussen gegen vandalismus..

und wer auf tracker und co verzichten will, und wem versteckte natoknochen zu installationsaufwendig sind, der nimmt vielleicht sowas.... rädchen abschrauben und das wars denne..

gutes gelingen
magda

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 6. April 2012, 01:52

den am besten gleich mitbestellen und ins handschuhfach legen, falls der autodieb seinen aus versehen vergessen hat: http://www.thejammerworld.de/gps-jammer :-)

gibts auch als handyjammer.

oder gibts auch einen jammer um jammer zu jammern?

;-)

wieviele autodiebstähle wurden denn bisher mit einem tracker/handy verhindert?

http://www.onetarif.de/aktuelle-nachrich…toersender.html

amimoto

unregistriert

38

Freitag, 6. April 2012, 12:44

Hallo

Ich hab weniger Angst das jemand das jemand versucht mein Auto zu stehlen...

Was mir Angst macht sind die vielen schnellen Aufbrüche und ausräumen.. in Verbindung mit dem Wandalismus... Ich habe im Wagen einen Bewegungsmelder... der im Ernstfall eine Sirene ansteuert... die ist so laut das jeder freiwillig wegläuft.... und die nervt so doll das selbst die Nachbarn in 2 Km hören das irgenwas nicht stimmt... Die ist noch vom Vorbesitzer, keine Ahnung was das mal ursprünglich war...
Klingt aber wie eine Feuerwehrsirene..
Nicht Tatütata... ich meine so eine die man dreht und die immer lauter und schriller wird... nur halt elektrisch
Ich hab die mal getestet, nach 10 sec. war es nicht mehr auszuhalten... aber nach 1 min hat sie erst ihre Max-Drehzahl erreicht ;-) ...

Ok.. die Tür oder ein Fenster sind dahin... aber der Rest sollte wohl meins bleiben

Peter
Ich hab weniger Angst das jemand das jemand versucht mein Auto zu stehlen...

Was mir Angst macht sind die vielen schnellen Aufbrüche und ausräumen..
Moin.
Also ich schließe mich hier an! Der Diebstahl von so einem langsamen und auffälligen Fahrzeug kommt wohl nur in der Großstadt in Frage!?
Auf Reisen sind es auch meiner Meinung nach in erster Linie die schnellen Aufbrüche, Geld und Papiere weg und so. Und da ist die Alarmanlage auch kein wirklicher Schutz. Was man erreicht ist allenfalls, daß die das etwas eiliger haben.
Ich habe es selbst in Portugal erlebt: Voller Parkplatz, Hund auf dem Beifahrersitz, schnell rein und Handy, Laptop mit raus. Zum Glück wurden die erwischt, was sehr selten vorkommt. Portugal ist da auch ein heißes Pflaster. Rastplätze in Frankreich wäre noch ne Steigerung...
Also ich mache mir zusätzliche Schlösser und Riegel an alle Türen. Und verstecke die wichtigsten Sachen so gut und verteilt wie es geht im Wagen. Das kostet Zeit...
Ach ja: Unter Surfern beliebt ist das Verstecken des Schlüssels am Wagen (90% Tankklappe oder rechtes Vorderrad), das ist nicht sooo schlau... :=( :=(

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 7. April 2012, 00:34

...linkes Hinterrad? ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Electricus

unregistriert

40

Sonntag, 8. April 2012, 14:56

Wieviel Aufwand ist es eigentlich, die original Autoschlösser gegen normale Zylinerschlösser zu ersetzen, die eigentlich für normale Haustüren gedacht sind?
Wäre vielleicht ne gute Idee.

Und bis auf die Fahrertür könnte man ja auch alle Türen mit Riegeln bzw "Vorhängeketten" sichern.

Klar, zur Not schlagen die Diebe einfach ein Fenster ein, aber Autoschlösser sind ja sowas von leicht zu knacken.

Das habe ich als Laie schon bei 2 Autos geschafft, als ich meinen Schlüssel versehentlich im Fahrzeug eingeschlossen habe.


Gegen das wegfahren, würde es was bringen, einfach eine mechanische Wegfahrsperre einzusetzen, und z.B. das Lenkgestänge mit einem Fahrrad Bügelschloss zu sichern?