Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Grenzländer

unregistriert

1

Dienstag, 28. Oktober 2008, 18:22

Wer kennt ein´s oder beide Werkzeuge und kann mir sagen ob ich damit Stahlrohre mit 1,5mm Materialstärke cutten kann? Der Preisunterschied ist momentan nur ca. 50,-€ und gelobt werden beide im Netz. Doch halten die Dinger auch den "harten" Busfreak-alltag aus?

Wer hat infos aus 1. Hand

gruß Andre

PS: Ja, ich habe eine Flex und nein, ich komme damit nicht in die Ecken, oder es gibt danach keine Ecke mehr... 8-(

Wohnort: Heeslingen

Fahrzeug: 1/4 fertigen 613

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Oktober 2008, 20:42

Moin Andre,

ich weiß ja nicht was du zerschneiden willst aber in die kleinsten Ecken beim Dach bin ich mit ner elektrischen Schwert- oder Tigersäge gekommen. Gibts verschieden lange Blätter für und kannst auch 10 mm dicke Platten mit schneiden.

Kannst dir von mir leihen, musst nur vorbeikommen :-O

Oder ist eins von den beiden oben genannten etwa sowas
(?)
Signatur von »rw« Grüße Rainer :-)

Tauchteddy

unregistriert

3

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 07:40

So ein Fein-Teil wäre was für meines Vaters Sohn, da lecke ich mir schon lange alle zehn Finger nach. Bei dem geringen Preisunterschied - gleiche Ausstattung vorausgesetzt - würde ich das Original nehmen. Erfahrungen habe ich mit keinem der Geräte, aber Fein ist bekannt für gutes, ausgereiftes Werkzeug. Bei uns hier kann man die Dinger in fast jedem Baumarkt ausprobieren, kannst du nicht ein Stück dieses Rohrs als Muster mitnehmen und versuchen, es zu trennen?

Grenzländer

unregistriert

4

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 10:54

@rw: Danke für das Angebot, aber ich glaube kaufen ist billiger als hin und her fahren...
In Teilbereichen ist Rohrrahmen unter der Dachhaut / den Außenwänden weggegammelt. Auf dem Rohrrahmen liegt aber direkt das Blech auf, Gedämmt ist dann zwischen den Rohren, quasi als "Gefach". Also will ich von innen (die Verkleidung ist eh ab) die gammeligen Rohrstücke (20x20mm) raustrennen, ohne das Außenblech zu beschädigen. Anschließend schweiße ich wieder neu Rohre ein. Ich rede hier von ca. 80cm lfm Rohr, also nicht viel.

Bei Max Bahr habe ich den Bosch gestern für 80,-€ gesehen, das ist billiger als alle Onlineangebote. Ich werde das Ding morgen ausprobieren und melde mich dann mal...

Übrigens: Anders als im Netz geschrieben sind die Werkzeuge kompatibel...

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 11:19

...eigentlich müßte es doch in den technischen Daten stehen, welche Materialstärke die Teile durchschneiden können? - Das sollte sich mit einem Anruf, oder durch Recherche im Netz sicherlich klären lassen.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Martin O307

unregistriert

6

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 13:12

Mehrere Werkzeugfahrleute und erfahrene Handwerker haben mir bestätigt, dass man sich mit dem Bosch-Gerät allenfalls in der Nase herumbohren kann. Der Fein Multimaster ist das einzig wahre Werkzeug. Lieber etwas länger sparen, dafür ist dann Ruhe.

peterhach

unregistriert

7

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:19

Hallo,
ist ja lustig habe gerade mit einem Kumpel den fein gekauft.
220€ in Kiste, Schnellspanner und einiges an Zubehör.
Mit Sicherheit besser als Bosch.
Fein baut die jetzt seit 25 Jahren.

Wenn ich morgen zeit habe sag ich mal ob der was kann.
Treppe restaurieren, erst mal keine Rohre.

Das Zubehör ist halt sau teuer nicht die Maschine.

gute Nacht

ph

peterhach

unregistriert

8

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:23

äh und das Ding heißt Fein Multi Master.
oder?

Limeskiste

unregistriert

9

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:04

Zitat

Original von Martin O302
Mehrere Werkzeugfahrleute und erfahrene Handwerker haben mir bestätigt, dass man sich mit dem Bosch-Gerät allenfalls in der Nase herumbohren kann. Der Fein Multimaster ist das einzig wahre Werkzeug. Lieber etwas länger sparen, dafür ist dann Ruhe.


Gut dann kann ich dir meine FEIN MultiMaster ja mitschicken
Möchte 150 EUR dafür haben mit Koffer und reichlich Zubehör

Habe beide Maschinen, die Bosch wie auch die FEIN
Die FEIN ist etwas kräftiger und es gibt NOCH etwas mehr Zubehör als bei der Bosch
, das wars dann aber auch
Die Sägeblattaufnahme ist einfach nur ein Fehlkonstruktion
weil nur Kraftschlüssig, es lockert sich immerwieder :(
Die Lautstärke der FEIN ist einfach nur unakzeptabel Laut, nicht zum aushalten,
selbst mit Gehörschutz zu laut :-(

Der Sägewinkel ist bei der Bosch besser.
Die Bosch ist sogar ohne Gehörschutz zu ertragen
Die Leistung der Bosch ist mit 180W völlig ausreichend
Plastikgehäuse haben beide
Qualitätsunterschied kein Sichtbarer
Zubehör bei Bosch günstiger

Es gibt kein wirklichen Grund für eine FEIN mehr zu bezahlen

Gruß

Limeskiste

Grenzländer

unregistriert

10

Freitag, 31. Oktober 2008, 11:09

Erstmal vielen Dank für eure Berichte, meine ersten Erfahrungen konnte ich auch schon sammeln:

1. Quadrahtrohr 20x20x1-2mm: Mit etwas Geduld geht das, könnte aber schneller sein. Im Bereich von Schweißnähten /-raupen geht Stahl überhaut nicht, da ist das Material ja auch viel dicker und durch die Gefügeumwandlung auch härter. Im Bereich einer Schweißnaht habe ich auch einen Sägezacken verloren (Bi-Metallblatt). Aber das gute ist, das ich das Sägeblatt nur ein stück weiter drehen muss und weiter geht es.

2. Rostplacken, lassen sich wunderbar entfernen, wenn man das Sägeblatt wie ein Schruppscheibe benutzt. Die Schleifpads sind nur fürs finish, da sie sich schnell zusetzen.

3. Das Beste: Kein Funkenflug und Staub fällt senkrecht zu Boden. Man kann auf 1/2mm genau das Rohr ab flexen, ohne das Blech direkt dahinter zu beschädigen. Silikon und ähnliches lässt sich super trennen und von Oberflächen abschruppen.

werde mir jetzt noch so ein schmales Sägeblatt zulegen, mal sehen wie es weiter geht....

Limeskiste

unregistriert

11

Samstag, 1. November 2008, 09:54

Für Eisenrohre sägen würd ich das Metallsägeblatt nehmen :)
Das Bi-Metall ist nur für Nichteisenmetalle und Kunststoffe
Mit Metallsägeblatt geht auch 6mm dickes Metall problemlos

Das wird teuer auf dauer ständig neue Sägeblätter zu kaufen ;-)

Schleifen geht auch gut wenn man das richtige Schleifpapier
mit richtiger Körnung nimmt

Gruß

Limeskiste

Grenzländer

unregistriert

12

Samstag, 1. November 2008, 19:27

@Limeskiste: wie, es gibt für die PMF richtige Metallsägeblätter? Bisher habe ich immer nur BIM´s gefunden, 20mm-, 10mm-, oder Segmentblatt. Hast du da für mich einen Link, oder ne Bestellnummer?

Meine BIM´s sind inzwischen blank und langlebiger Ersatz muss her...

Ach ja, ich muss mich korrigieren, die Boschblätter passen auf Fein drauf, umgekehrt jedoch nicht, wegen der Verzahnung, die auch schon Limeskiste angesprochen hat.

Limeskiste

unregistriert

13

Samstag, 1. November 2008, 22:35

Zitat

Original von Grenzländer
@Limeskiste: wie, es gibt für die PMF richtige Metallsägeblätter? Bisher habe ich immer nur BIM´s gefunden, 20mm-, 10mm-, oder Segmentblatt. Hast du da für mich einen Link, oder ne Bestellnummer?

Meine BIM´s sind inzwischen blank und langlebiger Ersatz muss her...


Bei Bosch

Zitat


Ach ja, ich muss mich korrigieren, die Boschblätter passen auf Fein drauf, umgekehrt jedoch nicht, wegen der Verzahnung, die auch schon Limeskiste angesprochen hat.

Umgekehrt macht doch keiner :)
Die FEIN Sägeblätter kosten bis zum 3 fachen der Bosch :-O

Gruß

Limeskiste